Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2009, 10:04   #1
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard Antrag Einstiegsgeld, verwundert über geforderte Unterlagen

Hallo liebe Forenmitglieder,

nachdem ich mich hier durch unzählige Postings "gewühlt" habe wird mir schlecht beim Gedanken einer Selbständigkeit als Hartzi.
Nun meine Frage zum Antrag auf Einstiegsgeld und den geforderten Nachweisen:
  1. Anmeldung der selbständigen Tätigkeit beim Gewerbeamt bzw. Finanzamt
  2. Nachweis der erlaubten selbständigen Tätigkeit (z.B. Zulassung Kammer)
  3. Bei Erstgewährung aussagefähige Beschreibung des Existenzgründervorhabens
  4. Stellungnahme einer fachkundigen Stelle
  5. Kapialbedarfs- und Finanzierungsplan
  6. Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
  7. Einnahmen-Überschuss-Rechnung
  8. Nachweis über Unfallversicherung
Wobei die Punkte 3-6 klar sind und zum Businessplan gehören.

Zu 1.
Ist es richtig dem Antrag auf Einstiegsgeld den Nachweis der Anmeldung beim Finanzamt beizulegen? Ich bin der Meinung das erst der Antrag beschieden werden muss und im Nachgang der Nachweis des Finanzamtes erfolgen darf, weil ich mit dem Tag der Zusendung einer Steuernummer Selbständig bin??
Also rein hypothetisch:

-heute Antrag Einstiegsgeld beschieden, morgen Antrag beim Finanzamt (Steuerliche Erfassung), übermorgen bei Arge Nachweis des Finanzamtes abgeben?

Zu 2.
Da ich weder Arzt, noch Rechtsanwalt o.ä. bin erlaubt oder verbietet mir keine Kammer eine Selbständigkeit. Wer könnte einem angehenden Freiberufler sonst noch etwas erlauben oder verbieten??

Zu 7.
Die EÜR gehört zum Antrag auf Einstiegsgeld ? Seltsam da ich noch nicht weiß was der 1. Monat bringt. Außerdem ist alles im Businessplan aufgelistet. Muss ich tatsächlich eine "fiktive EÜR" beilegen ? Gibt es ein EÜR-Formular für die ARGE oder meinten die EKS-Formular? Meine SB hat Nullahnung und meinte ich sollte alles so abgeben wie ich denke. Ich erspare mir eine persönliche Wertung diesbezüglich.

Zu 8.
Wieso muss ich eine Unfallversicherung abschließen??

Könnt Ihr Licht ins Dunkel bringen ?
Danke sagt Ostlutz
Ostlutz ist offline  
Alt 24.04.2009, 10:30   #2
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen

Zu 1.
Ist es richtig dem Antrag auf Einstiegsgeld den Nachweis der Anmeldung beim Finanzamt beizulegen? Ich bin der Meinung das erst der Antrag beschieden werden muss und im Nachgang der Nachweis des Finanzamtes erfolgen darf, weil ich mit dem Tag der Zusendung einer Steuernummer Selbständig bin??
Also rein hypothetisch:

-heute Antrag Einstiegsgeld beschieden, morgen Antrag beim Finanzamt (Steuerliche Erfassung), übermorgen bei Arge Nachweis des Finanzamtes abgeben?
Es reicht die Anmeldung beim Gewerbeamt. Dieses leitet es an die anderen Stellen weiter. Nach ca. 2Wochen bekommst Du dann Post vom Finanzamt,BG....
Erst nach einreichen der Gewerbeanmeldung kann über das Einstiegsgeld der Bescheid erlasssen werden.

Zitat:
Zu 2.
Da ich weder Arzt, noch Rechtsanwalt o.ä. bin erlaubt oder verbietet mir keine Kammer eine Selbständigkeit. Wer könnte einem angehenden Freiberufler sonst noch etwas erlauben oder verbieten??
Verbieten kann z.B. die Kammer dir eine Selbstständigkeit wenn es sich um ein Gewerbe handelt wo es einen Meister bedarf den Du nicht hast.

Zitat:
Zu 7.
Die EÜR gehört zum Antrag auf Einstiegsgeld ? Seltsam da ich noch nicht weiß was der 1. Monat bringt. Außerdem ist alles im Businessplan aufgelistet. Muss ich tatsächlich eine "fiktive EÜR" beilegen ?
Ja leider.
Lass es von Deinem Steuerberater ausfüllen.
Zitat:
Zu 8.
Wieso muss ich eine Unfallversicherung abschließen??
Es gibt Berufgruppen wo eine Versicherung vorgeschrieben ist.
Als was willst Du Dich Selbstständig machen?

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 24.04.2009, 10:37   #3
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Es reicht die Anmeldung beim Gewerbeamt. Dieses leitet es an die anderen Stellen weiter. Nach ca. 2Wochen bekommst Du dann Post vom Finanzamt,BG....
Erst nach einreichen der Gewerbeanmeldung kann über das Einstiegsgeld der Bescheid erlasssen werden.

Verbieten kann z.B. die Kammer dir eine Selbstständigkeit wenn es sich um ein Gewerbe handelt wo es einen Meister bedarf den Du nicht hast.

Ja leider.
Lass es von Deinem Steuerberater ausfüllen.
Es gibt Berufgruppen wo eine Versicherung vorgeschrieben ist.
Als was willst Du Dich Selbstständig machen?

Gruß Haubold
Hallo Haubold,

eine Gewerbeanmeldung brauche ich nicht. Ich möchte mit einem Kollegen ein Ingenieurbüro eröffnen.
Ich staune immer noch das die Anmeldung beim Finanzamt tatsächlich zusammen mit dem Antrag auf Einstiegsgeld abgegeben werden muss. Dann bin ich doch schon selbständig und dürfte keinen Antrag auf Einstiegsgeld abgeben. Oder sehe ich das falsch?

Ostlutz
Ostlutz ist offline  
Alt 24.04.2009, 10:45   #4
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Zitat von Ostlutz Beitrag anzeigen
Hallo Haubold,

eine Gewerbeanmeldung brauche ich nicht. Ich möchte mit einem Kollegen ein Ingenieurbüro eröffnen.
Ich staune immer noch das die Anmeldung beim Finanzamt tatsächlich zusammen mit dem Antrag auf Einstiegsgeld abgegeben werden muss. Dann bin ich doch schon selbständig und dürfte keinen Antrag auf Einstiegsgeld abgeben. Oder sehe ich das falsch?

Ostlutz
Auf der Gewerbe-Anmeldung (Nr.17) steht Datum des Beginn der angemeldeten Tätigkeit.
Also z.B. heute hingehen und zum 1 Mai Beginn.

So hast Du die Anmeldung zum xxxx

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 24.04.2009, 10:49   #5
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Auf der Gewerbe-Anmeldung (Nr.17) steht Datum des Beginn der angemeldeten Tätigkeit.
Also z.B. heute hingehen und zum 1 Mai Beginn.

So hast Du die Anmeldung zum xxxx

Gruß Haubold
Blödsinn. Ich bin Freiberufler!

Ostlutz
Ostlutz ist offline  
Alt 24.04.2009, 16:08   #6
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Hallo,

Nachdem ich eben mit einem befreundeten Steuerberater gesprochen habe stellt sich die Erstellung einer EÜR als ziemlich witzlos dar.
Weil: fehlende Belege, keine Belegnummern, keine Steuernummer etc. pp.

ich hoffe mir kann jemand auf die Punkte 1,2,7,8 antworten ?
Ostlutz ist offline  
Alt 24.04.2009, 17:02   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Auch als Freiberufler musst Du eine anmeldung beim finanzamt machen. Diese kannst Du aber für die zukunft machen. Aber da spielt es eh keine Rolle, da du dem Finanzamt ja angibst, dass du derzeit keine Umsatzschätzungen vornehmen kannst und deswegen eines jährliche Einkommenssteueererklärung machst.
eine anmeldung zum Gewerbeamt ist nicht notwendig, da Freiberufler
Kammer: es gibt dafür keine Kammer
Eine EÜ-R kannst Du ja frühstens nach Ablauf des ersten Monats deiner tätigkeit erstellen. Deshalb Einnahmen =0 Ausgabe = 0
oder Einnahmen = 0 und Ausgaben (z.B. Gründungskosten, Investitionen etc)
zu 8 Wenn keine unfallversicherung für deine Tätigkeit vorgeschrieben ist, benötigst du diese auch nicht, es sei denn dies wird vom Einsteigsgeld abhängig gemacht. Dies wäre dann allerdings schlicht rechtswidrig.
Du solltest dir aber eine Berufshaftplichtversicherung zulegen, die ist sicher am sinnvollsten.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 25.04.2009, 10:07   #8
Ostlutz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 50
Ostlutz
Standard AW: Antrag Einstiegsgeld, verwundert

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Auch als Freiberufler musst Du eine anmeldung beim finanzamt machen.
Ja den steuerlichen Erfassungsbogen habe ich hier rumliegen. Meine Frage lautete: [CODE]Zu 1.
Ist es richtig dem Antrag auf Einstiegsgeld den Nachweis der Anmeldung beim Finanzamt beizulegen? Ich bin der Meinung das erst der Antrag beschieden werden muss und im Nachgang der Nachweis des Finanzamtes erfolgen darf, weil ich mit dem Tag der Zusendung einer Steuernummer Selbständig bin??
Also rein hypothetisch:

-heute Antrag Einstiegsgeld beschieden, morgen Antrag beim Finanzamt (Steuerliche Erfassung), übermorgen bei Arge Nachweis des Finanzamtes abgeben?[/CODE]
Zitat:
Kammer: es gibt dafür keine Kammer
Doch die Ingenieurkammer des jeweiligen Bundeslandes. Ich wollte wissen wer einem sonst noch die Selbständigkeit verbieten könnte, weil es auf dem Antrag für Einstiegsgeld angekreuzt ist?

Zitat:
Eine EÜ-R kannst Du ja frühstens nach Ablauf des ersten Monats deiner tätigkeit erstellen. Deshalb Einnahmen =0 Ausgabe = 0
oder Einnahmen = 0 und Ausgaben (z.B. Gründungskosten, Investitionen etc)
Genau so ist es. Deswegen wollte ich wissen ob es für eine "fiktive EÜR"ein Formular für die Arge gibt?

Zitat:
zu 8 Wenn keine unfallversicherung für deine Tätigkeit vorgeschrieben ist, benötigst du diese auch nicht, es sei denn dies wird vom Einsteigsgeld abhängig gemacht. Dies wäre dann allerdings schlicht rechtswidrig.
Du solltest dir aber eine Berufshaftplichtversicherung zulegen, die ist sicher am sinnvollsten.
Niemand schreibt mir eine Unfallversicherung vor. Aber es ist bei "Vorzulegende Unterlagen" angekreuzt.
Eine Berufshaftpflicht wird schon aus Haftungsgründen angeschlossen.
Ostlutz ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
antrag, einstiegsgeld, verwundert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einstiegsgeld Kaffeetante ALG II 0 22.03.2009 17:27
Einstiegsgeld veilchenweg Allgemeine Fragen 1 20.05.2008 12:37
Einstiegsgeld Kaffeeline ALG II 10 19.06.2007 12:41
Einstiegsgeld juema777 Existenzgründung und Selbstständigkeit 6 13.12.2005 18:26
Einstiegsgeld SGB II § 29 zulu Existenzgründung und Selbstständigkeit 7 09.09.2005 17:04


Es ist jetzt 00:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland