Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wird die Grundsicherung bei Umzug an die neue höhere Miete angepaßt oder wird weiterhin der alte Mietanteil gezahlt?

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2017, 10:41   #1
HerrSoUndSo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 4
HerrSoUndSo
Standard Wird die Grundsicherung bei Umzug an die neue höhere Miete angepaßt oder wird weiterhin der alte Mietanteil gezahlt?

Hallo!

Im Rahmen einer zu geringen Erwerbsminderungsrente beziehe ich Grundsicherung.
Ich wohne z.Zt. in einer sehr kleinen Einzimmerwohnung (ca. 30qm), die zwar sehr günstig (ca. €300 warm), aber sehr schwierig für mich ist (sehr laut, ständiger Streit mit Nachbarn, Kellereinbrüche, "Problemviertel" usw.). Ich würde deshalb gerne umziehen.
Meine Frage deshalb: kann man sagen, ob die Grundsicherung an die neue Miete angepaßt würde oder ist es wahrscheinlich, dass "nur" die Höhe der alten Miete übernommen werden würde?

Die potentielle neue Wohnung (1ZKDB) hätte ca. 50qm und würde €325+90NK kosten (die angemessenen KdU sind in der Region wohl ca €385 Bruttokaltmiete).

Weiss da jemand vielleicht etwas? Vielen Dank!
HerrSoUndSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 11:43   #2
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.306
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Zitat von HerrSoUndSo Beitrag anzeigen
Weiss da jemand vielleicht etwas? Vielen Dank!

Schau mal hier, ab zum JC und Umzug schriftlich beantragen.
Viel Glück und melde dich hier wieder.

https://www.elo-forum.org/attachment...bii-sgbxii.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...verlangbar.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...verlangbar.pdf
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 12:19   #3
HerrSoUndSo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 4
HerrSoUndSo
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Hallo Gizmo, vielen Dank für die Antwort!

Allerdings habe ich mit dem Jobcenter ja z.Zt. nichts zu tun, meine Leistungen beziehe ich wg. der Erwerbsminderung von der Rentenversicherung und der Stadtverwaltung in Form des Amt für Soziales etc. ...

Aufgrund eines recht aktuellen Urteils (von 2016, besagt, dass die angemessenen KdU hier wie erwähnt ca. €385 bruttokalt betragen) bin ich mir halbwegs sicher, dass das Amt (wäre es ein Erstantrag auf GruSi und würde ich bei Antragstellung bereits in der erwähnten größeren Wohnung wohnen...) die Miete von €325+90 übernehmen würde (oder evtl. bis eben €385), aber da ich bereits im Bezug bin und in der günstigeren Wohnung lebe, befürchte ich halt, dass wenn ich jetzt umzöge, das Amt die Anpassung der GruSi verweigern würde...
HerrSoUndSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 12:53   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Der Umzug muss gut begruendet werden.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:05   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Hallo @HerrSoUndSo und ,

Zitat:
(sehr laut, ständiger Streit mit Nachbarn, Kellereinbrüche, "Problemviertel" usw.). Ich würde deshalb gerne umziehen.
Ich gehe davon aus das du auch die Umzugskosten vom Grundsicherungsamt SGB XII beantragen willst, richtig?

Nun ist es leider so das du einen gewichtigen Grund für die Bewilligung
brauchst, so zum Beispiel gesundheitliche Gründe, belegt mit einem ärztlichen Attest.

Willst du keine Umzugskosten beantragen, solltest du erstmal ein Mietangebot einreichen für die schriftliche Bestätigung ggf. der Kosten
für die Unterkunft bzw. die Übernahme bis zur welcher Höhe?

Bitte lies dir mal diesen § 35 SGB XII duch.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:20   #6
HerrSoUndSo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 4
HerrSoUndSo
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Nein, Umzugskosten wollte ich nicht beantragen... es ging mir, grob gesagt, nur darum hier (also meine aktuelle Wohnung) "rauszukommen"...

Laut Gerichtsurteil sind die "angemessenen" KdU hier halt ca. €385 Bruttokaltmiete.
D.h. wenn z.B. meine jetzige Miete entsprechend erhöht würde, würde die Grundsicherung vermutlich problemlos entsprechend angepaßt.
D.h. aber auch, dass wenn ich bereits in der Wohnung, in die ich gerne umziehen würde, gewohnt hätte, als ich den Grundsicherungsantrag gestellt habe, die Miete übernommen worden wäre - sie aber vermutlich nicht übernommen wird, wenn ich jetzt dahin umziehen würde - richtig?
HerrSoUndSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:26   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Zitat:
sie aber vermutlich nicht übernommen wird, wenn ich jetzt dahin umziehen würde - richtig?
Wie ich dir bereits geschrieben habe, ohne gewichtigen Grund hast du keine guten Aussichten auf Übernahme der Kosten.

Darum habe ich dir den o.g. §§ mal reingestellt, schau da bitte ruhig mal rein.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:40   #8
HerrSoUndSo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 4
HerrSoUndSo
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Hallo Seepferdchen, danke für deine Mühe...

§ 35 beschreibt ja die Angemessenheit der KdU und wie schon gesagt besteht ein aktuelles Urteil bzgl. der Angemessenheit für meine Region (https://openjur.de/u/762293.html) - die Wohnung, in die ich gerne umziehen möchte läge also vermutlich im Rahmen.

Meine Frage ging ja eher in die Richtung, auf welcher rechtlichen Grundlage das Amt mutmaßlich die Anpassung der Grundsicherung beim einem Umzug in eine gemäß der Angemessenheit der KdU passende Wohnung verweigern würde.

Ich vermute ja selbst, dass es heißen würde "Warum sollten Sie umziehen? Klar, können Sie, aber wir zahlen die höhere Miete nicht."... trotz des Angemessenheit der anderen Wohnung.
Ich wollte mich nur vergewissern und ein bißchen Feedback sammeln...
HerrSoUndSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 14:17   #9
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.306
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln

Zitat von HerrSoUndSo Beitrag anzeigen
§ 35 beschreibt ja die Angemessenheit der KdU und wie schon gesagt besteht ein aktuelles Urteil bzgl. der Angemessenheit für meine Region (https://openjur.de/u/762293.html) - die Wohnung, in die ich gerne umziehen möchte läge also vermutlich im Rahmen.

Auszug: (https://openjur.de/u/762293.html)

Zitat:
Zur Begründung führte das Gericht aus, die Berechnung der angemessenen Miete beruhe nicht auf einem schlüssigen Konzept; in einem solchen Fall sei gleichwohl nicht die tatsächliche Miete zu berücksichtigen, sondern zur Bestimmung der angemessenen Bruttokaltmiete auf die maßgeblichen Tabellenwerte zu § 12 WoGG zurückzugreifen; in der für die Stadt Aachen einschlägigen Mietenstufe IV ergebe sich für einen Ein-Personen-Haushalt ein Höchstbetrag von 358,00 EUR.
Das Urteil ist aus 2015, neue WoGG gibt es seit 2016.

https://www.elo-forum.org/attachment...bii-sgbxii.pdf

IV hier 1 BG = 477,40€ (KM & NK)

dazu HK max rechte Spalte Bundesweiter HK Spiegel, ca 80€ HK

WM = 550€
------------------------

Bitte mal drüber schauen ob IO ?

Gehe davon aus das es gesundheitliche Einschränkungen gibt, diese können eine Erhöhung der m² Zahl Wohnraum beinhalten.

Würde hier erstmal nur mit den min 35 m² ans JC herantreten, mal schauen was dann da kommt.

Zitat von HerrSoUndSo Beitrag anzeigen
Die potentielle neue Wohnung (1ZKDB) hätte ca. 50qm und würde €325+90NK kosten (die angemessenen KdU sind in der Region wohl ca €385 Bruttokaltmiete).

Verstehe hier nicht ganz:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bruttokaltmiete

325€ = KM?

90€ = BK, besteht die bei dir aus NK & HK?
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!

Geändert von Curt The Cat (07.08.2017 um 14:58 Uhr) Grund: Du solltest Dich dringend mal mit der Zitierfunktion vertraut machen ...!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 14:23   #10
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 685
liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Wenn der Umzug nicht notwendig ist kannst du nur auf die "Kulanz" des Sozialamtes hoffen. Oder du hast einen guten Arzt der dir wie hier schon beschrieben eine gute Begründung aus gesundheitlichen Gründen attestiert.

Das hat damals mein Facharzt auch gemacht mit einem Attest das aus gesundheitlichen Gründen der Umzug notwendig ist und da gab es auch keine Probleme obwohl die Miete dann ebenfalls höher war.

Sich nur auf die dir doch zustehende Angemessenheit berufen bringt nicht viel. Da kann es sein du bleibst auf der Differenz zur bisherigen Miete sitzen.

Versuchen kannst du es mit der Schilderung der Umstände welche dich zu einem Umzug bewegen, vielleicht bekommst du die Zustimmung wenn keine Umzugskosten extra anfallen/beantragt werden.

liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 14:41   #11
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.306
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete

Zitat:
Wenn der Umzug nicht notwendig ist kannst du nur auf die "Kulanz" des Sozialamtes hoffen. Oder du hast einen guten Arzt der dir wie hier schon beschrieben eine gute Begründung aus gesundheitlichen Gründen attestiert.

Das hat damals mein Facharzt auch gemacht mit einem Attest das aus gesundheitlichen Gründen der Umzug notwendig ist und da gab es auch keine Probleme obwohl die Miete dann ebenfalls höher war.
Das sollte es sein, da geht der Weg hin.

Zitat:
Sich nur auf die dir doch zustehende Angemessenheit berufen bringt nicht viel. Da kann es sein du bleibst auf der Differenz zur bisherigen Miete sitzen.
Denke auch das da eine negative Antwort kommt, aber erstmal einen Antrag auf Umzug stellen, kostet nix.
-----
Hiermit beantrage ich einen notwendigen Umzug da mein Wohnraum nicht dem Mindesmaß eines SGBII Empfängers 1BG entspricht, LSG Hessen, Urt. v. 12.03.2007 - L 9 AS 260/06.
-------------------------------------------------------------

Zitat:
Versuchen kannst du es mit der Schilderung der Umstände welche dich zu einem Umzug bewegen, vielleicht bekommst du die Zustimmung wenn keine Umzugskosten extra anfallen/beantragt werden.
In der wartezeit auf Antwort alle notwendigen Atteste etc besorgen.
------------------------------------------------------------

Wie lange wird denn dir die Bude freigehalten zum anmieten?
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 14:57   #12
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.902
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Wird die Grundsicherung bei Umzug an die neue höhere Miete angepaßt oder wird weiterhin der alte Mietanteil gezahlt?

Moinsen HerrSoUndSo und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit muß sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Umzug bei Grundsicherung, höhere Miete, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann wird Grundsicherung gezahlt? danibert Grundsicherung SGB XII 1 02.12.2014 11:40
Ich wohne alleine - Neue Miete wird aber nur zur Hälfte gezahlt? HansDieter KDU - Miete / Untermiete 4 27.05.2014 14:14
Neue (höhere) Miete wird nicht übernommen Troubadix KDU - Miete / Untermiete 19 09.02.2014 10:16
Mir wird nichtmal die Miete gezahlt - Muss Flaschensammeln um zu überleben! ratlos11 KDU - Miete / Untermiete 65 06.07.2011 09:36
Angemessene Miete wird nicht komplett gezahlt? Maoam KDU - Miete / Untermiete 4 28.09.2010 13:08


Es ist jetzt 06:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland