Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hat Kündigung in WfbM durch Beschäftigten negative Auswirkungen?

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2015, 10:12   #1
Exploited->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 2
Exploited
Standard Hat Kündigung in WfbM durch Beschäftigten negative Auswirkungen?

Hallo!

Mein Partner und ich arbeiten in einer Werkstatt für psychisch behinderte Menschen.

Anfangs war ich voll motiviert, da ich mir das alles ganz anders vorgestellt hatte und eine baldige Vermittlung annahm. Mittlerweile ist mir klar, dass dies überhaupt nicht Ziel der WfbM ist.

Ich fühle mich dort geistig unterfordert, ausgebeutet und bin aus noch vielen anderen Gründen äußerst unzufrieden. Mein psychischer Zustand hat sich seit der Aufnahme eher verschlechtert als verbessert und meinem Partner geht es genauso.

Wir bekommen beide Grundsicherung, ich erhalte eine sehr kleine, unbefristete Erwerbsminderungsrente und habe einen Behindertenausweis. Mein Partner hat weder Ausweis noch Rente.
Wir möchten so bald wie möglich dort kündigen. Nun frage ich mich, wie es dann weiter geht? Gibt es bei der Grundsicherung ebenfalls Sanktionen wie beim Jobcenter, wenn man seine "Arbeit" kündigt? Und vor allem, würden wir beide weiterhin Grundsicherung bekommen, da sich ja an unserer Erwerbsminderung eigentlich nichts ändert? Müssen wir die Kündigung schriftlich begründen bzw. uns rechtfertigen?

Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich oder kennt die Rechtslage?

Vielen Dank im Voraus für jeden hilfreichen Beitrag!
Exploited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 15:39   #2
nik72
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.04.2013
Beiträge: 282
nik72
Standard AW: Hat Kündigung in WfbM durch Beschäftigten negative Auswirkungen?

Ich kenne zwei Leute, die EM- Rente haben und dort kündigten. Für die hatte es keine weiteren Konsequenzen.

Bei EM- Rente bist Du ja erwerbsgemindert. Daher dürfte man Dir zumindest keinen Strick drehen können.

Mit Grundsicherung kenne ich mich nicht aus. Vielleicht könntet ihr mal bei sozialen Beratungsstellen nachfragen.
nik72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 19:46   #3
Pichilemu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2014
Beiträge: 2.503
Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu
Standard AW: Hat Kündigung in WfbM durch Beschäftigten negative Auswirkungen?

Eine WfbM ist keine Arbeit.

Für die Grusi ist das nicht relevant weil es dort keine Sanktionen gibt, aber wenn der Partner keinen schriftlichen Bericht vom ÄD hat, wird er wieder beim JC landen weil er mit Beendigung der Tätigkeit in der WfbM wieder als voll erwerbsfähig gilt.
Pichilemu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 20:38   #4
Exploited->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 2
Exploited
Standard AW: Hat Kündigung in WfbM durch Beschäftigten negative Auswirkungen?

Danke für eure Antworten!

Gibt es bestimmte Anlaufstellen, an die man sich für eine Sozialberatung wenden kann?

Und ist es irgendwie möglich, dass sich mein Partner im Voraus begutachten lässt, damit er weiter Grundsicherung erhält und nicht wieder zum Jobcenter muss?

Unsere Psychiaterin wird sicher kein Gutachten erstellen, da sie diese WfbM ganz toll findet. Aber wahrscheinlich würde ein Gutachten von einem normalen Psychiater oder Arzt auch nicht reichen oder?
Mein Partner hat eine dicke Akte, ist im Heim und bei Pflegeeltern aufgewachsen, war bis vor einem Jahr in einem Heim für psychisch Kranke (von dem er auch zu dieser WfbM geschickt wurde) und hatte sogar einen Betreuer. Aber ich nehme mal an, diese Unterlagen reichen nicht als "Beweis".

Wenn es nicht anders geht, würde ich einen Anwalt konsultieren, aber sich vorher bei einer sozialen Beratungsstelle zu informieren, wäre wahrscheinlich erstmal die bessere Alternative.
Exploited ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auswirkungen, beschäftigten, kündigung, negative, wfbm

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kündigung durch AG ekel Allgemeine Fragen 9 31.10.2014 18:08
Negative SCHUA bei Wohnungssuche - Bürgschaft durch eine soziale Einrichtung? Konrad KDU - Miete / Untermiete 23 15.10.2013 19:26
LArbG BRB: Fristlose Kündigung einer langjährig Beschäftigten trotz Betrug unwirksam WillyV ... Beruf 0 16.09.2010 12:12
§21 Abs. 4 SGB II und Tätigkeit in einer WfbM lostbuthappy ALG II 1 27.09.2009 18:05
Fragen zur WfbM und KfzHV steikue Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 18.03.2007 20:08


Es ist jetzt 14:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland