Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> DAS IST NICHT MEHR MEIN LAND...

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2006, 12:48   #1
molli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 44
molli
Standard DAS IST NICHT MEHR MEIN LAND...

hallo,

diesen satz habe ich gerade im forum gelesen und leider stimme ich ihm zu. mein ärger mit der arge reißt nicht ab.

habe (mal wieder) ein schreiben der arge bekommen. ich wurde am 10.05.06 schriftlich aufgefordert, bis zum 25.05.06 meine gewerbeummeldung zu senden. habe ich auch, vor ablauf der frist, getan. gestern, am 01.07.06, nun das erneute schreiben, mit der aufforderung endlich die gewerbeummeldung zu senden, da sonst das einstiegsgeld zurück gefordert wird.

ich dummes huhn hatte leider die kopie der gewerbeummeldung nicht als einschreiben geschickt. wenn ich mir jedoch die zu letzt genannte frist anschaue, so wundert es mich sehr, dass die arge so lange zeit verstreichen ließ, um mich nochmals aufzufordern.

wie wir alle schon vermuten und wie schon mehrfach erläutert, steckt hinter dem vorgehen der arge methode. die suchen bei mir nun die endlösung. soll heißen, dass die mich langsam mürbe machen wollen, denn ich bekomme in regelmäßigen abständen irgendwelche aufforderungen, in denen ich, gegen mich erhobenen vorwürfe entkräften muß. natürlich lassen diese schreiben, trotz mündlicher ankündigung immer so lange auf sich warten, dass ich, nun schon im 2. monat, mein geld mit verspätung bekomme.

es ist schon so weit, dass die freundschaft zu meinem besten freund auf dem spiel steht. dieser hat für die arge gearbeitet und ich kann seine entschuldigungen nicht mehr hören. die mitarbeiter könnnen ja nichts dafür, dass sie nicht geschuld werden (von deren dummheit hängen existenzen ab). sie hätten soooooo viel zu tun und könnten sich nicht mit jedem vorgang entsprechend befassen (es ist ihre pflicht, dafür zahlt der steuerzahler). außerdem gibt es soll-quoten in einzelnen argen. jeder mitarbeiter muß jedem, von ihm betreuten arbeitslosen eine gewisse anzahl an stellen vorschlagen (egal was es ist, ohne rücksicht auf verlusten).

es hat auch methode, dass diejenigen, die in talk-shows ihr faulenzerleben feiern und diejenigen, die sich den ganzen tag zudröhnen außen vor bleiben. denn eine vermittlungsquote erfüllen die nur, wenn sie sich an diejenigen halten, bei denen erfolg auf vermittlung besteht. selbst wenn es die letzten, unterbezahlten jobs sind.

mein freund findet es ok, dass man einem studierten oder hochqualifizierten arbeitslosen eine x-beliebige stelle anbietet.... ich finde es auch ok wenn man seine ansprüche runter schraubt, aber ich finde die vorgehensweise der arge nicht ok. ich finde es nicht ok, menschen mürbe zu machen, sie zu schikanieren und sie wie menschen der 2. klasse zu behandeln.

mein freund ist nun auch arbeitslos (und studierter BWLèr) und mein mann wünscht ihm einen nett vermittelten arbeitsplatz bei einem abbruchunternehmer, für 5,- Euro die stunde.

ich habe IMMER gearbeitet. ordentlich die schule absolviert, eine ordentliche und "solide" ausbildung gemacht, dem staat 2 kinder geschenkt und wurde dann (leider) arbeitslos. ich kann nichts für dieses kinderfeindliche und kapitalistisch denkende land. ich habe mich zig mal beworben, aber eine mutter von 2 kindern hat definitiv kaum chancen auf einen qualifizierten arbeitsplatz. unflexibel !!!!!!!!! wenn ich die leier von kind und karriere schon höre könnte ich kotzen. kind und karriere funktionieren nur, wenn man bereit ist, seine kinder abzuschieben. eine nanny kann ich mir nicht leisten und möchte ich auch gar nicht. die arbeitszeiten sind unflexibel, aber nicht ICH, weil ich kinder habe.

gott sei dank wußte ich nicht im vorfeld, was mich mit der bereitschaft mich selbständig zu machen erwartete. es muß sich bei der förderung von arbeitslosen, die sich selbständig machen etwas ändern. es müssen wirtschaftlich denkende, qualifizierte und unternehmerisch denkende mitarbeiter her. fördergelder müssen gezielter verteilt und bereitgestellt werden. unqualifizierte arbeitslose haben wir genug und unqualifizierte berufstätige (bei der arge) haben wir auch genug.

es kann doch nicht sein, dass bei der art und weise, wie die arge vorgeht der würfel entscheidet oder bei meetings flaschendrehen gespielt wird. es müssen arbeitslose buchhalter, manager, juristen, bürokaufleute usw. eingestellt werden. erst dann sehe ich eine realistische umsetzung des aufschwungs.

wir selbständigen haben keine zeit uns mit der arge und ihren briefen rumzuschlagen. wir wollen unsere firma ans laufen bringen. wir wollen dem land auf die beine stellen und wir wollen mitarbeiter einstellen. wir wollen uns nicht ruinieren lassen, noch bevor es mit den umsätzen richtig los geht.

ich könnte nur noch heulen.... und habe eine riesige wut im bauch. ich warte jetzt erstmal auf mein geld und die nächste schikane.
molli ist offline  
Alt 02.07.2006, 14:15   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: DAS IST NICHT MEHR MEIN LAND...

ich könnte nur noch heulen.... und habe eine riesige wut im bauch.


molli

So geht es mir auch... ich mag schon gar nicht mehr lesen, was sie uns noch alles antun wollen.

Und was mir am meisten an die Nerven geht ist, daß sie unsere Kinder, die noch nicht von Arbeitslosigkeit betroffen sind, den Aufbau ihres eigenen Lebens sehr erschweren, weil man sie wieder in die BG packt.

Die können sich noch weniger wehren...

Ich hätte dir gerne ein bißchen Hoffnung gemacht, aber ich wüßte nicht wie.

Ich hab noch das Glück einen SB zu haben, der sich Menschlichkeit bewahrt hat...

wenn man aber schikaniert wird so wie du...
da kann man nur sagen: laß dich nicht kleinkriegen und zeigt denen, daß du es dir nicht gefallen läßt...

warum gibst du die Unterlagen nicht gegen Empfangsquittung selbst ab?

Dann ersparst dir zumidest einiges...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 02.07.2006, 14:46   #3
molli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 44
molli
Standard

hallo,

ich versuche, nicht mehr zu emotional zu reagieren. die reißen mich sonst zu sehr runter. ich habe das heulen schon hinter mir. ich mußte jedoch erkennen, dass man denen nicht mit logik beikommt. mein mann und ich versuchen nun unser ding durchzuziehen. es ist natürlich nicht einfach, auch nicht für die beziehung, aber nach heftiger krise haben wir beschlossen uns von denen nicht fertig machen zu lassen.

ich denke, wir haben noch glück, denn meine eltern helfen uns wo sie können und unseren kindern (8 und 9) haben wir die momentan schlechte finanzielle lage erklärt. es war verdammt hart den kindern erklären zu müssen, dass sie nichts zum geburtstag von uns bekommen und auch keine kinder einladen konnten. aber sie haben super reagiert. ist ein trauriges und schönes gefühl zugleich, wenn man weint und die kinder einen in den arm nehmen.

egal was jetzt noch kommt, man kann uns nur begrenzt alles nehmen. dieses forum setzt ungeahnt kräfte in mir frei. wir haben es nicht nötig uns von denen klein machen zu lassen. wir sind von unserem konzept überzeugt und wir sind sicher, dass wir spätestens ende august schwarze zahlen schreiben werden.

ich werde um meine rechte kämpfen, auch als vorbild für unsere kinder. ich lese hier im forum so viel über andere schicksale und weiß, dass wir nicht alleine sind. es wäre gelogen, wenn ich behaupte, dass diese schikanen und diese blödheiten spurlos an mir vorbei gehen, aber das forum ist meine motivationsplattform.

sollte man mir selbst mein ALGII streichen, gebe ich nicht kampflos auf. ich habe schon mit nem anwalt gesprochen, aber er sagt, dass ich ihn erst in anspruch nehmen soll, wenn die arge komplett auf stur schaltet. würde ich in der jetzigen situation auf ihn zurückgreifen, würde die arge noch mißtrauischer. welche logik dahinter steckt weiß ich nicht. bekomme ich kein geld, stellt er einen antrag beim sozialgericht. dies kann dann jedoch bis zu 3 wochen dauern.

uns steht das wasser bis zum hals, aber noch sind wir nicht ertrunken.

ich danke euch für eure unterstützung und für eure fürsprache. ich werde all das noch oft in anspruch nehmen.

liebe grüße
molli ist offline  
Alt 02.07.2006, 23:50   #4
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du hast es ganz richtig beschrieben, nicht ein einzelner Mitarbeiter der Arge hat es auf dich abgesehen, sondern das System der Arge funktioniert nicht. Dadurch werden einzelne ungerecht behandelt und dadurch benachteiligt.

Wir hatten ihr mal einen User. Der hat etwas Ähnliches erlebt. Die Arge forderte jeden Monat mehr Geld von ihm zurück, obwohl er überhaupt keine Leistungen mehr von der Arge erhielt. Er schrieb es der Leistungsabteilung. Er schrieb es der Arge ganz allgemein. Nichts änderte sich. Er schrieb humorvolle Briefe. Er schrieb wütende Briefe. Keine Änderung. Als die geforderte Summe 2400 Euro erreicht hat, wandte er sich an die Beschwerdestelle der Bundesanstalt für Arbeit. Danach war Ruhe.

Ich gebe zu, er hatte den Vorteil, dass nicht er von der Arge Geld erhalten wollte, sondern die Arge von ihm das Geld unberechtigterweise verlangte, aber vielleicht hilft es bei dir auch, wenn du dich an die Beschwerdestelle wendest, die in Bundesanstaltsdeutsch Kundenreaktionsmanagement heißt. Hier die Anschrift:

Bundesagentur für Arbeit
BA - Service - Haus
Kundenreaktionsmanagement
Regensburger Str. 104
Fax 0911 1792123
90478 Nürnberg

Man soll ja nichts unversucht lassen.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
mehr, land

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ZUWANDERUNGSPROGRAMM - Regierung will mehr Hochqualifizierte ins Land holen Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 18.07.2008 18:13
China: Kein Billiglohn-Land mehr ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 19.06.2008 13:35
Mein Sachbearbeiter meldet sich nicht mehr bei mir. Raziel ALG II 4 26.11.2007 14:41
Ein Land steht still,leider nicht Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 20.11.2007 21:02


Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland