Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ist das Geld aus dem Bonus-Programm der Krankenkasse anzurechnen?


Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2013, 19:02   #1
Annabell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 4
Annabell
Frage Ist das Geld aus dem Bonus-Programm der Krankenkasse anzurechnen?

Hallo an alle hier,

ich bin neu hier, habe schon ein wenig im Forum gelesen und gestöbert und bin schon lange EU-berentet und beziehe ergänzende Grundsicherung nach SGB XII.

Jetzt habe ich mal eine Frage an Euch, vielleicht weiß ja jemand was dazu.

Meine Krankenkasse hat ein Bonusprogramm, bei dem ich nach einer gewissen Anzahl von Gesundheitsmaßnahmen theoretisch am Ende bares Geld bekäme, wenn ich das machen würde. Außerdem wird die KK im nächsten Jahr (soweit ich das weiß) pauschal allen Versicherten, die eine gewisse Zeit schon bei ihr versichert sind, einen Geldbetrag zurückerstatten (ich glaube wegen der Milliarden-Überschüsse, die alle KKs im letzten Jahr erwirtschaftet hatten? Keine Ahnung, ist auch nicht so wichtig). Jetzt ist meine Frage: Würde mir beides vom Grundsicherungsamt angerechnet? Dann würde es sich für mich zumindest nicht lohnen, das Bonusprogramm zu machen.

Viele Grüße

Annabell
Annabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 18:21   #2
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Da du deine KV-Beiträge nicht aus dem Regelsatz zahlst, sieht das wohl eher schlecht aus... siehe auch § 82 SGB XII (Einkommensbegriff).

Das Bonus-Sparprogramm kannst du dir wohl eher "sparen"....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 17:28   #3
Annabell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 4
Annabell
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Vielen Dank, hartaber4, für Deine Antwort.

Ich habe gerade hier einen Beitrag gelesen, der mich bei diesem Thema nochmal zu einer Nachfrage angeregt hat.

Ich bekomme EU-Rente, also zahlt das GruSi-Amt die Beiträge nicht für mich, sondern der Rententräger zieht sie mir ja automatisch ab, bevor er mir die Rente überweist. Kann das ein wichtiger Punkt dabei sein?
(Anders wäre das ja, wenn ich erwerbsunfähig wäre, keine Rente bekäme, und das Grundsicherungsamt den ganzen Satz zahlen müsste, inclusive der KV-Beiträge. Dann wäre es ja sonnenklar, dass v.a. die "Erstattung" im nächsten Jahr (keine Ahnung, wie die das dann nennen werden) aufs Konto des Amtes gehen müsste.)

Viele Grüße

Annabell
Annabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 17:45   #4
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

§ 82 SGB XII Begriff des Einkommens

(1) Zum Einkommen gehören alle Einkünfte in Geld oder Geldeswert mit Ausnahme der Leistungen nach diesem Buch, der Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz und nach den Gesetzen, die eine entsprechende Anwendung des Bundesversorgungsgesetzes vorsehen und der Renten oder Beihilfen nach dem Bundesentschädigungsgesetz für Schaden an Leben sowie an Körper oder Gesundheit, bis zur Höhe der vergleichbaren Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz. Einkünfte aus Rückerstattungen, die auf Vorauszahlungen beruhen, die Leistungsberechtigte aus dem Regelsatz erbracht haben, sind kein Einkommen. Bei Minderjährigen ist das Kindergeld dem jeweiligen Kind als Einkommen zuzurechnen, soweit es bei diesem zur Deckung des notwendigen Lebensunterhaltes, mit Ausnahme der Bedarfe nach § 34, benötigt wird.

ff.


Wenn du eine "Antwort" möchtest..... lege Widerspruch ein und klage ggf. beim Sozialgericht..... noch ist der "Spaß" dort gerichtskostenfrei für SGB XII Leistungsberechtigte.....

Ich denke aufgrund der Gesetzeslage wird das SG und ggf. folgende Instanz deinen vermeintlichen Anspruch vom Tisch wischen....

quetsch deine SGB V-Zitrone aus so gut es geht.... alles andere ist "der Schuss in eigene Knie".... für das Sozialamt sparen..... wäre die letzte Idee auf die ich kommen würde....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2013, 17:51   #5
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Zitat von Annabell Beitrag anzeigen
Vielen Dank, hartaber4, für Deine Antwort.

Ich habe gerade hier einen Beitrag gelesen, der mich bei diesem Thema nochmal zu einer Nachfrage angeregt hat.

Ich bekomme EU-Rente, also zahlt das GruSi-Amt die Beiträge nicht für mich, sondern der Rententräger zieht sie mir ja automatisch ab, bevor er mir die Rente überweist. Kann das ein wichtiger Punkt dabei sein?
(Anders wäre das ja, wenn ich erwerbsunfähig wäre, keine Rente bekäme, und das Grundsicherungsamt den ganzen Satz zahlen müsste, inclusive der KV-Beiträge. Dann wäre es ja sonnenklar, dass v.a. die "Erstattung" im nächsten Jahr (keine Ahnung, wie die das dann nennen werden) aufs Konto des Amtes gehen müsste.)

Viele Grüße

Annabell
Der Ansatz würde nur "funktionieren", wenn du die KV Beiträge aus deinem Regelsatz zahlst.... und aus den Geldern dann eine Erstattung erfolgt......

Kann deinen Gedankengang durchaus verstehen..... aber der deckt sich nicht mit dem SGB XII (siehe § 82).
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 18:03   #6
Annabell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 4
Annabell
Info AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Hallo an alle hier,

ich habe den Weg gewählt, meine Sachbearbeiterin beim Grundsicherungsamt einfach anzumailen und sie direkt zu fragen, wie das ist und sie hat geantwortet:

"Bonuszahlungen der Krankenversicherungen sind anrechnungsfrei."

Vielleicht ist das für den einen oder die andere hier auch eine gute Nachricht, also lohnt es sich, Bonusprogramme bei den Krankenkassen mitzumachen! Jedenfalls freue ich mich sehr, dass ich die 100 Euro behalten kann.

Ein schönes WE!

Viele Grüße

Annabell
Annabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 13:46   #7
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Richtig:
Bonuszahlungen für Gesundheitsbewusstes Verhalten werden nicht angerechnet.

Hier Seite 25 ganz oben:
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 13:50   #8
Peterpan14->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2013
Ort: Bonn
Beiträge: 150
Peterpan14
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Auch die Selbstbeteiligung bei der Zahnspange für mein Sohn?
Also kann ich die Rückerstattung behalten,oder?
Peterpan14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2013, 14:35   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Zitat:
Auch die Selbstbeteiligung bei der Zahnspange für mein Sohn?
Die hast Du doch aus dem Regelsatz bezahlt.

Zitat:
Außerdem wird die KK im nächsten Jahr (soweit ich das weiß) pauschal allen Versicherten, die eine gewisse Zeit schon bei ihr versichert sind, einen Geldbetrag zurückerstatten
Das ist Einkommen.

Zitat:
Prämien, die aufgrund einer guten Wirtschaftslage der Kranken-kasse (siehe § 242 Abs. 2 SGB V) an die Versicherten gezahlt wer-den, sind als einmalige Einnahme anzurechnen, da mit dieser Zah-lung die Versicherten ohne weitere Zweckverfolgung an den Über-schüssen der Krankenkasse beteiligt werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 00:28   #10
Meli2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 2
Meli2009
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Also, versteh ich das jetzt richtig: wenn ich EU-Rente bekomme und Grundsicherung ergänzend, meine Krankenkassenbeiträge also von der Rente abgezogen werden, dann darf ich die Überschuss-Auszahlung der Krankenkasse behalten, weil sie eine Rückerstattung ist, die auf Vorauszahlungen beruht und somit nicht als Einkommen gilt?

Also, ich hab kein Hartz4, sondern EU-Rente und Grundsicherung.

Würde gerne wissen, was korrekt ist, damit ich mich richtig verhalte.
Meli2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2014, 18:43   #11
Annabell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 4
Annabell
Frage AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Hallo Leute,

ich setze unter meinen eigenen Beitrag nochmal eine Nachfrage.

Der zweite oben beschriebene Fall ist jetzt eingetreten: die Techniker KK hat mir für die Mitgliedschaft des letzten und diesen Jahres einen Scheck über 160€ geschickt, was ich dem Amt mitgeteilt habe.

Jetzt bekomme ich die Abrechnung der Grundsicherung und mir wurde jeder einzelne Cent der 160 € abgezogen. Irgendwie hatte ich, naiv wie ich bin, gedacht, dass ich wenigstens die berühmten 30% davon behalten könnte, ist aber anscheinend nicht so. Wie oben geschrieben, das Amt hat bisher keinen Cent für meine Krankenversicherung bezahlen müssen. Jedenfalls habe ich ziemlich doof geschaut, als ich erst die Höhe der Überweisung und dann heute den aktuellen Bescheid zur GruSi gelesen habe...

Kann mir jemand von Euch SGBXII-Versierten sagen, ob das mit der 100%igen Anrechnung so richtig ist? Ich habe schon mal eine Mail an meine Sachbearbeiterin abgeschickt und diesbezüglich nachgefragt. Bei was gilt dann die 30%-Regelung und wann nicht?

Vielen Dank!

Annabell
Annabell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 12:28   #12
raum und zeit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 58
raum und zeit
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

hallo, niemand da der gute tipps zu diesem 160euro verrechnungscheck geben kann?

wir haben auch einen bekommen, ich bin eh stinkesauer mit der krankenkasse, weil so viele medikamente aus dem leistungskatalog rausgefallen sind, kein wunder das die soviele überschüsse haben.

wenn er also zu 100% angerechnet wird, würde ich ihn gerne der krankenkasse zurückschicken, mit nem "wut"-schreiben.

oder hat jemand ne andere gute idee, wie man damit am besten protest ausüben kann?
raum und zeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 21:05   #13
MissRuhrpott
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 431
MissRuhrpott MissRuhrpott MissRuhrpott MissRuhrpott
Standard AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Hallo zusammen,
die Dividende ist nicht gleichzusetzen mit den Bonus-Programmen.
Das sind zwei Paar Schuhe.
Das Thema Dividende hatten wir neulich hier
http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tz-hartz4.html
Vielleicht werden da Eure Fragen beantwortet.
__


MissRuhrpott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 02:59   #14
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.214
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Bonus-Programm KK - ist das Geld anzurechnen?

Zitat:
Kann mir jemand von Euch SGBXII-Versierten sagen, ob das mit der 100%igen Anrechnung so richtig ist? Ich habe schon mal eine Mail an meine Sachbearbeiterin abgeschickt und diesbezüglich nachgefragt. Bei was gilt dann die 30%-Regelung und wann nicht?
Bin zwar nicht unbedingt "versiert" im SGB XII aber die 30 % gelten NUR für Einkommen das durch "aktive" Nebentätigkeiten erzielt wurde, für "Dividende" (entspricht wohl eher den Zinsen auf Ersparnisse) wurde ja nicht "aktiv" gearbeitet ...

Die Boni nehmen tatsächlich (bisher) eine Sonderstellung ein, denn zu "gesundheitsbewusstem Verhalten" kann man ja nicht vom Amt gezwungen werden und es ist ja auch keine "Erstattung" von gezahlten Beiträgen ...

Das durften wir in H4 auch behalten, unsere Kasse hat auch solche Programme ... es wurde früher auch mal die Praxisgebühr damit erstattet als "Bonus" sozusagen, aber die musste man ja auch aus dem Regelsatz bezahlen ...

Letztlich wollen die Ämter (SGB XII /SGB II) möglichst jede Extra-Zahlung komplett anrechnen, die nicht aus aktiver Erwerbstätigkeit stammt, nur dann hat man Anspruch auf den 30%-Anteil im SGB XII.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anzurechnen, bonusprogramm, bonusprogramm kk sgbxii, geld, krankenkasse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bonus? ajnni12332 ALG II 5 22.01.2014 14:25
Krankenkasse fordert Geld zurück verzweifelt 2009 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 15.03.2013 18:27
Muß ich Krankenkasse Geld zurückzahlen? gingerale Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 02.09.2011 19:29
Bonus der Krankenkasse angeben bei der ARGE drea683 ALG II 7 10.09.2009 11:21
darf man die 100 € Bonus behalten? Seven U 25 1 30.04.2009 18:22


Es ist jetzt 12:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland