Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2013, 21:12   #1
MelliMassaker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 3
MelliMassaker
Frage Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Hallo liebe Leute :)

Ich habe eine Schwerstmehrfach Behinderung und habe 75% mit Merkzeichen G ( ehrlich gesagt ist mir nicht klar warum ich so viel bekommen habe, da ich ca. 16 Jahre sehr gut ohne Behinderten Ausweis gelebt habe und ihn dann beauftragt habe da mir dann mehr Möglichkeiten zur verfügung stehen. Ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin und kann aufgrund von der zunahme meiner Krankheitsbedingten Spastiken seit längerem nicht mehr nicht der Pflege arbeiten.

Ich arbeite seit 3 Jahren im CallCenter ( es ist der absolut beschissenste Job aber leicht zu bekommen wenn man Arbeit brauch) Da ich nicht ewig im CallCenter arbeiten möchte (ich bin erst 22) ist mein Ziel ist es nun einen Umschulung zu bekommen. Klar schreibe ich auch so Bewerbungen aber darauf zu hoffen das es so klappt ist mir nicht genug.

Mein Arzt hatte leider keine Ahnung wie ich eine Umschulung beauftrage oder Anfrage ( was schon sehr traurig ist)

Ich bin euch im voraus für eure Antworten sehr Dankbar.



Melli
MelliMassaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 23:40   #2
Alex K
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 64
Alex K
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Finde eine passende Umschulung und beantrage beim Jobcenter Kostenübernahme.
Alex K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 05:05   #3
MelliMassaker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 3
MelliMassaker
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Zitat von Alex K Beitrag anzeigen
Finde eine passende Umschulung und beantrage beim Jobcenter Kostenübernahme.


Das Jobcenter ist nicht zuständig da ich kein Arbeitslosengeld 2 bekomm
MelliMassaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 05:42   #4
Sani73
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.05.2012
Beiträge: 600
Sani73 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Hallo Melli,

ich denke das bei die die Agentur für Arbeit zuständig ist. Dort solltest du einen Antrag stellen.
Habe dir dazu mal einen Link rausgesucht.
http://www.zweite-chance******/beruf...ehabilitation/

Viel Glück

Sani
Sani73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 06:56   #5
MelliMassaker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 3
MelliMassaker
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Habe dir dazu mal einen Link rausgesucht.
http://www.zweite-chance******/beruf...ehabilitation/

Den Link kann ich leider nicht öffnen. Schade ich hatte gehofft jemand kann mir bezüglich der Abläufe über die Genossenschaft helfen.
MelliMassaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 07:19   #6
Sani73
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.05.2012
Beiträge: 600
Sani73 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

mhhhhhh, schade

versuche es mal so
https://www.google.de/#sclient=psy-a...w=1366&bih=667

hoffe das haut hin
Sani73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2013, 14:38   #7
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Umschulung aufgrund von Schwerstmehrfach-Behinderung. Wie beantragen?!

Erstmal einen Antrag stellen.... WO ist erstmal Latte, denn nach dem u.a. § muss der "falsche" Leistungsträger den Antrag innerhalb einer Frist an den zuständigen LT weiterleiten...


§ 14 SGB IX Zuständigkeitsklärung

(1) Werden Leistungen zur Teilhabe beantragt, stellt der Rehabilitationsträger innerhalb von zwei Wochen nach Eingang des Antrages bei ihm fest, ob er nach dem für ihn geltenden Leistungsgesetz für die Leistung zuständig ist; bei den Krankenkassen umfasst die Prüfung auch die Leistungspflicht nach § 40 Abs. 4 des Fünften Buches. Stellt er bei der Prüfung fest, dass er für die Leistung nicht zuständig ist, leitet er den Antrag unverzüglich dem nach seiner Auffassung zuständigen Rehabilitationsträger zu. Muss für eine solche Feststellung die Ursache der Behinderung geklärt werden und ist diese Klärung in der Frist nach Satz 1 nicht möglich, wird der Antrag unverzüglich dem Rehabilitationsträger zugeleitet, der die Leistung ohne Rücksicht auf die Ursache erbringt. Wird der Antrag bei der Bundesagentur für Arbeit gestellt, werden bei der Prüfung nach den Sätzen 1 und 2 Feststellungen nach § 11 Abs. 2a Nr. 1 des Sechsten Buches und § 22 Abs. 2 des Dritten Buches nicht getroffen.


(2) Wird der Antrag nicht weitergeleitet, stellt der Rehabilitationsträger den Rehabilitationsbedarf unverzüglich fest. Muss für diese Feststellung ein Gutachten nicht eingeholt werden, entscheidet der Rehabilitationsträger innerhalb von drei Wochen nach Antragseingang. Wird der Antrag weitergeleitet, gelten die Sätze 1 und 2 für den Rehabilitationsträger, an den der Antrag weitergeleitet worden ist, entsprechend; die in Satz 2 genannte Frist beginnt mit dem Eingang bei diesem Rehabilitationsträger. Ist für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs ein Gutachten erforderlich, wird die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen nach Vorliegen des Gutachtens getroffen. Kann der Rehabilitationsträger, an den der Antrag weitergeleitet worden ist, für die beantragte Leistung nicht Rehabilitationsträger nach § 6 Abs. 1 sein, klärt er unverzüglich mit dem nach seiner Auffassung zuständigen Rehabilitationsträger, von wem und in welcher Weise über den Antrag innerhalb der Fristen nach den Sätzen 2 und 4 entschieden wird und unterrichtet hierüber den Antragsteller.


(3) Die Absätze 1 und 2 gelten sinngemäß, wenn der Rehabilitationsträger Leistungen von Amts wegen erbringt. Dabei tritt an die Stelle des Tages der Antragstellung der Tag der Kenntnis des voraussichtlichen Rehabilitationsbedarfs.


(4) Wird nach Bewilligung der Leistung durch einen Rehabilitationsträger nach Absatz 1 Satz 2 bis 4 festgestellt, dass ein anderer Rehabilitationsträger für die Leistung zuständig ist, erstattet dieser dem Rehabilitationsträger, der die Leistung erbracht hat, dessen Aufwendungen nach den für diesen geltenden Rechtsvorschriften. Die Bundesagentur für Arbeit leitet für die Klärung nach Satz 1 Anträge auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zur Feststellung nach § 11 Abs. 2a Nr. 1 des Sechsten Buches an die Träger der Rentenversicherung nur weiter, wenn sie konkrete Anhaltspunkte dafür hat, dass der Träger der Rentenversicherung zur Leistung einer Rente unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage verpflichtet sein könnte. Für unzuständige Rehabilitationsträger, die eine Leistung nach Absatz 2 Satz 1 und 2 erbracht haben, ist § 105 des Zehnten Buches nicht anzuwenden, es sei denn, die Rehabilitationsträger vereinbaren Abweichendes.


(5) Der Rehabilitationsträger stellt sicher, dass er Sachverständige beauftragen kann, bei denen Zugangs- und Kommunikationsbarrieren nicht bestehen. Ist für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs ein Gutachten erforderlich, beauftragt der Rehabilitationsträger unverzüglich einen geeigneten Sachverständigen. Er benennt den Leistungsberechtigten in der Regel drei möglichst wohnortnahe Sachverständige unter Berücksichtigung bestehender sozialmedizinischer Dienste. Haben sich Leistungsberechtigte für einen benannten Sachverständigen entschieden, wird dem Wunsch Rechnung getragen. Der Sachverständige nimmt eine umfassende sozialmedizinische, bei Bedarf auch psychologische Begutachtung vor und erstellt das Gutachten innerhalb von zwei Wochen nach Auftragserteilung. Die in dem Gutachten getroffenen Feststellungen zum Rehabilitationsbedarf werden den Entscheidungen der Rehabilitationsträger zugrunde gelegt. Die gesetzlichen Aufgaben der Gesundheitsämter bleiben unberührt.


(6) Hält der leistende Rehabilitationsträger weitere Leistungen zur Teilhabe für erforderlich und kann er für diese Leistungen nicht Rehabilitationsträger nach § 6 Abs. 1 sein, wird Absatz 1 Satz 2 entsprechend angewendet. Die Leistungsberechtigten werden hierüber unterrichtet.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufgrund, beantragen, behinderung, hilfe, schwerstmehrfachbehinderung, umschulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rente beantragen mit 40% Behinderung Misery Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 19.10.2012 10:30
Umschulung beantragen konstantinsch Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 15.09.2012 17:57
Wie Umschulung beantragen? taroo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 22.10.2011 13:54
Umschulung beantragen blinky Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 26 29.05.2009 13:04


Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland