Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> „G8 schön geredet.“

G8 Alles zum Thema G8 . Bitte hier News, Meinungen Termine schreiben


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2007, 07:43   #1
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard „G8 schön geredet.“

Hallo,
Artikel von 25.05 Junge Welt:
„G8 schön geredet.“

http://www.jungewelt.de/2007/05-25/064.php

Ausgewählte Zitate:

„Sie wolle der »Globalisierung ein menschliches Gesicht geben«, verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in der G-8-Debatte des Bundestages. Ihre Menschlichkeit ist jedoch der Untergang der anderen: Als einen Schwerpunkt nannte sie die »Reformpartnerschaft« mit afrikanischen Staaten und den »fairen Welthandel«. Darunter versteht Merkel den Verzicht von Entwicklungsländern auf den Schutz ihrer Wirtschaft: »Das Maß an Offenheit, das wir bieten, erwarten wir auch von unseren Handelspartnern. Alles andere ist nicht akzeptabel.«....“

„Bei inakzeptablem Verhalten von Drittweltstaaten steht bekanntlich die Bundeswehr Gewehr bei Fuß. Die werde auch weiterhin in Afghanistan bleiben, bekräftigte die Kanzlerin.“

„Linksfraktions-Chef Gregor Gysi dagegen stellte fest, die Führungen der G-8-Staaten spielten sich als »Weltregierung« auf. Es gehe ihnen allein »um die Durchsetzung einseitiger wirtschaftlicher und politischer Interessen der Industriegesellschaften«. Gysi forderte drastische Senkungen im Rüstungsetat und die Beendigung der völkerrechtswidrigen Einsätze im Irak und in Afghanistan. »Krieg ist die Höchstform von Terror, und mit der Höchstform von Terror kann man Terror niemals wirksam bekämpfen.«“
...“Die Polizei versucht unterdessen weiter, die Proteste zu kriminalisieren. Der Chef der Rostocker »Kavala«-Einheit, Knut Abramowski, behauptete mit Blick auf angekündigte Blockadeaktionen: »Wir können nicht von der Friedfertigkeit der Blockierer ausgehen, sondern müssen eher mit dem Gegenteil rechnen.« Belege dafür blieb er wie üblich schuldig.“....

Ich habe nur ein paar Zitate augewählt. Der ganze Artikel ist lesenswert.
Die Mentalität der imperialistischer Politik kommt sehr schön zur Geltung.
Die kriminaliesierung der Demos schon im Vorfeld und entsprechende Befehle verheißen nichts Gutes.

Ich würde das Diktatur und Regime nennen.
Ein Vorschmack der Zukunft!

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 25.05.2007, 08:12   #2
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard

Hallo,

Hier noch ein Zitat:

http://www.jungewelt.de/2007/05-25/057.php

»Afrika hat die Schulden längst bezahlt«
Auch Aktivisten aus Kenia werden in Heiligendamm gegen den G-8-Gipfel protestieren. Ein Gespräch mit Wangui Mbatia

Wangui Mbatia ist Aktivistin des People’s Parliament von Nairobi, Kenia

„Warum fahren Sie zu den Protesten nach Heiligendamm?
Beim G-8-Gipfel wird Afrika ein Schwerpunktthema sein. Die nördlichen Industriestaaten sind meist die Nutznießer der Ungleichheiten im Handel. Uns ist es wichtig, daß andere Stimmen zu den Fragen, die beim G-8-Gipfel diskutiert werden, hörbar werden. Unser Leben wird so weit privatisiert, daß wir nicht mehr genug Geld haben, um zu leben. Unsere sozialen Ressourcen wie Wasser, öffentlicher Verkehr oder Gesundheitsdienste werden privatisiert und dadurch sehr teuer –dies führt letztlich zu Elend und Tod.
Die G8 versprach beim Gipfel 2005 Schuldenerleichterung für afrikanische Länder und mehr Entwicklungszusammenarbeit. Sie tun so, als wären Schuldenerleichterungen eine Form von Entwicklungshilfe. Die Schulden sind aber illegitim und unmoralisch. Afrikanische Länder haben schon das Mehrfache an Schulden bezahlt. Wir wollen zeigen, was die Zahlen und Statistiken für die Menschen konkret bedeuten, wir wollen den Auswirkungen der G-8-Politik ein Gesicht geben.

Können Sie das etwas konkreter machen?
Ich selbst komme aus bescheidenen Verhältnissen in Kenia. Meine Eltern mußten kämpfen, um mir eine Universitätsausbildung zu ermöglichen. Heute wäre dies zu teuer, selbst die Primarschulausbildung ist nur noch mit staatlicher Unterstützung möglich und die Sekundarschule nur für Kinder mit wohlhabenden Eltern finanzierbar. Generationen von Kindern werden damit in die Armut gedrängt. Die Hauptursachen dieser Probleme sind die Strukturanpassungsprogramme des Internationalen Währungsfonds und die Politik der Weltbank. Die G-8-Regierungen kontrollieren diese Institutionen weitgehend. Deren Politik führt dazu, daß wir Not leiden. Die Regierungen versprechen also, das Leiden zu lindern, das sie selbst verursachen.

Was erhoffen Sie sich von den Protesten in Heiligendamm?
Die Gegenaktivitäten sind eine Chance, die wachsenden sozialen Bewegungen in der Welt zu stärken. Wir vom People’s Parliament können Gleichgesinnte aus vielen Ländern treffen, das ist sehr wertvoll für uns. Auf der lokalen Ebene gibt es sehr viele wichtige ermutigende Beispiele wie es Menschen gelingt, trotz der kapitalistischen Strukturen Probleme zu überwinden. Der Gipfelprotest ist eine ausgezeichnete Gelegenheit zur Vernetzung. Wenn wir uns zusammenschließen, können wir mehr erreichen als auf der lokalen Ebene. Ich werde zum Beispiel Erwerbslose aus Buenos Aires treffen und Aktivistinnen und Aktivisten der Bewegung von unten aus anderen Ländern, und nicht bloß die Jetset-Clique der Nichtregierungsorganisationen.“
Zitatende


Die arme Länder noch mehr in die Elend befördern – ist das das Ziel der imperialistischer Politik?
Nur, um noch mehr Profite zu sammeln?

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 25.05.2007, 08:20   #3
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Nur, um noch mehr Profite zu sammeln?
Hallo Isabel,

weißt Du ja selbst, dass es so ist. Profitmaximierung gilt immer und überall. Es ist zum Kotzen.

Danke, dass Du die Beiträge hier reingestellt hast.
 
Alt 25.05.2007, 10:37   #4
Hartzer Knaller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 216
Hartzer Knaller
Standard

Der G8 wird von Merkel und Bild & Co. so schön geredet, dass er sogar ein höchst willkommenes Ereignis ist, um der Bevölkerung weitere, noch fiesere und brutalere Terrorbekämpfungsmaßnahmen einzubleuen.
Bin mal gespannt, ob man da in D auch Tote einplant.
Das Gesundheitswesen wird wohl mit Sicherheit wieder zahlreiche Aufträge abzuarbeiten haben.

Der G8 ist so zusätzlich zu seiner sonstigen Weltaufteilungs- u. Gewinnmaximierungsfunktion eine reine Provokationsveranstaltung.
Da schaut man auch nicht aufs Geld. Die "Sicherheitsrendite" spielt das wieder ein.
__

Meinungsfreiheit ist ein eigen Ding. An jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.
Heil Zensur und Demokratie!
Hartzer Knaller ist offline  
Alt 25.05.2007, 13:11   #5
cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard die reden der regierung - der reinste zynismus

unverfroren und menschenverachtend

wirklich erschreckend, was da im bundestag sitzt und redet

die rede von gysi war da regelrecht eine wohltat

ganz krass fand ich (mal wieder!) diesen widerlichen lammert

auf dieser welt sterben aufgrund dieses verbrecherischen wirtschaftssystem tagtäglich tausende von menschen und milliarden menschen leben in armut und elend
und da hat der nix besseres zu tun eine nötige kurzintervention zu kommentieren und sich auf die geschäftsordnung zu berufen

Zitat:
...
Präsident Dr. Norbert Lammert:
Einen kleinen Augenblick, Herr Kuhn. Ich wollte eine Kurzintervention zulassen. Aber Sie können gerne hier stehen bleiben; das erspart die unnötige Mühe einer zweimaligen Anreise.
(Abg. Fritz Kuhn (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) wird ein Stuhl bereitgestellt)

Das Wort zu einer Kurzintervention erhält die Kollegin Hänsel für die Fraktion Die Linke.

Heike Hänsel (DIE LINKE):

Danke schön, Herr Präsident. - Ich finde es schon interessant, dass der Präsident des Verbandes der Autoindustrie hier über Klimaschutz spricht. Das zeigt sehr gut, in welcher Form hier Politik gemacht wird: dass die Lobbyisten die Themen für den G-8-Gipfel vorgeben.
(Beifall bei der LINKEN)

Ich habe eine konkrete Frage an Sie, Herr Wissmann. Sie haben gerade mehrmals wiederholt, Freihandel sei die beste Entwicklungshilfe. Wissen Sie eigentlich, dass die Länder des südlichen Afrikas für die Handelsliberalisierung in den letzten 20 Jahren 270 Milliarden Euro gezahlt haben und dass das für viele tödlich geendet hat, weil es ihre Lebensgrundlagen bedroht oder zerstört hat? Das ist die Realität von Freihandel.

Genau deswegen demonstrieren viele Menschen jetzt bei dem G-8-Gipfel in Heiligendamm. Aus den afrikanischen Ländern werden viele Menschen kommen, um zu sagen, was Freihandel für die Menschen in den Ländern des Südens konkret bedeutet. Deswegen ist es ein Unding, dass sich Vertreter dieser G-8-Staaten abschotten, hinter einem Zaun verstecken. Frau Merkel hat gesagt, sie möchten diesen Protest hören. Doch so wird das nicht möglich sein. Das ist diese Form der Undemokratie, gegen die wir alle demonstrieren. Es gab heute Morgen eine Demonstration von jungen Globalisierungskritikerinnen und -kritikern. Die mussten gleich ihre Personalien angeben. Sie haben einige Botschaften mitgebracht.
(Abgeordnete der LINKEN halten Transparente hoch)

Ihr Verhalten zeigt auch: Das ist Ihr Verständnis von Demokratie, das ist Ihr Verständnis von einem Austausch mit der Zivilgesellschaft.
(Eckart von Klaeden (CDU/CSU): Wie spontan!)

Das lehnen wir ab.

Sie behaupten immer, sich für eine lebendige Zivilgesellschaft einzusetzen, Herr Wissmann.

Präsident Dr. Norbert Lammert:

Also, Frau Kollegin - -

Heike Hänsel (DIE LINKE):

Ich frage mich: Wo ist Ihre Dialogbereitschaft, wenn es um Ihre Behauptung geht, Freihandel sei die beste Entwicklungshilfe?
(Beifall bei der LINKEN - Zurufe von der FDP)

Präsident Dr. Norbert Lammert:

Frau Kollegin Hänsel, ich finde es ein bisschen unangemessen,
(Beifall bei der CDU/CSU und der FDP sowie bei Abgeordneten der SPD)

die erwartete Großzügigkeit in der Geschäftsführung durch den Präsidenten einmal mehr zur Inszenierung von Mätzchen zu benutzen.
(Beifall bei der CDU/CSU und der FDP sowie bei Abgeordneten der SPD - Ernst Hinsken (CDU/CSU): Unparlamentarisch!)

Das karikiert im Übrigen den Anspruch auf Ernsthaftigkeit, der in der Wortmeldung ausdrücklich erhoben wird.
(Beifall bei der CDU/CSU und der FDP sowie bei Abgeordneten der SPD)

Das Wort hat nun der Kollege Fritz Kuhn für die Fraktion des Bündnisses 90/Die Grünen.

Fritz Kuhn (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): ...

wer möchte kann das ein oder andere an reden hier mal nachlesen
http://www.bundestag.de/bic/plenarpr...lle/16100.html
 
Alt 25.05.2007, 16:41   #6
Hartzer Knaller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 216
Hartzer Knaller
Standard

Nicht in der parlamentarischen Geschäftsordnung vorgesehner Ordnugsruf aus dem Volksprekariat:

Also Herr Koll. Lammert,
Was soll das denn? Wie unangemessen!


Hat Koll. Lammert nicht auch sonst noch was gesagt?
Nö, was?
Das macht der 2.0 Mann sicher noch, wenn er "abtritt":

Ich liebe euch doch alle!


Und das ganz demokratisch beim G8-Polizeivideo-Horch und Guck- Meeting,
wenn die Polizei ganz neoliberal Frauen zusammenschlägt, Studenten niederknüppelt und die sich dem "Frei"handel widersetztenden Afrikaner ausweist.
__

Meinungsfreiheit ist ein eigen Ding. An jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.
Heil Zensur und Demokratie!
Hartzer Knaller ist offline  
Alt 26.05.2007, 03:43   #7
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard „G8-Regierungserklärung: Rede der Scheinheiligkeit

Hallo,
hier noch ein Artikel vom ATTAC, gefunden auf NachDenkSeiten:

„G8-Regierungserklärung: Rede der Scheinheiligkeit

Merkel will Vorfahrt für Kapital, statt für Mensch und Natur

Berlin / Frankfurt am Main 24.05.2007

Die heutige Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel zum G8-Gipfel zeigt nach Ansicht des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac, worum es der Bundesregierung wirklich geht: "Lässt man die ganze rhetorische Schaumschlägerei beiseite, bleibt nur eine Forderung übrig: Vorfahrt für das Kapital", sagte Pedram Shahyar vom Attac-Koordinierungskreis. Merkel versuche, Marktöffnung und Liberalisierung des Welthandels als Segen für alle Menschen darzustellen. "Tatsächlich profitieren in erster Linie die großen Konzerne und das große Geld", betonte Shahyar. Für viele Menschen bedeute eine einseitige Öffnung der Märkte ohne soziale und ökologische Regulierung Armut und Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen. Als ein Beispiel nannte er die Zerstörung der Hühnerproduktion in Kamerun in Folge von billigen EU-Importen.

"Die ganze Rede Merkels ist geprägt von Scheinheiligkeit", sagte Sven Giegold, ebenfalls Mitglied des Koordinierungskreises von Attac. Dies zeige sich bei allen angesprochen Themen der offiziellen G8-Gipfel-Agenda.

Beim Klimaschutz sei die Bundeskanzlerin vollkommen unverbindlich geblieben. "Wer Klimaschutz ernst meint, darf nicht auf die US-Regierung warten, sondern muss konsequent vorangehen", sagte Sven Giegold. Attac fordert, die CO2-Emissionen in den Industrieländern bis 2020 um 30 Prozent zu reduzieren (gegenüber 1990), in Deutschland um 40 Prozent. "Merkels Klimapolitik bringt Deutschland steigende CO2-Emissionen, 28 neue Kohlekraftwerke und die Privatisierung der Bahn", stellte Giegold fest.

Auch beim Thema Afrika zeige sich die Scheinheiligkeit der deutschen G8-Politik. "Schuldenstreichungen stehen nicht auf der Tagesordnung; der Zugang Afrikas zu günstigen Medikamenten - so genannten Generika - wird von den G8-Staaten behindert, und die Zusagen für die Entwicklungshilfe werden von Deutschland ebenso wenig eingehalten wie von den meisten G8-Staaten", zählte Pedram Shahyar auf. Auf 50 Milliarden US-Dollar wollte die G8 die Entwicklungshilfe für den Kontinent bis 2010 anheben. Tatsächlich liegt sie laut OECD heute wieder auf dem Niveau von 2005, nachdem sie zwischenzeitlich sogar gesunken war.

Die von Merkel geforderten sozialen Mindeststandards sind nach Ansicht von Attac völlig unzureichend, um die im Zuge der neoliberalen Globalisierung immer stärker klaffende Schere zwischen Arm und Reich zu schließen. "Wir brauchen eine echte Umverteilung", betonte Sven Giegold. Dafür notwendig seien internationale Steuern auf Globalisierungsgewinne und die Schließung von Steueroasen auch in der EU. Attac fordert bindende, anspruchsvolle sozial-ökologische Regeln im Welthandel und für transnationale Unternehmen.“
Zitatende.

Ich kann nur ein Kommentar abgeben – Unfaßbar!
Wie viele Lügen müssen wir noch schlucken?
Der G8-Gipfel wird tatsächlich ein Gipfel: ein Gipfel von Imperialismus, Unmenschlichkeit , Scheinheiligkeit und Menschenverachtung.
Wenn jemandem noch was dazu fehlt, bitte eigene Meinung dazu zu schreiben, oder entsprechende Presse-Zitate bekannt zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 26.05.2007, 08:40   #8
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Ich kann nur ein Kommentar abgeben – Unfaßbar!
Wie viele Lügen müssen wir noch schlucken?
Der G8-Gipfel wird tatsächlich ein Gipfel: ein Gipfel von Imperialismus, Unmenschlichkeit , Scheinheiligkeit und Menschenverachtung.
Wenn jemandem noch was dazu fehlt, bitte eigene Meinung dazu zu schreiben, oder entsprechende Presse-Zitate bekannt zu machen.
Ja, stimmt alles. Aber es passiert auch was. Immerhin haben sich, wenn ich es richtig verstanden habe, über 100.000 G8-Kritiker in Heiligendamm, Rostock etc. angekündigt. Nicht nur aus Deutschland. Das sind mehr als beim letzten Mal. Was ich damit sagen will, es wachen immer mehr Menschen auf und sind bereit, gegen die Lügen und die immer mehr um sich greifende Unmenschlichkeit aufzustehen.
 
Alt 26.05.2007, 10:05   #9
Hartzer Knaller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 216
Hartzer Knaller
Standard

FTD.de - Deutschland - Nachrichten

"Merkel warnt vor Gewalt beim G8-Gipfel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eindringlich dazu aufgerufen, bei den Protesten gegen den G8-Gipfel auf Gewalt zu verzichten. Gleichzeitig verteidigte sie die umfassenden Sicherheitsvorkehrungen bei dem Treffen.



"Wer zu Gewalt greift, der macht Dialog unmöglich", sagte die Kanzlerin in einer Regierungserklärung vor dem Bundestag. Die Kritiker der Maßnahmen wären die ersten, die den Behörden bei einem Gewaltausbruch mangelnde Vorsicht vorwerfen würden, sagte Merkel.

Für gewaltfreie Proteste zeigte Merkel Verständnis: "Wer friedlich protestiert, dessen Anliegen ist nicht nur legitim, sondern der findet auch unser Gehör.""


Na, hoffentlich reichen die 100 000 Teilnehmer, um sich der Frau und ihrer vorgewarnten Gewalt, wirksam widersetzten zu können.
Sie wird wohl, wie meist, eine Gewaltpolitik der gut durchdachten kleinen Schritte machen.

Und sie sagt es: Wer zu Gewalt greift, macht Dialog unmöglich.
Der ist auch ohne ihre Gewalt nicht möglich, oder hat sie doch noch vor den Zaun entfernen zu lassen.
Ach so, im Parlament meint sie sicher.
"Wie unangemessen" Frau Merkel- Lammert GmbH & Co. KG ... lol

Gegenüber der Gewalt des kritischen Wortes scheint sie allerdings etwas empfindlich zu sein?!
__

Meinungsfreiheit ist ein eigen Ding. An jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.
Heil Zensur und Demokratie!
Hartzer Knaller ist offline  
Alt 27.05.2007, 05:02   #10
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard

Zitat von Wölfin Beitrag anzeigen
Ja, stimmt alles. Aber es passiert auch was. Immerhin haben sich, wenn ich es richtig verstanden habe, über 100.000 G8-Kritiker in Heiligendamm, Rostock etc. angekündigt. Nicht nur aus Deutschland. Das sind mehr als beim letzten Mal. Was ich damit sagen will, es wachen immer mehr Menschen auf und sind bereit, gegen die Lügen und die immer mehr um sich greifende Unmenschlichkeit aufzustehen.
Hallo,

Es ist auch richtig, daß so viele Kritiker offiziell ihre Meinung bekunden.
Von benachbarten Ländern kommen auch viele. Die Frage ist, ob die auf die Polizeiliche Gewalt und Anfeindungen seitens der G8 Propagandisten vorbereitet sind. Vor allem kann es passieren, daß nicht alle durch die Grenze kommen (nach dem Schäuble verschärfte Grenzkontrollen angekündigt hatte).

http://www.jungewelt.de/2007/05-26/019.php

Zitat:
»Wir erwarten G-8-Gegner aus Tschechien und Polen«
In Dresden wird es eine Anlaufstelle für nichtdeutsche Demonstranten geben, die nach Heiligendamm weiterreisen wollen. Gespräch mit Ina Jagst
Interview: Markus Bernhardt
Ina Jagst engagiert sich bei der Vorbereitungsgruppe für den Borderpoint Dresden, der im AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, eingerichtet werden soll


Sie wollen im Vorfeld des G-8-Gipfels einen sogenannten Borderpoint in Dresden einrichten. Was ist darunter zu verstehen?
Der Borderpoint, auf deutsch Grenzpunkt, soll G-8-Gegnern aus dem benachbarten Ausland als Anlaufstelle dienen. Wir wollen ausländische Aktivisten – maßgeblich aus Tschechien und Polen – mit Informationen bezüglich der gegen den Gipfel geplanten Proteste versorgen und sie bei Problemen beim Passieren der Grenzen unterstützen. Darüber hinaus vermitteln wir Schlafplätze, versorgen die Demonstranten mit Essen und bieten ihnen die nötige Infrastruktur für konkrete Protestaktionen.
Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat das sogenannte Schengen-Abkommen für die Zeit rund um den G-8-Gipfel außer Kraft setzen lassen und Kontrollen an den Grenzen angekündigt. Wie wollen Sie Gegner des G-8-Gipfels, denen die Einreise in die Bundesrepublik verweigert wird, unterstützen?
Wir stehen im Kontakt zu Anwälten, die die juristische Auseinandersetzung mit den Behörden suchen werden, sollte nichtdeutschen Gipfelgegnern die Einreise verweigert werden. Aber hauptsächlich geht es uns darum, daß die Demonstranten mit unserem Borderpoint eine grenznah gelegene Anlaufstelle haben.
Trügt der Eindruck, daß sich außer Ihnen kaum jemand um die Beratung und Betreuung ausländischer Gipfelgegner kümmert?
Dieser Eindruck ist falsch. Schließlich darf nicht vergessen werden, daß diverse Bündnisse und Gruppen in die Organisation der Proteste in der Bundesrepublik eingebunden sind. Neben den aktuellen juristischen Auseinandersetzungen sind viele Aktivisten auch einfach mit der Planung der Campstrukturen beschäftigt“

Je mehr Gegner, desto besser. Aber es wird schwierig, gegen Gewalt von regierungs Seite anzukämpfen.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geredet, geredet“, schoen, schön

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kommunen rechnen sich schön wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.06.2008 15:55
ARGE unterstellt mir Zinseinkünfte und Vermögen ... schön wä Holger69 ALG II 3 19.11.2006 22:18
Achtung! Vermögen schützen: Leisten Sie sich jetzt was Schön Gozelo ALG II 43 06.07.2006 16:00
16.1.06 Städtetag: Verzweifelter Versuch Hartz IV schön zu r Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 6 16.01.2006 13:00


Es ist jetzt 18:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland