Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Allgemein > ...Grundeinkommen -> Bedingungsloses Grundeinkommen


...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25.07.2011, 18:20   #41
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3,482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
... Ich denke, das "Kohle" genug vorhanden ist, ...
Das denke ich auch: eine Billion Euro pro Jahr heisst es!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 19:07   #42
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2,425
lpadoc lpadoc
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
eine Billion Euro pro Jahr heisst es!
Was hat der Schäuble da wohl alles reingerechnet um diese Zahl als abschreckend darzustellen ?
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 19:29   #43
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3,482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Was hat der Schäuble da wohl alles reingerechnet um diese Zahl als abschreckend darzustellen ?
Die Höhe is zweitrangig, allein schon ein Begriff wie Sozialetat erfüllte bestimmte Bevölkerungskreise jahrelang mit Ekel. Der Gedanke, das viele schöne Geld an Bedürftige zu vergeuden...

Doch dann kam Schröder mit seinen Erfüllungsgenossen und schuf die Agenda2010 und die Hartz-Gesetze. Von da an konnte wenigstens ein Teil dieses Geldes in die "richtigen" Kanäle umgeleitet werden. Und die Zahl derer, die ohne Not an diesem Topf hängen, wird immer größer.

Das ist übrigens wieder ein Punkt, wegen dem ein BGE so fern ist. In manchen BGE-Konzepten soll zwar theoretisch jedem Deutschen ein BGE zustehen, aber ab einem gewissen Vermögen bleibts bei der Theorie, da solls nur mit der Steuer verrechnet werden. Und da gewisse Kreise eh keine Steuern zu zahlen bereit sind, würden sie leer ausgehen. Sie würden dann sehr sehr neidisch auf die ganzen armen Schlucker, die nun einfach so ein Grundeinkommen bekommen sollten, werden, denn das Privileg des leistungslosen Einkommens wollen sie schön für sich behalten! Ergo, der Auftrag an die ReGIERung: Dann lieber gar keiner!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 19:51   #44
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 966
AsbachUralt
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Das denke ich auch: eine Billion Euro pro Jahr heisst es!

Ihr kennt schon die Höhe des Deutschen BIP?
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 20:10   #45
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3,482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Nein, die Frage von Ipadoc galt den Kosten der Armutsverwaltung.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 20:53   #46
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2,425
lpadoc lpadoc
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
... Kosten der Armutsverwaltung.
Müsste sich hier und aus den anderen Tabellen eigentlich herauslesen lassen.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 21:01   #47
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,747
pinguin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Dafür bekommt man bei 1000 € pro Nase gerademal 2 Monate BGE zusammen.
Ein 1.000 Euro-BGE dürfte illusorisch sein; immerhin soll weiterhin der Anreiz bestehen, eine berufliche Beschäftigung auszuüben.

Zitat:
Aber.....was ist mit den Leistungen die ansonsten aus der MWSt beglichen werden? Schulen,Strassen,Infrastruktur und und und???
Deshalb schrieb ich ja sinngemäß auch weiter unten, daß das Thema noch nicht ausgereift ist. Aber es darf wohl angenommen werden, daß jemand, der bspw. monatlich über Mittel aus einem BGE und über Lohn aus einem Job verfügt, freilich auch mehr ausgibt als jemand, der nur's BGE bekommt, und damit wiederum mehr an Mwst. bezahlt.

Aber Du hast Recht, die Katze beisst sich in den Schwanz. Es gibt hier keine einfache Lösung, aber so, wie es derzeit läuft, geht es gesamtgesellschaftlich auch in die falsche Richtung.

Zitat:
Da erschliesst sich mir nicht der Zusammenhang mir meiner Aussage,die DEUTSCHEN würden dann im Ausland einkaufen um der hohen MWSt zu entgehen.
Wer als Deutscher heute im grenznahen Bereich wohnt, nutzt die Möglichkeiten billiger polnischer oder tschechischer Preise heute schon; da bringt eine höhere Mwst. auch keine große Veränderung mehr.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 21:36   #48
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2,425
lpadoc lpadoc
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
.. schon mal eine Variante durchgerechnet.
Der ich politisch aber nicht vertraue (insm) - dann eher dies und spaß dabei.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 00:25   #49
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,747
pinguin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Der ich politisch aber nicht vertraue (insm)
Es ist aber in jedem Falle ein Ansatz. Und sicher allemal besser, als bloß herumzunörgeln, weil einem nix paßt. Darfst doch jederzeit gerne eigene Ansätze einbringen. Perfekt ist letztlich eh kein Ansatz, aber aus der Fülle von Ansätzen läßt sich evtl. was Passendes zusammenbauen?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2011, 17:33   #50
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Einführung des BGE ist sehr gefährlich.
Es gibt bereits schon ganz dunkle, böswillige Lobbygruppen mit Vorsatz, die beabsichtigen das BGE als Grund für Sozialkürzungen zu gebrauchen.

So in etwa wie 600.- Euro BGE. Und dann sagen sie.
"Da seht ihr".
"Jetzt habt ihr doch euer BGE"
"Was wollt ihr denn noch?"
"Das BGE ist doch jetzt da, wie ihr es immer gewollt habt"
"Wovon ihr euere Miete zahlt ist doch uns scheiß egal.."
600.- müssen reichen..und 200.- davon müssen für Arzt und Rente reichen..

Geändert von AM40 (16.08.2011 um 17:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 22:17   #51
Elo-User/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von AM40 Beitrag anzeigen
Die Einführung des BGE ist sehr gefährlich.
Es gibt bereits schon ganz dunkle, böswillige Lobbygruppen mit Vorsatz, die beabsichtigen das BGE als Grund für Sozialkürzungen zu gebrauchen.

So in etwa wie 600.- Euro BGE. Und dann sagen sie.
"Da seht ihr".
"Jetzt habt ihr doch euer BGE"
"Was wollt ihr denn noch?"
"Das BGE ist doch jetzt da, wie ihr es immer gewollt habt"
"Wovon ihr euere Miete zahlt ist doch uns scheiß egal.."
600.- müssen reichen..und 200.- davon müssen für Arzt und Rente reichen..
auf den punkt !

danke dafür
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 23:25   #52
Elo-User/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
mit diesen Zahlen?
am40 ist bescheiden mit seinen 600 €uronen, götz werner will ihm nochmal 400€ obendruff geben

aber damit hat es sich dann für herrn werner. soll der sozialstaat sich doch selbst finanzieren, ohne unternehmer.

und wie will der herr werner garantieren, dass die mieten und die preise nicht radikal steigen.

aber: das geht ihn ja dann nichts mehr an->nach mir die sinntflut

hat man doch heute schon im steuersystem: nur der doofe unternehmer zahlt, der schlaue hinterzieht und zahlt weniger nach, als der doofe bezahlen mußte

die 1000€uronen sind nix weiter als ein almosen und die rechtfertigung zum abkassieren der unternehmer
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 00:46   #53
Elo-User/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

versuche doch mal die argumente von mir und am40 zu entkräften und die fragen zu beantworten, die wir gestellt haben !

und erkläre mir auch gleich, wie eine konsumsteuer(100%)funktionieren soll, wenn ich meinen konsum auch billiger im ausland decken kann !

wird zeit für eine mauer um ganz deutschland herum !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 00:54   #54
Elo-User/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Welche Frage?
Zitat:
und wie will der herr werner garantieren, dass die mieten und die preise nicht radikal steigen.

und erkläre mir auch gleich, wie eine konsumsteuer(100%)funktionieren soll, wenn ich meinen konsum auch billiger im ausland decken kann !
.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 01:11   #55
Elo-User/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9,597
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

dabei zahlen die an doch heute schon übermäßig steuern. so was wie einkommenssteuer(für unternehmer)gibt es beim bge(nach werner) gar nicht mehr.

der kosum soll es richten. wenn es schiefläuft, zucken die unternehmer die schultern
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 01:30   #56
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 24.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3,047
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ich denke dass ein BGE -unabhängig von seiner Finanzierung - derart niedrig angesetzt sein würde, dass kein Mensch davon vernünftig leben kann.
Die Folge wäre, dass sämtliche Bezieher des BGE zu absoluten Dumpinglöhnen mehrere Jobs machen müssten, um die Lebenshaltungskosten eines Industrielandes zahlen zu können.
Doch in Zeiten von Massenarbeitslosigkeit und ständig weitersinkenden Arbeitsplätzen ist ein künftig ausreichendes Arbeitsplatzangebot vollkommen utopisch.

Zu den exorbitant gestiegenen Mieten in den Ballungsgebieten, die bereits heute häufig nur noch durch staatliche Unterstützung gezahlt werden können, kämen hierzu auch noch die massiv gestiegenen Lebensmittelpreise durch die (Mehrwert-Umsatz-Konsumsteuererhöhung). Vom BGE allein, könnten die Bezieher somit nicht leben, sie bräuchten Arbeit, die es schon jetzt nicht gibt.

Ein BGE macht nur dann Sinn, wenn es so hoch angesetzt ist, dass davon tatsächlich ein menschenwürdiges Leben bestritten werden kann.
Ganz gleich, ob der Betreffende in der Stadt wohnt, und unter überhöhten Mieten leidet; oder auf dem Land lebt und sich mit den steigenden Benzinpreisen plagt.
Es müsste für den chronisch kranken Stadtbewohner ebenso reichen, wie für die alleinerziehende Mutter in einem Landkreis mit schwacher Infrastruktur.

Betrachtet man allerdings rückwirkend die entwürdigende Debatte um die damalige Regelsatzerhöhunung von 5,- Euro, und ruft man sich in Erinnerung, dass Hartz in erster Linie dazu dient Deutschland zu einem Niedriglohnland zu transformieren; wird schnell klar, dass die Bundesregierung sich nach jahrelangem Geplänkel allenfalls zu einem unternehmerfreundlichen BGE entschließen, und die Bevölkerung damit zu einem äußerst jämmerlichen Dasein verdammen würde.

Geändert von Hamburgeryn1 (20.08.2011 um 01:44 Uhr)
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 15:51   #57
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein BEDINGUNGSLOSES EINKOMMEN ist ungeheur wichtig, weil es den Übergang in ein neues Zeitalter einleutet.

Raus aus dem total veralteten Kapitalismus aus dem Mittelalter, der nur für wenige Reiche erfunden wurde.

Arbeit wird neu definiert.

Jetzt:
Arbeit wird erzwungen.
Zwangsarbeit um Lohn zu erhalten.
Zwangsarbeit zu den Konditionen die das Unternehmen vorgibt und zu dem Lohn, welches das Unternehmen zahlen kann.
Ohne Lohn kein Existens.
Lohnarbeit die von Unternehmen erzwungen wird.
Es geht nicht um die Arbeit.
Es geht nur um den Lohn der bei der Arbeit verdient wird.

Mit BGE:
Jeder ist sein eigener Unternehmer
Jeder muß sich mit BGE eine eigene Existens aufbauen können
Jeder kann überall arbeiten, da die Entlohnung vom Unternehmer freiwillig ist.
Keine Arbeitslosigkeit, da auch kein Lohnzwang für den Unternehmer besteht
Keine Sozialversicherungsbeiträge notwendig, da mit dem BGE Selbstfinanzierung möglich sein muß.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 16:07   #58
Elo-User/in
 
Benutzerbild von HartzDieter
 
Registriert seit: 10.08.2005
Ort: Döss soag i ned
Beiträge: 920
HartzDieter
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von AM40 Beitrag anzeigen
Ein BEDINGUNGSLOSES EINKOMMEN ist ungeheur wichtig, weil es den Übergang in ein neues Zeitalter einleutet.

Raus aus dem total veralteten Kapitalismus aus dem Mittelalter, der nur für wenige Reiche erfunden wurde.
So? Und wie willst Du das erreichen?

Die Merkel steuert gerade eine 'europäische Wirtschaftsregierung' an. Eine Diktatur, der sich auch die einzelnen 'Standorte' zu unterwerfen haben.

Da ist nichts mehr mit Freiheit und Demokratie. Da dient ALLES dem Kapital.
__

Auf dem Papier:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR...
und real:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST EINE GELD- UND MACHTFRAGE...

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die 'Neue Weltordnung' akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern)
HartzDieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 16:32   #59
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 24.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3,047
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Deshalb ist ein Mindestlohn auch unbedingt nötig!
Ein Mindestlohn in welcher Höhe? 7,50€? 3,50€? 8,25€? 11,70€? Brutto? Netto?
Nur einen Begriff in den Raum zu stellen, ohne ihn näher zu definieren, reicht sowenig, wie ständig fürs BGE Reklame zu laufen, ohne darlegen zu können, wie es umgesetzt werden sollte.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 19:41   #60
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3,747
pinguin
Standard AW: Bedingungsloses Grundeinkommen

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Zwischen 7,50 und 10,50 € brutto. Je nach Qualifikation.
Meinst Du nicht, daß dieses zu kurz greift? Wäre es nicht besser, man würde sowas jährlich neu auf Basis der echten Lebenshaltungskosten festsetzen? Schau mal bloß auf die für dieses Jahr zum Teil miserable Ernte, was glaubst, wo da die Lebensmittelpreise demnächst hinklettern werden? Für hier ist schon eine Erhöhung von tlw. bis 50% angekündigt.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedingungsloses, grundeinkommen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rainer Roth: Bedingungsloses Grundeinkommen als Menschenrecht? Martin Behrsing ...Grundeinkommen 37 16.03.2011 14:19
Parteien - Bedingungsloses Grundeinkommen für alle ... Marcel ...Grundeinkommen 1 24.12.2010 16:45
Bedingungsloses Grundeinkommen heute bereits finanzierbar athene ...Grundeinkommen 19 23.03.2007 00:28
Finanzierungsmodelle für ein Bedingungsloses Grundeinkommen trx123 ...Grundeinkommen 1 06.01.2007 05:35
Neue Argumente für ein bedingungsloses Grundeinkommen Groucho ...Grundeinkommen 3 11.07.2006 14:23


Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland