Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Allgemein > ...Grundeinkommen -> Bedingungsloses Grundeinkommen


...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 03.03.2012, 16:16   #101
tex65
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

um die Wünsche der ELO's und Geringverdiener durchzusetzen, müsste schon eine eigene Partei gegründet werden...
Die etablierten Parteien werden kaum ihren Schmiergeldzahlern, sorry Lobbyisten, ins Handwerk pfuschen...Die hätten die größten Einschnitte hinzunehmen und von ihrem Kapital am meisten abzugeben...
Da aber, geprägt durch die Medien, die Wählermehrheit der Meinung ist, ELO's seien nur arbeitsfaule Schmarotzer ohne Bildung, wird es auch hier kein eindeutiges Wählermandat geben....
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 16:39   #102
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein BGE muss so hoch bemessen sein, dass jeder sein eigenes Unternehmen finanzieren kann, sonst haben wir wieder Hartz4.

Wir müssen grundsätzlich vondem Dogma weg , daß einige große Firmen alle einstellen um fort an, lebenslang als Lohnknecht dort zu arbeiten, als Zwang - wenn Du kein Geld besitzt mußt Du dort arbeiten, oder Du stirbst.

Ist jeder sein eigener Unternehmer, können die Firmen ihn nur noch höflich bitten - nicht zwingen - bei ihnen zu arbeiten.

Die Folge wäre, die großen Firmen müssen ihr Produktionswachstum drosseln, welches jedes Jahr steigen muß, um die wachsenden Zinsen aufbringen zu können. Damit würde auch das Beseitigen der Urwälder und aufbrauchen der Rohstoffe gebremst.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2012, 22:39   #103
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee "Grundeinkommen - Jetzt und weltweit!"

10.03.2012 | YouTube.com:

"Grundeinkommen - Jetzt und weltweit!"
Siehe: Grundeinkommen - Jetzt und weltweit! - YouTube

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 12:02   #104
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Lohn ohne Arbeit (Doku 2012)

11.03.2012 | YouTube.com:

"Lohn ohne Arbeit - Das bedingungslose Grundeinkommen"

Siehe: Lohn ohne Arbeit - Das bedingungslose Grundeinkommen (Doku, 2012) - YouTube

Interessante Doku, die vor Kurzem am auf BR-alpha lief.
U. a. mit Götz Werner.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 04:55   #105
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Hört auf zu träumen!
Wenn selbt Fr.Merkel denkt das dann einige nicht arbeiten wollen, dann kann das nichts werden.

Unsere Gesellschaft definiert sich zum Gegenwärtigen Zeitpunkt noch viel zu sehr über Erwerbsarbeit. Solange das so bleibt, wird es auch kein BGE geben.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 06:01   #106
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 45
Klawitterbus
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Hört auf zu träumen!
Wenn selbt Fr.Merkel denkt das dann einige nicht arbeiten wollen, dann kann das nichts werden.

Unsere Gesellschaft definiert sich zum Gegenwärtigen Zeitpunkt noch viel zu sehr über Erwerbsarbeit. Solange das so bleibt, wird es auch kein BGE geben.
Und dennoch haben sich viele von anderen einreden lassen, es würden ausschließlich Unternehmer/Kapitalisten von einem BGE/Bürgergeld profotieren, da diese sich dann komplett aus ihrer sozialen Verantwortung stehlen könnten.

Ich finde es bezeichnend dass ausgerechnet die alleinigen Profiteure von einem BGE/Bürgergeld, nicht daran interessiert sind ihren Vorteil zu nutzen.
Statt dessen werden Feindbilder bedient um deutlich zu machen dass das BGE nicht gut sein kann, weil es nicht gut sein darf.

Der Einwand, ein BGE würde den Kapitalismus nicht überwinden, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Den erstens sieht es nicht so aus als wäre eine Mehrheit daran interessiert und zweitens, wird der Kapitalismus auch nicht durch einen Mindestlohn abgeschafft. Den zu fordern jedoch wird auch M. Behrsing nicht Müde.

Darüber hinaus wird auch nie darauf eingegangen wie sichergestellt wird, dass ein Mindestlohn nicht nur zu einer Lohnunter- sondern auch zu einer Lohnobergrenze wird, denn immer weniger Unternehmen sind noch Tarif gebunden.

Das BGE/Bürgergeld wird mittels billigem Populismus und dem schaffen und bedienen von Feindbildern schlecht geredet.
Klawitterbus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 16:48   #107
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.879
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:
Darüber hinaus wird auch nie darauf eingegangen wie sichergestellt wird, dass ein Mindestlohn nicht nur zu einer Lohnunter- sondern auch zu einer Lohnobergrenze wird, denn immer weniger Unternehmen sind noch Tarif gebunden.
Ein Mindestlohn bringt gar nichts, das sieht man doch schon, jetzt wird in Werksverträge und Stücklohn umgewandelt. Außerdem muss jede Branche hart um eine Angleichung kämpfen. Nee das ist nichts. Zusammen sind wir stark wenn es um das Angleichen des BGE geht,als die gewerkschaftlichen Einzelkämpfe.
Der Mindestlohn hat ausgedient ,wir wollen was uns zu steht.
Merkur ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2012, 11:34   #108
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Umfrage: Soll die Schweinz ein BGE einführen?

Umfrage der Tageswoche:

"Soll die Schweiz ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen?"

Tageswoche

An dem Voting kann jeder online teilnehmen, der sich auf tageswoche.ch einloggt.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 00:53   #109
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 949
Maneki Neko
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

ich wäre sofort dafür wenn es angemessen ist:
Aber:

ohne Sanktionen und Zwang,
derjenige trotzdem noch Spielraum auf dem Arbeitsmarkt hat
Ehrenamtliche besonders,
Leute die sehr krank sind denen die Gesellschaft keine Chance mehr gibt, denn wir leben nunmal in einer Ellenbogengesellschaft

Ich hasse es wenn Leute da jammern: Wer soll das denn bezahlen?

Wenn Wulff Ehrensold bekommt, Mitglieder im Bundestag eher rudimentär da sind, nur das Kärtchen in den Locher schieben und wieder nach Hause gehen, kanns ja nicht sooo schlimm sein im Geldtopf der BRD/EU
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 21:33   #110
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 949
Maneki Neko
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Achso, bin ja noch ne fertig damit:

Panzer für sonstwelche Länder, Diäten für die ******, die es nicht verdient haben.....

Bah!
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2012, 22:45   #111
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 108
xyz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

hartz kritik/pro Grundeinkommen

Zur Fragen der Finanzierbarkeit über Konsumsteuer der 2. Film mit R.Boes.
xyz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 18:52   #112
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Wie ist das eigentlich, dürfte man mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auch von der bisherigen Wohnform abweichen, und z.b. in einen Wohnwagen ziehen?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 20:14   #113
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.807
pinguin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich, dürfte man mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auch von der bisherigen Wohnform abweichen, und z.b. in einen Wohnwagen ziehen?
Ich gehe mal davon aus, daß auch ein Wohnmobil als Behausung ok ist, sofern Du Dich im Wirkungsbereich des BGE aufhältst?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 21:52   #114
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

arbeitslos in holland schrieb:

am40 ist bescheiden mit seinen 600 €uronen, götz werner will ihm nochmal 400€ obendruff geben ...........
aber damit hat es sich dann für herrn werner. soll der sozialstaat sich doch selbst finanzieren, ohne unternehmer.


Hallo,

scheinbar haben sie keine Ahnung vom Bedingungslosen Grundeinkommen (bGE). Sonst würden sie nicht so daher reden. Ums "Finanzieren" geht es erstmal gar nicht. Es geht um die Wertschöpfung. Und die wird gerechter verteilt. Darum geht es.

und wie will der herr werner garantieren, dass die mieten und die preise nicht radikal steigen.

Die Preise regelt der Markt. Sollten sich aber Kartelle, oder Oligopole bilden, dann passiert das gleiche wie auch heute schon: Es gibt für diese Branchen Regulierungsbehörden (z.B. für den Telemedienbereich, Energiebereich). Wuchermieten sind auch heute nicht erlaubt. Das bGE muss immer alle existenzsichernden Güter ermöglichen. Dabei ist Geld nebensächlich, weil es keinen eigentlichen Wert hat. Es ist reines Tauschmittel. Wenn die Finanzbranche wieder mal so deppert ist, und die x-te Finanzkrise zusammengeschustert hat, können wir auch ganz auf den Euro verzichten und einfach nur "Zugriffrechte" ermöglichen, auf die Güter und Dienstleistungen, die die Menschen zum Leben brauchen.

Weiterhin kann das bGE ständig, also z.B. jährlich gemäß eines Lebenshaltungskosten-Indexes oder Sozialhilfe-Warenkorbes (dann Grundeinkommen-Warenkorb) angepasst werden. Also wenn die Vermieter wieder mal die Mieten angehoben haben, wird auch das bGE angepasst.

aber: das geht ihn ja dann nichts mehr an->nach mir die sinntflut

Was wollen sie denn immer mit ihrem "ihn, ihn, ihn". Sie haben keine Ahnung wie viele Menschen sich bereits heute für ein Bedingungsloses Grundeinkommen aussprechen. Das sind Millionen. Und das weltweit!

hat man doch heute schon im steuersystem: nur der doofe unternehmer zahlt, der schlaue hinterzieht und zahlt weniger nach, als der doofe bezahlen mußte

Wer bei ihren Mitteilungen jetzt doof oder schlau ist, das muss jeder Leser selbst entscheiden.
Wer die Steuern sinnvoll verwendet sieht, oder selbst Einfluss auf die Steuerverwendung hat, hat auch mehr Verständnis dafür, das Steuern erhoben werden.
Mit dem Geld aus Steuern werden Gemeinschaftsaufgaben erledigt und das ist wichtig. Ihr albernes Herumgehacke auf Unternehmer ist lächerlich. Diese Berufsgruppe sorgt für die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen. Oder wollen sie wieder Planwirtschaft wie in der Täterätä?

Selbstverständlich gehört Steuerhinterziehung verfolgt. Nur unterstellen sie Leuten nicht etwas, was sie nicht tun.

die 1000€uronen sind nix weiter als ein almosen und die rechtfertigung zum abkassieren der unternehmer

Was sie unterschlagen und ich hoffe, die Leserinnen und Leser sind so klug das sie es merken, die 1000 Euro bedeuten Freiheit satt, für alle Menschen und erst recht für die heutigen Armen (Hartz-, Grundsicherung-, Grundrente-, Sozialhilfebezieher).

Wenn die Leute das bGE haben, wäre ein riesen Schritt aus der Not heraus gemacht!

Ein völlig anderes aber auch wichtiges Thema sind leistungslose Einkünfte aus Finanztransaktionen, Spekulationen, Zinsgewinnen und so weiter. Ob die noch weiter möglich sein sollen, ist echt die Frage. Ich finde da haben sie recht, da sollte man was gegen tun.

Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 22:02   #115
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 960
zuteuer
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:
Ein völlig anderes aber auch wichtiges Thema sind leistungslose Einkünfte aus Finanztransaktionen, Spekulationen, Zinsgewinnen und so weiter. Ob die noch weiter möglich sein sollen, ist echt die Frage.
Muss unterbunden werden, weil es das Grundübel ist (Unser verzinstes Geldsystem ist das Hauptübel).

bGE kann nur innerhalb eines Systems funktionieren:

Wissensmanufaktur - Plan B - Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik - Andreas Popp - Rico Albrecht

1. Fließendes Geld - gemeinnnützig und umverteilungsneutral (keine Zinsen)
2. Soziales Bodenrecht - Entschädigung für alle, die von der Nutzung von Boden ausgeschlossen werden
3. bGE - Entkoppelung des Einkommens von der Arbeit
4. Freie Presse - Erleichterter Zugang zu teuren Massenmedien für alle.
zuteuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 22:30   #116
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 285
Kaydo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von zuteuer Beitrag anzeigen
Muss unterbunden werden, weil es das Grundübel ist (Unser verzinstes Geldsystem ist das Hauptübel).

bGE kann nur innerhalb eines Systems funktionieren:

Wissensmanufaktur - Plan B - Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik - Andreas Popp - Rico Albrecht

1. Fließendes Geld - gemeinnnützig und umverteilungsneutral (keine Zinsen)
2. Soziales Bodenrecht - Entschädigung für alle, die von der Nutzung von Boden ausgeschlossen werden
3. bGE - Entkoppelung des Einkommens von der Arbeit
4. Freie Presse - Erleichterter Zugang zu teuren Massenmedien für alle.
Sehr gut!

Wobei der Punkt 4 für mich etwas überraschend da mit drinsteht. Denn die "Freie Presse" hast du ja über das Internet.

Mit Grüßen
__

Kaydo
Kaydo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 22:40   #117
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 960
zuteuer
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Kaydo Beitrag anzeigen
Sehr gut!

Wobei der Punkt 4 für mich etwas überraschend da mit drinsteht. Denn die "Freie Presse" hast du ja über das Internet.

Mit Grüßen
Stellt sich die Frage, wie lange Internet noch frei ist.

Des weiteren nutzt die Bevölkerung doch noch großflächig eher "normale" Zeitungen und Fernsehen, das sind für mich die Meinungsmacher im Lande. Die meisten Leute glauben auch das, was in Printmedien und TV verbreitet wird.
zuteuer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 18:15   #118
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Diskussion: "Bedingungsloses Grundeinkommen: Zukunftsmodell oder zu phantastisch?"

16.06.2012 | YouTube.com:
Bedingungsloses Grundeinkommen: Zukunftsmodell oder zu phantastisch? - YouTube

Spannende Diskussion mit Sascha Liebermann (Initiative "Freiheit statt Vollbeschäftigung") und Axel Gerntke (IG Metall).

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 18:32   #119
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Woche des Grundeinkommens: Sascha Liebermann

16.06.2012 | YouTube.com:
Woche des Grundeinkommens: Sascha Liebermann - YouTube

Brilliantes Statement für das BGE.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2012, 01:30   #120
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen TV-Diskussion über bedingungsloses Grundeinkommen mit Götz Werner

20.05.2012 | YouTube.com:

TV-Diskussion über bedingungsloses Grundeinkommen mit Götz Werner | 20.05.12 - YouTube

Ausschnitt aus der Sendung "Forum Manager" auf Phoenix.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2012, 13:37   #121
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Fragen und Antworten zur Konsumsteuer und zum bedingungslosen Grundeinkommen

22.05.2012 | YouTube.com:

Fragen und Antworten zur Konsumsteuer und zum bedingungslosen Grundeinkommen - YouTube

Radiohörer stellen Fragen, dm-Gründer Prof. Götz Werner gibt die Antworten.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 12:23   #122
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Bedingungsloses Grundeinkommen ermöglicht erst Vollbeschäftigung

24.05.2012 | YouTube.com:

Folge 11: Bedingungsloses Grundeinkommen ermöglicht erst Vollbeschäftigung - YouTube

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2012, 21:41   #123
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

31.05.2012 | YouTube.com:

Folge 12: Bedingungsloses Grundeinkommen - Wer soll das bezahlen?? - YouTube

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2012, 09:22   #124
FMD82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Online-Artikel Badische Zeitung: "Es geht nicht nur ums Geld"

05.06.2012 | Badische Zeitung:

Basel: Basler Volksinitiative für Grundeinkommen: Es geht nicht nur ums Geld - badische-zeitung.de


LG
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 12:06   #125
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.028
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat:
Herhören, Hannelore Kraft (SPD)!

Jetzt, wo Sie wieder Ministerpräsidentin in NRW sind, wollen wir doch noch einmal in Erinnerung rufen, was Sie uns in der großen TV-Kandidatenrunde vor der Wahl erklärt haben: nicht weniger als Ihr Menschenbild, und zwar anhand des bedingungslosen Grundeinkommens. Dieses Konzept lehnen Sie nämlich rundheraus ab. Aus einem Grund, den Sie immerhin selbst »nachvollziehbar« finden: »Im Prinzip bräuchten Sie für viele Bereiche überhaupt keine Verwaltung mehr. Sie brauchen ja nur noch eine Summe auszuzahlen. An jeden. Und das wiederum führt zu der Annahme, daß viel weniger Leute Arbeit hätten am Ende des Tages. Und da stell’ ich mir die Frage, weil ich weiß aus vielen Begegnungen, wie wichtig es für die Würde des Menschen ist, daß er Arbeit hat, daß er einen geregelten Tagesablauf hat, daß er dort auch soziale Kontakte hat. Ich halte dieses Konzept für kein Konzept, was mit der Würde des Menschen vereinbar ist.«
Weiterlesen
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht? Martin Behrsing ...Grundeinkommen 37 16.03.2011 13:19
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 15:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 22.03.2007 23:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 04:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 13:23


Es ist jetzt 16:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland