Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2009, 21:58   #1
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Gemeinde,
ich melde mich gezwungenermaßen wieder zu Worte.

Folgendes zu mir, denn nicht alle hier wissen bescheid:
Ich habe mich vor ca 8 Monaten im KFZ-Bereich selbstständig gemacht.
Handel, Service etc.
Das Geschäft läuft so lala, Gewinne von 150-800€ / Monat momentan, aber nach 8 Monaten ganz ok.
Meine AQA verlangt von mir monatsabrechnungen, aber das ist kein Problem.
Als Kapital habe ich einen Privatkredit, mit dem ich arbeiten kann.

Jetzt zu meinem Problem:
Februar: Ein ganz normaler Monat, Gewinn war ca 300€
So, nun habe ich Ende Februar ein Fahrzeug gekauft, über 1400€
Da ein Auto auch eine gewisse Standzeit hat, habe ich dies nicht im Monat Februar verkaufen können.
Ich habe dann ende Februar meine "Abrechnung" gemacht, und dieses Fahrzeug nicht mit einbezogen, da -(minus) Abrechnungen nicht möglich sind.
Gewinn war demnach ca 300€.

Im Monat März habe ich dann besagtes Fahrzeug verkauft, für 2400€.
Demnach ergibt sich eine Einkaufs-Verkaufsdifferenz von 1000€
Also habe ich bei meiner Märzabrechnung den "Einkaufs"Vertrag und den "Verkaufs"vertrag einbezogen, und meine Abrechnung der AQA übersandt.
Hier war sumasarum ein + zu finden, aber noch unter meinem Regelsatz, sodass ich noch Geld bekommen müsste.

Dann passierte nichts mehr seitens der AQA, keine Rückmeldung etc.
Am 08 April habe ich dort angerufen, und meine Leistungssachbearbeiterin sagte mir, das ich im Monat April nichts bekommen werde, da ich 2400€ Betriebseinnahmen hätte.
Sie könne den Einkauf (also die Ausgabe von mir 1400€) von dem Auto nicht mit einrechnen, da dieses ja im Februar geschehen ist.

Als ich dies erwiderte, da ich ja keine -(minus)Abrechnung machen darf, und mir die 1400€ nächsten Monat ziehen kann, sah ich keine andere Lösung, als es beim Verkauf mit aufzuführen.


Ich meine die können doch nicht verlangen, wenn ich am 30. ein Auto kaufe, dass ich es am 31 verkauft habe, das ist nicht möglich.
Und wenn ich so weiter mache, und mir den Einkauf nicht irgendwie wieder rausholen kann, bin ich in 2 Monaten pleite, und kann mein Gewerbe abmelden.
Und dann ist immer noch der Kredit, der dann noch zurückgezahlt werden muss, weil ja alles aufgebraucht werden musste.
Ich hab im April 0 bekommen, musste meine Miete selber überweisen, damit ich nicht aus der Wohnung fliege, keine Krankenkasse bezahlt, kein Strom, einfach nichts.


Hat jemand eine Idee, ein Tipp was ich hier machen kann?


Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 26.04.2009, 22:33   #2
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Daniel312

das SGB II sieht keine Bewilligungsabschnitte von einem Monat vor, Du kannst also durchaus auf die bei Selbständigen vorgesehene Durchschnittsberechnung des Einkommens über einen Mindestzeitraum von 6 Monaten bestehen. Bei stark schwankendem Einkommen kann auch die Jahresbetrachtung in Frage kommen. Deine SB irrt ganz gewaltig, wenn sie sich ausschließlich auf das Zuflussprinzip im mtl. Bedarfszeitraum beruft.


http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Du stellst diesbezüglich am besten einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X, ein Muster findest Du unter Downloads.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 27.04.2009, 00:56   #3
musiker01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.02.2009
Beiträge: 378
musiker01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Aber Probleme hätte er dann leider doch wieder, wenn er einen ähnlichen Sachverhalt dann nochmal im letzten Monat des alten Bewilligungszeitraumes/ersten Monat des neuen Bewilligungszeitraumes hat. Da greitft die 6-Monate-Regelung nämlich leider nicht mehr.

Viele Grüße
musiker01 ist offline  
Alt 27.04.2009, 09:25   #4
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo, danke für die Antworten.

Habe auch schon an anderer Stelle gehört, das dies mit den Monatsabrechnungen nicht zulässig ist.
Dies ist aber ein anderer Schuh.

Mein eigentliches Problem ist ja, das sie die Ausgabe für ein Fahrzeug nicht akzeptieren. Ich sah aber keine andere Möglichkeit, dies im Februar geltend zu machen, da ich keine -(minus) Abrechnung machen darf.
Dementsprechend konnte ich dies ja nur im Verkaufsmonat März aufführen.
"Sie könne diese Ausgabe nicht akzeptieren, und müsse dies rausrechnen. Dementsprechend gibt es einen Überschuss"

Ich meine, ich habe 1400€ eingebracht, und möchte diese ja wiederhaben.
Vorallem da dies Geld mir ja nicht gehört.


Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 27.04.2009, 21:59   #5
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Aus meiner Sicht hättest du die Ausgabe im Februar buchen müssen. Das Monatsminus wäre durch die anderen Monate ausgeglichen worden (siehe gerda52).
 
Alt 27.04.2009, 23:32   #6
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht hättest du die Ausgabe im Februar buchen müssen. Das Monatsminus wäre durch die anderen Monate ausgeglichen worden (siehe gerda52).

Hallo, danke für die Antwort.
Laut meine Leistungssachbearbeiterin ist eine -(minus) Abrechnung nicht möglich.
Ich habe damals am Anfang meiner Selbstständigkeit auch mal eine -(minus)Abrechnung abgegeben, worauf sie mir zu verstehen gab, das Minus-Abrechnungen nicht möglich wären, und im folgemonat auch nicht das Minus mit dem Plus verrechnet werden könne.
"Das ist eben das Risiko, wenn man Selbstständig ist" Das war ihre Aussage.

Dadurch blieb mir eigentlich keine andere Lösung, als ihn im Verkaufsmonat gegenzurechnen.

Durch diese "Monatsabrechnungen" konnte ich es immer so drehen und wenden, verkaufen etc, das meine Ausgaben im gleichen Monat wieder reinkamen.
Aber irgendwann kommt der Punkt, da ist dies nicht mehr möglich.


Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 28.04.2009, 00:51   #7
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Die will dich los werden oder hat tatsächlich keine Ahnung. Minuseinkommen werden tatsächlich auf Null gedrückt. Das gilt aber nun mal für den Sechsmonatszeitraum.
 
Alt 28.04.2009, 11:04   #8
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Daniel

Du schreibst im 1. Post etwas von einem Darlehen. Mal angenommen, Du hast den Erwerb des Wagens voll aus diesen Mitteln vorfinanziert und im Verkaufsmonat die entsprechende Rückführung (Tilgung) vorgenommen, muss das im März als Betriebsausgabe berücksichtigt werden!

Ich empfehle aber trotzdem, Dich insgesamt gegen die derzeitige Abrechnungspraxis der Arge zur Wehr zu setzen.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 29.04.2009, 10:36   #9
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Gerda, danke für deine Antwort.
Ich habe zu beginn meiner Tätigkeit von meinem Vater einen kleinen Kredit bekommen. Dieser steht mir vorerst ohne Zins etc zur Verfügung.
Mit diesem Geld kann ich arbeiten, Einkaufen, Rechnungen zahlen etc.

Alles was ich kaufe, finanziere ich mit diesem Geld vor.
Auch der Wagen ist mit diesem Geld vorfinanziert.

Diesen Monat musste ich mich arg zurückhalten mit meiner Tätigkeit, da ich seitens Arge keinen Cent bekommen habe, und Miete, Strom, Essen etc alles mit diesem Geld vorgelegt habe.

Meine LsB meinte ich soll die Abrechnung korrigieren, nur ich weiss nicht wie ich das anstellen soll.
Auf der einen Seite sagt Sie, keine -(minus)Abrechnungen, auf der andern das Sie die Ausgabe im Februar nicht im März akzeptieren kann.

Deswegen bin ich über jeden Tipp dankbar

Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 29.04.2009, 18:15   #10
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Zitat:
* Während selbstständige Einkünfte in der Vergangenheit monatlich bis vierteljährlich mit dem zuständigen Amt abgerechnet wurden, gilt künftig generell der sechsmonatige Bewilligungszeitraum als Abrechnungszeitraum. Dabei ist das Gesamteinkommen rechnerisch gleichmäßig auf alle Monate zu verteilen, in denen die Tätigkeit ausgeübt wurde. Auf diese Weise werden Monate des Wohlstands und Monate des Mangels nivelliert: Rechnerisch entsteht auf diese Weise weniger Hilfebedürftigkeit.
* Die steuerrechtlichen Vorschriften werden dabei ausdrücklich außer Kraft gesetzt:

"Zur Berechnung des Einkommens sind von den Betriebseinnahmen die im Bewilligungszeitraum tatsächlich geleisteten notwendigen Ausgaben [...] ohne Rücksicht auf steuerrechtliche Vorschriften abzusetzen."

http://www.elo-forum.org/existenzgr%...tml#post218245
Diese Info nur noch mal zum Nachdenken über die Durchsetzung eines Bewilligungszeitraums, der die Handlungsfähigkeit unterstützt und nicht verbaut.

Zu dem Darlehen benötige ich noch ein paar Zusatzinfos, und zwar:

Besteht darüber ein schriftl. Vertrag, wurde der Betrag einmalig und fix zur Verfügung gestellt und wurden die Rückführungsmodalitäten (Ratenhöhe und Zahlungstermine) verbindlich festgelegt? Wieviel Euro hast Du im März für die Tilgung hingelegt?

Die Handhabung Investiton bzw. 'Wareneinkauf mit Fremdmitteln kann man sich folgendermaßen vorstellen:

Da dem Wert des gekauften Autos keine Ausgabe aus Betriebsmitteln sondern eine Darlehensverbindlichkeit gegenübersteht, ist im Prinzip auch keine Betriebsausgabe (allgemeine Argesicht) erfolgt. Dafür stellen dann die Tilgungsraten Betriebsausgaben dar.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 29.04.2009, 19:59   #11
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Gerda, vielen Dank für die Antwort.

Ich habe das Geld einmalig zu beginn meiner Tätigkeit zur Verfügung gestellt bekommen.
Davon habe ich dann eingekauft, wieder verkauft, und das entnommene Geld wieder zugeführt. Dies hat bis jetzt auch wunderbar geklappt, da ich meine Ausgaben im selben Monat wieder reinbekommen habe.

Fakt ist, das ich das Geld irgendwann wieder zurückzahlen muss, früher oder später, und momentan darin eine riesen Lücke klafft, sodass ich diesen Monat überhaupt nichts machen konnte, da ich alles für meine Ausgaben aufwenden musste.
Etwas schriftliches gibt es nicht, aber daran soll es nicht scheitern.

Laut LsB kann Sie die Ausgabe im Februar nicht im Verkaufsmonat März akzeptieren, da Sie im Februar war. Demnach (Bedarfsgemeinschaft 3 Personen) ergibt sich ein Überschuss i.H.v 180€. Auf gut Deutsch: 2400€ Einnahmen, 1400€ Ausgabe Ankauf (wird gestrichen) 750€Ausgabe Ankauf, Versicherungen etc. Bleibt + 1650 €

Ich bekomm echt noch die Kriese, steh mit Freundin auf Kriegsfuß etc.

Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 29.04.2009, 22:09   #12
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Zitat von Daniel312
Ich habe das Geld einmalig zu beginn meiner Tätigkeit zur Verfügung gestellt bekommen.
Davon habe ich dann eingekauft, wieder verkauft, und das entnommene Geld wieder zugeführt.

Zugeführt heißt hier nur wieder aufgefüllt?

Dies hat bis jetzt auch wunderbar geklappt, da ich meine Ausgaben im selben Monat wieder reinbekommen habe.

Das kanns auf Dauer aber nicht sein.

Fakt ist, das ich das Geld irgendwann wieder zurückzahlen muss, früher oder später, und momentan darin eine riesen Lücke klafft, sodass ich diesen Monat überhaupt nichts machen konnte, da ich alles für meine Ausgaben aufwenden musste.

Dann lassen wir die Darlehnsgeschichte besser ganz, bringt nur noch mehr Durcheinander in dein Konzept. Weiß die Arge eigentlich über diesen 'Betriebsmittelkredit' Bescheid?

Laut LsB kann Sie die Ausgabe im Februar nicht im Verkaufsmonat März akzeptieren, da Sie im Februar war. Demnach (Bedarfsgemeinschaft 3 Personen) ergibt sich ein Überschuss i.H.v 180€. Auf gut Deutsch: 2400€ Einnahmen, 1400€ Ausgabe Ankauf (wird gestrichen) 750€Ausgabe Ankauf, Versicherungen etc. Bleibt + 1650 €
Deine akute Notlage und Sorgen kann ich gut nachvollziehen und dass Du deshalb Stress mit der Freundin hast, auch.

Wir schreiben hier die ganze Zeit über die Märzabrechnung, dabei haben wir morgen den letzten Apriltag. Wie läuft das überhaupt bei Dir? Bekommst Du die Leistungen immer erst im nachhinein für den Vormonat?

Hast Du die Prognose - EKS bisher nie abgegeben?
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 29.04.2009, 22:35   #13
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo Gerda,

ja morgen ist der letzte Apriltag, sogar 700€ Gewinn gefahren, diesen Monat.
Nur da brauch ich die Abrechnung nicht abgeben, denn das ist das gleiche Problem. Ich werde wieder keinen Cent bekommen !
Am 30.03 ein Fahrzeug gekauft, am 07.04 verkauft.

Hier wollte ich dann den EK wieder im März abheften, aber bevor die LsB mir das sagte, das dies nicht anerkannt wird, war es zu spät.

Das wird dann wieder drauf hinauslaufen, das sie den EK aus März nicht anerkennt, denn es ist April.
Ich seh aber keine andere Lösung, -(minus) nicht möglich, Ausgaben werden nicht anerkannt, für was mach ich das denn dann noch, wenn ich dadurch nur Schulden mache.
Ich weiss echt nicht mehr weiter, mir fehlt das Geld aus dem März, alles liegt brach, und im April gehts genau so weiter ! Das Übersteh ich nicht nochmal. Dann kann ich mein Gewerbe Mitte April abmelden, weil ich pleite bin.

Ich bekomme die Leistungen erst, wenn ich meine Abrechnung:
"Erklärung zum Betriebsergebnis" abgegeben habe.
Eine Prognose EKS wollte nie jemand von mir haben.


Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 00:09   #14
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Jetzt gibts nur noch was zu lesen, melde mich dann später (morgen ... ) noch mal zum Thema.

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...staendiger.pdf

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...staendiger.pdf
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 30.04.2009, 13:34   #15
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo,

also eine EKS habe ich noch nie bekommen, und wollte auch niemand von mir haben.

Habe heute einen Bescheid über Ablehnung von Leistungen bekommen. Am 10.04 habe ich einen folgeantrag gestellt, da der Bewilligungszeitraum abgelaufen ist.
Ich dreh echt langsam noch durch.
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 13:41   #16
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hier im Anhang die Abrechnung, die ich für März abgegeben habe.
Gruß Daniel

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
.jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg  
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 14:03   #17
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hier der heute eingegangene Ablehnungsbescheid.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
1_1.jpg   2_2.jpg   2_3.jpg   2_4.jpg   2_5.jpg  
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 14:11   #18
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

So, es geht weiter:

Zitat:
§ 3 der Verordnung zur Berechnung von Einkommen sowie zur
Nichtberücksichtigung von Einkommen und Vermögen
beim Arbeitslosengeld II/Sozialgeld (AlgII-V)
vom 18.12.2008

Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb
oder Land- und Forstwirtschaft
(1) Bei der Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb
oder Land- und Forstwirtschaft ist von den Betriebseinnahmen
auszugehen. Betriebseinnahmen sind alle aus selbständiger Arbeit,
Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft erzielten Einnahmen, die
im Bewilligungszeitraum (§ 41 Abs. 1 Satz 4 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch)
tatsächlich zufließen. Wird eine Erwerbstätigkeit nach Satz 1
nur während eines Teils des Bewilligungszeitraums ausgeübt, ist das Einkommen
nur für diesen Zeitraum zu berechnen.

Zitat:
§ 41 Berechnung der Leistungen

(1) Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag.
Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet.
Stehen die Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig erbracht.
Die Leistungen sollen jeweils für sechs Monate bewilligt und monatlich im Voraus erbracht werden. !!!
Der Bewilligungszeitraum kann auf bis zu zwölf Monate bei Berechtigten verlängert werden, bei denen eine Veränderung der Verhältnisse in diesem Zeitraum nicht zu erwarten ist. !

(2) Beträge, die nicht volle Euro ergeben, sind bis zu 0,49 Euro abzurunden und von 0,50 Euro an aufzurunden.

SGB 2 - Einzelnorm
Stelle den schon erwähnten Überprüfungsantrag (die Prognose - EKS würde ich unaufgefordert beifügen) und setze eine Abrechnungsweise durch, die alle zur Erzielung des Einkommens notwendigen Ausgaben berücksichigt.

Setze für die Bearbeitung eine kurze Frist und stelle die durch die mtl. Abrechnung entstandene Notlage dar. Plane auch den umgehenden Gang zum SG für eine EA ein, falls sich in den nächsten Tagen nichts bewegt.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 30.04.2009, 14:22   #19
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo, danke für die Antwort.
Ich habe am 09.04 einen folgeantrag gestellt.
Ab diesen Tag wird dann wohl auch berechnet.
Also 9 Tage verschenkt.
Die Leistungen werden erst erbracht, nachdem ich meine "Abrechnung" abgegeben habe.

Zur Prognose EKS wurde ich nie aufgefordert, auch wüsste ich nicht wirklich was damit anzufangen.

Ist vllt. deren ganzes Abrechnungsschema rechtswidrig?
Soweit ich dies jetzt mitbekommen habe, sieht das Gesetz einen 6 monatigen Abrechnungszeitraum vor, keinen Monatlichen.

Wäre dies vllt. ein Ansatzpunkt ?!
Wie komme ich jetzt dazu, das sie die Ausgabe 1400€ anerkennen.
Das ist ja schließlich nicht mein Geld.
Meine Abrechnung und deren ist ja hier im Forum ersichtlich,.

Was soll ich jetzt genau tun?
Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einlegen?

Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 14:46   #20
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Zitat von Daniel312
Habe heute einen Bescheid über Ablehnung von Leistungen bekommen. Am 10.04 habe ich einen folgeantrag gestellt, da der Bewilligungszeitraum abgelaufen ist.
Wichtig! Von wann bis wann ging der alte Bewilligungszeitraum?

Meine Antwort eben hat sich mit Deinen letzten Beirägen überschnitten, diese Ablehnung sollte die Angelegenheit jetzt allerdings beschleunigen. Man kann Dich nicht auf Mittel zur LH-Bestreitung verweisen, die gar nicht vorhanden sind.

Die angehängten Einzelbelege in Beitrag #16 kannst Du wieder rausnehmen.

Was ist mit Deiner KV?
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 30.04.2009, 14:56   #21
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo, die Belege in #16 lasse ich extra angehängt, da man dort meine Abrechnungsweise und den Einkauf heraussehen kann.
Den Einkauf von Februar kann sie nicht akzeptieren.
Ich sehe leider keine andere Lösung als diese Abrechnung. Denn - ist nicht möglich.

Der letzte Bewilligungszeitraum ging von 01.10.08-31.03.09

KV denke du meinst Krankenversicherung. Dahin habe ich nichts bezahlt, ich habe ja schließlich kein Geld ! Das Fremdkaptial (1400€ siehe Abrechnung) habe ich ja wieder entnommen, es ist ja schließlich nicht mein Geld.Dementsprechned komm ich auf meine 164€ +
Lt denen soll ich aber die 1400€ zum Leben verbrauchen, obwohl es fremdes Geld ist.

Unter der Sache leidet meine Freundin und die kleine (6) ziemlich.
Deswegen muss dies umgehend geklärt werden.



Gruß Daniel
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 15:48   #22
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/ea.doc

Ich empfehle zunächst einmal, gleich mehrgleisig zu fahren. Alter Bescheid = Überprüfungsantrag, neuer Bescheid = Widerspruch, Bedarfszeitraum Mai = ea, weil Du jetzt aber auch gar nichts mehr hast. Letztgenannte gleichzeitig nutzen um die bisherige Abrechnungspraxis (Zahlung im Nachhinein und Nichtberücksichtigung der Aufwendungen) anzuprangern und ein für allemal abzustellen.

Was mir noch aufgefallen ist: In dem Ablehnungsbescheid wird als Bedarfszeitraum der April angegeben, aber das Einkommen vom März zugrundegelegt. So gehts nu wirklich gar nicht. Diese Praxis ist seit dem 1.01.08 für danach beginnende Bewilligungszeiträume nicht mehr gesetzeskonform.

Jezt müssen wir nur noch eine Lösung für die Betriebsausgabe (Autokauf Ende März) alter Bewilligungszeitraum, Verkauf im neuen Abschnitt finden.

Ein Lösungsweg wäre:

Du reichst die Ausgabe vom März mit dem Widerspruch noch nach und erreichst dadurch zumindest schon mal einen anteiligen Ersatz Deiner Auslagen durch eine Nachzahlung. Werden deine KV-Beiträge wenigstens immer bei der Einkommensbereinigung berücksichtigt?

Meine Frage, ob die Kommune von dem Beriebsmittelkredit Kenntnis hat, hast Du leider noch nicht beantwortet.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 30.04.2009, 15:55   #23
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Hallo,

Kentniss hat sie auf jeden Fall,
da ich am Anfang mehrfach meiner FM-in sagte, das ich mit Privatkredit arbeiten werde.
Der Ankauf war Ende Februar, der Verkauf im März.
Wenn ich die Ausgabe 1400€ auf den Tatsächlichen Monat Februar umbuche, habe ich dort aber minus gemacht. Minus Abrechnungen sind nicht möglich, und werden dann auf 0 gedrückt. (ihre aussage: Betriebliches Risiko) Das heisst das sich abrechnungstechnisch im März nichts ändert, und ich wieder an der selben stelle stehe, und das Darlehen verbrauchen muss.

Vllt. könnte man eine Darlehensrückzahlung im März machen, damit die 1400€ wieder dahingehen, wo sie herkommen.
Daniel312 ist offline  
Alt 30.04.2009, 16:16   #24
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Zitat von Daniel312
Wenn ich die Ausgabe 1400€ auf den Tatsächlichen Monat Februar umbuche, habe ich dort aber ca 1350€ minus gemacht.

Ich habe in meinem Beitrag ja auch nur die Märzausgabe erwähnt, weil der Bewilligungsabschnitt am 31.03. endet. ; )

Minus Abrechnungen sind nicht möglich, und werden dann auf 0 gedrückt.

Das ist schon richtig, ...

(ihre aussage: Betriebliches Risiko)
aber die Schlussfolgerung ist Käse. Warte mal ab, was das SG zu ihrer gewillkürten Abrechnungspraxis sagt. Die Tante braucht dringend ne Weiterbildung in Sachen Anwendung der gesetzl. Vorschriften in Sachen SGB II, dabei ziele ich natürlich voll auf die Durchschnittsberechnung im Bewilligungsabschnitt.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline  
Alt 30.04.2009, 16:26   #25
Daniel312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 146
Daniel312
Standard AW: Selbstständig - Probleme mit der Berechnung - Hilfe

Naja aber was soll ich den jetzt machen.
Ich habe im April 2 Fahrzeuge verkauft, eins war der Einkauf im Februar 800€ VK 1450€, das andere war der Einkauf im März 1400 VK 1870€. Beide im April verkauft. Den EK wollte ich dann in der Aprilabrechnung abrechnen, da dort der VK war.

Das wird auf das gleiche hinauslaufen, wie im letzten Monat, übersteigende Einkünfte, mit einem + von 3320€, weil sie die Ausgabe nicht anerkennt.

Dann bekomm ich wieder keine Leistungen, und habe knapp 4000€ Fremdkapital aufgebraucht ! Dh 4000€ Schulden !
Daniel312 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berechnung, hilfe, probleme, selbstständig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur Probleme mit der Arge, brauche Hilfe! tonto ALG II 12 11.11.2008 21:38
Falsche Berechnung ? Hilfe sportingbull ALG II 8 25.09.2008 18:52
Probleme mit dem Job-Center... Bitte um Hilfe! yesil ALG II 7 07.07.2008 01:29
Hilfe bei Berechnung schwarzerengel48 ALG II 4 17.05.2008 16:31
Hilfe wegen Berechnung mahawk Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 12.05.2007 08:31


Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland