Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Freiwillige AL-Versicherung bei Selbstständigkeit

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2007, 11:21   #1
noelle12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2
noelle12
Standard Freiwillige AL-Versicherung bei Selbstständigkeit

Hallo zusammen,

ich habe zu meiner momentanen Situation eine Frage,
vielleicht kann mir jemand mit einer Auskunft weiterhelfen.
Ich bin nach 11 Jahren aus meinem letzten Angestelltenverhältnis
mit einer Abfindung zum 31.10.2006 "gegangen worden", natürlich
mit 3-monatiger Sperrzeit beim ALG I. Dieses läuft nun am 16.11.2007
aus. Mir wurde bei der AA die Alternative zur Selbstständigkeit
"nahegelegt", die dann spätestens 90 Tage vor dem 16.11.2007 beantragt
bzw. aufgenommen werden muss. Nun gibt es ja die Möglichkeit, sich dann freiwillig in der Arbeitslosenversicherung weiter zu versichern, und zwar, so weit ich es verstanden habe, ich

"innerhalb der letzten 24 Monate vor Aufnahme der
Selbstständigkeit mindestens 12 Monate versicherungspflichtig gewesen
sein musste, oder eine Entgeltersatzleistung nach SGB III bezogen habe".

Weiterhin heisst es:

"Wird die selbstständige Tätigkeit beendet und tritt danach Arbeitslosigkeit ein, so entsteht ein Anspruch auf ALG, wenn innerhalb der letzten zwei Jahre vor der (dann erneuten) Arbeitslosmeldung mindestens 12 Monate in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt wurde."

Da ich den Gründungszuschuss ja nur für 9 Monate bekäme, fehlten mir, wenn
ichs denn mache und es nicht klappt, 3 Monate Beitragszahlung, so hat es mir mein SB erklärt. Da im Gesetz aber "innerhalb der letzen 24 Monate" steht,
und nicht "die letzten 12 Monate am Stück", ging ich davon aus, dass auch noch Zeiten meiner Festanstellung dazuzählen würden, hört sich ein bisschen kompliziert an, ich hoffe, dass ich das Problem erläutern konnte. Kann ich mich denn nach Ablauf der Förderung überhaupt noch selber 3 Monate gegen Arbeitslosigkeit versichern? Ich muss danach, wenn alle Stricke reissen, eh erst von meiner Abfindung leben, ehe ich den "Gang nach Kanossa" (ALGII) machen kann...
Falls ich diese 12 Monate, egal wie ich mich drehe, gar nicht erreichen
kann, brauch ich solch eine Versicherung ja eh nicht.

Vielleicht kann mir jemand eine Auskunft geben

Gruss

noelle
noelle12 ist offline  
Alt 11.04.2007, 12:11   #2
noelle12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2
noelle12
Standard

Ja schade, dass niemand etwas über das Thema sagen kann,
dann muss ich mich wohl an einen Fachanwalt wenden.

Trotzdem danke und good luck...
noelle12 ist offline  
Alt 17.04.2007, 21:03   #3
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

also, soweit ich Dein Posting kapiert habe: der Beitritt würde sich wohl für Dich lohnen, denn Zeiten, in denen Arbeitslosenversicherung innerhalb der letzten 24 Monate für Dich abgeführt sind, kannst Du kumulieren - egal aus welchem Portemonaie die Versicherungsbeiträge bezahlt wurden. Und nach 12 Monaten Beitragszahlung hast Du einen Anspruch auf ALG für 6 Monate erworben.
Gruß, Mabi
ethos07 ist offline  
Alt 18.04.2007, 18:45   #4
fffrank
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 335
fffrank Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Hallo

Wenn du 12 Monate in die ALV einzahlst, hast du 6 Monate Anspruch.
Die Höhe des Anspruchs wird fiktiv bestimmt, je nach deinem Ausbildungsstand.

Dass du nur 9 Monat gefördert wirst, hat mit der Arbeutslosenversicherung nichts zu tun.

Du musst halt nur mindestens 12 Monate selbstständig sein.
Und dann sind deine alten Ansprüche auf ALG 1 aber auch verbraucht, deshalb war der vorige Beitrag eines Users hier nicht ganz korrekt.
fffrank ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alversicherung, freiwillige, selbststaendigkeit, selbstständigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
freiwillige Arbeitslosenversicherung? janick040 ALG I 1 27.08.2008 18:48
Freiwillige Zuzahlung KdU Richardsch KDU - Miete / Untermiete 5 11.06.2008 10:52
Freiwillige vor für das Bürgeropfer! Lothenon Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 08.01.2008 21:56
freiwillige Arbeitslosenversicherung Marco Existenzgründung und Selbstständigkeit 14 28.10.2006 19:53
Freiwillige Arbeitslosenversicherung FrauMahlzahn Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 30.06.2006 06:38


Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland