Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2013, 11:23   #1
Brotkrümel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 5
Brotkrümel
Standard Bestattungskosten

Hallo,

ich hoffe, mir kann jemand helfen.

Ich selbst stocke mit Hartz IV auf.
Meine Mutter liegt leider im Sterben und daher mache ich mir Gedanken um die Beerdigung. Ich rief bei meiner ARGE an und die teilten mir mit, dass das Sozialamt am Wohnort meiner Mutter zuständig ist. Meine Mutter bezieht ebenfalls Hartz IV.

Also rief ich beim Sozialamt am Wohnort meiner Mutter an. Die Dame teilte mir mit, dass angemessene Beerdigungskosten übernommen werden. Was angemessen sei, solle ich beim städtischen Bestattungsdienst erfragen.
Auch dies habe ich getan:

eine Feuerbestattung wird dort als angemessen erachtet ab 2500 EUR
eine Erdbestattung ab 3500 EUR

Der Wunsch meiner Mutter ist aber eine Baumbestattung. Dies ist aber nicht am Wohnort meiner Mutter möglich. Wohl aber in einer 80 km entfernten Stadt, dort habe ich erfragt, was eine Baumbestattung kostet.

Nun meine Frage:
Am Wohnort meiner Mutter würden Bestatterkosten von ca. 1200 EUR entstehen.

Die Baumbestattung würde weitere 1700 EUR kosten.

Eine Feuerbestattung am Wohnort kommt auf 2.500 EUR.

Hätte ich nun ein "Anrecht", dass das Sozialamt die 2500 ortsübliche Kosten für eine Feuerbestattung übernimmt, auch wenn die tatsächlichen reinen Bestattungskosten am Wohnort 1200 EUR betragen, denn damit wäre nur die Einäscherung und der Bestatteraufwand zum Krematorium gedeckt, nicht aber die Beisetzung und das Grab? Oder müsste ich hinnehmen, dass das Sozialamt tatsächlich nur die 1200 EUR übernimmt?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Liebe Grüße
Brotkrümel
Brotkrümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 14:50   #2
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bestattungskosten

Dort kannst du dich mal zu grundlegenden Sachfragen reinlesen:

AV-Soz-Bestattungskosten - Berlin.de
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 14:56   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Bestattungskosten

Meiner Meinung nach, müssen die auch die Beisetzung in ein Grab bezahlen, denn die Urne muss ja beigesetzt werden. Das geben ja schon die Gesetze vor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man gezwungen wird, die Mutter nur in genau der Stadt beisetzen zu können.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:00   #4
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bestattungskosten

mensch sie lebt noch............alle Achtung
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:02   #5
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bestattungskosten

Hier regeln die Gesetze ja nur die Zuständigkeit (des SozAmtes)...... solange man im Rahmen der Angemessenheit bleibt.... ist dem Wunsch des Verstorbenen wohl Rechnung zu tragen.....

Die Frage ist nur, ob man sich "Mobilität" (hier ja 80km) leisten kann..... die Bestatter nehmen ja schon für das Sarg hocheben auf gut Deutsch einen 50er.....moment...raschel wühl.....

"Hausabholung mit 2 Helfern aus dem Trauerhaus, Gestellung Transportmittel; Bergungstuch und Reinigung = € 177,00" innerhalb der einer Kleinstadt... (aus dem Bestattungsvorsorgevertrag Stand 2012... meiner Oma..... UND NEIN.... sie hat keine "Pyramide/Auszug aus Ägypten" gewünscht.... das hier sind Kassengestellpreise!!)....... mit einem Taxi kann man für 177,00€ hier x-mal um die Stadt fahren......

Gerade die Kleinbeträge läppern sich gewaltig..... schwupps sind 6000€ weg und es war KEIN Staatsbegräbnis..... plus Gebühr hier und da......plus Gärtnerei.... (oder soll man einen 10er Träger Stiefmütterchen aus dem Discounter als "Trauerschmuck" kaufen ?)

Auch wenn es schwerfällt: Angebote einholen und auf die Besonderheit des Transportes hinweisen......

Bei der Gelegenheit kann man sich gleich ein "dickes Fell" zu legen..... denn in den Wirrungen und Irrungen des SGB XII braucht man auf ausreichende Pietät wohl kaum zu hoffen....


Ein Trauerfall ist schon ein herber Einschlag..... aber wenn das ganze vom Sozialamt begleitet wird...... wie gesagt: DICKES FELL!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:16   #6
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bestattungskosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach, müssen die auch die Beisetzung in ein Grab bezahlen, denn die Urne muss ja beigesetzt werden. Das geben ja schon die Gesetze vor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man gezwungen wird, die Mutter nur in genau der Stadt beisetzen zu können.

Der betreffende § ist recht "übersichtlich"..... die Kommentierungen und Urteile dazu eher nicht.....

Und der Begriff "Grab" unterliegt den unterschiedlichsten Vorstellungen... (religiöse Aspekte mal völlig unberücksichtigt gelassen).

vgl.

§ 74 SGB XII Bestattungskosten

Die erforderlichen Kosten einer Bestattung werden übernommen, soweit den hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, die Kosten zu tragen.


Ein Satz.... aber mindestens gleich drei Zankäpfel..... (rot)....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 16:22   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Bestattungskosten

Zitat:
mensch sie lebt noch............alle Achtung
Wir haben uns auch schon vorher darum gekümmert als mein Vater im Sterben lag.
Zitat:
Auch wenn es schwerfällt: Angebote einholen und auf die Besonderheit des Transportes hinweisen......
genauso haben wir das geacht. Ich habe Kostenvoranschläge von 4 Bestattern eingeholt. Obwohl ich ganz genaue Vorgaben gemacht habe, waren die Preisunterschiede gewaltig.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 16:31   #8
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.254
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Bestattungskosten

Sozialbestattung ? Informationen zu Sozialbestattungen
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 14:51   #9
michelle01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.08.2013
Beiträge: 4
michelle01
Standard AW: Bestattungskosten

Für viele ist das Thema "Sozialbestattung" ein großes Thema: Sozialbestattung - Funus.de - Bestatter vergleichen Es bedarf einer intensiven Aufklärung, da viele ihren Rechten und Pflichten nicht bewusst sind. Bevor mann sich mit dem Sozialamt anlegt und vieles verlangt, worauf kein Recht besteht, sollte mann eine Recherche und einen strengen Blick in das Gesetz werfen. Mein Vater musste auch vor vielen Jahren das Problem der Bestattung seiner Mutter mit dem Sozialamt klären. Diese waren nicht bereit, meine Oma so zu bestatten wie sie es wollte; und außerdem musste sie in Berlin bestattet werden, obwohl sie in Zürich bestattet werden wollte. Ich meine das war ihre Geburtsstätte und es tut mir immernoch leid, dass sie diesen Wunsch nicht erfüllt bekommen hat. Aber wenn das Geld nicht reicht und mann auf das Sozialamt angewiesen ist, dann ist das halt ein sehr großes Problem. vg
michelle01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bestattungskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bestattungskosten und ALG 2 Frank71 ALG II 24 11.12.2011 20:55
Bestattungskosten erstatten? mulimam Allgemeine Fragen 4 13.09.2011 11:30
Bestattungskosten nienna Grundsicherung SGB XII 18 12.04.2010 13:31
Bestattungskosten SandraLE ALG II 18 16.01.2008 23:09
Bestattungskosten Enkelkind mela123 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 15.08.2007 12:59


Es ist jetzt 02:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland