Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2010, 19:58   #26
Rafael40
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 513
Rafael40 Rafael40 Rafael40
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
ich finde das es rjetzt reicht. Wenn Dzu nicht in der Lage bistg zu diskutieren, dann lass es. Diese Art zu diskutieren trifft leider viel zu oft auf BGE-Leute zu. Es könnte durchaus sein, dass BGE nicht der Weisheit letzter Stein ist.
Kennst du Rainer Roth überhaupt? Schein nicht so zu sein, dann google mal etwas (Stichwort klartext e.V.). Man wo hab ich solche Argumentationen und Statements schon mal gehört. Hilf mir mal... Ah jetzt weiß ich, bei Anne Will geht es genauso zu. Ist auch nicht gehaltvoller.
Das ging jetzt aber echt am Thema vorbei. Hier ging es nicht um das BGE.

Ich war noch nie bei Anne Will !!
Rafael40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 20:38   #27
Perestroika
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.07.2006
Ort: EU Berlin Kreuzberg
Beiträge: 187
Perestroika Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Interessant daß den schönen wichtig-thread seit dem 14.05.2009, also seit 1,5 Jahren keine Sau interessiert hat. Jetzt hab ich mir mal erdreistet ein paar Töne zu dem Roth-Text zu äußern, geht gleich die Keilerei los. Leider ist der Text von dem Mann sehr lang und sehr langweilig, dazu noch sehr alt. Lohnt sich nicht da im Einzelnen drauf einzugehen. Insgesamt schmollen die Edelmarxisten. Entweder sie drücken sich so kompliziert aus, daß jede Diskussion mit bge-Fans (auch aus dem linken Lager) gleich im Keim erstickt, oder sie rücken mit der Sprache heraus und alles schüttelt mit dem Kopf: ein nackter Kaiser! Also bleibt nur noch ein kindisch trotziges BGE: Nein Basta!

Liebe/r Erolena

Zitat:
Perestroika: Anscheinend hat der gute Mann in seiner bge-Rage sogar schon ein ganz berühmtes Lied der internationalen Arbeiterbewegung vergessen? (Wer kennt es? Gibt es in zig Variationen und Sprachen!)

Erolena: Kennst du den Text?
Ich finde die Stelle nicht, die zum BGE passen könnte.
Ja da hast du recht, ich denke anscheindend zu schnell (trotz hohen Alters). Es ging um "Menschenrechte", siehe ganz oben den Text von Roth, wo er sich darüber mokiert, daß irgendjemand das BGE für ein Menschenrecht hingestellt hat und diesem Menschen nun die Marxwerke um die Ohren hat. Klar? Nun hat der gute Mann in seiner Rage tatsächlich die berühmte "Internationale" vergessen. Die kann man sich übrigens hier in diversen Sprachen anhören:
Antiwar Songs (AWS) - L'Internationale

Der Refrain lautet:
Zitat:
Völker, hört die Signale,
Auf, zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht!
Zitat:
Perestroika: Irgendwie ist es schwierig das BGE mit dem berühmten Spruch "Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen" zu erschlagen.

Erolena: Immer schön konkret bleiben. Das hat Marx für die klassenlose Gesellschaft prognostiziert
Das schreckt mich nicht im geringsten, weil ich persönlich keine Klassen sehe. Marx konnte natürlich nicht voraussehen, daß das Bürgertum zum Schluß übrgigbleibt und dieses dann den Kampf aller gegen alle -wie z.B. in diesem thread- noch ein Weilchen fortsetzt. Eine ernsthafte Diskussion scheint mir jedenfalls weder gewollt noch möglich. Obwohl die bge-Fans ziemlich friedliche Menschen sind, prallt ihnen manchmal ein Hass entgegen, daß man nur Bauklötze staunen kann. "Wir" wollen niemanden etwas nehmen und übrigens auch nichts aufdrängen. Wenn das Grundeinkommen hier unerwünscht ist, dann solltet ihr so "ehrlich" sein und das Unterforum schließen, ich persönlich halte mich ungern an Orten auf, wo man mich haßt. Vielleicht soll dieses Grundeinkommen-Forum ja auch nur dazu dienen, den einen oder anderen Erwerbslosen wieder auf "Linie" zu bringen. Ich weiß übrigens immer noch nicht warum man vor einiger Zeit meinen thread geschlossen hat. Anscheinend lauern hier einige auf jede Gelegenheit, mir ordentlich eine in die Fresse zu hauen. Armeselige Menschen!

alle liebe
Perestroika
Perestroika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 22:12   #28
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Rafael40 Beitrag anzeigen
Nichts, nur wenn man sie erwähnt lässt sich gut stimmung machen!

Die Frage werden sich bestimmt schon sehr viele gestellt habe. Beleidigungen irgendwelcher Linker Spinner, nämlich das jeder der sich nicht von diesen Schwachmaten hat einlullen lassen Nazi ist, werden zumindest nie gelöscht.

Sie dir mal diesen Film an

Die Bewegung - thema @ kanalB.org
Danke für den Film, der ist sehr informativ.
Ich bin nicht grade der hellste Kopf, ich brauche lange bis ich etwas verstehe. Als Gesellschaftskonzept gelebt ist das BGE einmalig.
FPD als Stimmungsmacher ist möglich, vieleicht meinte der MOD
Behrsing, das die FPD alles tut um Wähler zu aktivieren.

Deine direkte Stellungnahme lässt vermuten , das Du in diesem Forum oft Dinge erlebt hast die vieleicht nicht nachvollziehbar sind.
Beim durchlesen ist mir aufgefallen das der MOD Behrsing alle Deine
Kommentare in diesem Thema stehen lässt. Und die sind sehr klar und direkt.

Was Frau Will damit zu tun hat, lese ich nicht!
Frau Will ist oberflächlich informiert und auf Einschaltquoten aus.
Hartz IV will ich nicht, ich weiss es ist unmenschlich,egal wie hoch der Regelsatz ist.
Auf jeden Fall werde ich noch mehr über das BGE lesen denn es ist für eine friedvolle Gesellschaft!
purepoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 22:18   #29
OnkelOtto
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 107
OnkelOtto
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Bürgergeld nur gegen Bürgerarbeit - so einfach ist das !
OnkelOtto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 22:31   #30
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
ich finde das es rjetzt reicht. Wenn Dzu nicht in der Lage bistg zu diskutieren, dann lass es. Diese Art zu diskutieren trifft leider viel zu oft auf BGE-Leute zu. Es könnte durchaus sein, dass BGE nicht der Weisheit letzter Stein ist.
Kennst du Rainer Roth überhaupt? Schein nicht so zu sein, dann google mal etwas (Stichwort klartext e.V.). Man wo hab ich solche Argumentationen und Statements schon mal gehört. Hilf mir mal... Ah jetzt weiß ich, bei Anne Will geht es genauso zu. Ist auch nicht gehaltvoller.
Der andere USER hat den Satz von Rafael40 doch tatsächlich nicht verstanden!
Ok, er hätte es dem User freundlich darstellen können was er meint.
War von oben herab, liest sich aber mehr so als wenn der User Rafael40 frustriert ist.
Ich weiss nicht was ihr für ein Problem miteinander habt.

Was mir als neuer User auffällt sind die Spitzen die verteilt werden.
Ich finde die Aussage : Das erlebt man leider oft bei BGE Menschen das die nicht diskutieren können, genauso vermessen wie die
Aussage Linke Spinner. Beides nicht OK!
Diskutanten sollten sich doch gegenseitig respektieren, egal wie unterschiedlich die Meinung ist.

Ich finde es gut das die Kommentare von Rafael40 stehen lässt.
Damit zeigst Du , das Du als MOD seine Meinung gelten lässt.
Ihr beide könntet in meinen Augen die Diskusion auf ein hohes Niveau bringen! Grade weil eure Ansichten so unterschiedlich sind!

@Rafael40
Vieleicht hilft es wenn Du einfach Deine Argumente zum besten gibst
anstatt anzugreifen.
Ich werde das hier auf jeden Fall weiterlesen!
Da geht noch was!
purepoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 22:36   #31
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von OnkelOtto Beitrag anzeigen
Bürgergeld nur gegen Bürgerarbeit - so einfach ist das !
Was hat denn Bürgergeld und Bürgerarbeit mit BGE zu tun?
Das ist doch Hartz IV Mist!
Hartz IV ist ein Verbrechen, schau Dir mal den Link von dem User Rafael40 an!
BGE ist eine Philosophie zum leben, für ein friedliches Leben!

Wie das umsetzbar ist weiss ich nicht , ich muss mehr lesen und mich informieren. Ist aber besser als Hartz IV!
purepoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 23:39   #32
Lalal
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 443
Lalal
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Äh Du solltest vielleicht dochmal dringend lesen. Selten jemand erlbt, der Texte so eigenwillig interpretiert, wie du. Aber eigentlich passt das zur BGE-Bewegung. Die haben ja auch kein Problem mit Götz Werner, Straubhaar und neuerdings Althaus.
Fehlt nur noch die FDP mit ihrem Bürgergeld im Boot.
Es sollte doch erstmal unerheblich sein, welche Menschen sich für irgendeine Sache aussprechen oder stark machen!
Das einzige was hierbei interesannt ist sind die Bewegründe dieser Menschen.

Warum wird die BGE - Bewegung hier so runtergemacht?
Sind dies die einzigen Menschen die die BGE- Bewegung repräsentieren? Ich denke nicht!

Letzendlich interpretiert der Leser Texte nach seinem Wissen und nach eigenen Erfahrungen.

Der Text von Herrn Roth stellt lediglich eine Sichtweise dar und die Beleuchtung eines Gedankens von mehren Seiten.
Nicht mehr und nicht weniger.

FDP fehlt nur noch, ok - kann man so stehen lassen- werde ich aber nicht.

Es ist ja gut möglich das ein Mensch der FDP Anhänger war und umdenkt sich der BGE - Argumentation anschliesst und seinen Verein verlässt.

Bügergeld hat nichts im geringsten mit dem BGE und seinen
"ganzheitlichen" Konzept zu tun!

Wenn ich das Linke Konzept 500 € Eckregelsatz lese wird mir schlecht!
Denn damit zeigt die Linke doch nur , das sie sehr wohl hinter dem Erziehungskonzept Hartz IV steht!

Das ganze Konzept Hartz IV ist, egal welche Änderung vorgenommen wird , eine Perversion und Ausgeburt des Kapitalismus! Wie geht das mit der Linken konform?

Wie kann das instrumentalisieren von Menschen und deren Ausbeutung , egal in welcher Form mit dem " Einheitsgedanken" konform gehen?

Für mich ist das Kapitalismus versteckt unter dem Deckmantel des Sozialismus!

Dies ist meine persönliche Meinung zu der Linken und wie sie sich präsentiert!

Schon mal dran gedacht, dass es uns doch um die Wiederaneignung von kapital, Produktion und Produktionsbedingungen gehen muss. Wieso muss es uns darum gehen, ich sehe nicht das es uns darum allein gehen muss. Aus welchen Beweggründen?Wie soll das funktionieren und wo bleibt der Mensch dabei.....................das würde ich gerne erklärt bekommen, ich lasse micht gerne eines besseren belehren.
Lalal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2010, 05:41   #33
Rafael40
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 513
Rafael40 Rafael40 Rafael40
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat:
Hilf mir mal...
Hatte ich leider Überlesen, ich bitte um entschuldigung!

Zitat:
Ah jetzt weiß ich, bei Anne Will geht es genauso zu.
Zitat:
Ist auch nicht gehaltvoller.
Auch nicht gehaltvoller als diese Sendung hier?
YouTube - Phoenix Runde v. 11.03.2010 - Thema: "Streit um Hartz IV - Arbeiten fürs Gemeinwohl ?" 1/5
Rafael40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2010, 20:08   #34
Lalal
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 443
Lalal
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Rafael40 Beitrag anzeigen
Diese Sendung war ein netter Schlagabtausch zwischen FDP und der Verdi Dame.
Inhaltlich " Druck auf Hartz IV Empfänger" wurde nichts nachhaltig entgegengesetzt!


1 € Jobs als Instrument in die Intigration in den ersten Arbeitsmarkt- arbeiten für das Allgemeinwohl.

Die einzige Person die in wenigen und knappen wohl platzierten Sätzen andere mundtot gemacht hat , war die Verdi Dame.

Da war einiges an Potenzial enthalten um Hartz IV als das darzustellen was es ist : Eine Instrument zur Erziehung von erwachsenen Menschen und Arbeitsplatzsicherung für ARGE Mitarbeiter, Trägermitarbeiter, freie Dozenten und Moderatoren sowie Sozialarbeiter und natürlich nicht zu vergessen sie versteckte staatliche Subventionierung von Unternehmen.

Echt hart............................................
Lalal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2010, 02:16   #35
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Noch keine Antwort von dem MOD - das ist bedauerlich!
Gegen die beiden Kampfhühner ist der Herr Behrsing doch gar nicht angekommen. Die haben um sich gebissen ohne Ende.
Den Vogel schießt der FDP Mann ab: Ich habe falsch gesprochen!

Keiner wollte dort über die Finanzierung sprechen.
Ich finde immer noch das BGE gut , habe schon mehrere Modele gelesen.
Die Finanzierbarkeit, wie soll die sich gestallten.
Durch den Wegfall der Argemitarbeiter und Trägergesellschaften kann man bestimmt Gelder ohne Ende einsparen.
Ich verfolge das Thema weiter.
purepoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2010, 15:20   #36
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Schon mal dran gedacht, dass es uns doch um die Wiederaneignung von kapital, Produktion und Produktionsbedingungen gehen muss.
Hallo Martin,

ich teile dieses Ziel, und ich plädiere u.a. genau deshalb für ein BGE (nicht nach dem Götz Werner-Modell, sondern der BAG BGE der Linken), weil es meines Erachtens die beste Ausgangslage ist, dieses Ziel zu verwirklichen. Durch ein BGE erhält der Arbeitnehmer zumindest indirekt Einfluss auf die Arbeitsbedingungen. Der Arbeitgeber muss auf den Arbeitnehmer zugehen und nicht umgekehrt. Somit ließe sich auf demokratischen Wege höchst effektiv die Arbeitswelt zu Gunsten der Arbeitnehmer gestalten und die Vorherrschaft des Kapitals brechen. Ich habe bislang noch kein besseres Konzept gelesen von Linken, die ein BGE ablehnen. Frau Wagenknecht's sogenannte "gute Arbeit" und Vollbeschäftigung ist für mich keine Alternative und zudem äußerst fragwürdig.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 09:54   #37
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von spin Beitrag anzeigen
Es gibt in der BRD bereits ein BGE als Grundrecht: Das Bundesverfassungsgericht
Nicht wirklich.
BGE bedeutet 'Bedingungsloses Grundeinkommen'.
D. h., es steht jedem/jeder Bürgerin eines Staates zu.

Im BVerfG-Urteil vom 9. Februar 2010 heißt es jedoch (Zitat),
"Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums [...] sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen materiellen Voraussetzungen zu, die für seine physische Existenz und für ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben unerlässlich sind.".

Unter "Hilfebedürftiger" wird derjenige verstanden, der sich nicht selbst durch Einkommen aus Erwerbstätigkeit versorgen kann oder nicht durch das Einkommen eines Angehörigen versorgt wird.
Also i. d. R. die Menschen, die als "Arbeitslose" bezeichnet werden.

Das ist ein wesentlicher Unterschied.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 13:19   #38
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht?

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
Nicht wirklich.
BGE bedeutet 'Bedingungsloses Grundeinkommen'.
D. h., es steht jedem/jeder Bürgerin eines Staates zu.
...
Das ist ein wesentlicher Unterschied.
Das stimmt schon und ist mir auch bewußt. Ich verfolge vor allen Dingen momentan das Ziel, klar zu machen, dass an die Gewährleistung des Existenzminimums keinerlei Vorbedingungungen (bis auf die Hilfebedürftigkeit) stellbar sind. Das Urteil ist hier vorsätzlich noch nicht einmal ansatzweise umgesetzt. Das ganze Gegenteil ist der Fall => die Sanktionsmöglichkeiten wurden sogar verschärft.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedingungsloses, grundeinkommen, menschenrecht, rainer, roth

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedingungsloses Grundeinkommen achim2 ...Grundeinkommen 699 29.11.2017 17:39
Vortrag von Rainer Roth zur Kinderarmut durch Hartz IV Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 08.03.2008 19:04
Das Grundeinkommen als Menschenrecht! 2. Grundeinkommens-Kongress morpheus7771 ...Grundeinkommen 23 11.09.2007 10:33
Rainer Roth’s Kreuzzug gegen das bedingungslose Grundeinkomm trx123 ...Grundeinkommen 0 15.01.2007 09:52


Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland