Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > > -> Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?


...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2015, 11:23   #101
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard

Ich bräuchte mal bitte ein paar Infos von dir dagegen72, da ich Videos nicht schauen kann.
Wie kann es bei der Live Verlosung sein, dass die Gewinner schon dort sind? Es können doch nicht alle Teilnehmer nach Berlin kommen?
Habe aber vielleicht etwas da falsch mitbekommen?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 12:31   #102
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

@ andine: war das so, dass die Gewinner schon da waren? Vielleicht bewerben sich gar nicht soviele, wie man meinen könnte. Vielleicht kannst auf mein-grundeinkommen.de mal selbst nachfragen? Wenn ich was herausgefunden habe, melde ich mich wieder, weiß aber nicht wann.

@ Wolpertinger:

wieso ein Mini-Job wenn es auch ein Job ohne Mindestlohn sein kann? Oder was genau meinst du mit deiner Frage? Und hätte er keinen Job gefunden, wäre es auch wurscht gewesen. Mittels BGE ist man nicht verpflichtet sich einen Job zu suchen - es steht einem FREI

Zitat:
Der Unterschied, ob ich mich jetzt für „alles“ bewerben „muss“ oder mir in
Ruhe aussuchen kann, was ich will
, der ist gigantisch und hat mir einen Job ohne
Mindestlohn (meiner Meinung nach das Unwort des Jahres) eingebracht.
viel wichtiger finde ich ja fast noch die Hinterfragung des gegenwärtig praktizierten menschenunwürdiges ALG II - Wahnsinn (Sanktionen von 10 Prozent bis alles je drei Monate lang)

Zitat:

Warum einen gigantischen Repressionsapparat
querfinanzierten, der keinen Sinn hat, ausser die Menschen zu kontrollieren, zu
quantifizieren und zu beschäftigen, damit am Ende jemand neue Statistiken
vorzeigen kann?
Zitat:
Jetzt kann man, so wie ich, an das Schicksal glauben. Das
mir dieses Vorhaben möglichst leicht und effektiv gestalten wollte und mir mit
diesem Gewinn die nötige Freiheit schenkte –


ohne Druck einen Job zu finden, der
wirklich dem entsprach, was ich wollte.

__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 12:42   #103
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Hi dagegen72, bin mir eben nicht sicher. 66 000 machen gerade mit.
Kannst du bitte die letzte und die vorletzte Verlosung recherchieren? Ich habe Zeit...;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 16:35   #104
Wolpertinger 1
 
Registriert seit: 21.06.2015
Ort: Im Gottesgarten
Beiträge: 457
Danke (vergeben): 143
Danke (erhalten): 84
Wolpertinger 1 Wolpertinger 1
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@
@ Wolpertinger:

wieso ein Mini-Job wenn es auch ein Job ohne Mindestlohn sein kann? Oder was genau meinst du mit deiner Frage? Und hätte er keinen Job gefunden, wäre es auch wurscht gewesen. Mittels BGE ist man nicht verpflichtet sich einen Job zu suchen - es steht einem FREI
Wer ein BGE für 12 Monate gewinnt sollte sich um einen Job kümmern.
Oder zurück zum JC,dann war das aber für die Katz.
Wolpertinger 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 17:02   #105
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

@ andine: Recherche beendet ;) Es ist Zufall, wenn die Leute mit im Publikum sitzen, die die gewinnen. Hier hat jetzt eine gewonnen, da ermittelt man die Losnummer und man erfährt dann von der Frau im Internet und spricht mit der Frau dann über den Bildschirm und das Video wird sie evtl. dann sehen - vom Gewinn wird sie dann per net erfahren ode sonst wie.

hier ab 28:30

https://plus.google.com/hangouts/ona...tl=MOO-CBbEHSA


@ Wolpertinger1: das ist doch dem BGE-Gewinner seine Sache ob er die Zeit zur Jobfindung nutzt oder sie anderweitig nutzt oder nicht nutzt. Dann gönnt er sich halt mal ein Sabbatjahr auf BGE. :) Ist doch schön, wenn man sich vom wirtschaftlichem Nutzen-Denken mal lösen kann.
Er sollte vielleicht die Zeit für eine Reise nutzen. Vielleicht um zu pilgern "Ich bin dann mal weg" (Buch von Hape Kerkeling, nun verfilmt )
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 17:33   #106
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.657
Danke (vergeben): 278
Danke (erhalten): 431
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Von€ 1000 noch ne Reise? Wohin? In Nachbars Garten?
goodwill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 18:07   #107
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Danke (vergeben): 540
Danke (erhalten): 1301
Don Vittorio Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@ Wolpertinger1: das ist doch dem BGE-Gewinner seine Sache ob er die Zeit zur Jobfindung nutzt oder sie anderweitig nutzt oder nicht nutzt. Dann gönnt er sich halt mal ein Sabbatjahr auf BGE. :) Ist doch schön, wenn man sich vom wirtschaftlichem Nutzen-Denken mal lösen kann.
Er sollte vielleicht die Zeit für eine Reise nutzen. Vielleicht um zu pilgern "Ich bin dann mal weg" (Buch von Hape Kerkeling, nun verfilmt )
Und es bestätigt die Bedenken derjenigen die behaupten, dass dann viele garnicht mehr arbeiten würden.
Don Vittorio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 19:16   #108
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

@ goodwill: andere verreisen mit dem Geld (bspw. DB Wochenendticket 40 Euro) - andere schaffen es in Nachbars Garten oder nicht mal dorthin

@ Don Vittorio: wenn man es nur ein Jahr hat - was soll man damit groß anstellen? Das ist doch was anderes, als wenn ich ein BGE unbegrenzt und bedingungslos zur Verfügung gestellt bekomme. Außerdem ist mein Überlegungsvorschlag nicht auf alle Leute anzuwenden jede,r wird / kann / soll das Beste für sich draus machen - oder er lässt es einfach auf der hohen Kante liegen und kriecht bei einem Freund unter zum wohnen und zahlt dort aber keine Miete und um etwas zu essen geht er containern und kleidet sich aus Kleiderspenden wo es sie umsonst gibt und für Paaaadddddy wird er eingeladen und andere bringen einen Kasten Bier mit.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 23:58   #109
Albertt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.854
Danke (vergeben): 409
Danke (erhalten): 351
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Die, die gewinnen, sind nicht immer vor Ort. Das muss wohl reiner Zufall gewesen sein. Ich würde nicht vor Ort auftauchen. Es sind dort die immer gleichen, nicht erreichbaren Menschen. Und wenn ich mir so die Namen der bisherigen Gewinner ansehe, dann scheint es sich fast ausschließlich um Personen mit Akademischen Hintergrund zu handeln.
Albertt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2015, 05:42   #110
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Danke an dagegen72 und Albertt.
Ein Jahr ist echt nicht lang für große Veränderungen. Ich vermute, dass deshalb viele diese Zeit nicht unbedingt mit Jobsuche verbringen werden. Eher damit, so eine Art Jahr, in dem man sich neu findet, zur Ruhe kommt und Kraft schöpft. Ist in diesen Zeiten auch nötig.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2016, 08:45   #111
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Idee AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Die nächste Verlosung ist am 03. Februar 2016

https://www.mein-grundeinkommen.de/#/start

Zitat:

Nächste Verlosung: Am 3.
Februar
Nimm teil und gewinne ein Jahr lang 1.000€ monatliches
Bedingungsloses Grundeinkommen!
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2016, 12:01   #112
Yannick
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.11.2015
Beiträge: 4
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
Yannick
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

hehe Stark
__

„Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.“

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Faust 1)
Yannick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 10:14   #113
Aufgewachter
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Aufgewachter
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.017
Danke (vergeben): 3705
Danke (erhalten): 2779
Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Die nächste Verlosung ist am 03. Februar 2016
Ist ja nicht mehr weit ... zur Kommerzialisierung.
Ich warte nur darauf, bis das Spektakel an die Privatsender abgegeben wird.
"Ganz Doitschland fiebert mit!"
Brot und Spiele.
Verschenkte Energie.
Das BGE wird niemals eingeführt. Nicht unter diesen globalen Zuständen.
Aufgewachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 08:17   #114
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

SAP-Vorstand Leukert sagt: ?Ein Grundeinkommen hilft allen? - Weltwirtschaftsforum - FAZ

SAP-Vorstand Leukert: Grundeinkommen hilft uns allen

Zitat:

Die Digitalisierung ändert fast alles. Viele Menschen fürchten, abgehängt zu
werden. Ein Manager des IT-Unternehmens SAP sagt, was nun zu tun
ist.

@ Aufgewachter: würde ich jetzt nicht so eng und angespannt sehen wollen. Der Ist-Faktor ist ein anderer - aber du musst es mal so sehen: die BRD Bevölkerung in blau und darunter spazieren schon einige Orange-Farbene - dass sind die, die das BGE bereits nutzen - durch Micha's Initiative, durch andere BGE-Initiativen, da war doch was in Köln meine ich war es .....

Ansonsten würde ich sagen: entspannt es mich mehr, eine Alternative herbeiführen / - wünschen zu wollen - statt schockerstarrt auf die Rechtsverschärfungen bspw. bei ALG II zu warten.



und dieses findet wie seit 9 Jahren inzwischen die Woche des Grundeinkommens vom 16. - 25.09.2016 statt

Woche des Grundeinkommens - 19. bis 25. September 2016

Zitat:

Die Woche des Grundeinkommens wurde 2008 im deutschsprachigen Raum ins Leben
gerufen. Von Anfang an sollte sie international sein. Mit der Gründung der UBIE
im Jahr 2014 ist das zumindest für Europa gelungen.
und dann gibt es ja noch BIEN

BIEN |*Basic Income Earth Network

BGE-Netzwerk weltweit

und in wikipedia BGE kann man ja nachlesen, dass manche Länder schon eine Art BGE haben
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2016, 17:22   #115
Flippi88
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 185
Danke (vergeben): 6
Danke (erhalten): 9
Flippi88
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Versteh nicht warum soviele damit Probleme haben.

Ich hab mich angemeldet und überall gibt es Informationen, dass nichts ne Pflicht ist oder so.

z.B muss man auch nicht spenden
aber selbst wenn man möchte, was sind an 6 Euro auszusetzen (3 in den Topf und 3 an die Mitarbeiter soviel ich verstanden hab)


Nur was ist wenn man jetzt als Soziahilfeempfänger da gewinnt
denke mal gibt nur 2 Möglichkeiten:

1. abmelden und 1 Jahr davon leben (evt. noch nen kleinen Job annehmen, weil mit 1000 bin ich grad bei den Fixkosten)

2. oder halt weiterhin beim Amt bleiben und die verrechnen das damit

Nur die Frage die sich stellt:
wieviel bleibt dann übrig ?
Nichts dass Amt falsch berechnet und die nehmen einen Geld weg
Da muss man selbst so klug sein und mitrechnen
Nicht das man denen alles so glaubt wie die es dann sagen.
Flippi88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2016, 16:56   #116
PCPero
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.06.2016
Beiträge: 1
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
PCPero
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Albertt Beitrag anzeigen
Auch ist, in der E-Mail die Rede von einem anständigen Einkommen, für die jetzt noch ehrenamtlich arbeitenden
- Wer kontrolliert, dass das anständig verwaltet wird?
- Und wiese Muss, um teilnehmen zu können?
Ich Hänge euch die Screenshot als Anhänge unten dran.
Hallo,
ich habe mich da heute auch angemeldet, und mir sind diese zusammenfassend als Betrugsphobie verfassten Bedenken nicht gekommen. Ich finde die Idee gut, weil das Internet der beste Multiplikator ist, um die Sache hervorzuheben! Umgekehrt könnten ja auch die vielen Unker hier regierungsbeamte sein, um das Ganze in miskredit zu bringen und Misstrauen zu streuen-
Ich werde die Sachebeobachten, erstemal nichts spenden, obwohl die Kosten bezahlt werden müssen! Irgendjemand wird das schon pressemäßig recherchieren, und dann wissen wir Bescheid. Was erging nicht an Shitstorm über die Whistleblower? Für mich stellt sich das Ganze als Schneeballsystem im Guten dar, wobei die Gelder durch Minibeiträge der Teilnehmer generiert werden. Das machen ZDF/RTL und Co genau SO, die generieren Millionen für sich mit den Telefonquizzes, noch nie über die simplen Fragen gewundert, damit mglst Viele anrufen bei 0137, und den Gewinner speisen die ab mit 50.000? So funktioniert das, Du brauchst einfach eine interessante Idee für Viele,.......und genau gleich würde sich das staatl. finanzierte BGE umsetzen lassen, finanziert wie ein Soli für Kohle, den Osten, das BGE-
so macht es auch Radio Paradise, das sich über Spenden finanziert der Hörer, die werbefreies Radio gut finden. Funktionieren diese croudfunding Modelle, ist der Gedanke eines demokratisch kostenfreien Internets nicht mehr ein Märchen im Sinne der Intention der Erfinder!
enspannten Gruß sendet Euch PCPero
PCPero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2016, 23:18   #117
Aufgewachter
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Aufgewachter
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.017
Danke (vergeben): 3705
Danke (erhalten): 2779
Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@ Aufgewachter: würde ich jetzt nicht so eng und angespannt sehen wollen.
Nicht eng und auch nicht angespannt, sondern realistisch.
Zitat von Flippi88 Beitrag anzeigen
Nur was ist wenn man jetzt als Soziahilfeempfänger da gewinnt
Dann bist für die Zeit nicht mehr hilfebedürftig. Hast ja dann ein meldepflichtiges (Grund)einkommen.
Die Leistung wird dann automatisch eingestellt.
Aufgewachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 10:14   #118
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.208
Danke (vergeben): 1541
Danke (erhalten): 1015
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

@ Aufgewachter: ok

ich jedenfalls bin dabei, eine BGE - Initiative zu gründen ! (noch gaaaanz am Anfang )

verlinkte Stimmen auf dem Portal des Bundesamtes für politische Bildung zum BGE:


Zitat:
Der Wirtschaftswissenschaftler Davud Rostam-Afschar ist Postdoktorand an der Freien Universität Berlin und hat für eine Studie mit Kollegen/-innen nachgerechnet: Mit einem Einheitssteuersatz von knapp 70 Prozent könnte ein Grundeinkommen in Höhe von circa 800 Euro in Deutschland finanziert werden. Das bedeute zwar, dass das BGE grundsätzlich möglich sei, allerdings warnt Rostam-Afschar vor potentiellen Auswirkungen: Es bestehe die Gefahr „eines sozialen Kahlschlags“, wenn sämtliche sozialen Maßnahmen durch das Bedingungslose Grundeinkommen ersetzt würden.
https://www.bpb.de/dialog/netzdebatt...grundeinkommen

andere seien gegen das BGE - es sei eine falsche Antwort auf die richtige Frage, die Probleme des Kapitalismus würden damit ausgeblendet ..

nun denn ..
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 12:04   #119
Aufgewachter
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Aufgewachter
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.017
Danke (vergeben): 3705
Danke (erhalten): 2779
Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Bamboleo Beitrag anzeigen
Wenn ich also 70% meines von mir erwirtschafteten Einkommens abgebe, stehen mir 800 Euro Grundeinkommen zu.
Bedingungslos. Für alles was Du mehr möchtest kannst Du dazuverdienen.
Und weil das BGE bedingungslos ist, darfst Du Dir eine Arbeit aussuchen, welche Deinen persönlichen Umständen liegt.
Denn: Du könntest mit dem AG ohne Existenzdruck verhandeln.
Die Tragweite wäre unglaublich:
Für Unternehmen und insbesondere für Leihfirmen, welche ausschließlich durch die Sanktionspraxis existieren.
Diese würden scharenweise ins Ausland abwandern oder von der Bildfläche verschwinden.
Weil sich das gesamte Fehlkonstrukt und auch die Trägermafia auflöst.
Zitat von Bamboleo Beitrag anzeigen
Und das soll Menschen von einem BGE überzeugen?
Mich würde es überzeugen, aber global gesehen, ist es nicht möglich. Zumindest setzt das ein Umdenken aller Menschen voraus.
Funktioniert aber nicht, da der Mensch im Wesen ein Ego ist und bleibt.
Zeigt ja auch die Form Deiner Fragestellung.
Aufgewachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2016, 21:50   #120
Aufgewachter
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Aufgewachter
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.017
Danke (vergeben): 3705
Danke (erhalten): 2779
Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter Aufgewachter
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Bamboleo Beitrag anzeigen
Mit 800 Euro im Monat kommt man nicht weit. Man kommt eigentlich nirgendwohin damit. Das ist kein Schutz für den Fall von Arbeitslosigkeit oder Erwerbsunfähigkeit.
Du kannst doch den Sinn eines BGE nicht an seiner (vorerst fiktiven) Höhe ausmachen. Dazu spielen viele andere Umstände eine zu große Rolle.
Es geht um die Bedingungslosigkeit.
Aufgewachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2016, 08:31   #121
teuton4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.07.2016
Beiträge: 3
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
teuton4
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Bedinungslos ja, aber das würde andere Sozialleistungen ad absurdum führen da sie überflüssig werden. Sonst würde das zu einer noch schärferen Spaltung der Gesellschaft führen da man dann freiwillig Arbeitslosen auch noch Wohngeld, Kindergeld etc zugesteht.

Dann wären wir bei einem kleinen BGE von 800 schnell beim Doppelten.

Das Dilemma am BGE ist das wir zu unterschiedliche Lebensbedingungen haben in den Bundesländern.

Solange es soviel ungeklärte Fragen gibt ( z.b. Ausländer BGE ja oder nein ) oder die Mietfrage + BGE, solang wird es kaum durchsetzbar. In der CH wurde es erst kürzlich abgelehnt. In Finnland soll es als Experiment mal kommen, irgendwann.
teuton4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 11:09   #122
Kampfmops
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kampfmops
 
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 171
Danke (vergeben): 6
Danke (erhalten): 42
Kampfmops
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von teuton4 Beitrag anzeigen
Bedinungslos ja, aber das würde andere Sozialleistungen ad absurdum führen da sie überflüssig werden. Sonst würde das zu einer noch schärferen Spaltung der Gesellschaft führen da man dann freiwillig Arbeitslosen auch noch Wohngeld, Kindergeld etc zugesteht.

Dann wären wir bei einem kleinen BGE von 800 schnell beim Doppelten.

Das Dilemma am BGE ist das wir zu unterschiedliche Lebensbedingungen haben in den Bundesländern.

Solange es soviel ungeklärte Fragen gibt ( z.b. Ausländer BGE ja oder nein ) oder die Mietfrage + BGE, solang wird es kaum durchsetzbar. In der CH wurde es erst kürzlich abgelehnt. In Finnland soll es als Experiment mal kommen, irgendwann.
Der Sinn des BGE ist ja, das alle anderen Sozialleistungen weg fallen und die damit verbundene Bürokratie.
Es soll Bedingungslos sein (jeder bekommt es) und darin soll alles an Geld erhalten sein, was man zum Leben braucht. Also Unterkunft, Kleidung, Essen, Strom, Wasser, Krankenversorgung.

Danach hat man die Freiheit und kann sich seinen Traumberuf aussuchen (und muss nicht einfach irgendwas arbeiten), um sich Teure Sachen (Luxusartikel, die man nicht unbedingt zum Leben braucht), wie ein Auto, Schmuck, Smartphones und so ein Schnickschnack leisten zu können.

Das es in der Schweiz abgelehnt wurde, finde ich schade. Die Schweizer hätten dabei die Chance gehabt, etwas neues Salonfähig zu machen und somit ein Wegbereiter für andere Länder zu werden.
__

Meine Texte erscheinen manchmal wirr oder vollkommen durcheinander?
Keine angst, ich bin verwirrt im Kopf, das kommt sicher noch öfter vor
Kampfmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 18:32   #123
teuton4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.07.2016
Beiträge: 3
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
teuton4
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von Kampfmops Beitrag anzeigen
Der Sinn des BGE ist ja, das alle anderen Sozialleistungen weg fallen und die damit verbundene Bürokratie. Es soll Bedingungslos sein (jeder bekommt es) und darin soll alles an Geld erhalten sein, was man zum Leben braucht. Also Unterkunft, Kleidung, Essen, Strom, Wasser, Krankenversorgung.

Danach hat man die Freiheit und kann sich seinen Traumberuf aussuchen...
Du hast genau die Punkte angeführt die es scheitern lassen werden. Unterkunft ist überall unterschiedlich. Ich müsste in einer Stadt für die Wohnung die ich auf dem Land habe das doppelte zahlen, habe aber das gleiche BGE. Nicht machbar.

Und wieviel offene Stellen in welchen Traumberufen gibt es wohl? Das ist ein Widerspruch in sich. Eine ungelernte Hilfskraft wird dann erstmal 3-4 Jahre daheim bleiben und lernen damit man dann in seinen Traumberuf arbeiten kann, sofern es noch Stellen gibt wenn er fertig ist?

Es gibt immer Jobs die keiner machen will. Dann verdient irgendwann eine Reinigungskraft 15€ die Stunde? Das ist Geld das dem Konsumenten in Rechnung gestellt wird. Wo wir wieder beim gleichhohen BGE wären und den teils dramatischen Unterschieden bei Miete und Lebenserhaltungskosten. Beim BGE wird es mehr Verlierer geben als bei Lohnabhängigen Sozialleistungen.
teuton4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 08:53   #124
Kampfmops
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kampfmops
 
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 171
Danke (vergeben): 6
Danke (erhalten): 42
Kampfmops
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von teuton4 Beitrag anzeigen
Du hast genau die Punkte angeführt die es scheitern lassen werden. Unterkunft ist überall unterschiedlich. Ich müsste in einer Stadt für die Wohnung die ich auf dem Land habe das doppelte zahlen, habe aber das gleiche BGE. Nicht machbar.

Und wieviel offene Stellen in welchen Traumberufen gibt es wohl? Das ist ein Widerspruch in sich. Eine ungelernte Hilfskraft wird dann erstmal 3-4 Jahre daheim bleiben und lernen damit man dann in seinen Traumberuf arbeiten kann, sofern es noch Stellen gibt wenn er fertig ist?

Es gibt immer Jobs die keiner machen will. Dann verdient irgendwann eine Reinigungskraft 15€ die Stunde? Das ist Geld das dem Konsumenten in Rechnung gestellt wird. Wo wir wieder beim gleichhohen BGE wären und den teils dramatischen Unterschieden bei Miete und Lebenserhaltungskosten. Beim BGE wird es mehr Verlierer geben als bei Lohnabhängigen Sozialleistungen.
Wer sagt, das sich nicht auch die Preise der Unterkünfte ändern? Dabei pauschal davon auszugehen, das es deswegen nicht machbar ist, scheint eher kurzsichtig gedacht. Durch BGE wird sich vieles Grundlegend ändern.

Warum sollte eine Reinigungskraft nicht jetzt schon mehr verdienen? Gerade in Hotels müssen die Putzkollonen in Rekordzeit arbeiten, um das ganze günstig zu halten, frei dem Motto: Ok, wir zahlen euch mehr, dafür seid ihr aber doppelt so schnell fertig!

Viele Arbeiten mag keiner machen, weil sie meist zu schlecht bezahlt wird, um davon leben zu können. Wenn eine Reinigungskraft plötzlich mehr verdient, weil es zu einem Umschwung kommt, werden sicher viele putzen wollen. Im Umkehrschluss kann das auch bedeuten, das viele derzeit "beliebte" Jobs weniger verdienen, weil sehr viele genau das machen wollen.

Es würde sich vieles im Markt ändern und eigentlich soll es das doch auch.
__

Meine Texte erscheinen manchmal wirr oder vollkommen durcheinander?
Keine angst, ich bin verwirrt im Kopf, das kommt sicher noch öfter vor
Kampfmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2016, 10:26   #125
Albertt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.854
Danke (vergeben): 409
Danke (erhalten): 351
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Grundeinkommen ("Micha's" BGE), doch nicht so bedingungslos wie angenommen?

Zitat von teuton4 Beitrag anzeigen
Solange es soviel ungeklärte Fragen gibt ( z.b. Ausländer BGE ja oder nein ) oder die Mietfrage + BGE, solang wird es kaum durchsetzbar.
Miete muss vom BGE beglichen werden. Wenn das BGE dann bei 1000€ liegen würde, dann wäre das kein Problem. Bisher erhalten die Einpersonenhaushalte ja auch um die 800€ Hartz4. Falls du mit Ausländer die "Flüchtlinge" meinst, die bekommen kein BGE.
Albertt ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland