QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2009, 16:51   #1
NewHartzy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von NewHartzy
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 51
NewHartzy
Standard Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Hallo Forum, musste am 01.11.2009 einen Antrag auf Unterstützung meiner selbstständigen Tätigkeit stellen, da mir 90% meiner Umsätze wegegbrochen sind. Jetzt bin ich dabei, diese wunderschöne und recht einfache EKS Anlage auszufüllen. Hierzu eine kleine Frage: Zu Beginn meiner Selbsttändigkeit musste ich mir ein neues Auto kaufen. Problem hierbei (oder auch nicht): Kauf-und Kreditvertrag laufen auf den Namen meiner Mutter, die Kreditraten werden jedoch von meinem Konto, per Lastschrift, beglichen. Des Weiteren bin ich auch der Versicherungsnehmer (diese Konstellation wurde aus steuerlichen Hintergründen gewählt) Frage: Wenn ich die EKS ausfülle, kann ich dann die Kreditraten als Betriebsausgaben ansetzen ( Auto wird zu 80% betrieblich genutzt) oder untersagt mir die ARGE diesen Ansatz mit der Begründung, dass der Eigentümer des PKW eine Dritte Person ist? Vielen Dank
NewHartzy ist offline  
Alt 02.12.2009, 17:04   #2
Mike_B
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Mike_B
 
Registriert seit: 15.07.2008
Beiträge: 110
Mike_B
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Einfach eine Anlage zur EKS machen und genau dieses drauf schreiben.

Dann muß die ARGE die Kosten anerkennen.
Mike_B ist offline  
Alt 03.12.2009, 15:12   #3
Patenbrigade
Gast
 
Benutzerbild von Patenbrigade
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

...und unbedingt dazu schreiben, dass man durch diese Konstruktion auch derzeit seine Bedürftigkeit verringere, was ja im Sinne des SGB II sei.

Laut ALG II-V werden tatsächliche notwendige Betriebsausgaben anerkannt. Berufe dich auf das "Tatsächliche". und erkläre denen unmissverständlich, dass es tatsächlich deine Ausgaben sind, weil es von deinem Konto abgeht. Damit sind es auch deine Betriebsausgaben.
Mache dir aber keine zu großen Hoffnungen, dass du beim SB damit durchkommst. Er wird die Chance zum Kürzen sehen und diese nutzen.
Notfalls musst du dann in Widerspruch und gegebenfalls zum SG.

Habe genau dieses Problem mit den Telefonkosten. Der Anschluss läuft auf meine Frau. sie kriegt als Studentin dicke Rabatte. Das Geld geht von meinem Konto ab, wurde aber nicht anerkannt. Der Widerspruch läuft...
 
Alt 03.12.2009, 15:33   #4
NewHartzy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von NewHartzy
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 51
NewHartzy
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Vielen Dank.


Hab jedoch noch eine weitere Verständnisfrage.

Nachdem ich mich durch das Forum durchgelesen habe, ist mir vermehrt aufgefallen, dass manche Selbständige nach Abgabe der endgültigen EKS plötzlich eine Nachzahlung von 5.000 € - 10.000 € leisten mussten!

Frage: Wie kommt diese Höhe zustande?

Von der ARGE erhält man doch lediglich die Regelleistung (max. 347 €) sowie die Krankenkassenbeitrage (hier Annahme: Freiwillige Krankenkassenversicherung in Höhe von 320 €)

Bewilligungszeitraum: 6 Monate
Ergebnis: 4.002 €!
NewHartzy ist offline  
Alt 03.12.2009, 15:37   #5
Comesso
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Comesso
 
Registriert seit: 25.11.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 18
Comesso
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Hallo,
Bedarfsgemeinschaft mit z. B. sechs Personen, KV, Miete und Nebenkosten sind schnell 1500- 2000 Euro jeden Monat. Das sumiert sich über den Bewilligungszeitraum schnell auf über 9000 Euro.

Gruß Comesso
Comesso ist offline  
Alt 03.12.2009, 15:51   #6
NewHartzy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von NewHartzy
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 51
NewHartzy
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

OK,

alles klar.

Danke
NewHartzy ist offline  
Alt 03.12.2009, 16:03   #7
musiker01
Elo-User/in
 
Benutzerbild von musiker01
 
Registriert seit: 24.02.2009
Beiträge: 382
musiker01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Und nicht vergessen, schön ein Fahrtenbuch für die ARGE zu führen. Sonst ist Essig mit Anerkennung 80% betriebliche Kfz-Nutzung. Dann gibts höchstens pauschaliert 50%, wie ich ja leider unlängst -trotz Anerkennung der Kosten durchs Finanzamt- mir vorm SG hab sagen lassen müssen.................

Achja, und nicht zu vergessen: die Kfz-Kosten müssen auch im ausgewogenen Verhältnis zu Deinen Einnahmen stehen, sonst gibts nichts. Also nicht soviel zu Kundenterminen fahren etc., wenn Du anschließend da nicht auch wirklich n lukratives Geschäft abschließt

Viele Grüße
musiker01 ist offline  
Alt 07.12.2009, 17:04   #8
NewHartzy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von NewHartzy
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 51
NewHartzy
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Hallo,

habe noch ein paar Fragen:

1.) Folgendes Problem: Musste vor ca. 3 Wochen noch fehlende Unterlagen meinem SB nachreichen, damit mein Antrag abschließend bearbeitet werden kann. Da ich damals nicht viel Zeit hatte, habe ich diese Unterlagen per Fax, an die im Schreiben der ARGE genannte Fax-Nummer, gesendet. Fax-Protokol wurde zu (möglichen) Beweiszwecken aufgehoben.

Heute habe ich erfahren, dass diese Unterlagen nie beim SB angekommen sind.

Frage: Wer trägt hier die Beweislast? Faxprotokoll ist ausreichend,oder?

2.) Werden freiwillige Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von den Einnahmen abgezogen, d.h., diese Ausgaben gehören zwar nicht zu den Betriebsausgaben, mindern aber trotzdem das anrechenbare Erwerbseinkommen, oder?

Danke
NewHartzy ist offline  
Alt 07.12.2009, 18:04   #9
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Die Beweislast trägst Du, Faxprotokoll dürfte nicht ausreichend sein.

KV-Beiträge etc. sind nicht in der Gewinnermittlung aufzuführen, sie mindern also nicht den Gewinn/das Erwerbseinkommen. Sie sind abzusetzen bei der anschließenden Einkommensbereinigung (§ 11 Abs. 2 SGB II) und mindern also das anrechenbare Einkommen.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline  
Alt 07.12.2009, 19:23   #10
NewHartzy
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von NewHartzy
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 51
NewHartzy
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

Danke Koelschejong Ergänzungsfrage: Wenn das anrechenbare Erwerbseinkommen bereits 0€ beträgt, können dann die KV-Beiträge mit dem sonstigen Einkommen verrechnet werden? Vielen Dank
NewHartzy ist offline  
Alt 07.12.2009, 20:49   #11
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Allg. Frage zu Betriebsausgaben eines Selbstständigen

So wie ich den § 11 SGB II interpretiere ja. Ob's ARGE genauso interpretiert - keine Ahnung.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
allg, betriebsausgaben, frage, selbstständigen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage bei Tod eines Elternteiles... Ragnaroek ALG I 30 14.06.2009 09:07
Zahlungsaufforderung als Betriebsausgaben zorni Existenzgründung und Selbstständigkeit 7 23.04.2009 00:24
Genehmigung Betriebsausgaben terra Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 19.09.2008 16:33
Betriebsausgaben: ALG II + Selbständigkeit lfrickel Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 21.07.2008 19:16
Beide Partner Allg Bezieher,Frage zu ein eurojob Smilla Allgemeine Fragen 3 19.04.2007 11:15


Es ist jetzt 04:32 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland