Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug zur Reduzierung der Wohnkosten um knapp 60 Euro nicht zumutbar


Grundsicherung SGB XII Rund um das Thema Grundsicherung, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2012, 16:35   #1
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.278
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln Umzug zur Reduzierung der Wohnkosten um knapp 60 Euro nicht zumutbar

Poste das hier, jetzt einfach mal.

Es geht um den Verbleib in der jetzigen Wohnung trotz zu hoher Kosten der Unterkunft:

Einem Bezieher von Leistungen der Grundsicherung im Alter, der sehr stark sehbehindert und daher in der Orientierungsfähigkeit eingeschränkt ist, ist ein Umzug in eine andere Wohnung dann nicht zuzumuten, wenn die monatliche Miete die zulässige Mietobergrenze nur um rund 60 Euro übersteigt

Dürfte sich auch auf andere Krankheitsbilder übertragen lassen und das Lebensalter spielt auch eine Rolle.

Hier der Link:

Urteil > S 7 SO 3292/09 | Sozialgericht Stuttgart | Leistungen der Grundsicherung im Alter: Umzug zur Reduzierung der Wohnkosten um knapp 60 Euro nicht zumutbar < kostenlose-urteile.de

__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 19:42   #2
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.278
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug zur Reduzierung der Wohnkosten um knapp 60 Euro nicht zumutbar

Grundsätzlich Einzelfallprüfung, wir wissen aber alle das es viele nicht nur SGBIIX gibt die eine Eigenleistung aus dem Regelsatz bestreiten zur KDU. Darum ersteinmal auf alle Möglichkeiten anwenden und dann den Einzelfall prüfen lassen.

Wäre so mein Vorschlag.

Die vom JC SAGEN einem das nicht, das dieses MÖGLICH ist.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 22:59   #3
gizmo
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.278
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug zur Reduzierung der Wohnkosten um knapp 60 Euro nicht zumutbar

Oh man, verzeit ihr mir, muss natürlich SGBXII heissen
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
euro, knapp, reduzierung, umzug, wohnkosten, zumutbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann man einen Ein-Euro-Job ablehnen, weil die Arbeit nicht zumutbar ist? Carpe Ein Euro Job / Mini Job 16 19.09.2012 09:50
Kaltmiete knapp 30,- Euro zu hoch... KarmaChameleon KDU - Miete / Untermiete 17 18.09.2012 14:30
Reduzierung der Wohnkosten lokkolokko KDU - Miete / Untermiete 45 23.08.2012 10:04
Richtwert der KDU um knapp 35 Euro überschritten? Koenigsmama KDU - Miete / Untermiete 7 24.02.2010 13:17
Wann ist ein Umzug nicht zumutbar? Tom_ KDU - Umzüge... 0 26.07.2007 06:36


Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland