Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Muss ich meinen Jahressteuerbescheid vorlegen im Sozialamt?

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2017, 14:20   #1
waal
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.05.2017
Beiträge: 95
waal
Standard Muss ich meinen Jahressteuerbescheid vorlegen im Sozialamt?

Da ich nicht schon wieder zu viel Infos rausgeben will, frage ich mal vorab:

Muss ich meinen Jahressteuerbescheid beim Sozialamt auf Anfrage einreichen?

Zum Hintergrund: Ich beziehe Hilfe zum Lebensunterhalt Kapitel 3, habe noch von früher einen Gewerbeschein und hatte letztes Jahr Einnahmen von ca. 20€ aus einer Art Tantiemen, also ohne aktiv zu arbeiten. Die Einnahmen hab ich natürlich offen gelegt und sie sind auch aus meinen Kontoauszügen ersichtlich.

Nun fiel mir mit der Aufforderung aber ein, dass ich letztes Jahr gar nicht wie die Vorjahre die elektronische Steuererklärung machte, weil ich ja gar nicht aktiv arbeitete.

Wie gehe ich da jetzt am besten vor?
waal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 00:21   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.312
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Muss ich meinen Jahressteuerbescheid vorlegen im Sozialamt?

Hallo waal,

Muss ich meinen Jahressteuerbescheid beim Sozialamt auf Anfrage einreichen?

Zitat:
Zum Hintergrund: Ich beziehe Hilfe zum Lebensunterhalt Kapitel 3, habe noch von früher einen Gewerbeschein und hatte letztes Jahr Einnahmen von ca. 20€ aus einer Art Tantiemen, also ohne aktiv zu arbeiten. Die Einnahmen hab ich natürlich offen gelegt und sie sind auch aus meinen Kontoauszügen ersichtlich.
Das Sozial-Amt weiß auch von deinem Gewerbeschein ?
Ich denke nicht, dass Einnahmen von 20 € irgendeine steuerliche Bedeutung erlangen werden und beim Amt schreibst du ja, wisse man darüber schon Bescheid.

Zitat:
Nun fiel mir mit der Aufforderung aber ein, dass ich letztes Jahr gar nicht wie die Vorjahre die elektronische Steuererklärung machte, weil ich ja gar nicht aktiv arbeitete.
Hast du denn bereits eine schriftliche Aufforderung erhalten eine Steuererklärung vorzulegen, die für letztes Jahr muss ja noch nicht fertig sein, denn Termin ist der 31.05. für die Abgabe nach meiner Kenntnis.

Kann sein für dein Gewerbe gibt es andere Vorschriften.

Es ist ein Irrglaube, dass man nur Einkommen versteuern muss wenn man dafür aktiv gearbeitet hat, es gibt viele Einkommen, die auch versteuert werden müssen wenn man NICHT dafür arbeiten musste (Vermietung / Verpachtung z.B. oder Kapital-Erträge).

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 09:58   #3
waal
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2017
Beiträge: 95
waal
Standard AW: Muss ich meinen Jahressteuerbescheid vorlegen im Sozialamt?

Ja, dass ich auch Einnahmen aus nicht aktiver Arbeit angeben muss, ist mir bewusst.Das Sozialamt weiß auch Bescheid, ich vergaß nur die Steuererklärung.

Genau, ich habe eine schriftliche Aufforderung vom Sozialamt erhalten, den Jahreseinkommensbescheid von letztem Jahr vorzulegen. Jetzt ist mir erst klar geworden, dass sich dieser ja dann auf die Einnahmen von 2015 bezieht. Diese hatte ich dem Sozialamt damals direkt gemeldet (habe auch Schreiben mit Rückfragen dazu), also man weiß dort Bescheid, nur das Finanzamt halt noch nicht.

Das Finanzamt hat gesagt, ich könne das nachreichen, also mache ich jetzt 2 Erklärungen, eine für die Einnahmen 2015 und eine für 2016.

Hoffe nur, dass das Sozialamt das nicht als Grund sieht, die Leistungen einzustellen, denn bis ich den Bescheid vom Finanzamt bekomme, dauert es noch.
waal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich soll dem jobcenter meinen Finanzstatus vorlegen. Sind die dazu berechtigt? Becci ALG II 62 02.03.2015 12:25
Muss ich dem Sozialamt wirklich AB(!)gänge auf meinen Kontoauszügen offenlegen? Lauretta Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 23.12.2014 00:33
Muss ich als Aufstocker die Nebenkostenabrechnung dem JC vorlegen? cosmich Allgemeine Fragen 10 14.03.2014 18:57
muss ich nachweise vorlegen mandy2 Allgemeine Fragen 3 05.08.2010 13:37
Jahresstromrechnung vorlegen ein Muss? Lexxy KDU - Miete / Untermiete 6 01.02.2010 22:44


Es ist jetzt 18:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland