Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gewerbe, Checkliste.

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2007, 15:30   #1
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard Gewerbe, Checkliste.

Hi, ich möchte ein kleines gewerbe anmelden.
EDV Dienstleistungen.

Ich habe keine Ausbildung, bin Autodidakt, und bin auf Hartz (noch).

Was muss ich alles beachten?


Mein Plan bis jetzt:
-Zum Amt gehen und mit meinem Perso das Gewerbe anmelden
-Arbeitsamt bescheid geben per Veränderungsmittelung
-Loslegen


Muss ich noch etwas beachten?

gruß
200
200 ist offline  
Alt 05.10.2007, 16:48   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Hi, ich möchte ein kleines gewerbe anmelden.
EDV Dienstleistungen.

Ich habe keine Ausbildung, bin Autodidakt, und bin auf Hartz (noch).

Was muss ich alles beachten?


Mein Plan bis jetzt:
-Zum Amt gehen und mit meinem Perso das Gewerbe anmelden
-Arbeitsamt bescheid geben per Veränderungsmittelung
-Loslegen


Muss ich noch etwas beachten?

gruß
200
Klingt so, als ob du ein paar Monate später dann Insolvenz anmelden kannst. Merke, ein Unternehmen gründet man erst, wenn man mind. 25 % Eigenkapital hat oder man lässt es.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 05.10.2007, 18:30   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Hi, ich möchte ein kleines gewerbe anmelden.
EDV Dienstleistungen.

Ich habe keine Ausbildung, bin Autodidakt, und bin auf Hartz (noch).

Was muss ich alles beachten?


Mein Plan bis jetzt:
-Zum Amt gehen und mit meinem Perso das Gewerbe anmelden
-Arbeitsamt bescheid geben per Veränderungsmittelung
-Loslegen


Muss ich noch etwas beachten?

gruß
200
Ja. Hast Du denn schon Kunden? Hast Du schon eine Anzahl von Dienstleistungen, die Du diesen Kunden erweisen kannst?
Brauchst Du Startkapital, oder hast Du alles an Material, Geräten, etc. bereits, was Du für den Anfang brauchst?
Hast Du jemand Zuverlässiges, der Deine Buchführung macht, oder kannst Du es gar selbst (Umsatzsteuervoranmeldung, Einkommensteuer, etc.)?
Brauchst Du spezielle Räume, oder reicht Dir Dein Keller und der begehbare Kleiderschrank als Werkstatt, bzw. Homeoffice?

Die Gewerbeanmeldung ist das Einfachste, die kostet um 25 EUR.
Aber: Du brauchst, je nach abzusehendem Geschäftsumfang, einen Businessplan, wo drinsteht, was Du vorhast, wie Deine geplante Ertrags- und Kostensituation aussieht, auch wichtig: Denk an Deine privaten Kosten, die ja weiterlaufen, Miete, Strom, Heizung, Benzin, Steuern, Ernährung, etc.

Beratung gibts bei der für Dir zuständigen IHK, bzw. Handwerkskammer,- mit dem Nachweis der Beratung dort gehste dann zu Deiner Arge...

Und vergiß nicht, Dich freiwillig in der Arbeitslosenversicherung zu versichern, das kostet im Monat nur um 27 Euro, aber schon wenn Du 12 Monate selbstständig warst, hasr Du wieder einen (angenehm hoch pauschalierten) Anspruch auf Alg I...

Wichtig auch: Wenn Du selbstständig bist, darfst Du für z.B. zukünftige Steuerzahlungen, etc. Rücklagen bilden. Wenn Du dann mal diese Rückagen auflösen willst, dann verkneif Dir dies, bis daß Du einen angemessen langen Zeitraum aus ALG II raus bist. Denn sonst kommen von der ARGE Rückforderungen.
Ein Referent erklärte uns dies heute, ihm selbst war das "nausgegangen"...
und er hat nun Ärger, muß zurückzahlen.

Auch wichtig: Krankenversicherung.
Rounddancer ist offline  
Alt 05.10.2007, 19:01   #4
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard

Hi,
ich möchte kleine Webseiten anbieten (bzw. Korrekturen an webseiten)
und in erster Zeit so an die 100 - 200 Euro´s (Monat) verdienen.
Werkzeug habe ich da, mein Zimmer reicht mir auch erstmal.

Ich habe an die Kleingewerbereglung gedacht.

Kunden habe ich auch. Ein parr, werden später schon mehr.

Danke
200
200 ist offline  
Alt 05.10.2007, 19:03   #5
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Wenn das mal alles so einfach wäre mit der Selbständigkeit .....

Ist deine Wohnung für Gewerbe zugelassen?
Kennst du Geldquellen, die dir bei der Finanzierung helfen?
Bei mir Meldeten sich lange vor dem Finanzamt die Berufsgenossenschaft (braucht man als Einzelkämpfer nicht zahlen) und der Müllentsorger wegen Gewerbemüll. Die beiden hast schnell abgewimmelt, aber gewusst wie!
Dann wäre da noch der Businessplan. Besteht schon einer? hast du dir darüber schon gedanken gemacht? Du bist doch garantiert nicht von heute auf morgen von der ARGE weg, oder?
Für den Businessplan und Finanzierung kann ich dir folgende Seite empfehlen: Mach mal guck hier

Sollten noch Fragen offen sein, dann schreibe mir eine PN. Ich habe bereits über ein Dutzend Businesspläne erstellt.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 05.10.2007, 19:09   #6
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 04.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.519
galadriel
Standard

Lies doch mal als erstes hier. http://www.akademie.de/existenzgruendung/index.html
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 06.10.2007, 00:45   #7
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich glaube Du hast erstmal andere Schwierigkeiten mit der ARGE zu bewältigen, wie willst Du da eine Selbstständigkeit schaffen?

100% Kürzung, kein Geld für Miete, KV, wie soll das gehen?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 06.10.2007, 13:07   #8
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard

Also bei der Arge heisst 100% Kürzung das die Miete noch gezahlt wird!
Ab Januar bekomme ich wieder Geld. Außerdem bekomme ich Essensgutscheine. Also Muss ich nicht Hungern, Nicht Frieren und kann Schlafen.

Ich brauche an Finanzierung nichts weiter als die Anmeldegebühr. Die hab ich.
(Computer Vorhanden!Kopf Vorhanden)

Wie finde ich raus ob meine Wohnung zum Gewerbe zugelassen ist?
Ist das nicht bei EDV Dienstleitungen egal? Ich sitze ja nur vor meinem Rechner.

Danke für die vielen tips, ich werde mir all das Durchlesen.
Danke Danke Danke, melde mich wenn ich mehr weiß.
200 ist offline  
Alt 06.10.2007, 13:33   #9
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Warum hast Du wenn doch alles gar nicht so schlimm ist mit Deiner 100% Kürzung, denn einen Hilferuf losgelassen , was Du da machen kannst??

Und die Tipps mit den Lebensmittelgutscheinen hast Du dann doch erst hier bekommen

Jetzt redest Du von Gewerbe, etc.???

Nimm es mir nicht übel, aber da erscheint mir einiges nicht ausgereift, da solltest Du wirklich noch eine Menge vorher lesen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 06.10.2007, 13:44   #10
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Wie wäre es, wenn Du dich ersteinmal beraten lassen würdest oder eine Ausbildung mal endlich abschließt. Lege bitte da Deine Kraft rein und nicht in solche "Schnellschüsse". Was glaubst Du wieviele EDV-Spezialisten wir hier haben, die sicher über ein wesentlich größeres Know-How, wie du verfügen? Solange du nicht jede (!) Programmiersprache und jede (!) Datenbank beherrschst, solltest du es sein lassen. Ein Absolvent für Informatik kann zumindest das und das reicht kaum aus. Eine Homepage ist heutzutage in einem Tag aufgesetzt, sieh dir unsere Seiten an, etwas PHP-Kenntnisse und My-SQL reichen aus, um so etwas aufzusetzen und einige "Gimmiks" zu machen. (z.B. http://www.elo-forum.net).
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 06.10.2007, 14:12   #11
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard

Leute Leute das ist alles nicht ganz so Kompliziert wie ihr euch das denkt.
Ich möchte einfach ein bischen geld verdienen. Ein Parr Hundert im Monat zusätzlich zum Hartz4. Ich weiß das klingt jetzt total unausgereift und die Konkurenz ist definitiv besser. Aber darum geht es ja gar nicht. Ich mache Webdesign und möchte die Aufträge die ich habe ganz einfach Aufschreiben können. Rechungen Austellen. Legal Arbeiten und nicht Schwarz.
Außerdem kann ich dann bei einem Befreundeten Webdesigner (Er hat ne Firma) Arbeiten. Auf Rechnung. Und ich kann ein bischen Geld verdienen um
mir Bildung Finanzieren und Schulden bezahlen zu können .

Das mit den Lebensmittelscheinen wusste ich schon vorher ;)
Mir hat nur niemand vom Amt becheid gesagt.

Ihr Tut ja so als ob ich morgen Gründe und fertig. Ich Frage doch hier nach um zu verhindern das es nicht klappt. Natürlich werde ich mir all die Lektüre von vorne bis hinten durchlesen bevor ich aktiv werde.

Aber ehrlich gesagt helfen mir solche Sprüche wie : "Das ist ja Unausgereift, Mach Ausbildung " nicht weiter.

Was mir weiter hilft sind Tips wie mans macht und nicht wie man Scheitert !

Und mal zu dem Pleite gehen.
Wie Soll ich denn Pleite gehen?
Ich habe alles Werkzeug da,
Fertig. Keine Ausgaben. Ich kann einen Job anehmen und ihn Ausführen.
Wo Ist das viele Geld das ich brauche? Ich will kein Büro Aufmachen.

Trotzdem Danke, wahren auch viele viele Gute Wichtige Tips dabei.
Gruß 200

p.s.
Ich bin schon am lesen
200 ist offline  
Alt 06.10.2007, 15:37   #12
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Oh weh...

Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Also bei der Arge heisst 100% Kürzung das die Miete noch gezahlt wird!
das kann sein, muß aber nicht sein.

Zitat:
Ab Januar bekomme ich wieder Geld. Außerdem bekomme ich Essensgutscheine. Also Muss ich nicht Hungern, Nicht Frieren und kann Schlafen.
Paß bitte auf: Auch Essensgutscheine können, aber müssen nicht ausgegeben werden.

Zitat:
Ich brauche an Finanzierung nichts weiter als die Anmeldegebühr. Die hab ich.
(Computer Vorhanden!Kopf Vorhanden)
Das mit dem Computer mag sein. ABER, ich hab das heute vormittag selbst erlebt, als der Rechner, auf dem ich das Finanzielle mache, kurz hochfuhr, und dann, statt brav zu warten, bis ich für ihn Zeit habe, sich schlafen legte und bisher nicht wieder in die Puschen kam.
Was will ich damit sagen? Ganz einfach: Als Privatmensch reicht oft ein Rechner,- hast Du jedoch kommerzielle Aufträge abzuarbeiten, - und fast alle Aufträge haben heute kurzfristige ERledigungstermine-, dann ist es fast unverzichtbar, ein Backup-System zu haben, sodaß man, wenn ein Rechner aussteigt, auf mindestens einem Reserverechner weiterarbeiten kann.
Das mit dem Kopf, hm, das solltest du auch prüfen,- denn -da hat Martin Recht- , ein Schritt in die Selbstständigkeit sollte sehr gut überlegt werden.
(So hast Du z.B. als Gewerbetreibender auch für Deine Arbeiten, etc. zu haften,- wenn Du da nicht abgesichert bist, steckste schneller im Knast oder im Schuldenturm, als Dir lieb und das Ganze wert ist.

Zitat:
Wie finde ich raus ob meine Wohnung zum Gewerbe zugelassen ist?
Ist das nicht bei EDV Dienstleitungen egal? Ich sitze ja nur vor meinem Rechner.
Sowas steht im Mietvertrag. Dort kann der Betrieb jeglichen Gewerbes generell verboten, oder von der vorherigen Zustimmung des Hauseigentümers
abhängig gemacht sein. Da steckt dann z.B. seitens des Hausbesitzers die Sorge vor erhöhter Abnutzung, vor erhöhtem Lärm, Besucherverkehr, etc. drin.

Ach ja: Bitte denke daran: Die ARGE frißt den Großteil Deines Zuverdienstes auf,- auch wenn Du keinen Regelsatz kriegst, dann wird Dein Zuverdienst eben mit der von der Arge gezahlten Miete verrechnet.

Und, ganz wichtig: Wenn Du 100% Sperre hast, biste auch nicht krankenversichert,- mußt auch da alles sebst zahlen oder die Krankenkasse kommt nachher und holt zurück, was sie für Dich zahlte.
Rounddancer ist offline  
Alt 06.10.2007, 17:20   #13
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard

Hmm,
Ist das mit der Versicherung immer und zu 100% so? auch wenn die Miete nicht gekürzt wurde? Auf meinem Brief vom Amt steht ja drauf das der Ansrpuch auf das Geld noch besteht. Ich bekomme es nur nicht.

Einen 2.PC hab ich auch noch.
Das mir das Geld verrechnet wird weß ich auch schon.
Ich weiß aber auch das ich anschaffungen machen kann und diese
dann abschreibe. Somit lässt sich auch ne vernünftige Austattung Finanzieren.

Danke 200
200 ist offline  
Alt 09.10.2007, 11:55   #14
ChrisKid->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 71
ChrisKid
Standard

Viel Erfolg und denk an einen StB und eine Betriebshaftpflichtversicherung und mal sehen, was die Gemeinde sagt, wenn Du Dein Gewerbe von zu Hause aus ausführen willst, da brauchst nämlich gekennzeichnete Parkplätze, wenn Du nicht alles 100% Online machst. Berufsgenossenschaft und Müllabfuhr wurden ja schon angesprochen.
Und immer schön an die Gesetze bei der Rechnungsstellung halten, fortlaufende Rechnungsnummer etc.
Hast Du schon ein Konto für deine gewerblichen Einnahmen? Deine Bank bekommt sehr schnell große Augen, wenn auf einmal Überweisungen mit dem Inhalt RE012345 v. 31.12.2008 auf deinem Auszug stehen. Ein Firmenkonto kostet meist min. 15,00 im Monat, als Basis. Und lieber nicht auf die Idee kommen, Privat und Gewerbe auf dem Konto zu vermischen, weil man ja eine Einzelfirma ist, das kommt nicht gut.
Und dann auch den Fragebogen vom FA richtig ausfüllen, ist nämlich auch eine Kunst.
Und der Plan eine "Zwischenfinanzierung" mit einer Abschreibung zu machen, ganz großes Kino. Aber bestimmt kennst Du den Unterschied zwischen degressiv (nein nicht depressiv) und linear.
ChrisKid ist offline  
Alt 09.10.2007, 11:58   #15
ChrisKid->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 71
ChrisKid
Standard

Ach und vielleicht gibt es in deiner Branche auch "Zwangsmitgliedschaften" aller IHK, HWK, da darfst im Jahr auch nochmal min. 150,00 Mindestbeitrag pauschal abdrücken.
ChrisKid ist offline  
Alt 09.10.2007, 13:08   #16
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Ich gebe einfach mal meine Kommenatre dazu ab.

Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Hi, ich möchte ein kleines gewerbe anmelden.
EDV Dienstleistungen.
Ich habe keine Ausbildung, bin Autodidakt, und bin auf Hartz (noch).
Was muss ich alles beachten?
Mein Plan bis jetzt:
-Zum Amt gehen und mit meinem Perso das Gewerbe anmelden
-Arbeitsamt bescheid geben per Veränderungsmittelung
-Loslegen
Einfach loslegen ist die Garantie für ein scheitern.
Autodidakt ist schön und gut und spricht für Eigeninitiative - als Auftraggeber würde ich aber gerne wissen, welche FACHkenntnisse - belegbar - die ausführende Person mitbringt. Engagement und "wollen" ist zwar schön und gut, kostet den Auftraggeber aber unnötig Zeit und damit Kohle.

Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Hi,
ich möchte kleine Webseiten anbieten (bzw. Korrekturen an webseiten)
und in erster Zeit so an die 100 - 200 Euro´s (Monat) verdienen.
Werkzeug habe ich da, mein Zimmer reicht mir auch erstmal.

Ich habe an die Kleingewerbereglung gedacht.

Kunden habe ich auch. Ein parr, werden später schon mehr.

Danke
200
Bist du versichert ? Du weißt, daß du bei arbeiten an fremden PC's als Firma vorher eine Datensicherung erstellen mußt und diese auch auf Funktion prüfen mußt. Klar kannst du die Webseiten von dir aus ins Netz stellen, aber richtige Kunden wollen die direkte Einbindung in ihr System um den Pflegeaufwand klein zu halten.
Lies mal nach, wieviele Fehler "plötzlich" aufgetreten sind, nachdem ein "Fremder" auf den PC zugegriffen hatte.

Plus Schadensersatz an die Firma - Annahme die Webseite fällt aus, dann können die dir schnell eine Rechnung schicken. Da mußt du die Bonität beweisen.

Zitat von Borgi Beitrag anzeigen
Wenn das mal alles so einfach wäre mit der Selbständigkeit .....

Ist deine Wohnung für Gewerbe zugelassen?
erlaubt dein Vermieter ein Firmenschild am Briefkasten ? Ohne Firmenname wird dein 1-Mann Unternehmen sehr schnell offensichtlich und das bedeutet, daß deine Preise einfach gedrückt werden können oder du nachher nicht bezahlt wirst.


Zitat von 200 Beitrag anzeigen
Leute Leute das ist alles nicht ganz so Kompliziert wie ihr euch das denkt.

Wer alles durchdenkt, kann nicht verlieren - wer nicht oder wenig durchdenkt, kann nur verlieren. Leben ist einfach mehr wie nur der eigene Blick - außerdem solltest du über die bisherige Kritik froh sein - Maulhelden die nach dem Schnabel reden und alles gut heißen, findest du überall.

Ich möchte einfach ein bischen geld verdienen. Ein Parr Hundert im Monat zusätzlich zum Hartz4.

ich auch

Ihr Tut ja so als ob ich morgen Gründe und fertig. Ich Frage doch hier nach um zu verhindern das es nicht klappt. Natürlich werde ich mir all die Lektüre von vorne bis hinten durchlesen bevor ich aktiv werde.

wieso hast du dann deinen Plan nicht einfach VOLLSTÄNDIG reingestellt? So ist es nur eine unausgereifte Idee und nichts weiter. Hättest du einen Plan ausgearbeitet, deine IT Kenntnisse genannt (man kann mit 10,- € Prorgammen Webseiten erstellen), selbst pro und contra ausgearbeitet, Stundensatz genannt, Krankenversicherung, würde ich mir das "unausgereift" sparen. Aber so stellst du etwas in den Raum, läßt fast alles im Nebel, pickst dir die passendsten Antworten raus und "stiehlst" anderen Energie.
Dieses "stehlen" wirst du noch öfters hören - denn kaum ein Auftraggeber wird seine Arbeitszeit damit verschwenden, herauszufinden ob der Anbieter (du) die Qualifikationen hat, die er braucht. Und hier mußt du in Vorleistung treten - denn muß er selbst suchen, verliert er seine Arbeitszeit und die ist Geld.
Arbeitgeber die dies nicht berücksichtigen, machen hinterher normalerweise Zahlungsprobleme und sind selbst nicht in der Lage konkrete Aufträge zu bearbeiten. Kurz gefragt : Willst du mit deinen Kunden arbeiten oder nur Kaffee trinken?

Was mir weiter hilft sind Tips wie mans macht und nicht wie man Scheitert !

Diese Feststellung zeigt mir, daß du von der Materie wenig Ahnung hast - weiter ausführen werde ich es jetzt nicht mehr. Ich bin nun über 15 Minuten damit beschäftigt - das sollte als Spende reichen.

Und mal zu dem Pleite gehen.
Wie Soll ich denn Pleite gehen?

dazu fehlen weitere Infos von dir ?

Viel Erfolg und Weitsicht

PS. ich habe vor einiegr Zeit einem Bekannten bei der Erstellung von Webseiten geholfen - allerdings nicht beim programmieren, sondern bei der Auswahl eines Unternehmens. ALLE Kleinstanbieter wurden automatisch rausgeworfen, weil die nicht einmal den späteren, zeitnahen Service garantieren konnten/wollten. Das nächste Totschlagargument war die Firmengröße - krass gesagt : Was passiert mit der Investition, wenn der Einzelkämpfer sich die Finger bricht?
Wie oft muß der Programmierer eingreifen - was kann man slebst bei der Datenpflege machen?
Den Auftrag bekam dann ein Unternehmen, das zwar 800 km entfernt ist, aber genügend background hatte und mit € 3.000,- auch im Mittelfeld lag. Der Preis kam erst ganz am Schluß ins Spiel.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 09.10.2007, 14:10   #17
Wuestenfuchs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 57
Wuestenfuchs
Standard

Hallo!

Du solltest auch nicht den Problemfaktor" Konkurenz" ausser Acht lassen.
Ohne kaufmännische Kenntnisse und vorallem Kenntnis der allgemeingültigen Rechtslage, sprich Wettbewerbsrecht, bist du dein Geld schon los, bevor du es vom Auftraggeber bekommen hast.
Ein kleiner Fehler und schon kannst du von irgendeinem Konkurrenten kostenpflichtig abgemahnt und zu einer Unterlassungserklärung gezwungen werden. Und das gleiche gilt natürlich für den Kunden, für dessen Internetauftritt du verantwortlich bist. Wird der Kunde wegen dir abgemahnt, dann kannst du dich auch ganz warm anziehen.
Ich habe 2004 angefangen ein Kleinunternehmen als Münzhändler aufzubauen. Und erst seit Frühjahr 2007 erziele ich endlich kontnuierlich Gewinne, habe feste Stammkunden mit festen monatlichen Einkaufsumsatz und erst dieses Jahr habe ich mit der Arge endgültig alles Abrechnungstechnisch klären können.
Ich arbeite von morgens um 10 Uhr bis nachts um 1 Uhr oder 2 mal die Woche um 2.30 Uhr.
2 Tage lasse ich mir für Hausarbeit und Gartenarbeit frei, bzw lege mitr die Arbeit so hin. Dazwischen erledige ich:
Ständige Marktüberblicke beschaffen, Warenbeschaffung, Reinigung, Bestimmung, Angebotserstellung, Angebotsabwicklung, Rechnungen schreiben( freiwillig, als Kleinunternehmer nur bedingt dazu verpflichtet), Zahlungseingänge kontrollieren, ins Kassenbuch eintragen, evntuell anmahnen,Ware zur Post bringen, Ware ins Ausland sogar extra zur Postfiliale in die nächste Kreisstadt fahren.
Und außerdem ständig schlauhalten, ob es wieder neue Abmahngründe, Fallen gibt. Eventuell dann Angebote neugestalten.
Ich muß dazu sagen, daß ich Kaufmann gleich 2mal abgeschlossen gelernt habe. Jedoch den alten Unterrichtsstoff heutzutage fast nirgendwo mehr einsetzen kann. Man muß sich alles neu im Internet herausarbeiten. Man sollte mindestens fließend Englisch beherrschen in Wort und Schrift. Denn die meiste Kaufkraft liegt schon lange nicht mehr in Deutschland.
Zum Englisch habe ich mir einige Wörter in Spanisch ,Arabisch, Niederländisch und Italienisch angelernt. Für andere Sprachen benutze ich Online-Übersetzer.
Warum ich diesen Aufwand betreibe? Ich will eines Tages endlich ganz weg von der Arge( ich bekomme noch ca 80 Euro Mietzuschuss).
Ich bin krank und kann nicht für 33 Euro am Tag die ganze Nacht in einer Fabrik arbeiten.

Ich halte mich für fleissig und strebsam. Und ich kann mir so selber meine Zukunft aufbauen. Arbeite ich weniger und lasse mich gehen, sitze ich schnell auf der Strasse.
Wenn du keine Geduld hast, über mehrere Jahre hinweg sehr lange zu arbeiten und aufzubauen, bist du fehl am Platz.

Deine erwähnten Abschreibungen kannst du eigentlich vergessen. 1 Computer in 5 Jahren und ein Bruchteil deiner Telefon-und Internetkosten, Spritkosten kannst du abschreiben. Dein Bürozeugs. Aber denke, daß du alle deine Belege 10 Jahre lang aufbewahren mußt.
Es wird irgednwann mal ein Steuerbeamter eine Prüfung bei dir vornehmen.
Und dann sollte alles da sein und stimmen.


Dann denke an deine jährliche kleine Bilanz als Kleinunternehmer und die Kosten des Steuerberaters.
Denke daran, daß dir niemand einen Kredit gibt.
Ich selbst habe von der Sparkasse erst nach 2 Jahren Gewerbe einen 5000 Euro Kredit bekommen, der mich insgesamt 6880 Euro kostet.
Und ich habe diesen Kredit nur ausnahmesweise bekommen, weil ich vorweisen konnte, extrem sparsam und wirtschaftlich zu leben und weil ich einen Businessplan und zahlreiche zufriedene abgewickelte Umsätze) auf meinem 2.Girokonto-Geschäftskonto verbucht hatte.
Ausserdem wird dich die Arge bei so kleinen Einkommen aus Gewerbe von 100-200 Euro im Monat niemals zufrieden lassen und du wanderst weiterhin in verschiedene Massnahmen. erst, wenn du selber deine Krankenversicherung ( mindestens 290 Euro pro Monat ) zahlst, dann lassen sie dich zufrieden.
Die Arge will etwas sehen. Sie will nicht einen Gewerbeschein sehen, sondern einen Menschen, der sich alleine ernähren kann.

Zu den Aussichten, reich zu werden:
Du kannst ungefähr so rechnen. Wenn du 1000 Euro Umsatz im Monat machst, bleiben dir noch 300 Euro Gewinn. Danach kommen alles Kosten und Gebühren. Und die Arge nimmt sich dann nochmal ordentliche 80% von allem, was über 100 Euro Gewinn pro Monat ist.
Also wenn du 200 Euro Gewinn erziehlst, dann mußt du schon 600 Euro Umsatz machen. von den 200 Euro läßt dir die Arge dann 100 + 40 Euro = 140 Euro übrig.
Und bei 400 Euro bleiben dir dann 160 Euro....
Ich wünsche dir dann mal viel Erfolg bei so wenige Konzept.
Wuestenfuchs ist offline  
Alt 09.10.2007, 18:21   #18
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Hier wird öfters geschrieben das der Vermieter entscheidet ob ein Gewerbe in der Wohnung gemacht werdebn darf.
Das ist soooooooo nicht ganz richtig. Der Mieterbund hat ein berechtigtes Interesse daran, dass die Mieten nicht durch "Luxussanierungen" steigen. Das Finanzamt möchte auch gerne wissen in welchen Räumlichkeiten sich dein Unternehmen befindet.
Schau mal bei immobilienscout 24.de. Dort kannst du nachsehen, ob es kleine Büroflächen zur Anmiete gibt. Diese miete kannst du als Ausgaben angeben. Du hast erwähnt, dass du deine Arbeiten für einen befreundeten Unternehmer machst: Könnte er dir keinen Raum zur Verfügung stellen?
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 09.10.2007, 18:43   #19
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Der befreundete Unternehmer sollte ihn lieber einstellen, und wenn auf Mini-Job-Basis, denn ich denke die Vorposter haben recht, er wird sich der Risiken des ganzen gar nicht bewusst sein, es klingt so als wenn er einen PC hat und einfach loslegen will Webseiten zu erstellen, was da rechtlich an Haftung alleine auf ihn zukommen kann, ist da nicht bedacht worden

Also warum nicht als Angestellter oder Sub-Unternehmer anfangen, das minimiert das Risiko
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 10.10.2007, 11:22   #20
vivavista->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.07.2006
Beiträge: 74
vivavista
Standard

Hi,

ich muss über die Naivität staunen, mit der der Themenstarter sein Unternehmen gründen will.

Die Formalitäten , wie Gewerbeausübung von der Wohnung aus sind unproblematisch, da diese Art von Gewerbe immer erlaubt sind.

Auch die ganzen anderen Formalitäten lassen sich meistern und lernen.

Was die Professionalität angeht, so reicht es heute bei weitem nicht mehr aus, eines der gängigen Programme zu beherrschen, womit im Prinzip jeder Laie sich einen rudimentären Internetauftritt mit Fotos und verschiedenen Layouts erstellen kann, sondern es werden komplexe Flash-Animationen, Video-Streaming etc. vom Kunden gefordert. Die Anforderungen für einen professionellen Auftritt insb. was die graphische Gestaltung angeht, kann man sich kaum autodidaktisch beibringen und für die einfacheren Webseiten zahlt keiner ein gewerbliches Honorar, weil dieses Klientel sich die Webauftritte selber macht oder jemanden kennt, der das unter der Hand für ein Taschengeld am Finanzamt vorbei bewerksteligt.
Gerade der Kundenkreis der kleineren mittelständischen Unternehmen und erst recht die Kleinunternehmen sind nicht bereit, für Dienstleistungen nennenswertes Geld auszugeben, in Deutschland darf für diese Kunden alles nichts kosten.

Die meisten Kleingewerbe scheitern im Endeffekt daran, dass sie nicht an genügend Kunden herankommen. Die Kundenakquise ist das schwierigste und teuerste einer Selbständigkeit überhaupt und das gilt selbst für etablierte Unternehmen. Eben genau an dieser Hürde scheiterten die meisten Ich-AGs.
Ich meine heute mit Fug und Recht zu behaupten, dass man heute vom Wohnzimmer in Deutschland aus -ausser freier Handelsvertreter- schon lange keine Existenz tragende Selbständigkeit mehr aufbauen kann, allenfalls kleine Nebenerwerbe, wofür man dann aber einen Ernährer braucht.

Der Markt ist zudem übersättigt mit Anbietern, die Internetauftritte gestalten und pflegen und deshalb werden dort auch Dumpingpreise aufgerufen.

Als Freelancer sich davon zu ernähren, dürfte kaum vorstellbar sein, allenfalls nur dann, wenn man in graphischer ,gestaltierischer und technischer Hinsicht auf dem neusten Stand und vor allem überdurchschnittlich talentiert ist und als Subunternehmer für eine grössere auf dem Markt etablierte Agentur
arbeitet.
Alles andere - als Hauptexistenz angedacht - muss zum Rohrkrepierer werden.
Als kleine Nebenexistenz vielleicht tauglich, wenn man Leute kennt, die so was brauchen und nicht viel zahlen wollen.

Gruß
Rainier
vivavista ist offline  
Alt 10.10.2007, 12:55   #21
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von vivavista Beitrag anzeigen
Der Markt ist zudem übersättigt mit Anbietern, die Internetauftritte gestalten und pflegen und deshalb werden dort auch Dumpingpreise aufgerufen.

oder man wartet auf den täglichen Sonnenaufgang - denn jeden Morgen steht ein Dummer auf, der alles zahlt, man muß ihn nur finden.

Als Freelancer sich davon zu ernähren, dürfte kaum vorstellbar sein, allenfalls nur dann, wenn man in graphischer ,gestaltierischer und technischer Hinsicht auf dem neusten Stand und vor allem überdurchschnittlich talentiert ist und als Subunternehmer für eine grössere auf dem Markt etablierte Agentur
arbeitet.
damit hast du mich noch an etwas erinnert, das ich vergessen hatte. Wer hat eigentlich das copyright auf deine erstellten Seiten ? Du oder trittst du es freundlicherweise an deine Kunden ab ?

Ich hatte vor einer Zeit einen Arzt, der seine Vorträge von einem Grafiker in Powerpoint erstellen lies - der wollte dann aber plötzlich auch im copyright genannt werden. Gab damals einen Riesentrouble - der Grafiker hat sich am Ende durchgesetzt - seitdem aber keine Aufträge mehr (die Vernetzung hat da sehr rasch gegriffen und die Ärzte lassen sich das copyright, inkl. Änderunsgmöglichkeiten, usw. nun explizit abtreten. Das war aus dem großen Kapitel : Erfahrung macht kluchhhhhhhh und ist dddeuer
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 10.10.2007, 13:30   #22
200->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2007
Beiträge: 39
200
Standard Danke

Danke leute, die Hinweise sind sehr gut und Wichtig.
Ich werde bestimmt nicht von jetzt auf nacher mein ganzes Brot damit verdienen, aber ich muss ja irgendwo anfangen.
Was die Technik angeht bin ich auf jedenfall nicht von Gestern. Ich kenne mich aus und habe auch schon erfahrung.

Ich denke auch das ich mit dem Unternehmer reden kann was ein Büro angeht. Uii, jetzt muss ich erstmal darüber nachdenken. Danke für die Denkanstöße.
200 ist offline  
Alt 15.10.2007, 04:04   #23
ramset
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 2
ramset
Standard

Meine Infos braucht hier keiner.

Viel Glück!
ramset ist offline  
Alt 15.10.2007, 08:51   #24
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von ramset Beitrag anzeigen
Gehe zum Amt, melde Gewerbe an, dann zum Finanzamt melden,
möglichst dieses melden, wo Du nur 1x im Jahr Deine Steuererklärung machen musst udn nicht jeden Monat Vorsteuer und den ganzen Mist, den Fehler hab ich damals gemacht, das nervt tierisch wenn die Dich immer anschreiben, weil Du das vergessen hast oder kein Bock oder so.
Steuererklärung muß man doch nur einmal im Jahr abgegeben.

Meinst du die Umsatzsteuermeldung? Die muß man bei Neuanmeldung inzwischen monatlich abgeben - für die ersten 2 Jahre. Erst dann kann auf Quartal umgestellt werden. Hat mir der Finanzbeamte so erklärt, als er meine Unterlagen mit Centbeträgen monatlich bearbeiten durfte.

Beim Finanzamt muß man auch nicht melden - die werden automatisch von der Gewerbeanmeldung informiert.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 15.10.2007, 09:30   #25
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Zitat von ramset Beitrag anzeigen
Das meldeste auch dem Amt, bisherige Einnahmen 0 Euro und so weiter,
dann bekommste das volle ALG2 + Miete und musst jeden Monat son dämlichen Wisch vom Jobcenter ausfüllen, den Du hier aber bitte regelmäßig und rechtzeitig abgibst, die verstehen nämlich weniger Spass.

So, nun kannste ganz in Ruhe starten und wenn Du gar kein Umsatz machst,
einfach
Ausgaben :0
Einnahmen :0
Fertig, volles ALG+Miete.
Haste Einnahmen, dann schön mit den Ausgaben verrechnen udn auf den dämlichen Wisch.
Finanzamt am Ende das gleiche Spiel, kannste auch aufn Biedeckel schreiben, das kommt besonders cool.
Rechnungen immer schön aufheben und Kontoauszüge (Einnahmen+Ausgaben), dat musste vorm Finanzamt natürlich belegen.
Und danach nich innen Müll schmeissen, das musste 5 oder 10 Jahre irgendwo im Keller stapeln, falls das so'n Fritze Langeweile hat und es nochmal durchzappen will.

Lass Dir hier nix erzählen, das funzt, ich habe es vor wenigen Jahren so gemacht, mein Kumpel letztes Jahr und ich fang die Woche auch wieder so an.
Da fragt man sich doch unwillkürlich, woher die unzähligen Fragen und Berichte kommen, dass es bei der ARGE mit der Selbständigkeit arge Probleme gibt? Ist doch alles ganz easy!
Ich frage mich, warum meine Bank mir beim ersten nennenswerten Geldeingang auf meinem Privatkonto ultimativ mitteilte, ich möchte bitte umgehend ein Geschäftskonto eröffnen, jeden weiteren, vergleichbaren Geldeingang würde man umgehend zurücksenden.
Ich frag mich weiterhin, wie ich nennenswerte Kunden erhalten und bedienen soll, wenn ich auf meinen Rechnungen keine MwSt. ausweise. Sollte ich das aber tun, so frag ich mich weiterhin, wie ich um meine (wie Bruno1st richtige anmerkte) monatliche Umsatzsteuervoranmeldung herumkomme. Aber ist wahrscheinlich auch alles ganz easy.
Weiter frag ich mich, wie ich ein Gewerbe erfolgreich führen will, wenn ich selbst meine regelmäßigen Termine (einmal monatlich zum 10. die Umsatzsteuer) nicht im Griff habe und da ständig gemahnt werden muss.
Und zu guter letzt frag ich mich, wieso irgend so ein Finanzamtshirsel auf die Schnapsidee kommen konnte, bei mir nach genau 20 Kundenrechnungen erheblichen Umfangs eine Umsatzsteuersonderprüfung durchzuführen. Um diese 20 Rechnungen bis in den letzten Winkel auszuleuchten, brauchte der Mensch immerhin geschlagene 7 Stunden und 1 Liter meines besten Kaffees.
Resultat:
Geschäftskonto hab ich (allerding bei anderer, freundlicherer Bank)
Umsatzsteuervoranmeldung mach ich
Buchführung mach ich
mehr als zwei Jahre hab ich gestrampelt
jetzt fängt es an, Früchte zu tragen.
Aber war und ist alles ganz easy.
Koelschejong ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gewerbe, checkliste

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 2 und Einkünfte aus Gewerbe niceboy Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 28.06.2008 19:25
eks mit ruhendem gewerbe? aladin ALG II 2 25.05.2008 10:45
Checkliste für Erstausstattung und Bewerbungsbeihilfe für Bekleidung??? DerMatzi ALG II 1 04.03.2008 04:29
HILFE – Untermietvertrag / Umzug / Checkliste ArgeWahn26 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 24.10.2007 05:21
Checkliste für Erstausstattung? Phil KDU - Umzüge... 2 23.01.2007 17:53


Es ist jetzt 02:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland