Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bedingungsloses Grundeinkommen

...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2012, 22:41   #151
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

...

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
jpg.jpg  
 
Alt 28.09.2012, 04:41   #152
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Sie wollen kein Grundeinkommen, weil Du nicht für Dein Einkommen arbeiten sollst, sondern für das Einkommen der Industriekonzerne. Und was bei den Industriekonzernen übrig bleibt, das soll Dein Einkommen sein. So läuft das Heute. Von dieser falschen Denkensweise, Wachstum durch Gewinnmaximierung und damit sicherer Untergang der Erde, (Film Plastic Planet) bekommst Du sie nicht weg.
 
Alt 28.09.2012, 19:19   #153
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Sie wollen kein Grundeinkommen, weil Du nicht für Dein Einkommen arbeiten sollst, sondern für das Einkommen der Industriekonzerne. Und was bei den Industriekonzernen übrig bleibt, das soll Dein Einkommen sein. So läuft das Heute.
Von dieser falschen Denkensweise, Wachstum durch Gewinnmaximierung und damit sicherer Untergang der Erde, (Film Plastic Planet) bekommst Du sie nicht weg.
 
Alt 29.09.2012, 21:16   #154
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

28.09.2012 | Freiheit statt Vollbeschäftigung:

Alte Muster, neue Muster « Freiheit statt Vollbeschäftigung : Mitteilungen

LG
 
Alt 12.10.2012, 10:25   #155
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Info AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Verantstaltung:

Am Mittwoch, 24. Oktober, ist Susanne Wiest zu Gast in Offenburg. Unter dem Titel "1000 Euro für alle! Utopie oder Vision?" diskutiert sie ab 19.30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Nordwest mit Mitgliedern der Interessengemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen Ortenau (IG BGO) und den Gästen der Veranstaltung. Interessierte können sich im Vorfeld Karten im Weltladen Regentropfen, Lange Straße 19 in Offenburg sichern. Ein Kontingent an Karten ist außerdem an der Abendkasse erhältlich.

Siehe dazu: Offenburg: "1000 Euro für alle" - badische-zeitung.de
 
Alt 13.10.2012, 21:59   #156
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

11.10.2012 | YouTube.com:

Würde und Wert des Menschen - YouTube

Vortrag von Ronald Blaschke (Netzwerk Grundeinkommen).

LG
 
Alt 02.11.2012, 13:41   #157
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch SKL-Millionärin: "Ich lerne meinen Traumberuf" (Erzieherin)

„Da geht ja niemand mehr arbeiten“ - das ist die Reaktion vieler, die das erste Mal vom BGE hören.
Aber immer wieder höre ich, dass Lotto-Gewinner, die das große Los gezogen haben, sich nicht zur Ruhe setzen, sondern weiterhin ihrer Arbeit nachgehen oder sich etwas aufbauen / etwas anderes arbeiten;
das ist für mich eines der überzeugendsten Argumente dafür, dass auch in einer BGE-Gesellschaft die meisten Menschen weiterarbeiten würden; denn wenn die meisten Lotto-Millionäre weiter
arbeiten - die ja viel mehr Geld „bedingungslos“ zur Verfügung haben als es ein „BGE-Empfänger haben würde - dann arbeiten sicherlich auch die meisten Menschen in einer BGE-Gesellschaft weiter.
Aus der aktuellen Ausgabe der Fernsehwoche: „An ihr Glück muss sich die Hessin noch gewöhnen. Angelika: „Oft wache ich auf und kann es nicht fassen, dass ich jetzt Millionärin bin. Nun kann ich mir meinen größten Wunsch erfüllen: Eine Ausbildung zur Erzieherin.(…)“ Trotz des Geldregens hat Angelika die Bodenhaftung nicht verloren, ist bescheiden geblieben. Sie weiß: Gesundheit, Liebe, die Familie,
das kann man sich auch mit Geld nicht kaufen.“

LG
 
Alt 16.11.2012, 10:46   #158
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Info AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

1. Ober-Ramstädter Zukunftstage - am 17. und 18. November 2012!

Siehe: home

LG
 
Alt 27.11.2012, 12:20   #159
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

27.11.2012 | Freiheit statt Vollbeschäftigung:

“Konstruktionsfehler des Grundeinkommens” oder der Einwände dagegen? « Freiheit statt Vollbeschäftigung : Mitteilungen

Rezension von Sascha Liebermann zu einem kritischen Beitrag von NachDenkSeiten zum BGE.

LG
 
Alt 18.01.2013, 10:43   #160
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

15.01.2013 | YouTube.com:

Europäisches Grundeinkommen gefordert! - YouTube

LG
 
Alt 18.01.2013, 11:49   #161
Realo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 296
Realo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

wer arbeitet soll auch dafuer bezahlt werden !!! und wer viel arbeitet soll auch besser bezahlt werden !!! Ein BGE ist nur dann ok, wenn jeder es bekommt und dann entscheiden kann, ob er noch arbeiten will oder nicht. Das ganze Konstrukt ist aber definitiv in den nächsten Jahrzenten so nicht umsetzbar, da dies automatisch auch weitreichende Änderungen im Steuersystem beinhaltet (das muss ja irgendwie finanziert werden) und weitere Aspekte. Und die Abschaffung vom Angebot/Nachfrage-Prinzip ist wohl total weltfremd.


Und sobald es ein BGE geben würde wäre der Aufschrei gross über die bösen Kapitalisten, die dann noch arbeiten gehen und Geld verdienen..... (dien muessten dann ja weniger bekommen, oder?)... und die Summen die hier genannt werden sind abstrus..

Naja, kommt ja eh net...
Realo ist offline  
Alt 20.01.2013, 19:10   #162
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Realo Beitrag anzeigen
Das ganze Konstrukt ist aber definitiv in den nächsten Jahrzenten so nicht umsetzbar, da dies automatisch auch weitreichende Änderungen im Steuersystem beinhaltet (das muss ja irgendwie finanziert werden) und weitere Aspekte. Und die Abschaffung vom Angebot/Nachfrage-Prinzip ist wohl total weltfremd.

Klar muss darüber nachgedacht werden, wie wir die Gesellschaft verbessern. Wenn schon der Lebensstandard in den letzten 30 Jahren für einen Großteil der Mittelschicht gesunken ist (von den vielen verarmten Arbeitslosen will ich hier gar nicht sprechen).

»Abschaffung vom Angebot/Nachfrage-Prinzip«. Hääh? Wo hast du denn das gelesen? Hat jedenfalls nichts mit Bedingungslosem Grundeinkommen zu tun.

Zitat:
Und sobald es ein BGE geben würde wäre der Aufschrei gross über die bösen Kapitalisten, die dann noch arbeiten gehen und Geld verdienen.....
????

Es geht um Existenzsicherung und Abschaffung der Sanktionen gegen Arbeitslose. Es geht darum, ohne Existenzangst und in Freiheit leben zu können und nicht wie es heute ist, in einem Zwangsarbeiter-Staat.


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline  
Alt 20.01.2013, 19:50   #163
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Das BGE soll dafür sorgen, daß jeder (!) Bürger menschenwürdig leben kann. Zur Menschenwürde gehören nicht nur Rechte oder Pflichten, sondern auch zwingend die Möglichkeit, ohne Existenzsorgen davon Gebrauch machen zu können.

Das gilt dann freilich nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Gewerbetreibende; immerhin gibt es auch viele Mittelständler, die defaktisch niemals Urlaub machen können, ohne gleich ihre ganze Existenz zu ruinieren.

Ein BGE nützt insofern allen und macht wirklich frei. Denn was bitte taugt Freiheit, die man gar nicht nutzen kann, weil einem dann die Mittel zur Gestaltung bzw. zum Lebensunterhalt fehlen?

Am wirtschaftlichen Prinzip von Angebot und Nachfrage, gerade auch mit Blick auf Produkte, Lebensmittel und Co., wird bzw. würde sich nichts ändern, da ohne die nix geht.

Ich hätte noch nicht mal Probleme damit, wenn ein BGE mit Einkommen aus einem vorhanden Job verrechnet wird, sofern es ausreichend hoch ist, damit man tatsächlich mal eine Weile aus dem Job aussteigen und keine Existenzsorgen haben müsste, weil man seinen bisherigen Lebenstandard ohne Einschränkungen halten kann.

Aber ob diese, unsere Gesellschaft wirklich schon so reif dafür ist?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 21.02.2013, 18:55   #164
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Info 11x Grundeinkommen bei Öko-Test

21.02.2013 | Öko-Test:

"Gleiches Geld für alle"
www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Thema Grundeinkommen=

Heute sind gleich 11 Beiträge zum Thema Grundeinkommen auf oekotest.de erschienen;
die einzelnen Beiträge lassen sich, wenn man auf den Link klickt auf der Seite etwas weiter unten unter 'Inhaltsverzeichnis' aufrufen.

LG

Edit.: Unter den 11 Beiträgen auch eine schöne aktuelle Zusammenfassung zum Thema BGE-Petition von Susanne Wiest:

"Susanne Wiest sorgt für Wirbel -Eine Petition und ihre Folgen"
www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Thema Grundeinkommen=
 
Alt 21.02.2013, 19:47   #165
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: 11x Grundeinkommen bei Öko-Test

Zitat von FMD82 Beitrag anzeigen
21.02.2013 | Öko-Test:

"Gleiches Geld für alle"
www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Thema Grundeinkommen=

Heute sind gleich 11 Beiträge zum Thema Grundeinkommen auf oekotest.de erschienen;
die einzelnen Beiträge lassen sich, wenn man auf den Link klickt auf der Seite etwas weiter unten unter 'Inhaltsverzeichnis' aufrufen.

LG

Edit.: Unter den 11 Beiträgen auch eine schöne aktuelle Zusammenfassung zum Thema BGE-Petition von Susanne Wiest:

"Susanne Wiest sorgt für Wirbel -Eine Petition und ihre Folgen"
www.oekotest.de ÖKO-TEST Online Thema Grundeinkommen=
Danke für den Tipp.

Doch so einfach ist die Rechnung leider nicht. Denn hinter den Zahlen verbergen sich nicht nur Sozialhilfe, Hartz IV und Kindergeld - also Leistungen, die wirklich bei einem bedingungslosen Grundeinkommen gestrichen werden könnten -, sondern beispielsweise auch Rentenzahlungen oder Leistungen der Krankenversicherungen.

Die Beiträge zu den gesetzlichen Versicherungen, eingezahlt bis zum Stichtag »Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommen«, lösen natürlich Bezugsberechtigungen aus, und werden auch nach Einführung des bGE an diejenigen ausbezahlt werden, die eingezahlt haben. Aber ab Stichtag würde es entweder gar keine gesetzliche Versicherung mehr geben (dafür gibt es ja das bGE), oder es gibt vielleicht noch eine, nämlich die Krankenversicherung. Da aber auch unser Gesundheitssystem krank ist (wie alles in dieser Gesellschaft ), gibt es vielleicht auch da bald Veränderungen.


Und jeder, der weiter arbeitet, will im Alter auch mehr Rente als die Grundsicherung haben, die ihm dann ohnehin zustünde.

Bei Auszahlung eines bGE hat man die Existenzsicherung! Beim »mehr wollen« ändert sich überhaupt nichts. »Mehr wollen« würde sowieso mit »mehr arbeiten« oder »überhaupt arbeiten« zusammenhängen. Mit dem Geld könnte eine private Zusatzversicherung bezahlt werden, die im Alter Geld zusätzlich zum bGE brächte. Aber das wäre Privatsache. - Es hätte nichts mehr mit dem heutigen Arbeits- und Versicherungszwang zu tun.



Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline  
Alt 11.03.2013, 15:25   #166
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Es gibt wieder mal eine interessante Petition zum Thema!

https://epetitionen.bundestag.de/pet..._39757.nc.html

Schaut es euch einfach mal an!
Hallo Gartenfreund,

danke für die Info!
Hätte ich sonst gar nicht mitbekommen.
Werde es weiterleiten.

LG
 
Alt 11.03.2013, 22:01   #167
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Hier ein Aufruf-Video zur aktuellen BGE-Petition:

Neue ePetition beim Bundestag für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)! - YouTube


LG
 
Alt 14.03.2013, 11:20   #168
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

ach was, schnick schnack,

leute die dieses BGE einfordern sind geistig nicht ganz auf der Höhe.
so ein Projekt würde gravierende änderungen im Ausländerrecht, im europäischen Recht und vielen andern Rechtsgebieten nachsichziehen müssen.

Wenn ich euch richtig verstehe, dann kann in zukunft jeder EU Ausländer hierherkommen ,bekommt das BGE automatisch, arbeitet für die Firma des Bruders, und für die kinder die in der Heimat bleiben gibt es auch das BGE dazu.

denkt hier auch mal jemand nach? Mal über den eigenen Tellerrand?

Ich glaube ihr habt gar keine Ahnung in was für ein komplexes Rechtssystem innerhalb der EU wir eingebunden sind.

Selbst in der Türkei sind nicht unerheblich viele Menschen über die deutsche AOK versichert, obwohl sie noch nie deutschen Boden betreten haben oder beiträge zahlen.
Und das meine ich völlig wertefrei.

Also, wie soll das laufen mit dem spanischen Arbeitnehmer in Deutschland dessen Familie (Frau,3 Kinder) aber in Spanien geblieben sind.
Wird dennen das BGE dann auch zugesprochen? Deutsches Kindergeld soll ja abgeschafft werden oder ? oder habt ihr nicht gewußt das der gute Mann vorrangig deutsches Kindergeld für seine Kinder in Spanien bekommt.
(völlig zu recht übrigends !)

Also wie solls laufen? von all diesen Athleten die diese idee immer vortragen gibt es immer nur so zahlenspiele oder gefühlsgedusel.
Wenn man fragt wer soll es bekommen, dann wird immer ausgewichen.
Der Ratlose ist offline  
Alt 14.03.2013, 23:08   #169
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Wenn ich euch richtig verstehe, ................
Daaaa liegt der Hase im Pfeffer.


Zitat:

Und das meine ich völlig wertefrei.
Na ja, ich weiß nicht.

Jedenfalls macht dieses »der darf leben, der nicht«, der darf rein, der nicht, doch mehr Arbeit, und verursacht mehr Kosten, als wenn wir anerkennen, dass alle Menschen ein Lebens- und Existenzrecht haben. Und natürlich macht eine gewisse Ordnung durchaus Sinn. Polizei und Justiz gibt es heute, und wird es nach Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommen ebenfalls geben. Also wo ist das Problem?

Und längst gibt es internationale und europäische Bewegungen für ein Bedingungsloses Grundeinkommen.

BIEN Home, scheinbar nur in Englisch
Europäische Bürgerinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen » European Initiative for Basic Income


Natürlich hast du recht, wenn du sagst, eine lokale Lösung ist kaum vorstellbar, wenn ringsherum alle so weiterwurschteln, wie bisher. Das gäbe ein Ungleichgewicht. Andererseits müssen Staaten damit anfangen. Und die meiner Meinung nach sich sofort einstellenden positiven Effekte werden sehr schnell andere Staaten von den Vorteilen überzeugen. Vielleicht fangen 2, 3 Staaten auch gleichzeitig mit der Einführung an. Und mal sehen, wie sich der Volksentscheid in der Schweiz entwickelt.

Eines ist klar. Das menschenrechtsverletzende Unrecht in Deutschland, die Grundgesetzmissachtung (beschönigend Agenda2010 genannt), verbrochen durch Gerhard Schröder und Joschka Fischer, muss umgehend beendet werden. Da geht kein Weg dran vorbei.


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline  
Alt 15.03.2013, 10:50   #170
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Es stört dich wenn man auf Fakten und Tatsachen hinweist.

Das passt nicht ins eigene Bild,also weg damit.
Der Ratlose ist offline  
Alt 15.03.2013, 15:25   #171
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
leute die dieses BGE einfordern sind geistig nicht ganz auf der Höhe.

Also wie solls laufen? von all diesen Athleten die diese idee immer vortragen gibt es immer nur so zahlenspiele oder gefühlsgedusel.
Wenn man fragt wer soll es bekommen, dann wird immer ausgewichen.
Es kommt immer auf das "wie" an. Wenn du erst einen Rundumschlag verteilst, dann bleiben die konstruktiven Antworten natürlich aus.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 16.03.2013, 08:24   #172
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

1.
OK, defeniert mir doch bitte mal rechtssicher, wer genau das BGE bekommen soll.

Jeder der hier wohnt ?
oder
jeder der hier seinen dauerhaften Aufenthalt hat?

Jeder deutsche Staatsbürger, oder alle Einwohner der Bundesrepublik Deutschland.

2.
Wie läßt sich das System der sozialen Sicherung im Sinne der VO EG 833/2004 mit dem BGE in Einklang bringen.
Wird als das Kind das in Spanien lebt , dessen Vater oder Mutter in Deutschland arbeitet, auch vom BGE profitieren?
Wenn nein, welche Leistungen wird es dann noch erhalten können,wenn in Deutschland z.b. das Kindergeld zugunsten des BGE abgeschafft wurde.

Solche Fragen kann einem seltsamerweise niemand beantworten.

Und noch eine.
Wie wird sichergestellt das das Geld was als BGE ausgezahlt wird auch in einem geschlossenen Kreislauf bleibt?
Der Ratlose ist offline  
Alt 16.03.2013, 08:56   #173
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

hier aus dem ein kommentar zu dem bemerkenswerten buch "irrweg grundeinkommen". es beantwortet durchaus die fragen, welche hier von den sog. beführwortern und negaten der wertigkeit der arbeit schuldig bleiben.....

ad sinistram: Das Grundeinkommen und die Scheißarbeit

genauso wie die frage, nach einem mindestlohn, der ja ausgeblendet bleibt bei unseren BGE anhängern.

LG von barbara
 
Alt 16.03.2013, 10:05   #174
Kaydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Der Ratlose schrieb:
OK, defeniert mir doch bitte mal rechtssicher, wer genau das BGE bekommen soll.


Heute ist es doch schon so, dass arbeitslose Spanier von ostdeutschen Zeitarbeitsfirmen bei amerikanischen Unternehmen in Westdeutschland beschäftigt werden.

Was willst du denn mit diesen Eingrenzungen. Europa ist am kämpfen, wie es mit der Arbeitslosigkeit fertigwerden soll, und du willst »rechtssicher« dich einigeln. Das geht nicht.


Wie wird sichergestellt das das Geld was als BGE ausgezahlt wird auch in einem geschlossenen Kreislauf bleibt?


Beim bGE geht es nicht um Geld! Das muss immer wieder erwähnt werden. Geld ist ein symbolisches Hilfsmittel, um das Tauschen zu erleichtern. Mehr nicht.

Jeder, der in der DDR aufgewachsen ist, weiß, was ich meine. Es nützt nichts, Geld zu haben, dass dann letztlich nichts wert ist, und mit dem a) es nichts zu kaufen gibt und b) man auch nichts kaufen will, weil die Produkte nur Schrott sind.

Um in einer Wirtschaft ein bGE einzuführen brauchst du als erstes also Güter und Dienstleistungen! Dann kann man sich überlegen, wie man den Zugang zu diesen organisiert. Entweder mit »Geld« oder sonst wie, Bezugsscheine, in Blech ausgestanzte Smilies, wie auch immer.

Dann wird die in einer Gemeinschaft erarbeitete Wertschöpfung geteilt. Und zwar so, dass alle mindestens ein menschenwürdiges Minimum an Zugang zu den Gütern haben. Dies ist dann das bGE.

Den »geschlossenen Kreislauf« (in Deutschland?) den gibt es nicht. Dagegen spricht allein schon, dass die meisten Produkte heute in der globalisierten Welt erstellt werden. Wenn du heute morgen in deinen Supermarkt gehst, schaue mal auf die Herkunftsbezeichnung. Da siehst du, wo überall die Dinge produziert werden, die du kaufst. Und falls du das meinst:

Warum nehmen die Menschen nicht ihr Grundeinkommen und ziehen ins Ausland?

Das können sie. Allerdings werden sie nur dann im Ausland auch Güter für das Grundeinkommen erhalten, wenn sie dort Abnehmer für ihr Geld finden. Und jeder Verkäufer oder Geldwechsler im Ausland wird nur dann bereit sein zur Annahme von EURO, wenn er erwarten kann, dafür in Deutschland etwas kaufen zu können. Mit anderen Worten: letzten Endes wird im Wirtschafts- und Geldkreislauf auch ein im Ausland ausgegebenes Grundeinkommen wieder im Inland nachfragewirksam. (Zitat aus »Fragen und Antworten«, Unternimm die Zukunft)


Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline  
Alt 16.03.2013, 11:05   #175
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

das ist genau das was ich meine.

Es gibt auf die einfachsten Fragen keine einordnungsbaren Antworten.
Die Antworten die kommen sind meistens extrem links idiologisch geprägt, sprechen von einem idealbild eines menschen und haben als Grundvoraussetzung meistens die Unterwerfung der Welt als bedingung.

Das muß es ja auch haben, da die Befürworter des BGE peinlichst verschweigen müssen das ihr System nur in einem unfreien und geschlossenen system und Raum funktionieren kann.

Am besten gefällt mir schon der bezug auf den Euro in einer argumentation die sich auf ein nationales System bezieht.

Also mal folgendes.
Der BGE Empfänger wohnt in Aachen und kauft in Holland oder Belgien ein.
Wieso müssen die Euros dann automatisch wieder nach deutschland zurückfließen oder warum sollte sich der belgische Supermarkt gedanken machen müssen ob er mit dem eingenommenen Geld in Deutschland einkaufen könne?

Eigentlich ist es immer das selbe Spiel, jedesmal wenn eine konkrete Frage an die BGE befürworter gerichtet wird, wird ausgewichen.

also nochmal, only for the germans,

Wer soll das BGE bekommen, welche Voraussetzung soll er erfüllen.
Diese frage ist eine Grundlagenfrage und ohne eine logische und überzeugende Beantwortung dieser entscheidenen Frage ist doch jeder weitere Diskussionsansatz vergeblich.
Der Ratlose ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alternative, bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht? Martin Behrsing ...Grundeinkommen 37 16.03.2011 13:19
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 15:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 22.03.2007 23:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 04:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 12:23


Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland