Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zur Grundsicherung

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2014, 00:11   #1
hansimpech
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Fragen zur Grundsicherung

Hallo,
ich habe mal paar Fragen zur Grundsicherung. Welche Unterlagen werden alles benötigt wenn man einen Antrag auf Grundsicherung stellen möchte? Wie hoch ist die Grundsicherung? Also es ist nur eine Aufstockung bei mir. Ich bekomme befristete Erwerbsminderungsrente, steht mir überhaupt Grundsicherung zu? Ich habe die ganze Zeit Rente erhalten und Aufstockung vom Jobcenter. Bevor ich die Aufstockung vom Jobcenter erhalten habe, hatte ich einen Antrag zur Grundsicherung gestellt aber nicht abgegeben. Weil ich dann vom Jobcenter Geld bekam. Damals war ich beim Amt für Grundsicherung gewesen und der Mann sagte nicht das ich keine Grundsicherung erhalte, weil ich befristete Rente bekomme. Auch das JC schrieb mir jetzt ich soll Grundsicherung beantragen. Ich schreibe das weil ich mal gelesen habe das man Grundsicherung nur bei unbefristeter Rente erhält, stimmt das`?
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 06:53   #2
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.785
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Fragen zur Grundsicherung

.
Zitat von hansimpech Beitrag anzeigen

Grundsicherung. Welche Unterlagen werden alles benötigt ... Wie hoch ist die Grundsicherung? Also es ist nur eine Aufstockung bei mir. Ich bekomme befristete Erwerbsminderungsrente, steht mir überhaupt Grundsicherung zu? Ich habe die ganze Zeit Rente erhalten und Aufstockung vom Jobcenter. Bevor ich die Aufstockung vom Jobcenter erhalten habe, hatte ich einen Antrag zur Grundsicherung gestellt aber nicht abgegeben. Weil ich dann vom Jobcenter Geld bekam. Damals war ich beim Amt für Grundsicherung gewesen und der Mann sagte nicht das ich keine Grundsicherung erhalte, weil ich befristete Rente bekomme. Auch das JC schrieb mir jetzt ich soll Grundsicherung beantragen. Ich schreibe das weil ich mal gelesen habe das man Grundsicherung nur bei unbefristeter Rente erhält, stimmt das`?
.
.

Hallo hansimpech,

ich verweise mal an Deiner statt für die Helfenden hier darauf, daß dieser Thread in Verbindung steht mit diesem hier:

kein ALG 2 mehr

Zu Deinen Fragen:

Welche Unterlagen Du brauchst, erfährst Du, wenn Du Dir den kompletten ANTRAG auf Grundsicherung holst. Steht alles drin.

Die Höhe der Grundsicherung ergibt sich aus Deiner Rente.
Man muß Dir eine Aufstockung zuteil werden lassen, auf dass Du insgesamt über Euro 391 zuzüglich Deiner WarmMiete zur Verfügung hast. Genau so, wie es beim JC ist.

Ob Dir GrundsicherungsLeistungen oder doch AufStockung vom JC zusteht, ist erstmal zweitrangig.
Das entscheiden die GruSi-(Grundsicherung)Stelle und das JC sowieso untereinander.

Aber stelle den ANTRAG auf aufstockende GruSi-Leistungen SOFORT! ... damit Du alles notwendige erledigt hast und Dir keine Leistungen entgehen.
.

__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 07:59   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
Für den Antrag brauchst Du eigentlich alles, was Du beim ALGII-Antrag auch vorgelegt hast. Hast Du eine Hausrats-/Haftpflichtversicherung. Verträge mitnehmen. Die Kosten können vom Renteneinkommen abgesetzt werden. VDK-Beiträge z.B. auch.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:23   #4
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Hallo,

ist die Aufstockung denn derart hoch, dass du nicht auch mit Wohngeld zurecht kämst?
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:02   #5
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Hallo,

ist die Aufstockung denn derart hoch, dass du nicht auch mit Wohngeld zurecht kämst?
ich glaube nicht das ich Wohngeld erhalte, ich habe keine eigene Wohnung. Wie hoch ist den Wohngeld?
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:07   #6
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Wohngeld orientiert sich an der Mietstufe deiner Gemeinde und deiner Miete.
Du hast keine Wohnung? Lebst du mit jemandem in einer Bedarfsgemeinschaft?

Wohngeld ist eine vorrangige Leistung- solltest du damit deinen Unterhalt bestreiten können, bekommst du keine Hilfe zum Lebensunterhalt.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:07   #7
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
Für den Antrag brauchst Du eigentlich alles, was Du beim ALGII-Antrag auch vorgelegt hast. Hast Du eine Hausrats-/Haftpflichtversicherung. Verträge mitnehmen. Die Kosten können vom Renteneinkommen abgesetzt werden. VDK-Beiträge z.B. auch.
JC ist doch nur bei teilweiser EMR zuständig, keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Das hat doch nix damit zu tun oder? Was die Sache mit der Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt betrifft. Also ich habe schon gelesen das man bei befristeter Rente nur HLU bekommt. Allerdings war ich damals beim Amt für Grundsicherung und der Mann hat nix zu mir gesagt das ich keine Grundsicherung erhalte als er mir den Antrag gegeben hat, ich habe ihm die Rentenbescheinigung gegeben und darauf stand das ich nur befristete Rente erhalte. Was ich noch fragen wollte ist HLU und Grundsicherung ein und dieselbe Stelle wo man das beantragt? Und wie Unterscheiden sich beide finanziell?
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:10   #8
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

[QUOTE=*kampfpaar*radikal.A;1716511].

.

Hallo hansimpech,

ich verweise mal an Deiner statt für die Helfenden hier darauf, daß dieser Thread in Verbindung steht mit diesem hier:

kein ALG 2 mehr

Zu Deinen Fragen:

Welche Unterlagen Du brauchst, erfährst Du, wenn Du Dir den kompletten ANTRAG auf Grundsicherung holst. Steht alles drin.

Die Höhe der Grundsicherung ergibt sich aus Deiner Rente.
Man muß Dir eine Aufstockung zuteil werden lassen, auf dass Du insgesamt über Euro 391 zuzüglich Deiner WarmMiete zur Verfügung hast. Genau so, wie es beim JC ist. Also ich bekomme 320 Euro Rente und bekam vom JC 100 Euro dazu und 50 Euro für die Miete.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:12   #9
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

also wie es jetzt aussieht bekomme ich kein ALG 2 mehr. Die Frage ist jetzt ob ich Grundsicherung oder HLU bekomme und wie hoch das sein wird.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 22:16   #10
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat:
Hilfe zum Lebensunterhalt

Die Sozialhilfe als Hilfe zum Lebensunterhalt, HzL, ist eine subsidiäre Leistung.

Die Hilfe zum Lebensunterhalt als Sozialhilfe steht nur denjenigen Bedürftigen zu, die aufgrund anderer Rechtsvorschriften sonst keine Leistungen erhalten - also weder Arbeitslosengeld II (als erwerbsfähige Personen im Alter von 15 bis 65 Jahren ) noch Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (als 65-Jährige oder Ältere bzw. als dauerhaft voll Erwerbsgeminderte). Arbeitslosengeld II und Grundsicherungsleistungen gehen also vor.

Also steht Hilfe zum Lebensunterhalt denjenigen Menschen im erwerbsfähigen Alter zu, für die vorübergehend keine Erwerbstätigkeit möglich ist, z.B. wegen Erwerbsminderung, längerfristiger Krankheit oder weil sie in einer Einrichtungen leben und betreute werden.

Quelle
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 00:52   #11
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Wohngeld orientiert sich an der Mietstufe deiner Gemeinde und deiner Miete.
Du hast keine Wohnung? Lebst du mit jemandem in einer Bedarfsgemeinschaft?

Wohngeld ist eine vorrangige Leistung- solltest du damit deinen Unterhalt bestreiten können, bekommst du keine Hilfe zum Lebensunterhalt.
nochmal ich bekomme kein wohngeld!

ja richtig ich habe keine wohnung. ich wohne in einer Haushaltsgemeinschaft.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 00:56   #12
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
ich bekomme kein alg 2 mehr und ob ich Grundsicherung bekomme wird man sehen. ich bin befristet erwerbsgemindert, das ist richtig. aber jc schreibt im brief ich soll grundsicherung beantragen und hat es auch am telefon gesagt. ich war schonmal einen antrag stellen auf grundsicherung, mann wusste das ich befristet rente bekomme. hat aber nix gesagt das ich keine grundsicherung beantragen kann.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 08:43   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat:
JC ist doch nur bei teilweiser EMR zuständig, keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Das hat doch nix damit zu tun oder? Was die Sache mit der Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt betrifft. Also ich habe schon gelesen das man bei befristeter Rente nur HLU bekommt. Allerdings war ich damals beim Amt für Grundsicherung und der Mann hat nix zu mir gesagt das ich keine Grundsicherung erhalte als er mir den Antrag gegeben hat, ich habe ihm die Rentenbescheinigung gegeben und darauf stand das ich nur befristete Rente erhalte. Was ich noch fragen wollte ist HLU und Grundsicherung ein und dieselbe Stelle wo man das beantragt? Und wie Unterscheiden sich beide finanziell?
Hab ich in meinem Post etwas Anderes behauptet. Du kannst mit einer befristeten vollen EM und keiner erwerbsfähigen Person in der BG, nur Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGBXII beantragen. Und das nennt sich Hilfe zum Lebensunterhalt. Das beantragt man beides aber beim Sozialamt und meist auch bei dem selben Sachbearbeiter. Der weiß schon, nach welchen Kapitel er dann Leistungen auszahlt. Die Höhe ist identisch, nur die Vermögensfreibeträge sind unterschiedlich.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 11:03   #14
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Hab ich in meinem Post etwas Anderes behauptet. Du kannst mit einer befristeten vollen EM und keiner erwerbsfähigen Person in der BG, nur Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGBXII beantragen. Und das nennt sich Hilfe zum Lebensunterhalt. Das beantragt man beides aber beim Sozialamt und meist auch bei dem selben Sachbearbeiter. Der weiß schon, nach welchen Kapitel er dann Leistungen auszahlt. Die Höhe ist identisch, nur die Vermögensfreibeträge sind unterschiedlich.
ok danke.
und ich meinte nur weil du geschrieben hast man darf nicht mit einer person in einer bg leben, ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 12:46   #15
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von hansimpech Beitrag anzeigen
nochmal ich bekomme kein wohngeld!

ja richtig ich habe keine wohnung. ich wohne in einer Haushaltsgemeinschaft.
Du musst mich nicht anbrüllen.
Dir wird auch weiterhin das Geld auf den Regelsatz aufgestockt- € 391.
Das ist nunmal das derzeitige Lebensminimum.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 12:47   #16
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von hansimpech Beitrag anzeigen
ok danke.
und ich meinte nur weil du geschrieben hast man darf nicht mit einer person in einer bg leben, ich weiss nicht ob das was damit zu tun hat.

Das hat sie nicht geschrieben, sondern:
Zitat:
Bei befristeter Rente gibt es Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt. Aber auch nur wenn Du mit keiner erwerbsfähigen Person in einer BG lebst. Sonst wäre das JC weiterhin zuständig.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 16:14   #17
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.802
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Dir wird auch weiterhin das Geld auf den Regelsatz aufgestockt- € 391.
Das ist nunmal das derzeitige Lebensminimum.
Im Endefekt bekommt er soviel wie davor mit Hartz4 aber nicht mehr
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 08:33   #18
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat:
Im Endefekt bekommt er soviel wie davor mit Hartz4 aber nicht mehr
Es sei denn, er hat ein Merkzeichen G im SB-Ausweis. Dann gäbe es mehr.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 09:56   #19
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Es sei denn, er hat ein Merkzeichen G im SB-Ausweis. Dann gäbe es mehr.
Hallo gelibeh,

hätte er da nicht bereits mit ALG II das Recht auf mehr Wohnraum?

Zitat:
Behinderte, die einen Behindertenausweis mit den Merkzeichen "G" oder "aG" besitzen, können einen Mehrbedarf bis zu 15 m2; an Wohnraum geltend machen, z.B. Rollstuhlfahrer oder Benutzer eines Rollators, aber auch stark Sehbehinderte und Blinde.
Quelle

Mit dem finanziellen Mehrbedarf ist es da schon etwas komplizierter. Wen es dennoch interessiert, der wird auch hierauf Antworten in dem von mir verlinkten Bereich finden. :-)
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 11:44   #20
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat:
hätte er da nicht bereits mit ALG II das Recht auf mehr Wohnraum?
WAs hat das mit WOhnraum zu tun? Hier ging das um die Finanzen. Und da hast Du mit Merkzeichen G 17% des Regelsatzes mehr. Außerdem geht es hier um das SGBXII und nicht ums SGBII.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 13:40   #21
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Das hat sie nicht geschrieben, sondern:
ähm ist das nicht dasselbe, das was du schreibst das habe ich doch auch geschrieben, nur anders ausgedrückt!
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 13:42   #22
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
Im Endefekt bekommt er soviel wie davor mit Hartz4 aber nicht mehr
kann ich mir gar nicht vorstellen, weil ich die ganze Zei auch mehr hatte wie 391.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 13:45   #23
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Du musst mich nicht anbrüllen.
Dir wird auch weiterhin das Geld auf den Regelsatz aufgestockt- € 391.
Das ist nunmal das derzeitige Lebensminimum.
ich brülle gar niemanden an, aber wenn ich schreibe das ich kein Wohngeld erhalte und du dann wieder was von Wohngeld schreibst, ist das sehr merkwürdig. ich hatte die ganze zeit aber auch 470 Euro mit Miete.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 13:49   #24
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Wenn du Grundsicherung wegen befristeter voller EM bekommst, ist das auch 391,-
Nur eben nichts fürs Wohnen. Wegen der Haushalts-G.
Dein Einkommen ist die EM-Rente von 320,-
Du würdest Grusi-Ergänzung vom Sozialamt bekommen. Und zwar 71,-
320+71=391.
Wieso sollte ich nix fürs wohnen bekommen? ich bin in einer haushaltsgemeinschaft richtig, aber ich habe die ganze zeit auch 50 euro für die miete bekommen. Und wieso 391? ich bekam die ganze zeit 420 Euro.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 13:55   #25
hansimpech
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 363
hansimpech Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zur Grundsicherung

also hier gehen die Meinungen auseinander ob ich Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt bekomme. Man wird es sehen, ich habe gestern dort angerufen und soll am Montag vorbei kommen dann wird das geklärt.Wegen der Höhe wenn ich wirklich nur 71 Euro dazu bekommen sollte wäre das sehr wenig und sehr schwer! Aber ehrlich gesagt das kann ich mir gar nicht vorstellen, weil ich die ganze Zeit auch mehr hatte. Ich habe auch mal im Internet in einem Grundsicherungsrechner ausgerechnet, das ich noch 155 Euro dazu bekommen müsste, ich habe dabei auch eine Miete von 50 Euro eingegeben. Ob ich was zur Miete dazu bekomme man wird es sehen. Wieviel ich am Ende wirklich bekomme und ob ich was bekomme auch das wird man sehen.
hansimpech ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen, grundsicherung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Grundsicherung palexa1 Allgemeine Fragen 0 04.04.2014 07:42
Fragen zur Grundsicherung Master of Desaster Allgemeine Fragen 4 25.06.2012 12:41
Fragen über Fragen zur Grundsicherung :-( little Grundsicherung SGB XII 4 19.09.2010 13:19
Fragen zur Grundsicherung evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 18.03.2006 16:58


Es ist jetzt 01:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland