Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  14
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2010, 13:46   #1
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hallo ihr Lieben,

nach etlichen Internetrecherchen, die leider nicht wirklich hilfreich waren, bin ich auf das Forum hier gestoßen und habe ich mich nun doch dazu entschlossen, mich hier zu registrieren, um um Rat zu fragen.

Ich bin alleinerziehend und lebe mit meiner Tochter (8) in Frankfurt. Am Montag abend haben wir von der Polizei erfahren, dass mein Exmann/Michelles Vater tödlich verunglückt ist. Trotz der großen Trauer bleibt es leider nicht aus, mich um alle weiteren rechtlichen Dinge zu kümmern.

Da mein Exmann (wohnhaft bei Kassel) sehr überschuldet war (Privatinsolvenz) und auch keinen Unterhalt an die 2 leiblichen Kinder zahlte, hat er auch nicht für einen Todesfall vorgesorgt. Seine leibliche Mutter ist finanziell auch sehr schlecht gestellt, so dass ich nun erfahren habe, dass man anstreben will, dass die anfallenden Kosten vom Sozialamt übernommen werden sollen. Soweit ich weiß, hat nun die leibliche Mutter das Schreiben für den Bestatter unterschrieben, so dass dieser nun beginnen wird und auch die Urnen-Überführung nach Frankfurt veranlasst. Weitere Klärung wie und wann das mit dem Sozialantrag erfolgt, steht soweit ich weiß noch aus.

Wie ich nun herausbekommen habe, scheint es Gesetze zu geben, die besagen, dass die engsten Verwandten (leibliche Mutter und die beiden Kinder 8/14) die Kostenpflicht und auch Bestattungspflicht haben.

Ich bin mir sicher, dass alle binnen der 6 Wochenpflicht das Erbe ausschlagen werden. Nun allerdings hat mir die damalige Pflegemutter gesagt, dass man sicher versuchen wird, das Geld für die Bestattung bei den minderjährigen Kindern zu holen und dem Sozialamt nachweisen muss, dass das Kind kein Vermögen hat um die Bestattung zu tragen. Michelle hat allerdings von den beiden Omas sowie Patentante ein Sparbuch, auf denen insgesamt jeweils bissl was drauf sind sowie eine nach Geburt abgeschlossenen Vertrag (Ausbildungssicherung, die bis zum 18. Lebensjahr fest läuft, somit wir auch gar kein Geld abbuchen können).

Für mich ist in erster Linie wichtig zu wissen, ob es tatsächlich möglich ist, dass unsere 8jährige Tochter die Kosten tragen muss? Hat jemand einen Ratschlag oder generelle Infos für mich, bin wirklich grade am verzweifeln :-( Kann es auch sein, dass man von mir Vermögensaufstellungen verlangt ? Wir haben seit 2005 getrennt gelebt und unsere Scheidung war im Jahre 2008

Ich danke euch vielmals,
liebe Grüße
4jan79
4jan79 ist offline  
Alt 01.02.2010, 13:56   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Bestattungspflicht ? Wikipedia

Zitat:
Bestattungspflichtig sind nach den Bestattungsgesetzen der Bundesländer:
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 01.02.2010, 14:02   #3
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hallo

zu den engsten Verwandten gehören zuerst Vater, Mutter, Bruder, Schwester usw, die werden als erstes herangezogen.

Minderjährige Kinder werden nicht herangezogen, da sie nicht Erwachsen sind bzw. in dem Alter auch kein eigenes Einkommen haben (das auch erst ab Pfändungsgrenze gilt).

Ich glaube kaum, das die Deinen Kinder irgendwelche Forderungen stellen.
 
Alt 01.02.2010, 14:36   #4
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Vielen lieben Dank schonmal für eure Rückmeldungen, habe allerdings auch schon das hessische Friedhofs- und Bestattungsgesetz (FBG) durchgelesen, wo es in § 13 lautet:
Sorgepflichtige Personen

(2) Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der Ehegatte oder der Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz vom 16. Februar 2001 (BGBl. I S. 266), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Februar 2007 (BGBl. I S. 122), sowie Kinder, Eltern, Großeltern, Enkel und Geschwister, Adoptiveltern und -kinder.

Nun ist dort die Rede von Kindern und nicht "minderjährigen Kindern", ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, oder gibt es eine gesetzesregelung, die besagt, dass minderjährige Kinder außen vor sind ? Weiß das jemand?

Auf was muss ich denn achten, auch das Sozialgesetz oder das Friedhofsgesetz? Denke mal eher das Sozialgesetz oder?

LG nicole
4jan79 ist offline  
Alt 01.02.2010, 14:45   #5
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von 4jan79 Beitrag anzeigen
Vielen lieben Dank schonmal für eure Rückmeldungen, habe allerdings auch schon das hessische Friedhofs- und Bestattungsgesetz (FBG) durchgelesen, wo es in § 13 lautet:
Sorgepflichtige Personen

(2) Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der Ehegatte oder der Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz vom 16. Februar 2001 (BGBl. I S. 266), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Februar 2007 (BGBl. I S. 122), sowie Kinder, Eltern, Großeltern, Enkel und Geschwister, Adoptiveltern und -kinder.

Nun ist dort die Rede von Kindern und nicht "minderjährigen Kindern", ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, oder gibt es eine gesetzesregelung, die besagt, dass minderjährige Kinder außen vor sind ? Weiß das jemand?

Auf was muss ich denn achten, auch das Sozialgesetz oder das Friedhofsgesetz? Denke mal eher das Sozialgesetz oder?

LG nicole
nimm Abs 4.

nur weil nichts über minderjährige Kinder drin steht, muss das nicht heißen, das die bezahlen müssen, von was auch?



Ansonsten erstmal warten, ob überhaupt irgendetwas kommt. Sich jetzt schon irre zu machen wäre falsch.
 
Alt 01.02.2010, 15:57   #6
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 31.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hallo 4jan79,

in Niedersachsen steht in der Reihenfolge einfach nur Kinder.
Hat meinen Sohn auch getroffen. Sein leiblicher Vater ist im Oktober verstorben und man ist an mein Kind herangetreten. Ich habe daraufhin auch hier im Forum einen Thread eröffnet. Siehe hier:http://www.elo-forum.org/grundsicher...ngskosten.html

Bevor ich es vergesse und unhöflich erscheine.
Mein tiefempfundenes Beleid für Euren Verlust.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline  
Alt 01.02.2010, 18:16   #7
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von farger4711 Beitrag anzeigen
Hallo 4jan79,

in Niedersachsen steht in der Reihenfolge einfach nur Kinder.
Hat meinen Sohn auch getroffen. Sein leiblicher Vater ist im Oktober verstorben und man ist an mein Kind herangetreten. Ich habe daraufhin auch hier im Forum einen Thread eröffnet. Siehe hier:http://www.elo-forum.org/grundsicher...ngskosten.html

Bevor ich es vergesse und unhöflich erscheine.
Mein tiefempfundenes Beleid für Euren Verlust.
----------------
Vielen lieben Dank für Deine Zeilen, und von mir natürlich auch noch mein tiefes Beileid. Habe Deinen Thread gelesen und würde natürlich gerne wissen, wie die Angelegenheit ausgegangen ist. Das Sozialamt hat euch dann angeschrieben und das Vermögen Deines Sohnes angefragt ? Gibt es denn eine Vermögensgrenze, wo aussagt, ab wann sie auf das Vermögen zugreifen können ? Wie gesagt, wir haben ja die 3 Sparbücher und diesen Ausbildungsvorsorgevertrag, der ja festgelegt ist. Hattest Du da was in Erfahrung bringen können?

Finde es ja schon tragisch genug, diese Situation überhaupt gefühlstechnisch zu bewältigen und wenn man dann sieht, wie der Staat hervorgeht, fehlen einem echt die Worte!

Würde mich freuen, wieder von Dir zu lesen,
viele Grüße und nochmals lieben Dank
Nicole
4jan79 ist offline  
Alt 01.02.2010, 18:42   #8
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 31.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Das Sozialamt wollte, nachdem ich die Schulbescheinigung hingeschickt habe, nur die Einkommensnachweise meines Mannes und mir. Von eventuellem Vermögen meines Sohnes war nie die Rede.

Ich würde an Deiner Stelle garnicht erwähnen, dass für Dein Kind irgendetwas angelegt wurde für die Zukunft. Wenn natürlich genau gefragt wird, müßtest Du halt abwägen.

Ich habe mit Unserem Nachbarn ( der Anwalt) gesprochen. Er sagte wir sollten die Einkommensnachweise mal hinschicken. Wenn dann immer noch keine Ruhe einkehrt und das Sozialamt trotzdem meint, mein Mann und ich müßten, statt meines Sohnes, die Rechnungen begleichen, dann würde er eingreifen.

Was soll ich sagen, ich habe die Nachweise hingeschickt, mit dem Hinweis auf die Worte meines Nachbarn und Ruhe ist.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und auf dass ihr bald zur Ruhe kommen könnt.


__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline  
Alt 01.02.2010, 18:52   #9
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von farger4711 Beitrag anzeigen
Das Sozialamt wollte, nachdem ich die Schulbescheinigung hingeschickt habe, nur die Einkommensnachweise meines Mannes und mir. Von eventuellem Vermögen meines Sohnes war nie die Rede.

Ich würde an Deiner Stelle garnicht erwähnen, dass für Dein Kind irgendetwas angelegt wurde für die Zukunft. Wenn natürlich genau gefragt wird, müßtest Du halt abwägen.

Ich habe mit Unserem Nachbarn ( der Anwalt) gesprochen. Er sagte wir sollten die Einkommensnachweise mal hinschicken. Wenn dann immer noch keine Ruhe einkehrt und das Sozialamt trotzdem meint, mein Mann und ich müßten, statt meines Sohnes, die Rechnungen begleichen, dann würde er eingreifen.

Was soll ich sagen, ich habe die Nachweise hingeschickt, mit dem Hinweis auf die Worte meines Nachbarn und Ruhe ist.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und auf dass ihr bald zur Ruhe kommen könnt.


Vielen lieben Dank Martina, denke mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als zu warten, bis der erste Brief eintrudelt. Hoffe nun erstmal, dass er würdevoll beerdigt wird und der Bestatter nun endlich mal vorankommt. Soweit ich weiß hat ja die Mutter erstmal dieses Schreiben unterzeichnet, sonst hätte er nicht anfangen können. Und bis die Beerdigung um ist, dauert es sicherlich noch 1-2 Wochen. Bin froh wenn das alles überstanden ist und dann werde ich abwarten was kommt. Ist halt zur Zeit alles etwas viel für mich, aber wie heißt es so schön, nach jedem Tief kommt auch wieder ein hoch lassen wir uns mal überraschen.

Ich danke Dir aber vielmals für Deine Zeit und Deine Zeilen,
Liebe Grüße Nicole
4jan79 ist offline  
Alt 01.02.2010, 19:01   #10
holly8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2009
Ort: Fahrer übt ;-)
Beiträge: 465
holly8
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Mein Beileid und vergiss nicht, Halbwaisenrente zu beantragen. Das ist der Ausgleich für fehlende Unterhaltszahlungen, die du nie bekommen hast wie du schreibst.
holly8 ist offline  
Alt 01.02.2010, 19:20   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von 4jan79 Beitrag anzeigen
Vielen lieben Dank Martina, denke mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als zu warten, bis der erste Brief eintrudelt. Hoffe nun erstmal, dass er würdevoll beerdigt wird und der Bestatter nun endlich mal vorankommt. Soweit ich weiß hat ja die Mutter erstmal dieses Schreiben unterzeichnet, sonst hätte er nicht anfangen können. Und bis die Beerdigung um ist, dauert es sicherlich noch 1-2 Wochen. Bin froh wenn das alles überstanden ist und dann werde ich abwarten was kommt. Ist halt zur Zeit alles etwas viel für mich, aber wie heißt es so schön, nach jedem Tief kommt auch wieder ein hoch lassen wir uns mal überraschen.

Ich danke Dir aber vielmals für Deine Zeit und Deine Zeilen,
Liebe Grüße Nicole
Wer unterschrieben hat muss auch bezahlen, wenn die Mutter das getan hat muss sie auch für die Rechnung aufkommen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 01.02.2010, 22:41   #12
Renni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hallo

traurige Geschichte, mein Beileid!

Aus Erfahrung kann ich Dir nur Raten, das Erbe direkt auszuschlagen auch für deine Kinder, somit entfällt auch die Pflicht zur Übernahme der Kosten für Bestattung etc. Ebenso musst Du Dich nciht um die Auflösung der Wohnung etc. kümmern und darfst dies auch nicht.

Bei einem hochverschuldeten Verstorbenen ist dies der sinnvollste Weg und erspart viel Ärger, den man in solch einer Zeit sowieso nicht gebrauchen kann.

Am besten direkt zum Gericht gehen und ausschlagen.

Wie gesagt Du musst das als gesetzlicher Vertrer auch für deine minderjährigen Kinder machen, dann ist der Fall erledigt.
 
Alt 01.02.2010, 22:43   #13
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Erbe und Bestattungspflicht haben überhaupt nichts miteinander zu tun

siehe den Wikipedia-Link
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 01.02.2010, 23:15   #14
Renni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hier geht es um minderjährige Kinder die nicht Unterhaltpflichtig sind gegenüber dem Verstorbenen. Zudem sind die Kinde rnoch gar nicht Geschäftsfähig und die Kosten bleiben zunächst an dem hängen, der das Beerdigungsinstitut beauftragt hat.


Wenn Du das Bestattungsinstitut beauftragt hast, haftest Du diesem gegenüber mit der Summe der Bestattungskosten. Allerdings hast Du die Möglichkeit von den Erben diese Kosten gem. § 1968 BGB erstattet zu bekommen.

Gem. § 74 SGB XII werden demjenigen, der verpflichtet ist, die Kosten der Bestattung zu übernehmen, ihm dies aber nicht zuzumuten ist, diese erstattet. Verpflichtete im Sinne dieser Vorschrift sind:

1. Erben (§ 1968 BGB) wenn Du ausschlägst bist Du kein Erbe mehr
2. beim Tod der Mutter eines nichtehelichen Kindes in Folge Schwangerschaft oder Entbindung dessen Vater (§ 1615)
3. der Unterhaltspflichtige (§ 1615 Abs. 2 BGB) minderjährige Kinder sind nicht Unterhaltspflichtig
4. Geschwister (§ 2 Abs. 1 der ordnungsbehördlichen Verordnung über das Leichenwesen)
5. die örtlichen Ordnungsbehörden bei unbekannten Verstorbenen bzw. bei bekannten Verstorbenen ohne Angehörige
6. der Fiskus als Erbe, wenn kein anderer Erbe vorhanden ist (§§ 1936, 1937 BGB) wenn alle ausschlagen ......

Da Du das Erbe ausgeschlagen möchtest, bist Du nicht Erbe. Inwieweit Du Unterhaltsverpflichtet gewesen bist, kann von hier nicht eingeschätzt werden. Deine Kinder sind es auf keinen Fall , da minderjährig

Gem. eines Beschlusses des Oberverwaltungsgericht Niedersachsen Az.: 8 ME 76/03 vom 19.05.2003 müssen Kinder, auch wenn Sie selbst keine Erben sind, die Kosten für eine Bestattung (vorerst) übernehmen. Kommen die Kinder ihrer Pflicht nicht nach, so sind die jeweiligen Ordnungsbehörden verpflichtet, die Bestattung zu übernehmen. Die für die Bestattung aufgewendeten Kosten kann die Behörde als Aufwendungsersatz von den Kindern verlangen.
Dies gilt jedoch nur dann, wenn Sie in der Lage sind, die Kosten zu übernehmen. (ie soll das bitte bei minderjährigen gehen )
 
Alt 02.02.2010, 10:18   #15
Renni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Erbe und Bestattungspflicht sind zwei paar Stiefel, auch wenn du ein Erbe ausschlägst, kommst du als naher Angehöriger nicht um die Bestattungspflicht herum. Sofern hat Arania Recht. Die Frage ist, inwiefern das auch für minderjährige Kinder gilt, und wenn, dann gibt es auch hier Freibeträge.
eben dies gilt nur für die oben aufgeführten und da fallen die kinde rnicht rein, da sie minderjährig und somit sogar geschäftsunfähig sind. ebenso sind die kinde rnicht unterhaltspflichtig gewesen ihrem vater gegenüber, da liegt der knackpunkt.

hatten gleiches im freundeskreis und das erbe muss ausgeschlagen werden, denn ansonsten würden die bestattungskosten in die erbmasse falle und somit hinge man dran, egal ob minderjährig oder nicht. im zweifel einfach beratungsschein holen im namen der kinde rund einen fachanwalt aufsuchen , kostet nen 10 er und alles wird gut
 
Alt 02.02.2010, 11:44   #16
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Hallo ihr Lieben,

vielen vielen Dank für all Eure Rückmeldungen ! Merke, dass das Thema wirklich sehr komplex ist und es tausende von Paragraphen gibt, die man wohl zu beachten hat. Bisher wurde ich ja noch nicht angeschrieben und denke auch dass das sicherlich noch einige Tage dauern wird. Wie ich erfahren habe, ist er noch nichtmal mehr im Bestattungsinstitut !!!! Mach mich wahnsinnig zu wissen, dass er wegen diesem ganzen Amts-Heckmeck seit Tagen "aufbewahrt wird" :-((( Aber so wie es auchschaut beginnt der Bestatter heute mit der eigentlichen Arbeit, zumindest wollte er ihn heute ins Bestattungsinstitut holen. Laut seiner Aussage, liegt der Fall wohl jetzt dem Zuständigen vom Amt vor. Gehe also davon aus, dass ich die nächsten Tage mehr erfahren werde, oder aber erst, wenn die Beerdigung vorbei ist.

Weiß denn jemand, wie die Ämter das dann mit seiner Wohung handhaben? Weiß dass seine andere Tochter aus erster Ehe einige persönliche Sachen noch dort hat, die sie gerne haben möchte. Auch weiß ich, dass er vor einigen Wochen in der Klinik 2 Ringe selbst gemacht hat, die sicher keinen Wert haben, aber für die Kinder vielleicht später mal einen Großen Erinnerungswert haben werden. Was meint ihr, wie stehen die Chancen, dass man solche wertlosen Dinge oder aber auch Fotos und so, dann noch bekommen könnte? Hab nun gehört, dass das Amt, falls es die Kosten trägt, da regelros sein kann und die Wohnung komplett leer machen?

Danke euch vielmals !!!!!!
Liebe Grüße
4jan79 ist offline  
Alt 02.02.2010, 11:47   #17
4jan79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 6
4jan79
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Nochmal ich... hatte vergessen auf die Unterhaltspflicht einzugehen, meinem Exmann gegenüber. Also bei der Scheidung 2008 haben wir beide gegenseitig auf Unterhalt verzichtet, somit wurde ich auch die vergangenen beiden Jahre außen vor gelassen, was die Finanzen betrifft. Was vielleicht sein könnte, ist dass sie an meine Kleine gehen wollen und wenn sie es nicht tragen kann, dann vielleicht argumentieren, dass ich für meine Tochter hafte ? Weiß es nicht....
4jan79 ist offline  
Alt 02.02.2010, 14:12   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Erbe und Bestattungspflicht sind zwei paar Stiefel, auch wenn du ein Erbe ausschlägst, kommst du als naher Angehöriger nicht um die Bestattungspflicht herum. Sofern hat Arania Recht. Die Frage ist, inwiefern das auch für minderjährige Kinder gilt, und wenn, dann gibt es auch hier Freibeträge.

Bestattungspflichtig sind nach den Bestattungsgesetzen der Bundesländer:
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.02.2010, 19:12   #19
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 31.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

wie schon in meinem ersten Post geschrieben, ist es nicht in allen Bundesländern gleich. In Niedersachsen ist einfach nur Kind, nicht volljähriges Kind.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline  
Alt 02.02.2010, 20:02   #20
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

hier mal eine Meinung dazu

Wem gehört die Urne und das Erbe? - Bestatterweblog
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 18.04.2010, 19:49   #21
Chiuvana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 2
Chiuvana
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Aloha @all...ich bin neu hier und wollte wegen der Ähnlichkeit meiner Frage keinen neuen Tread hier eröffnen.

Also letztes Jahr verstarb der Vater meines erstgeborenen Sohnes.Wir waren nie verheiratet und seit der Schwangerschaft schon getrennt.Mein Sohn ist heute 13 und klar, minderjährig. Er hat noch eine Halbschwester, also sein Vater hat 2002 noch eine Tochte rmit einer anderen Frau gezeugt. Soweit, so gut.

Der Verstorbene lebte im Eigentum der Mutter (3-Familienhaus) in einer eigenen Wohnung und hat laut ARGE auch Miete an diese bezahlt.Er ist im Grundbuch mit einem Viertel als Eigentümer eingetragen.Das wußten wir aber bis vor kurzem gar nicht. Schön, denn ehrlich gesagt, ich habe nie einen Cent Unterhalt gesehen.

Jetzt hat die Mutter ihn beerdigt, ohne irgendwelche Rücksprachen mit mir oder der anderen Frau und hat sein Konto nach dessen Versterben geräumt. Da waren 3 Tage zuvor wohl über 1000 Euro Versicherungsprämie eingegangen. Durch den Erbschein hab ich mir den Kontoauszug besorgen können.

Die Mutter hat sich 5 Monate lang geweigert Auskunft über den NAchlass zu geben, so dass wir Auskunfstklage erheben mußten (Die andere Frau und ich teilen uns den Anwalt- man hat ja keinen Stress miteinander)

Blöd ist natürlich, das man eben das recht der minderjährigen Kinder vertritt aber genaus deswegen schon mal nen blöden Eindruck hinterlassen kann.

Also, die gute Mutter stellt uns jetzt die Beerdigung komplett in Rechnung, Restschulden bei Quelle, Grundabgaben für ganz 2009, obwohl er im Juni 09 verstarb.Das Darlehen, das auf das Haus aufgenommen wurde, läuft auf sie, aber sie meint, das ihrem Sohn ja ien Viertel des Hauses gehört hat, müßten die Erben jetzt das Darlehen anteilig weiterzahlen. (Die Bank hat mir gesagt, das das Darlehen auf sie läuft und nicht auf ihn oder auf beide als Eigentümergemeinschaft). Bei ihrer Aufrechnung vergißt sie allerdings vollkommen die Miete der 3. Wohnung anteilig zu verrechnen und die "geklauten" 1400 Euro vom Konto abzuziehen.

Ist das Erbbetrug? Langsam geht mir diese Frau nämlich auf den Keks. Sie teilt uns durch ihre Anwältin mit, das sie aufgrund der Hartz IV Bezüge ihres Sohnes immer dessen Verbindlichkeiten zahlte. Gehen Unterhaltsschulden, die er bei uns hatte nicht vor?

Meine Fragen dahingehend:

ist es so, das in NRW minderjährige Kinder Bestattungskosten zahlen müssen? Laut Gesetz nicht, aber das ist ja so eine SAche...im Gesetz steht: ...Rangfolge: Ehegatten, Lebenspartner, volljährige Kinder, Eltern, Großeltern und volljährige Enkel..

Ich verstehe das so, das sie auf den Beerdigungskosten leider sitzen bleibt, denn sie hätte ja auch auf Antrag beim Sozialamt die Kosten übernehmen lassen könnten, laut § 74 SGB XII (stimmt das? Kennt einer so einen Fall?) Es gibt keine weiteren Angehörigen mehr, nur diese Mutter und zwei minderjährige Kinder.

Über diese Quellerestschulden gibt es keinen Beleg oder andere Nachweise. Nachher bezahlen wir deren Einkäufe und nicht seine. Aus seinem Kontoauszug geht nur hervor, das er Hartz IV bekam und es immer direkt abgeholt hat..keine weiteren Vorgänge.

Das Haus soll jetzt Zwangsversteigert werden , wegen strittiger Erbengemeinschaft..sie wird natürlich immense Verluste machen, läßt es darauf ankommen. Ich stehe vor einem Rätsel..ist das Alterssturheit?

Weiß einer mehr? Ich freue mich über jede Antwort

Grüßlies,
Bianca
Chiuvana ist offline  
Alt 18.04.2010, 20:00   #22
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Zitat:
ist es so, das in NRW minderjährige Kinder Bestattungskosten zahlen müssen?
Nein, allerdings die gesetzlichen Vertreter falls sie das Erbe des Kindes vertreten

Ihr hättet das Erbe eventuell ausschlagen sollen

Ich denke da kann Euch jetzt nur ein Anwalt weiterhelfen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 19.04.2010, 01:09   #23
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

Der Anspruch auf Übernahme der Bestattungskosten besteht für 4 Jahre. Also vier Jahre rückwirkend kann man einen Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten nach § 74 SGB X beim Sozialamt stellen (auch als AGL2-Bezieher).
Erolena ist offline  
Alt 19.04.2010, 13:37   #24
Chiuvana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 2
Chiuvana
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

@erolena:

danke für den hinweis, ich werde das der gegenseite so weitergeben.ist ja nicht notwendig, das die frau auf den kosten sitzen bleibt, auch wenn sie mir auf den keks geht

@arania:

ich war heute beim Amtsgericht hier und die meinten, die Kinder müßen nicht zahlen, da eine Mutter-im Sinne von Eltern innerhalb der gesetzl. Rangfolge- da ist.Kann natürlich gut sein, das die gesetzl. Vertreter minderjähriger Kinder dann hinzugezogen werden, wenn außer den minderjährigen Kindern kein Angehöriger mehr da ist. Aber durch den Hinweis von erolena kann die Mutter das Geld ja zurückbekommen.Einen Anwalt haben wir ja, aber der hat so seine eigene Arbeitsweise. Auf dem Gericht habe ich nämlich heute erfahren, das die Anwälte ein Vergleichsverfahren anstreben, von dem wir als Mandanten gar nichts wissen. LAut Rechtspflegerin ist das so USO der Anwälte. Erst versteigern lassen um kostenlos ein Gutachten über den Verkehrswert zu bekommen und dann setzt man sich außergerichtlich auseinander, während das Gericht auf den Kosten des Gutachtens sitzenbleibt...ich find das ziemlich spookie, diese Vorgehensweise.
Chiuvana ist offline  
Alt 19.04.2010, 14:19   #25
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muss meine minderjährige Tochter die Beerdigungskosten ihres Vaters zahlen.

deswegen schrieb ich ja auch, WENN sie das Erbe des Kindes beanspruchen und vertreten

Wenn es nicht der Fall ist, sind minderjährige Kinder immer aus der Bestattungspflicht raus
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beerdigungskosten, minderjährige, tochter, vaters, zahlen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EU Rente,Antrag ALG II auf minderjährige Tochter/Leistungen? HappyDiddls ALG II 2 02.07.2009 19:15
Muss meine Tochter sich bewerben? Jean r-d U 25 6 20.03.2009 17:58
Meine Mutter hat Geburtstag - und meine Freundin muss zur ARGE. Raziel ALG II 5 22.04.2008 23:13
Studiengebühren für meine Tochter pauline27 Allgemeine Fragen 2 10.01.2007 20:05
Meine Tochter Sternglitzern U 25 13 15.11.2006 10:48


Es ist jetzt 08:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland