Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bedingungsloses Grundeinkommen

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Umfrageergebnis anzeigen: Sind Sie für ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Ja 113 79,58%
Nein 22 15,49%
bin unentschlossen 7 4,93%
Teilnehmer: 142. Nur registrierte Benutzer dürfen bei dieser Umfrage abstimmen

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2009, 12:23   #51
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Für meine Familie und für mich.
LG
Und für die Gemeinschaft, ohne Kinder gibts die sonst nämlich bald nicht mehr.......
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 12:24   #52
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Auf Deine Antwort: Siehst Du, und von wem erwartest Du dann eine Bezahlung? Von der Allgemeinheit?

Auf Deine Frage: Arbeiten werde ich dann für meinen Chef, weil der an mich verdient, der mich dann aber auch bezahlt.

Also auch bei einer Erwerbsarbeit arbeite ich für mich, denn vom Lohn lebe ich
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 12:24   #53
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Und für die Gemeinschaft, ohne Kinder gibts die sonst nämlich bald nicht mehr.......
Danke Druecki,

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 12:40   #54
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Und für die Gemeinschaft, ohne Kinder gibts die sonst nämlich bald nicht mehr.......
Ja nee, is klar, und deshalb hat auch die Gemeinschaft für die Kinder von Hamburgeryn aufzukommen ja?
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 12:47   #55
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Also auch bei einer Erwerbsarbeit arbeite ich für mich, denn vom Lohn lebe ich
Aber es kann doch nur immer aus einer Wertschöpfung bezahlt werden. Das Geld muss irgendwie erwirtschaftet werden. Nur so kann doch auch eine Bezahlung erfolgen. Mein Chef verdient an mir 2000 Euro, und gibt mir 1000 Euro ab. Aber im Endeffekt arbeite ich für mich, das ist schon richtig. Hamburgeryn arbeitet zwar mit hoher Wertschätzung aber nicht mit Wertschöpfung. Und es ist leider so, von nix kommt nix.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 12:54   #56
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Hmm, Hotti schöpft also im Monat 2000 E Wert.
Das sind im Jahr 24.ooo, in 10 Jahren.....
Um in der Lage zu sein, diesen Wert zu schöpfen mußte Deine Mutter Dich aber erst mal wertschöpfen, oder so ähnlich.......
Irgendwer hat Dir doch Deine Werte bzw. Deine Lebenseinstellung beigebracht
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 13:00   #57
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Hmm, Hotti schöpft also im Monat 2000 E Wert.
Das sind im Jahr 24.ooo, in 10 Jahren.....
Um in der Lage zu sein, diesen Wert zu schöpfen mußte Deine Mutter Dich aber erst mal wertschöpfen, oder so ähnlich.......
Irgendwer hat Dir doch Deine Werte bzw. Deine Lebenseinstellung beigebracht
Ich glaube Du willst es nicht verstehen.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 13:08   #58
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Ja nee, is klar, und deshalb hat auch die Gemeinschaft für die Kinder von Hamburgeryn aufzukommen ja?
Mooooment!
Wieso soll eigentlich die Gemeinschaft für die Elos aufkommen????

Zitat:
Hotti
Hamburgeryn arbeitet zwar mit hoher Wertschätzung aber nicht mit Wertschöpfung.
Wirklich? Und da stellst du trotzdem Fragen, weshalb die Gemeinschaft für meine Kinder aufkommen sollte?
Und - tut die Gemeinschaft es auch tatsächlich?

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 13:10   #59
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Hotti, das ist genau das was ich meine.....
Solange wir hier Werte nur finanziell aufrechnen, also nicht in unserem eigenen Bewußtsein etwas verändern, können wir nichts verändern.

Wobei ich von mehr als dem BGE rede.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 14:12   #60
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

[QUOTE=Hamburgeryn;401848]
Zitat:
Mooooment!
Wieso soll eigentlich die Gemeinschaft für die Elos aufkommen????
Mit dieser Frage habe ich gerechnet. Ich habe ja auch schon geschrieben, dass ich auch bereit wär in einen fairen Rahmen dafür eine Gegenleistung zu erbringen. Und damit kommen wir wieder zurück zum Thema. Bedienungsloses Grundeinkommen. Jeder sollte bereit sein dafür auch eine Gegenleistung zu bringen. Aber dann ist es nicht mehr bedienungslos. Es muss auch nicht bedienungslos sein. Nur fair muss es sein.
Zitat:
Wirklich? Und da stellst du trotzdem Fragen, weshalb die Gemeinschaft für meine Kinder aufkommen sollte?
Und - tut die Gemeinschaft es auch tatsächlich?
Natürlich bekommst Du schon etwas von der Gemeinschaft. Oder ist Kindergeld nichts? Da habe ich auch nichts gegen. Ich habe Dir sogar zugestimmt, und geschrieben, dass Kinder des öfteren mehr brauchen als so manch Erwachsener. Aber etwas Eigenverantwortung für die Eltern ist auch hier angebracht. Und von Deinen Wunschberuf, den ich Dir sehr gönne, solltest Du Dich glaube ich verabschieden. Leider muss man heute leider froh sein überhaupt noch einen erträglichen Job zu finden.


Mehr möchte ich nun aber nicht mehr dazu schreiben, und wenn ich jemanden verärgert habe...sorry, das wollte ich nicht.

Aber ich bin halt ein sturer Bock, und habe meine Meinung.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 17:07   #61
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ich möchte hier nur noch einmal darauf hinweisen, daß sich die erforderliche Arbeit permanent reduziert. Wir besitzen doch eine so hohe Arbeitsproduktivität, daß nur noch wenig Stunden in der Woche tatsächlich Erwerbsarbeit sein können. Ich schätze das so nach Gefühl auf vielleicht max. 25 Stunden. Es ist soviel produziert, daß jeder weit mehr als ausreichend versorgt werden könnte.

In so einer Situation wird durch Hass IV auch noch idiotischerweise massives Lohndumpig betrieben und werden Arbeitslose diskriminiert. Ich möchte auch darauf hinweisen, daß wir in der BRD in den besten Zeiten 300.000 (in Worten: NullKommaDrei Millionen) Arbeitslose hatten. Wenn dies überzeugte Nichtstuer waren, dann konnten wir uns das leisten.

Kommt doch endlich mal runter! Die Maschinen machen doch die meiste Arbeit. Soll denn etwa am Ende, wenn die Automaten sämtliche Arbeit für uns vornehmen, denn keiner mehr ein Einkommen haben? Wie soll das gehen?

Dieser Fall wird zwar zu 100% nicht auftreten, aber es wird sich dem immer mehr annähern. Der größte Anteil des Mehrwerts wird von Maschinen produziert. Wir haben ein gewaltiges Verteilungsproblem. Armut ist eigentlich nicht nötig, sondern ein Systemfehler.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 18:25   #62
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:
Dieser Fall wird zwar zu 100% nicht auftreten, aber es wird sich dem immer mehr annähern. Der größte Anteil des Mehrwerts wird von Maschinen produziert. Wir haben ein gewaltiges Verteilungsproblem. Armut ist eigentlich nicht nötig, sondern ein Systemfehler.

Besser kann man es nicht ausdrücken und Schuld hat die Politik welche und Gewerkschaften welche sich immer nur für Ihre Einnahmen interessiert haben ,aber sich nie ums Volk gekümmert haben. Und heute wird der Fehler vertuscht,in dem man auf die Faulen meckert ! So ist es mit der Weiterbildungen der Umschulung auf allen Gebieten.
Merkur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 20:43   #63
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen

Besser kann man es nicht ausdrücken und Schuld hat die Politik welche und Gewerkschaften welche sich immer nur für Ihre Einnahmen interessiert haben ,aber sich nie ums Volk gekümmert haben. Und heute wird der Fehler vertuscht,in dem man auf die Faulen meckert ! So ist es mit der Weiterbildungen der Umschulung auf allen Gebieten.
Nein, Schuld haben wir,das Volk, weil wir untätig zugesehen haben, jahrzehntelang. Denn wir haben die Politik selbst gewählt. Und jetzt haben wir bekommen, was wir verdient haben. Auch wenn wir es vielleicht nicht sofort bemerkt haben, spätestens in der Schröder-Ära hätte es Klick machen müssen. Aber nein, es wurde das noch größere Übel, CDU gewählt.
__

Wacht auf! Verdammte dieser Erde. Die stets man noch zum Hungern zwingt. Das Recht, wie Glut im Kraterherde, Nun mit Macht zum Durchbruch dringt!
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger, Heer der Sklaven wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger! Alles zu werden strömt zu Hauf!
destina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 21:30   #64
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von destina Beitrag anzeigen
Nein, Schuld haben wir,das Volk, weil wir untätig zugesehen haben, jahrzehntelang. Denn wir haben die Politik selbst gewählt. Und jetzt haben wir bekommen, was wir verdient haben. Auch wenn wir es vielleicht nicht sofort bemerkt haben, spätestens in der Schröder-Ära hätte es Klick machen müssen. Aber nein, es wurde das noch größere Übel, CDU gewählt.
Jein. Das Problem ist der hohe Anteil der Nichtwähler. Das sind u.a. die, die sich enttäuscht von der sPD abwandten, und nicht mehr zur Wahl gingen.
Und diejenigen, die die cDU wählten, dass sind die, die sie traditionell wählen.
Die sind, bis auf einen geringen Teil, alle an die Urne gegangen, von daher konnte die cDU an die Macht kommen.
Ein weiteres Problem liegt darin, dass wir Parteien und keine Politiker wählen. So kommt es auch, dass die Flachpfeifen im Amt bleiben, selbst wenn der Wähler die schon lange nicht mehr haben will.
Und zu guter Letzt unser Wahlsystem. So kommt eine Partei sogar ins Amt, wenn sie nur 30% der Stimmen erhalten hat, und nur von 25% der Wahlberechtigten gewählt wurde. Dadurch erklären sie sich zum Sieger, auch wenn es nur Verlierer zu verzeichnen gibt.
Ich denke, dass damit zum Teil auch die zunehmende Wahlmüdigkeit zu erklären ist.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 22:44   #65
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

ich habe mich auch von der SPD abgewandt, war wohl auch einer von jenen die frühzeitig erkannten, was denn nu Schröderle für Überraschungen für das Volk hatte, und trotzdem habe ich gewählt, und es war keine verlorende Stimme

in Fersehsessel sitzen u schauen was nun kommt, ist ja auch keine Lösung
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 23:29   #66
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Jein. Das Problem ist der hohe Anteil der Nichtwähler. Das sind u.a. die, die sich enttäuscht von der sPD abwandten, und nicht mehr zur Wahl gingen.
Und diejenigen, die die cDU wählten, dass sind die, die sie traditionell wählen.
Die sind, bis auf einen geringen Teil, alle an die Urne gegangen, von daher konnte die cDU an die Macht kommen.
Ein weiteres Problem liegt darin, dass wir Parteien und keine Politiker wählen. So kommt es auch, dass die Flachpfeifen im Amt bleiben, selbst wenn der Wähler die schon lange nicht mehr haben will.
Und zu guter Letzt unser Wahlsystem. So kommt eine Partei sogar ins Amt, wenn sie nur 30% der Stimmen erhalten hat, und nur von 25% der Wahlberechtigten gewählt wurde. Dadurch erklären sie sich zum Sieger, auch wenn es nur Verlierer zu verzeichnen gibt.
Ich denke, dass damit zum Teil auch die zunehmende Wahlmüdigkeit zu erklären ist.

LG
Die Wahlmüdigkeit kann aber keine Entschuldigung sein. Wir schauen also zu, wenn sich der Bundestag sozusagen selbst wählt?
Egal, wem man fragt: "Ich weiß nicht wem ich wählen soll, keine Partei ist wählbar." Also bleibt man lieber zu Hause auf dem Sofa und wartet und jammert weiter.
Mittlerweile sollte wohl jedem klar sein, dass der Traum vom BGE ausgeträumt ist. Man kann nur hoffen, dass wir noch bis zur Wahl Transferleistungen bekommen. Träume können nur wahr werden, wenn man etwas dafür tut.
__

Wacht auf! Verdammte dieser Erde. Die stets man noch zum Hungern zwingt. Das Recht, wie Glut im Kraterherde, Nun mit Macht zum Durchbruch dringt!
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger, Heer der Sklaven wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger! Alles zu werden strömt zu Hauf!
destina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 23:52   #67
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

[QUOTE]
Zitat von destina Beitrag anzeigen
Die Wahlmüdigkeit kann aber keine Entschuldigung sein. Wir schauen also zu, wenn sich der Bundestag sozusagen selbst wählt?
Egal, wem man fragt: "Ich weiß nicht wem ich wählen soll, keine Partei ist wählbar." Also bleibt man lieber zu Hause auf dem Sofa und wartet und jammert weiter.
Ich wollte nichts entschuldigen. Ich habe nur versucht ein Phänomen zu erklären, wie ich es sehe. Nicht mehr und nicht weniger.
Ich denke nicht, dass es etwas mit Jammerei zu tun hat, wenn man sagt, dass keine der gängigen Parteien wählbar ist. Das ist eine Tatsache - für mich jedenfalls.
Zitat:
Und wenn ich nach einer Erklärung suche, warum so viele Menschen den Wahlen fernbleiben, bedeutet es nicht, dass ich es auch tue.
Mittlerweile sollte wohl jedem klar sein, dass der Traum vom BGE ausgeträumt ist.
Warum?
Man hat ja nicht einmal begonnen, darüber zu sprechen.
Zitat:
Man kann nur hoffen, dass wir noch bis zur Wahl Transferleistungen bekommen.
Und was dann?
Zitat:
Träume können nur wahr werden, wenn man etwas dafür tut.
Träume werden niemals wahr. Sie bleiben stets nebulös und unerreichbar.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 23:55   #68
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Träume werden niemals wahr. Sie bleiben stets nebulös und unerreichbar.

das hatten die Menschen vor den Mauerfall auch gedacht
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 23:59   #69
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:
Zitat von penelope Beitrag anzeigen
Träume werden niemals wahr. Sie bleiben stets nebulös und unerreichbar.
das hatten die Menschen vor den Mauerfall auch gedacht
Ich denke nicht, dass es der Traum der Menschen war, dass die Mauer fällt, sondern ein Wunsch.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 00:06   #70
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Wahlmüdigkeit ist ja ein Phänomen, was Du nicht entschuldigen musst. Das Jammern habe ich nicht auf die Wählbarkeit von Parteien bezogen, sondern auf die BGE-Geschichte, genauso wie das Träumen. Das ist ja die Überschrift des Threads.
Das BGE wird noch für sehr lange Zeit ein Traum bleiben. Da sich die Deutschen entschlossen haben, die Krise auszusitzen oder zu ignorieren oder abzuwarten, bleibt ja nicht mehr viel, was eine grundlegende Veränderung bzw. Verbesserung für die Mehrheit der Menschen bedeuten könnte. Die einzige Hoffnung ist ein Crash des gesamten Systems, am besten noch vor der Wahl.
__

Wacht auf! Verdammte dieser Erde. Die stets man noch zum Hungern zwingt. Das Recht, wie Glut im Kraterherde, Nun mit Macht zum Durchbruch dringt!
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger, Heer der Sklaven wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger! Alles zu werden strömt zu Hauf!
destina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 00:06   #71
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Ich denke nicht, dass es der Traum der Menschen war, dass die Mauer fällt, sondern ein Wunsch.

LG
sagen wir so, der Traum den die Menschen sich wünschten, ist in Erfüllung gegangen, warum stellt sich hier die Frage

das Volk alleine hat es vollbracht
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 00:22   #72
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

@ destina

Hoffnung ist ein Crash des gesamten Systems, am besten noch vor der Wahl.

Inflation fängt dann an, wenn die Regierung Falschgeld druckt
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 00:30   #73
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von destina Beitrag anzeigen
Die einzige Hoffnung ist ein Crash des gesamten Systems, am besten noch vor der Wahl.
Und glaubst du daran?
Es gab die Chance zum Chrash, unmittelbar nachdem die Banken sich verzockt hatten. Da war der Moment des Zusammenbruchs gegeben. Er wurde vertan, weil die Finanzkrise mit aberwitzig vielen, nicht vorhandenen Milliarden zugepflastert wurde, und das Volk lediglich murrend zusah, wie ihre Volkszertreter, ihre Steuergelder in die nimmersatten Mäuler der Banken und Banker warfen.
Es leichte Unruhe ging durchs die Bevölkerung, während sie angewidert mitansah, dass sich die Banker ihre Unfähigkeit noch mit einem goldenen Handschlag versilbern ließen. Und das war´.
Und jetzt soll noch innerhalb der nächsten fünf Monate ein Chrash des gesamten Systems kommen? Den sehe ich nicht. Und sollte er sich als Silberstreif am Horizont zeigen, wird er mit Geld erstickt. So wie es aussieht, strickt das Merkel just am Konjunkturpaket 3. Für diese Wahlgeschenke werden wir noch teuer bezahlen....
Zitat:
penelope
Inflation fängt dann an, wenn die Regierung Falschgeld druckt
Eine Inflation wird nicht das schlimmste sein, was uns geschehen könnte.
Eine Deflation - das wäre die ultimative Katastrophe.
Aber ich könnte mir auch das historische Novum einer Deflation mit einer parallel laufenden Inflation vorstellen.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 01:25   #74
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Und glaubst du daran?
Es gab die Chance zum Chrash, unmittelbar nachdem die Banken sich verzockt hatten. Da war der Moment des Zusammenbruchs gegeben. Er wurde vertan, weil die Finanzkrise mit aberwitzig vielen, nicht vorhandenen Milliarden zugepflastert wurde, und das Volk lediglich murrend zusah, wie ihre Volkszertreter, ihre Steuergelder in die nimmersatten Mäuler der Banken und Banker warfen.
Es leichte Unruhe ging durchs die Bevölkerung, während sie angewidert mitansah, dass sich die Banker ihre Unfähigkeit noch mit einem goldenen Handschlag versilbern ließen. Und das war´.
Und jetzt soll noch innerhalb der nächsten fünf Monate ein Chrash des gesamten Systems kommen? Den sehe ich nicht. Und sollte er sich als Silberstreif am Horizont zeigen, wird er mit Geld erstickt. So wie es aussieht, strickt das Merkel just am Konjunkturpaket 3. Für diese Wahlgeschenke werden wir noch teuer bezahlen....
Eine Inflation wird nicht das schlimmste sein, was uns geschehen könnte.
Eine Deflation - das wäre die ultimative Katastrophe.
Aber ich könnte mir auch das historische Novum einer Deflation mit einer parallel laufenden Inflation vorstellen.

LG
Du sagst es ja selbst. Durch das Gelddruck - und Bailoutprogramm weltweit verzögert es sich vielleicht. Aber ich denke schon, dass das System zusammenbrechen wird. Inflation ist ja keine Preissteigerung sondern eine Geldvermehrung durch Verschuldung des Staates und Erzeugung von Geld in der Höhe der Schulden aus dem Nichts durch Banken. Deshalb ist ein deflatorischer Crash eigentlich dersselbe Sachverhalt wie eine Hyperinflation. In beiden Fällen geht es um die Vernichtung von Geld. Und das passiert gerade. Es werden Unmengen von Schulden gemacht und Unmengen von Geld gedruckt.
__

Wacht auf! Verdammte dieser Erde. Die stets man noch zum Hungern zwingt. Das Recht, wie Glut im Kraterherde, Nun mit Macht zum Durchbruch dringt!
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger, Heer der Sklaven wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger! Alles zu werden strömt zu Hauf!
destina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2009, 01:52   #75
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von destina Beitrag anzeigen
Du sagst es ja selbst. Durch das Gelddruck - und Bailoutprogramm weltweit verzögert es sich vielleicht. Aber ich denke schon, dass das System zusammenbrechen wird. Inflation ist ja keine Preissteigerung sondern eine Geldvermehrung durch Verschuldung des Staates und Erzeugung von Geld in der Höhe der Schulden aus dem Nichts durch Banken. Deshalb ist ein deflatorischer Crash eigentlich dersselbe Sachverhalt wie eine Hyperinflation. In beiden Fällen geht es um die Vernichtung von Geld. Und das passiert gerade. Es werden Unmengen von Schulden gemacht und Unmengen von Geld gedruckt.
Hast Du mal darüber nachgedacht, woher die 500 Mrd, wenn sie wirklich gebraucht würden, herkommen?

Von den Banken, als Kredit.

Der Staat würde also bei den Banken einen Kredit auf Kosten der Steuerzahler aufnehmen, um es dann den Banken wieder fast Zinslos zur "Unterstützung" wieder zu geben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedingungsloses Grundeinkommen achim2 ...Grundeinkommen 699 29.11.2017 17:39
Info bedingungsloses Grundeinkommen Gaby ...Grundeinkommen 5 17.01.2011 17:24
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 15:45
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 04:35


Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland