Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Grusi und Kontoauszüge

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2014, 20:48   #1
cadita->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 20
cadita
Standard Grusi und Kontoauszüge

Hallo,

es ist jetzt soweit,ich musste zu meiner EU-Rente Grundsicherung beantragen,da mein Erspartes aufgebraucht ist.

Hab gleich Konoauszüge der letzten 7 Monate mitgebraucht,da dort noch eine Auszahlung drauf war und alles aufgeschlossen wofür das Geld verbraucht wurde.
Ein Posten ging bar an einen Freund (Rückzahlung) Und jetzt wollen Sie eine schriftl. Bestätigung von Ihm.
Geht das nicht etwas zu weit? Ist das nicht viel zu privat? Könnte ich seine Adresse schwärzen-so wie man auch auf dem Kontoauszu was schwärzen kann.Dachte,es geht sie nichts an für WAS man das Geld verbraucht hat?
cadita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 23:49   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.630
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Grusi und Kontoauszüge

Hallo cadita,

Zitat:
es ist jetzt soweit,ich musste zu meiner EU-Rente Grundsicherung beantragen,da mein Erspartes aufgebraucht ist.
Dann bist du jetzt (aktuell) bedürftig und hast Anspruch darauf nicht wie ein Bettler behandelt zu werden.

Zitat:
Hab gleich Konoauszüge der letzten 7 Monate mitgebraucht,da dort noch eine Auszahlung drauf war und alles aufgeschlossen wofür das Geld verbraucht wurde.
Vorauseilender "Gehorsam" ist allerdings nicht geeignet dem Amt zu zeigen, dass es sie nicht viel angeht, was du bisher mit deinem Geld gemacht hast ... du bist nicht verpflichtet dein leben schon vor dem Antrag nur noch auf "Sozial-Hilfe-Niveau" zu verbringen und Auszüge sind für 6 Monate OK (wenn es verlangt wird ...) aber für mehr muss das Amt eine Begründung geben ...

Es soll ja nur dem Zwecke dienen etwas zu überblicken, dass du dein früheres "Vermögen" nicht absichtlich in großen Beträgen verschwendet oder gar verschenkt hast, um schneller "bedürftig" zu werden ...

Die einzelnen Ausgaben (vor der Antragstellung) gehen das Amt eigentlich überhaupt nichts an, willst du ihnen zukünftig auch Erklärungen dazu abgeben müssen warum du dir (z.B.) neue Schlüpfer gekauft hast oder ein Bett sein musste oder auch (vorher) noch eine kleine (auch größere) Urlaubsreise gemacht wurde ... das steht dir alles zu solange du das Geld dafür hast kannst du es zumindest in diesen Bereichen ausgeben wofür du willst ...

Ich weiß dass diese Ämter das gerne anders sehen möchten und der Meinung sind, dass man bereits vorher schon möglichst spartanisch sein Leben gestalten sollte, vermutlich damit man sich schon an den Verzicht beizeiten gewöhnen kann, der mit Grusi dauerhaft erforderlich sein wird ...

Es gibt aber kein Gesetz was dazu zwingen könnte und es ist eher Ansichtssache wo da die "Verschwendung von Vermögen beginnen könnte" ...

Zitat:
Ein Posten ging bar an einen Freund (Rückzahlung) Und jetzt wollen Sie eine schriftl. Bestätigung von Ihm.
Diese Rückzahlung stand ja dann eher nicht auf dem Konto-Auszug und von Dritten kannst du keine Bestätigungen fordern, wenn die nicht gerne in deiner amtlichen Grusi-Akte landen möchten ... dann sind sie dazu auch nicht verpflichtet, da wird sie dir das wohl einfach glauben MÜSSEN, sozusagen als eidesstattliche Versicherung ...

Der ist "ausgewandert" von dem Geld, du hast keinen Kontakt mehr ... PUNKT ... wenn du die relevanten Daten schwärzen würdest sagt ja so ein Schriftstück auch nicht mehr viel aus dazu ...

Zitat:
Geht das nicht etwas zu weit? Ist das nicht viel zu privat?
Ja, das geht eindeutig zu weit, ging es denn um eine sehr hohe Summe und warum hast du das überhaupt gesagt ...

Niemand (außer dir) ist verpflichtet dort seine persönliche Angaben zu hinterlassen, nur du stellst dort den Antrag und welches Geld du vorher mal bekannten geschuldet und zurück gegeben hast geht die überhaupt nichts an ... das war VOR deiner Bedürftigkeit ... das Geld ist jetzt ausgegeben und fertig ...

Zitat:
Dachte,es geht sie nichts an für WAS man das Geld verbraucht hat?
Wie schon oben beschrieben, meint man prüfen zu müssen, ob dein Vermögen ohne diese oder jene Ausgabe nicht noch länger hätte reichen können, es ändert aber alles NICHTS daran, dass du JETZT einen Anspruch auf Grusi hast, es sei denn du hättest größere offizielle Schenkungen veranstaltet o.Ä., dann könnte es passieren, dass di Beschenkten das zurück geben müssen wenn es noch nicht länger als 10 Jahre zurück liegt.

ich gehe mal davon aus darum geht es in deinem Falle nicht, ob eine SB vom Amt meint du hättest das Geld für Dinge ausgegeben die man nicht braucht ist ihre persönliche Ansicht, denn jeder hat andere Lebensansprüche und vorhandenes Geld darf man dafür auch ausgeben...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 10:54   #3
cadita->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 20
cadita
Standard AW: Grusi und Kontoauszüge

danke für die ausführliche Antwort.

Die Summe an meinen Freund ist ein kleinerer Betrag-den er mir mal gliehen hat.

Gibt es dazu irgendeinen Paragraphen dazu,dass ich keine schriftl.Bestätigung brauche.

lg
cadita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 11:11   #4
cadita->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 20
cadita
Standard AW: Grusi und Kontoauszüge

Ah nochwas-: Muss ich überhaupt die Höhe dieses Barbetrages nennen-oder reicht bei der Auflistung meiner Ausgaben: Rückzahlung an jmd ???



danke
cadita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 08:31   #5
Fraggle
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 945
Fraggle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Grusi und Kontoauszüge

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo cadita,



Dann bist du jetzt (aktuell) bedürftig und hast Anspruch darauf nicht wie ein Bettler behandelt zu werden.


Die einzelnen Ausgaben (vor der Antragstellung) gehen das Amt eigentlich überhaupt nichts an, willst du ihnen zukünftig auch Erklärungen dazu abgeben müssen warum du dir (z.B.) neue Schlüpfer gekauft hast oder ein Bett sein musste oder auch (vorher) noch eine kleine (auch größere) Urlaubsreise gemacht wurde ... das steht dir alles zu solange du das Geld dafür hast kannst du es zumindest in diesen Bereichen ausgeben wofür du willst ...

Ich weiß dass diese Ämter das gerne anders sehen möchten und der Meinung sind, dass man bereits vorher schon möglichst spartanisch sein Leben gestalten sollte, vermutlich damit man sich schon an den Verzicht beizeiten gewöhnen kann, der mit Grusi dauerhaft erforderlich sein wird ...

Es gibt aber kein Gesetz was dazu zwingen könnte und es ist eher Ansichtssache wo da die "Verschwendung von Vermögen beginnen könnte" ...



Diese Rückzahlung stand ja dann eher nicht auf dem Konto-Auszug und von Dritten kannst du keine Bestätigungen fordern, wenn die nicht gerne in deiner amtlichen Grusi-Akte landen möchten ... dann sind sie dazu auch nicht verpflichtet, da wird sie dir das wohl einfach glauben MÜSSEN, sozusagen als eidesstattliche Versicherung ...

Der ist "ausgewandert" von dem Geld, du hast keinen Kontakt mehr ... PUNKT ... wenn du die relevanten Daten schwärzen würdest sagt ja so ein Schriftstück auch nicht mehr viel aus dazu ...



MfG Doppeloma
Hier die Antwort zu deiner letzten Frage von doppeloma
Fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 16:22   #6
cadita->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 20
cadita
Standard AW: Grusi und Kontoauszüge

ja, hatten es verlangt.
cadita ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
grusi, kontoauszüge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grusi 4711 Grundsicherung SGB XII 0 16.02.2014 14:35
Grusi-krankenhausaufenthalt And123 Grundsicherung SGB XII 6 30.08.2013 19:20
GruSI oder HLU candys Grundsicherung SGB XII 12 16.11.2012 14:12
Grusi und Schrebergarten Physio Grundsicherung SGB XII 3 15.04.2012 17:10
Grusi hartzhasser Grundsicherung SGB XII 2 27.03.2012 14:00


Es ist jetzt 22:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland