Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Während der Gründungsphase: Zwang zur Festanstellung?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2006, 17:40   #1
FrauMahlzahn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2006
Beiträge: 28
FrauMahlzahn
Standard Während der Gründungsphase: Zwang zur Festanstellung?

Hallo,

mein Timing wird gerade etwas durcheinandergebracht... Habe schon die Hälfte der Anforderungen für das Überbrückungsgeld auf die Reihe bekommen, Businessplan etc. und freue mich inzwischen auch ehrlich darauf, mein eigener Ausbeuter zu sein und alle möglichen Jobs einfach machen zu können. :party: In wenigen Wochen soll es so weit sein. :D

Jetzt ruft ausgerechnet heute eine Firma an, die seit dem letzten Jahr eine Bewerbung von mir hat (trotz wiederholter Bitten wurde die nie zurückgeschickt) und von der ich mittlerweile nur miese Sachen gehört habe. Sie ist zwischendurch auch pleite gegangen, hat sich neu firmiert und nun wollen sie mir, wenn ich Pech habe, eine Festanstellung anbieten. MUSS ich das noch annehmen? Ich befürchte, dass ich dort Ewigkeiten auf mein Gehalt warten kann, wenn ich überhaupt eines bekomme... auf so einen Zirkus habe ich eigentlich absolut keine Lust mehr.

Angenommen, ich lehne die Stelle direkt ab: Könnte mir dann das Ü-Geld gestrichen werden? Wenn ich dort anfangen würde, könnte ich meine Selbständigkeitpläne für immer begraben, weil ich ab August kein Überbrückungsgeld mehr bekommen würde (da ich keine 3 Monate mehr im ALG1-Bezug bin) und ohne traue ich mir das nicht zu.
Mist, was soll ich denn nun machen?

Viele Grüße
Frau Mahlzahn
FrauMahlzahn ist offline  
Alt 02.06.2006, 20:03   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:icon_kinn: :icon_kinn: :icon_kinn: gute Frage - nächste Frage .....

nicht schlecht, ich würde mal annehmen wenn es auf Punkt und Komma nach den Bestimmungen gehen würde - würde eine direkte Ablehnung evtl. zu Sanktionen führen können.

Jetzt gibt es wieder 2 Möglichkeiten;

..... entweder du sprichst relativ offen mit deinem SB (wenn er sonst so in Ordnung ist) und schilderst wie oben

oder

..... drehe was das der AG von selbst die Lust verliert, wie ? ? ?
laß dir was einfallen :pfeiff: :pfeiff:

Sonst wüßte ich momentan nichts anderes ...........
Arco ist offline  
Alt 02.06.2006, 20:23   #3
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Na

es sind immer 2 vertragsparteien die sich dort treffen.

Frag doch einfach mal deinen zukünftigen Arbeitgeber wie es mit der Firma bestellt ist.
das ist dein gutes Recht!
Auch du mußt sicherstellen das du deinen Lohn erhälst usw.
michaelulbricht ist offline  
Alt 02.06.2006, 20:41   #4
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

:daumen: :daumen: genau und ich als Chef würde mir die Frage nicht gefallen lassen :pfeiff: :pfeiff:

.... und schon könnte das Problem gelöst sein .....
Arco ist offline  
Alt 02.06.2006, 21:49   #5
FrauMahlzahn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2006
Beiträge: 28
FrauMahlzahn
Standard

Zitat von Arco
:daumen: :daumen: genau und ich als Chef würde mir die Frage nicht gefallen lassen :pfeiff: :pfeiff:

.... und schon könnte das Problem gelöst sein .....
Ja, mal wieder herzlichen Dank für Eure Tipps. :) Genau so werde ich es machen. :daumen:
FrauMahlzahn ist offline  
Alt 04.06.2006, 10:36   #6
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Nicht verwechseln

das sollte jetzt kein tipp sein um jede arbeit abzulehnen.
Aber ich kann schon jedem mal empfehlen seinen vertragspartner mal unter die Lupe zu nehmen.

dann würde ich auch weniger in der Zeitung lesen das wieder mal so und so viele arbeitslose wieder von der Firma XY verarscht worden sind.

was die wenigsten wissen ist nämlich das die Arbeitsämter dennen auch noch lustig helfen.

Es istz doch schon seltsam das wenn in einem Internetforum der Betreiber für Einträge haftet aber die Bundesagentur nicht dafür haftet wenn sie eine Plattform für Wirtschaftskriminelle bietet.
Die sagen dann immer nur oh das haben wir nicht gewusst !
michaelulbricht ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
festanstellung, gruendungsphase, gründungsphase, waehrend, zwang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vom Ein-Euro-Job zur Festanstellung Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 01.02.2008 17:16
Zwang zur OP? Rheinländer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16 02.04.2007 01:25
1-€-Job-Zwang? charles Ein Euro Job / Mini Job 19 07.02.2007 23:10
Praktikum und Festanstellung...blödes Gefühl bez. ARGE Ragnaroek ALG II 6 01.10.2006 16:39
Ein-Euro-Jobs als Festanstellung einklagbar ?? pippilotta Ein Euro Job / Mini Job 4 01.11.2005 10:00


Es ist jetzt 16:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland