Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Followup Hier gehören nur Threads mit Inhalten hinein, die nicht mehr zum Inhalt eines Hilfethemas passen,
aber dennoch diskutiert, oder näher betrachtet werden sollten.
Innerhalb eines Threads gilt dessen Titel als Direktive für den Inhalt.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2016, 17:11   #1
geldlos
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2014
Beiträge: 75
geldlos Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Ich bin gerade am „Inventur“ machen.

Kennt sich jemand mit Umstand aus, dass ab einem GdB von 50 und einer chronischen Krankheit die Zuzahlung für Medikamente auf 1% der Bruttojahres-Einnahmen reduziert werden kann?
Ich lese das gerade im grünen Beiblatt (RPS fbl. Nr. 28090/15a, Ausgabe 04/14) zu meinem Bescheid vom Versorgungsamt.
geldlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 17:25   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.146
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Zitat:
Kennt sich jemand mit Umstand aus, dass ab einem GdB von 50 und einer chronischen Krankheit die Zuzahlung für Medikamente auf 1% der Bruttojahres-Einnahmen reduziert werden kann?
Einfach eine Bescheinigng vom Arzt über bestehende chronische Krankheit zur KK bringen. GdB ist dabei unrelevant. War zumindest von mehreren Jahren so.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 17:44   #3
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.644
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Chronische Krankheit ( ein mal pro Quartal wegen der selben Sache zum Arzt ) muss 1 Kalenderjahr vorliegen. Danach 1 % Zuzahlung statt 2 %.
Beispiel: Chronisch ab 01.07.2015, durchgängig 2016, = ab 2017 1 %. GdB ist dabei egal.
Am besten gegen Jahresende bei der KK fürs nächste Jahr mit Arzt Bescheinigung und Einkommen nachweisen beantragen, im Voraus zahlen und dann kommt der Befreiungsausweis fürs nächste Jahr.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 20:55   #4
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Meine KK akzeptiert auch einen GdB ab 60 als Chronikernachweis.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 21:13   #5
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.644
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Meine KK akzeptiert auch einen GdB ab 60 als Chronikernachweis.
Oh, sehr interessant. Noch nie gehört. Gut zu wissen.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 21:17   #6
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Denk daran , es geht bis zu 4 Jahren rückwirkend .2011 ist also wohl weg .
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 22:33   #7
Energy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2012
Beiträge: 190
Energy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Echt, das geht auch rückwirkend? Bei der KK? Oder wie meinst du das Wutbürger?

Nochmal was, was einem keiner tunlichst sagt ...
"Einmal im Quartal wegen derselben Sache" ... hm ... ist bei mir nicht unbedingt /zwingend/ nötig, wenn alles gut ist ... was ist mit Schwerhörigkeit, ist ja schon auch chronisch (zumal bei meiner Art der Erkrankung, die keine simple 'Alters/Lärmschwerhörigkeit' ist und dem JC bekannt? Ich brauche ja keinen Arzt, der mir zb Batterien für Hörgeräte und Reinigungszeuchs verschreibt, und ich habe keinen GdB so far ... ich kaufe mir das - aber kostet halt auch ...

steht die Diagnose dann irgendwo weswegen man diesen Antrag (bei der KK UND beim JC oder wie?) stellt?
Energy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 22:42   #8
Caramell
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.11.2015
Beiträge: 687
Caramell Caramell Caramell Caramell
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Energie, die Diagnose steht nur bei dem Schreiben für die KK. Das Jobcenter hat mit der Befreiung der Zuzahlung nichts zu tun.

Bei Schwerhörigkeit muss man sicher nicht vierteljährlich zum Arzt. Aber ein Arzt muss ja die Bescheinigung für die KK ausstellen.

Batterien für die Hörgeräte kaufe ich im Netz und gereinigt wird das vom Akustiker. Aber die Reinigung mag bei jedem Gerät anders sein.
Caramell ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 01:07   #9
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuzahlung bei chronischer Krankheit

Zitat von Energy Beitrag anzeigen
Echt, das geht auch rückwirkend? Bei der KK? Oder wie meinst du das Wutbürger?

Nochmal was, was einem keiner tunlichst sagt ...
"Einmal im Quartal wegen derselben Sache" ... hm ... ist bei mir nicht unbedingt /zwingend/ nötig, wenn alles gut ist ... was ist mit Schwerhörigkeit, ist ja schon auch chronisch (zumal bei meiner Art der Erkrankung, die keine simple 'Alters/Lärmschwerhörigkeit' ist und dem JC bekannt? Ich brauche ja keinen Arzt, der mir zb Batterien für Hörgeräte und Reinigungszeuchs verschreibt, und ich habe keinen GdB so far ... ich kaufe mir das - aber kostet halt auch ...

steht die Diagnose dann irgendwo weswegen man diesen Antrag (bei der KK UND beim JC oder wie?) stellt?
Ich meine ich hätte es auch rückwirkend bekommen - da KK mitlerweile auch online oder telefonisch ganz gut erreichbar sind , nimm doch einfach mal Kontakt auf .Es wird ja darauf ankommen ob eine Erkrankung ständig kontrolliert werden muß , wie Blutdruck oder Stoffwechselstörung .Aber man muß auch nicht einmal im Quartal behandelt worden sein , Rezept holen zählt da wohl auch .
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chronischer, krankheit, zuzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug wegen chronischer Erkrankung, stimmt das JC da zu? SanIker KDU - Umzüge... 18 27.10.2015 17:26
AGH mit chronischer Krankheit SabrinaPing Ein Euro Job / Mini Job 28 14.08.2015 18:57
Mehrzahlung bei chronischer Krankheit Unerfahren ALG II 2 03.01.2014 19:49
Rentenantrag abgelehnt, trotz mehrfach chronischer Erkrankungen mangoblue Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 32 11.07.2011 11:05
Umschulung trotz chronischer Erkrankung verweigert & zu Maßnahme genötigt Freydis Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 26.06.2011 16:17


Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland