Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anlage EKS - Rechtsform

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2014, 08:31   #51
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Nee, nee, da steht eben nicht, dass im Bereich des SGB II oder auch nur bei der Gewinnberechnung Steuerrecht nicht anwendbar ist. Da steht lediglich, bei der Absetzung von Betriebsausgaben bleibt das Steuerrecht draußen vor. Mit anderen Worten, ansonsten, z.B. bei den Betriebseinnahmen also auch der Umsatzsteuer wird das Steuerrecht nicht ausgeblendet.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 14:10   #52
Ah4entheater
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 1.109
Ah4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
...(ALG II VO)

§ 3 Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft
(2) Zur Berechnung des Einkommens sind von den Betriebseinnahmen die ... notwendigen Ausgaben mit Ausnahme der nach § 11b ... abzusetzenden Beträge ohne Rücksicht auf steuerrechtliche Vorschriften abzusetzen.
Das interessiert mich jetzt grad auch nochmal genauer:


Gemäß Anlage EKS werden folgende steuerliche Beträge berücksichtigt:

Betriebseinnahmen:
- vereinnahmte Umsatzsteuer
- Umsatzsteuer auf Privatentnahmen von Waren
- vom Finanzamt erstattete Umsatzsteuer

Betriebsausgaben:
- gezahlte Vorsteuer
- an das Finanzamt gezahlte Umsatzsteuer

Absetzungen vom Einkommen:
- Einkommensteuervorauszahlungen bzw. -nachzahlungen


Das Einzige, was also nach meinem bisherigen Verständnis GAR KEINE Berücksichtigung im SGB II findet, sind die UmsatzsteuerVORANMELDUNGEN.

Dann kommt es noch darauf an, WELCHE Betriebsausgaben und in welcher Höhe diese vom JC überhaupt als NOTWENDIG ANERKANNT werden. Daraus ergibt sich dann auch die Höhe der Umsatzsteuer, die vom JC überhaupt Berücksichtigung findet oder welchen Anteil man dann selbst tragen müsste.

Auch bei der Einkommensteuer bin ich mir grad nicht so sicher, ob z.B. bereits durch Bescheid vom Finanzamt bekannte Vorauszahlungen oder eine Einkommensteuernachzahlung immer zu 100% vom JC ANERKANNT werden wird - obwohl das aber gemäß § 11b SGB II Absetzbeträge - dejure.org klar geregelt ist, dass "auf das Einkommen entrichtete Steuern" immer abzusetzen sind.

Im SGB II geht man also wohl nur von den TATSÄCHLICHEN Steuerbeträgen aus, die gemäß den Bescheiden vom Finanzamt bereits nachweisbar sind.
Ah4entheater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 16:05   #53
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Ausrufezeichen AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Für Selbständige gilt:Einnahmen minus Ausgaben gleich Betriebsergebnis. Das wird durch 6 Monate geteilt. Und diese Zahl wird angerechnet.
Und nichts mit 100 oder so frei. Das gilt für Arbeitnehmer.
Schreibern und Schreiberinnen von anderslautenden Meldung empfehle ich einen Blick in die Hinweise für Selbständige. Jobcenter HS.08.2013.
Achtung: WIRKLICH ALLE Betriebsausgaben ansetzen!!!
Es ist ein beliebtes Spiel bei Sachbearbeiter/innen, das nach den Regeln für Arbeitnehmer zu behandeln und damit GESETZWIDRIG Geld abzuziehen.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 17:34   #54
Ah4entheater
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 1.109
Ah4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater EnagagiertAh4entheater Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Zitat von flandry
"... Und nichts mit 100 oder so frei. Das gilt für Arbeitnehmer."
Nein, das stimmt nicht. Auch für Selbständige gilt der Grundfreibetrag von 100 EUR und weitere Frei- und Absetzbeträge gemäß http://dejure.org/gesetze/SGB_II/11b.html. Siehe auch Beitrag #24 und die Anlage in Beitrag #28
Ah4entheater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 22:27   #55
zorni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

Zitat:
Das Einzige, was also nach meinem bisherigen Verständnis GAR KEINE Berücksichtigung im SGB II findet, sind die UmsatzsteuerVORANMELDUNGEN.
- an das Finanzamt gezahlte Umsatzsteuer
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 23:21   #56
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
- an das Finanzamt gezahlte Umsatzsteuer
Pos. B 18 der EKS
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 07:52   #57
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.212
flandry flandry flandry
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von Ah4entheater Beitrag anzeigen
Nein, das stimmt nicht. Auch für Selbständige gilt der Grundfreibetrag von 100 EUR und weitere Frei- und Absetzbeträge gemäß § 11b SGB II Absetzbeträge - dejure.org. Siehe auch Beitrag #24 und die Anlage in Beitrag #28
Man kann sich darüber streiten, ob mit erwerbstätig auch eine selbständige Tätigkeit gemeint ist. Ich wiederhole meinen Hinweis auf das Merkblatt für Selbständige.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 08:38   #58
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Man kann sich darüber streiten, ob mit erwerbstätig auch eine selbständige Tätigkeit gemeint ist. Ich wiederhole meinen Hinweis auf das Merkblatt für Selbständige.
Die DIskussion darüber ist völlig fehl am Platze, denn das wird schon immer so praktiziert. Noch nie wurde irgendwo der Gewinn zu 100 % angerechnet. Und natürlich ist mit erwerbstätig auch Selbständigkeit gemeint.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 08:42   #59
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Man kann sich darüber streiten, ob mit erwerbstätig auch eine selbständige Tätigkeit gemeint ist. Ich wiederhole meinen Hinweis auf das Merkblatt für Selbständige.
Wo hast Du denn einen Hinweis auf welches Merkblatt gegeben? Stell doch bitte einmal einen Link zu diesem Merkblatt ein.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 10:00   #60
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.453
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Nee, nee, da steht eben nicht, dass im Bereich des SGB II oder auch nur bei der Gewinnberechnung Steuerrecht nicht anwendbar ist. Da steht lediglich, bei der Absetzung von Betriebsausgaben bleibt das Steuerrecht draußen vor. Mit anderen Worten, ansonsten, z.B. bei den Betriebseinnahmen also auch der Umsatzsteuer wird das Steuerrecht nicht ausgeblendet.
Das ist natürlich genau der Punkt.

Einnahmen - Ausgaben = Einkommen.

Wenn ich (Gesetzgeber) jetzt die Steuerrechtlichen Vorschriften bei den Ausgaben nicht beachte, sondern meine eigenen Vorschriften ansetze, dann kann ich natürlich auch die Gewinne manipulieren.

Der Begriff Einnahme ist im SGB II genau definiert:

(1) Als Einkommen zu berücksichtigen sind Einnahmen in Geld oder Geldeswert abzüglich

Es muss also nicht extra aufgeführt werden, das dies sich auch auf die Einnahmen bezieht. Eine Betriebseinnahme auf einem Konto ist immer Brutto, also inklusive USt. Wie sagt § 11 SGB II? siehe oben.

Somit kann ich (Gesetzgeber), wenn ich Ausgaben oder Rücklagen nicht anerkenne immer die Gewinne zu meinen (Gesetzgeber) Gunsten manipulieren.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 10:42   #61
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.780
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

Ich habe jetzt noch eine weitere Frage, für die ich keinen neuen Thread aufmachen möchte:

Müssen bei der Abgabe der endgültigen EKS auch Kopien von Einkommens-Belegen beigefügt werden oder nur das ausgefüllte Formular?
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 11:44   #62
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.780
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

Frage 2:
Muss man die Einkünfte nach dem Zufluss-Prinzip eintragen, also wenn sie tatsächlich zugeflossen sind oder nach Monaten zuordnen?

Beispiel: ich bekomme im Oktober Einkünfte, die sich auf August beziehen.
Muss ich die bei August eintragen oder bei Oktober?

Danke.
franzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 19:02   #63
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

Belegkopien würde ich erst einreichen, wenn JC darum "bittet".

Frage 2: Oktober weil Zuflussprinzip
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 22:36   #64
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anlage EKS - Vertrag und Einkünfte

Zitat von Solanus Beitrag anzeigen
Wenn ich (Gesetzgeber) jetzt die Steuerrechtlichen Vorschriften bei den Ausgaben nicht beachte, sondern meine eigenen Vorschriften ansetze, dann kann ich natürlich auch die Gewinne manipulieren.
Hm, und von wem stammen die Steuergesetze? In denen werden, verglichen mit den handelsrechtlichen Vorschriften, die Gewinne auch im Sinne kräftiger Steuereinnahmen manipuliert. Der Unterschied besteht hier nur darin, daß die fiskalische Exekutive in der Regel wenigstens diese Vorschriften ernst nimmt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 13:55   #65
KarlApitalismus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 402
KarlApitalismus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anlage EKS - Rechtsform

@franzi:
Guck dir mal die oben angepinnten "Wichtig:..." Beiträge an. Da gibt es einige wertvolle Tips, zum Beispiel was Datenschutz, Schwärzen von Unterlagen usw.usf angeht:
Existenzgründung und Selbstständigkeit
KarlApitalismus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anlage, rechtsform

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WBA und Anlage EK Mega400 Anträge 21 06.08.2013 21:40
Genaue Rechtsform der Berliner JobCenter? ethos07 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 22 17.07.2012 21:23
Rechtsform von Verträgen mit Bildungsträger HamburgerJung Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 29.07.2010 20:08
Anlage EK ??? Gisela53 ALG II 8 15.07.2009 23:07
Anlage HG Noctua Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 11.12.2008 10:23


Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland