Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > > -> Grundeinkommen - Bürgergeld - Finanzierungen - Konzepte


...Grundeinkommen Alles zum Grundeinkommen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2006, 00:50   #1
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 189
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
Marcel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Grundeinkommen - Bürgergeld - Finanzierungen - Konzepte

Grundeinkommen – Bürgergeld – Finanzierungen – Konzepte
entweder Link im Internet oder PDF (und Video)

" Wir brauchen in Europa ein Grundeinkommen für alle"
http://www.gouvernement.lu/salle_pre...ker_rundschau/

Linke - Bedingungsloses Grundeinkommen (bedingungslos – Existenz sichernd) neue Internet-Anschrift
http://www.die-linke-grundeinkommen....d=20&Itemid=36

Hinrich Garms: Das Konzept der BAG-SHI zum Existenzgeld, einer Form des bedingungslosen Grundeinkommens
http://www.archiv-grundeinkommen.de/...2006/garms.pdf

Dieter Althaus - CDU - Solidarisches Bürgergeld
http://www.d-althaus.de/index.php?id=52

Grüne / Bündnis 90 - Grundsicherung
http://www.archiv-grundeinkommen.de/...si-rev-1-3.pdf vom Mai 2005
http://www.grundsicherung.org/ vom Juni 2006

PsgD – Bürgergeld
http://www.psgd.info/templates/1/dow...d_der_PsgD.pdf

FDP - Liberales Bürgergeld vom Januar 2005
http://www3.fdp-bundesverband.de/fil...uergergeld.pdf

SPD – negative Einkommenssteuer - """Bonus für Arme"""
http://www.zeit.de/online/2007/02/sp...inkommensteuer

Das Modell (SPD) folgt dem Wirtschaftsweisen ... 2 Seiten ...
http://www.zeit.de/online/2006/38/bo...nkommenssteuer


Bedingungsloses Grundeinkommen – BGE – Prof. Götz Werner
http://www.unternimm-die-zukunft.de/index.php?sub=faq

IKS Bürgergeld
http://www.iks-hessen.de/buergergeld.html

Ulmer Modell Bürgergeld
http://www.uni-ulm.de/~hpelzer/BG/Text/Titel.html

Attac - Es ist genug für alle da (mit weiterführenden Links)
http://www.attac.de/genug-fuer-alle/...s.php?cat_id=3

Sammelseite - viele weiterführende Links Grundeinkommen
http://www.archiv-grundeinkommen.de/

Recherche zu Grundsicherungsmodellen und Grundeinkommen vom Oktober 2004
http://www.archiv-grundeinkommen.de/...mmler_2004.pdf

Diskussionen und Vorschläge – verschiedene Finanzmodelle
http://forum.unternimm-die-zukunft.de/index.php


Bundespräsident Horst Köhler für eine Grundsicherung nach dem Vorbild USA vom Dezember 2005
http://www.unternimm-die-zukunft.de/..._fuer_alle.pdf

Transferleistungen (und Arbeitslose) gestiegen - verschiedene Statistiken
http://www.elo-forum.org/forum/ftopic11239.html

Freiheit statt Vollbeschäftigung
http://www.freiheitstattvollbeschaef...haeftigung.pdf

Ein Grund für die Zukunft: das Grundeinkommen
http://www.unternimm-die-zukunft.de/...deinkommen.pdf

20:80 Gesellschaft – tittytainment – Globalisierungsfalle
http://www.schule.suedtirol.it/blikk...ten/se1351.htm

Wilhelm Nestle - Probleme bei der Einführung von Grundeinkommen vom August 2005
http://www.archiv-grundeinkommen.de/...bge_nestle.pdf

Verschiedene Videos zum Grundeinkommen
http://youtube.com/results?search=gr...&search=Search


Grundeinkommen Bürgergeld Grundsicherung in anderen Ländern:

Konzeptionelle Ansätze zur Grundsicherung vom August 2005
http://www.archiv-grundeinkommen.de/jacks/kafag.pdf

Brasilien
http://members.aon.at/auge-salzburg/...deinkommen.htm

Alaska
http://www.viavia.ch/spip/article.php3?id_article=959

Netzwerk (gemischt)
http://www.archiv-grundeinkommen.de/

Österreich
http://www.grundeinkommen2005.org/

Schweiz
http://www.initiative-grundeinkommen.ch/content/home/

Weltweit
http://www.globalincome.org/Deutsch/Deutsch.html
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 15:59   #2
Micxs
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard

:daumen: :daumen: :daumen:

Vielen Dank für deine Mühe

Micxs
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 18:14   #3
pagix
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2005
Beiträge: 465
Danke (vergeben): 78
Danke (erhalten): 64
pagix Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ansätze gibt es viele, fragt sich nur warum ein so gutes neues Modell nicht auf den weg gebracht wird.
pagix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 20:35   #4
Panti
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Ort: Weisseritzkreis
Beiträge: 110
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
Panti Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo Pagix Hallo @ll,
Zitat von pagix
Ansätze gibt es viele, fragt sich nur warum ein so gutes neues Modell nicht auf den weg gebracht wird.
das ist relativ leicht zu beantworten.
Die zwei Regierungsparteien die momentan an der Macht sind haben ca 70% der Stimmen im Parlament.
Die einen haben den H...4 Mist ausgeheckt, die anderen das mit abgenickt.
Nun glauben die natürlich an ihre Reformen (wie wir ans BGE glauben) und wollen sie bis zur :kotz: grenze optimieren.
Das sie damit in einer Sackgasse angekommen sind, wollen Sie nicht wahrhaben und werden ihre Fehler auch nicht zugeben.
Die Bevölkerung indes wird von ihnen angestachelt bei "Sozialbetrug" nicht wegzuschauen, gebührenden Anteil haben daran auch die Medien.
Und so glauben leider auch große Teile der Bevölkerung den Etablierten mit ihren dümmlichen Sprüchen über Wachstum und Vollbeschäftigung.
Wir haben da einen sehr schweren Stand.
Allerdings ist seit dem TV Auftritt von G.Werner eine Menge Bewegung in die Sache geraten.
Speziell bei unternimm-die-zukunft.de wo ich auch aktiv bin tut sich eine Menge.
Da werden Veranstaltungstage gepostet, Grundeinkommenstage einberufen, Broschüren erstellt, Finanzierungen verglichen und und und.
Letztlich wird es aber so werden das sich Organisationen und Gruppierungen zu einer BGE Partei zusammenschliessen die den Etablierten Dampf macht.
Diese Partei müßte natürlich auch alle anderen Felder mit abdecken.
Daran arbeiten wir.
MfG Panti
__

BGE statt Hartz4!
Panti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 00:23   #5
rotmilan07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 2
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
rotmilan07 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Panti
Nun glauben die natürlich an ihre Reformen (wie wir ans BGE glauben)
ebenso wenig wie die jetzige regierung an ihre reformen glaubt, genauso wenig glaubt die psgd an das bge.

die jetzige regierung weiß ganz genau, daß die sogenannten reformen nur ein aufschub der probleme ist und nicht die lösung. es geht ihr nur nach dem motto 'zeit durchstehen', egal wie, was danach kommt interessiert nicht.

die psgd glaubt nicht an das bge, sie weiß genau, daß es keine altenative gibt um die probleme der zukunft zu lösen.

hergott, ist es so schwer zu verstehen, die zeit, die gesellschaftliche und technologische entwicklung hat sich nicht nur 'etwas' verändert, sondern grundlegend (genau genommen in einem atemberaubenden tempo). damit haben wir zur lösung dieser neuen situation, die einmalig ist und die es bisher in der menschheitsgeschichte nicht gegeben hat, doch nur die möglichkeit auch eine grundlegend neue konzeption, der zeit angepasst, umzusetzen, genauso grundlegend wie es die aktuelle entwicklung erfordert.

cu
rotmilan07
rotmilan07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 14:29   #6
vivavista
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2006
Beiträge: 74
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 3
vivavista Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hi,

das Kapital und die Wirtschaft, die letztendlich die Initiatoren von Hartz IV sind, haben ein nachhaltiges Interesse an Sklavenlöhnen, denn damit wird man richtig reich. Die ganzen westlichen Industrieländer verdanken ihren wirtschaftlichen Reichtum, indem sie zu Kolonialzeiten Sklaven importierten bzw. ihre Kolonien dh. deren Menschen bis zur Verelendung auspressten. Die Geschichte von Vietnam ist ein Beispiel jüngerer Geschichte.
Nunmehr hat man im Zuge des Wegfalls des eisernen Vorhangs und der Globalisierung (spotbillige Komunikation und spottbilliger Warentransport) ausgehungerte Menschen in Osteuropa, Indien und China entdeckt, die man bequem versklaven kann. Sklavenlöhne in Europa erscheinen dann als Optimum gewinnsüchtigen Handelns.
Entgegen allen Beteuerungen, eine Änderung der gegenwärtigen Verhältnisse ist politisch in Wirklichkeit nicht gewollt, weil die entscheidenden Wirtschaftskreise an der Arbeitslosigkeit sehr gut verdienen.

Eine Grundsicherung ist erst dann politisch durchsetzbar, wenn die Kapitalbesitzer um ihre unmittelbare Existenz fürchten müssen.

Servus
aus Kölle
vivavista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2006, 19:52   #7
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
Danke (vergeben): 25
Danke (erhalten): 41
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von vivavista
Hi,
Entgegen allen Beteuerungen, eine Änderung der gegenwärtigen Verhältnisse ist politisch in Wirklichkeit nicht gewollt, weil die entscheidenden Wirtschaftskreise an der Arbeitslosigkeit sehr gut verdienen.
Das wird sich erst noch erweisen, wenn die Leute weniger Geld haben ( d.h. durch Abeitslosigkeit und sinkende Einkommen) werden logischerweise weniger Güter verkauft, bzw. mehr Billigprodukte..... irgendwann (bzw. ist es ja schon im Falle des Handels) wird das auf die Wirtschaft zurückschlagen.

Was denkt ihr, warum wir es in der Vergangenheit (zumindest mal bis zur Wiedervereinigung) doch rel. gut hatten in D ?
Weil viele Leute viel verdienten, d.h. ein guter Absatz der Produkte.....

Allerdings wird das in Zukunft nicht mehr so funktionieren, daher müssen gerechte, vernünftige und grundlegende Änderungen her...
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2006, 17:44   #8
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 189
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
Marcel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
Bundespräsident Horst Köhler für eine Grundsicherung nach dem Vorbild USA vom Dezember 2005
http://www.unternimm-die-zukunft.de/..._fuer_alle.pdf

Transferleistungen (und Arbeitslose) gestiegen - verschiedene Statistiken
http://www.elo-forum.org/forum/ftopic11239.html
Zitat:
Aufhorchen lassen die Vorschläge nach US - amerikanischem Vorbild: Hartz IV soll danach als "vorübergehend" zu gewährleistende soziale Sicherung ausgestaltet und eine negative Einkommensteuer für Erwerbstätige eingeführt werden. Damit würde der Zwang zur Aufnahme jeglicher Arbeit noch mehr von der sozialadministrativen Ebene auf die existenzielle Ebene verlagert werden. Wer nicht zu miesen Löhnen arbeitet, der verhungert - das ist die Devise der gewollten Ausweitung des flächendeckenden Kombilohnes a lá USA.http://www.pressrelations.de/new/sta...ur_pm&quelle=0
aufpassen .... :? :icon_kinn:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 16:11   #9
Panti
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Ort: Weisseritzkreis
Beiträge: 110
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 0
Panti Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ja,
Vorsicht ist geboten, wenn die Etablierten das BGE thematisieren kann eigentlich nur eine Mogelpackung heraus kommen.
Das gilt insbesondere auch für den Vorschlag von D.Althaus.
MfG Panti
__

BGE statt Hartz4!
Panti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2006, 13:05   #10
IKS-Hessen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von IKS-Hessen
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 331
Danke (vergeben): 0
Danke (erhalten): 1
IKS-Hessen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

IKS-Hessen wir werben für ein:

>> Bürgergeld << ein Grundeinkommen

Deutschland braucht für alle Bürgerinnen und Bürger sinnvolle Beschäftigungen, der Idealfall wäre:

>> Vollbeschäftigung <<

Vollbeschäftigung wird viele unserer heutigen Probleme lösen.

Jedoch, wie kommen wir zu Vollbeschäftigung?

Und mit was werden wir uns in Zukunft beschäftigen können?Dazu muss uns bewusst werden:

Wir können uns nur:

>>miteinander und untereinander beschäftigen <<.

Damit dies in allen Bereichen unseres Lebens möglich wird, brauchen wir ein Grundeinkommen.

0 - 5 Jahren 400€
5 - 18 Jahren 500€ - 1100€
18 - bis Lebensende 1400€

netto im Monat, berechnet nach den heutigen Wirtschaftszahlen und Faktizitäten.

weitere Informationen: www.iks-hessen.de

- zum >>Bürgergeld<<
- zur >>Vollbeschäftigung<<

Wie kann ich helfen?

Werde IKS- Botschafter!

IKS wir über uns: Wir zeigen Zukunft!

Die IKS ist eine von allen Parteien und Institutionen unabhängige Gruppe, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit neuen Ideen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Mit der IKS gemeinsam in die Zukunft.

Zielsetzung:

1. Geboren werden (Grundlage unserer Existenz),
2. in einer sorgenfreien, intakten Familie aufwachsen,
3. in einer intakten Umwelt gesund leben,
4. eine gute, solide Ausbildung erfahren,
5. einen von der Gesellschaft gewollten und sicheren Arbeitsplatz (Beschäftigung) mit ausreichend Einkommen besitzen,
6. über freie Zeit für Spaß, Freude und Unterhaltung verfügen,
7. die Möglichkeit haben, seine eigenen individuellen Lebensziele zu verwirklichen,
8. einen lebenswerten Lebensabend genießen,
9. einen würdigen Tod erleben.
In diesen Bereichen des Lebens, werden für uns Menschen, neue Lebensqualitäts- fördernde und Wert- steigernde Beschäftigungen (Arbeitsplätze) entstehen.
Mit der Darlegung von Fakten und mit Hilfe der Mathematik, wird die IKS den Beweis antreten, dass es möglich ist, allen Bürgerinnen und Bürgern ein wirtschaftlich sorgenfreies Leben zu ermöglichen.

Die IKS wird Ihnen mit klaren und nachvollziehbaren Schritten, ihre Ideen und Konzepte im Internet, auf Infoblättern über unsere IKS- Botschafter öffentlich vorstellen.

Die IKS möchte eine zufriedene aber auch entwicklungsfreudige Gesellschaft.

Dazu brauchen wir:

1. Ein Grundeinkommen für alle, das >>Bürgergeld<<

2. Beschäftigung für alle, die >>Vollbeschäftigung<<

Kann Vollbeschäftigung und ein >>Bürgergeld<< (mit „Bürgergeldkarte“) unsere Probleme in Deutschland und Europa lösen?

Und wie sehen die Konzepte aus?

Ist eine Vollbeschäftigung, in einer zunehmenden automatisierten Welt mit steigender Produktivität und Verlagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer, überhaupt noch möglich?

Wir die IKS sind der Ansicht: >>gerate in dieser Zeit ist Vollbeschäftigung möglicher und nötiger denn je<<

Warum? In den nächsten Jahren, werden die Produktionsbetriebe immer weiter automatisiert, nur noch wenige Menschen werden dort Beschäftigung finden. Selbst in den Dienstleistungsbetrieben wird die Automatisierung voranschreiten.
Mit was für Arbeiten werden wir uns dann noch beschäftigen können?
Wenn Arbeit hauptsächlich auf unsere materiellen Bedürfnisse beschränkt bleibt, d. h. auf das Zurückgreifen von Rohstoffen, wird es keine Vollbeschäftigung mehr geben können (unser Wachstum ist begrenzt). Wenn wir aber weiter denken, werden wir feststellen, dass unser Anspruch an das Leben, eben nicht nur aus materiellen Bedürfnissen besteht. Bedürfnisse, die Beschäftigungen hervorbringen, die unser Leben schöner, angenehmer einfach lebenswerter machen. Hier gibt es unbegrenzte Möglichkeiten! Das heißt auch: je mehr Menschen etwas dazu beitragen, desto mehr Leistungen kann jeder Einzelne erhalten. Welchen Wert werden die neuen Betätigungen für die Gesellschaft haben? Dazu müssen wir uns erinnern, warum wir existieren und welchen Anspruch wir an unser Dasein stellen. Möchten wir unser Leben nicht glücklich, gesund, zufrieden, in Frieden und Wohlstand leben? Warum müssen sich die Menschen für ihren Lebensunterhalt immer mehr plagen? Warum werden Billionen für Rüstungsgüter, Wiederaufbau und Wiedergutmachungen ausgegeben? Stellen wir uns vor, ein Grossteil dieser Leistungen wird für unser Wohlbefinden investiert. Wer würde dann noch in einen Krieg ziehen oder Terrorist sein wollen? Wer würde seine Freiheit aufs Spiel setzen wollen? Was würde sonst noch alles passieren?
Utopie oder machbar?

Uns muss bewusst werden:

>>wir können uns nur miteinander und untereinander beschäftigen<<

Damit dies auch wieder auf breiter Front und im vollen Umfang möglich wird, brauchen wir ein Bürgergeld ein Grundeinkommen.
Damit wir eine dynamische, entwicklungsfreudige und innovative Gesellschaft bleiben, darf das Bürgergeld nur ein Mindesteinkommen darstellen.
Eine ganz entscheidende Frage stellt sich: wie setze ich neue Ideen & Konzepte in einer, "scheinbar" noch, relativ gut funktionierenden Gesellschaft um; eine Gesellschaft, die von den Medien, Lobbyisten, Kapitallisten und Ressourcenverwaltern wirtschaftlich dominiert wird. Diese Dominanz ist an sich nicht das Übel, das Übel ist: das die heutigen Forderungen der Machthaber und die technischen Entwicklungen, meist gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gehen.
Deshalb ist es ein „Frevel“ der Machthaber in dieser Gesellschaft, ihren Bürgerinnen und Bürgern immer noch einzureden, dass in Zukunft mit Hilfe ihrer eigenen Sparsamkeit, wieder ein funktionierendes Sozialsystemen, mit vielen neuen Arbeitsplätzen, geschaffen werden kann; und sie nur die notwendige Geduld und das Zurückschrauben von Ansprüchen an ihr Leben aufbringen müssen, um ja nicht wirkliche notwendige Reformen in der Gesellschaft, mit eindeutigen sozialengerechten Elementen, in die Wege leiten zu müssen; die für alle Menschen ein allseitig gesichertes Leben in einer Gemeinschaft zulässt.

Mach mit: verändere die Gesellschaft, für eine bessere Zukunft und werde

IKS –Botschafterin/-Botschafter in Deiner Stadt/Region!


Mehr Informationen zum Thema: www.iks-hessen.de

am 30.09.2006 Grundeinkommenstag mach mit!

Aktivitäten:

1. Projektieren, agitieren, publizieren der Konzeptidee

• Bürgergeld
• Vollbeschäftigung
• Familie
• Gesundheit
• Bildung
• Wirtschaft

in der Bundesrepublik Deutschland (Europa).


2. Medium:

• Plakate, Handzettel, Visitenkarten
• Internetpräsentationen
• Gespräche und Veranstaltungen


3. Anwerben:

• IKS –Botschafterinnen/Botschafter

• Akquisiteurinnen/Akquisiteure


Deine Bewerbung an: siehe www.iks-hessen.de
IKS-Hessen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2007, 01:50   #11
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke (vergeben):
Danke (erhalten):
Standard

Man durch größer Schreiben werden Worte nicht gewichtiger...
So was hat man nicht nötig wenn was interessant zu sein scheint...
Das sieht mir eher nach Schreien aus!
Oder was soll das bitte sein IKS_Hessen?

morph
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
buergergeld, bürgergeld, finanzierungen, grundeinkommen, konzepte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
oh oh - CDU: 600 Euro Bürgergeld für alle Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 152 13.11.2007 08:44
Bürgergeld Hopeless85 ...Grundeinkommen 2 09.04.2007 21:43
Bürgergeld oder Lohnarbeit? Arania ...Grundeinkommen 1 08.08.2006 00:16
Bürgergeld oder Faultierprämie? Zumutbarkeit ...Grundeinkommen 14 04.08.2006 17:28
"ICH AG", kaufm. Kurse, Konzepte + BLUBB, ohne End edy Job - Netzwerk 3 23.02.2006 14:14


Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland