Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2016, 10:53   #1
HROFamily
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 250
HROFamily Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Hi Leute,
das erste Problem.
Normal war es ja so, das ich bei Putzkunden immer meinen Lohn auch für einen oder zwei Probetage bekommen habe.
Da ich ja selbstständig arbeite und meine leistung ja auch angeboten habe für die tage stelle ich dies natürlich auc in Rechnung.
Gab nie probleme.

Nun hatte mich jemand, der für hermes arbeitet angeschrieben das er 2-3 mal die woche jemanden braucht der mal aushilft für seine fahrer wenn die mal urlaub haben.
Nun ist es ja so, das ich und mien mitarbeiter der für mich arbeitet wenn ich nicht kann einen probetag hatten damit wir den scanner etc. kennenlernen.
Ich konnte aber nur bis gegen 16 uhr arbeiten das Kind muss ja abgeholt werden.
Danach wollten wir gleich starten den scanner haben wir gleich beherrschtaber dann hatte hermes stressgemacht und will wohl noc 2-3 probetage aber da ist der jenige noch mit Hermes am diskutieren.
Nun ist es so, das ich dem jetzt eine rechnung geschrieben habe wegen dem einen probetag, da sagt er mir, da dies nicht bezahlt wird, da es ja probe ist und normal man 2-3 probetage hat und dann erst bezahlt wird danach.
Ich sehe das aber nicht ein, ich bin kein gewöhnlicher mitarbeiter und arbeite auf eigene rechnung und für mich war es ein halber tag von mir aus, hatte auch fahrtkosten etc.
Ich kann ja nix dafür das es momentan noch hakt durch hermeswir hätte ja sofort loslege können.
Wer ist im Recht?
HROFamily ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 11:54   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Wenn es von Anfang an klar gewesen wäre, dass HERMES auf kostenlosen Probetagen besteht, dann hätten die Recht. Die können sich aber nicht auf ein "machen wir immer so" berufen.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2016, 20:56   #3
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.691
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Zitat von HROFamily Beitrag anzeigen
Nun ist es so, das ich dem jetzt eine rechnung geschrieben habe wegen dem einen probetag, da sagt er mir, da dies nicht bezahlt wird, da es ja probe ist und normal man 2-3 probetage hat und dann erst bezahlt wird danach.
[...]
Wer ist im Recht?
Du bist im Recht. Arbeit ist zu entlohnen.
---> §§ 138, 611, 612, (evtl.) 670 BGB; §§ 263, 266a, 291 StGB; § 1 SchwarzArbG

Es steht aber zu erwarten dass du erst klagen musst um die Kohle zu sehen.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 09:19   #4
Linuxfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 551
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Ich mache ja hin und wieder Übersetzungen und werde auch oft nach "Probeübersetzungen" gefragt was ich konsequent ablehne, da hier versucht wird, sich Leistungen zu erschleichen.

Bei dem Reinungsgewerbe würde ich dann einfach Referenzen nennen, zumindest halte ich das bei meinen Übersetzungen so und werde auch demnächst Beispielübersetzungen auf meine Webseite stellen.

Wer arbeitet soll auch dafür gerecht entlohnt werden. Das gilt auch für vermeintliche "Probetage". Die Zeit, die Du für Hermes arbeitest könntest Du auch für den Aufbau deines Unternehmens nutzen. Frag am besten direkt: "Welche Karriereperspektiven bietet mir Hermes konkret?" und schau mal ob deren Antwort dich wirklich zufrieden stellt.
Linuxfan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 09:29   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Die Frage ist doch ob man die Arbeit machen möchte. Ein Probetag wäre für mich kein Problem. Bei zwei bis drei, klingt es mir schon sehr nach Ausbeutung, vor allem bei so einer Tätigkeit, wo man eigentlich nicht viel lernen muss.

Die werden aber genug Verzweifelte finden, die das mitmachen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 10:47   #6
iSlave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2015
Beiträge: 583
iSlave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Zitat von HROFamily Beitrag anzeigen
Da ich ja selbstständig arbeite und meine leistung ja auch angeboten habe für die tage stelle ich dies natürlich auc in Rechnung.
.......
Nun ist es ja so, das ich und mien mitarbeiter der für mich arbeitet wenn ich nicht kann einen probetag hatten damit wir den scanner etc. kennenlernen.
Lustiger Thread. Scheinst deinen erfundenen Laden mit "Probearbeit" zu betreiben
iSlave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 11:19   #7
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.776
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Zitat von HROFamily Beitrag anzeigen
Nun ist es so, das ich dem jetzt eine rechnung geschrieben habe wegen dem einen probetag, da sagt er mir, da dies nicht bezahlt wird, da es ja probe ist und normal man 2-3 probetage hat und dann erst bezahlt wird danach. Ich sehe das aber nicht ein, ich bin kein gewöhnlicher mitarbeiter und arbeite auf eigene rechnung und für mich war es ein halber tag von mir aus, hatte auch fahrtkosten etc.
auch für ein probearbeitsverhältnis gelten die, zuvor beiderseits möglichst schriftlich vereinbarten, konditionen. du hast nichts vereinbart?
dann brauchst du dich auch nicht wundern. auf welcher grundlage willst du denn deine forderungen stellen? auf den guten glauben?
mich wundert deine naivität. grundsätzlich gilt; keine lohn- bzw. probearbeit ohne schriftlichen vertrag.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 22:17   #8
HROFamily
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 250
HROFamily Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Ich habe letztendleich mein geld bekommen.
auf eure frage nochmal.
nein es war nicht die rede das es nicht vergütet wird es hießso und soviel euro pro tag bekäme ich.
aber um den scnaner zu lernen müsse ich nen probetag machen.
dann hießes angeblich 2-3 tage aber solch scanner ist nun nicht schwer und ich habe denen gesagt das ich eben kein normaler mitarbeiter sondern eigener chef bin.
aber ich habe mein geld dann dch bekommen rechnung geschrieben und geld bar geholt.
allerdings fahre ich nicht mehr für hermes die haben dann auf einmla gemerkt obwohl sie erst probetage wollen das sie noch nen subunternehmer doch nicht brauchen soso.
HROFamily ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 01:25   #9
Flodder
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.04.2012
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 1.277
Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Hier scheint es sich ja um eine Selbstständigkeit zu handeln, da gilt Arbeitsrecht nicht.

Der Selbstständige schließt dabei mit seinem Kunden einen frei verhandelbaren Dienstleistungsvertrag ab, und wenn er sich als Selbstständiger auf Probearbeitstage einlässt, der hat selber schuld.
__

Macht doch, was ihr wollt
aber macht es richtig
Flodder ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 02:14   #10
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.691
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Bei diesen Paket-Fahrer-Jobs tippe ich eher auf Scheinselbständigkeit.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2016, 18:29   #11
HROFamily
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 250
HROFamily Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Denken viele ja ist aber nicht so, nicht wenn du als subi direkt für heresm fährt.
und probetag ist in dem sinne schon wichtig ich muss ja die scannerdinge und abläufe kennenlernen.

aber habe ja nach vielen stress endlich mein geld bekommen.
HROFamily ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2016, 00:38   #12
Forster
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 319
Forster Forster Forster Forster Forster Forster
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Zitat von HROFamily Beitrag anzeigen
Denken viele ja ist aber nicht so, nicht wenn du als subi direkt für heresm fährt.
Darüber lässt es sich trefflich streiten. Ein "Subunternehmer", der ausschließlich solo unterwegs und ausschließlich für einen "Auftraggeber" tätig, also vollständig abhängig ist, ist imho kein Unternehmer.
Forster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2016, 17:07   #13
curcuma
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.03.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.044
curcuma Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Allgemein ZusatzInfo zu Probearbeit und vor allem, wie erfindungsreich der Gesetzgeber bei Wortschöpfungen ist1.

https://www.etl-rechtsanwaelte.de/st...ngsverhaeltnis
https://www.haufe.de/sozialwesen/ver...40_258622.html

Einfühlungsverhältnis
curcuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2016, 17:28   #14
Kobold1966
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Ort: Saus und Braus
Beiträge: 374
Kobold1966 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Gegenprobe
Ich stelle mir gerade mal vor ein Arbeitnehmer würde eine Probe-Entlohnung verlangen, um zu prüfen, ob der Arbeitgeber auch tauglich für eine Festanstellung ist.
Kobold1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2016, 06:21   #15
Buddy u Terence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Probetag soll nicht bezahlt werden, rechtens?

Wenn du dich dem Weisungsrecht des AG unterwerfen musst(mit anpacken). Um dich beurteilen zu können ob dieser die brauchen kann, muss dieser dir auch Geld bezahlen.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Was zu beachten ist bei Probearbeiten.pdf (12,8 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: pdf Probearbeit ohne Lohn.pdf (194,6 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: pdf Urteil zur Probearbeit.pdf (164,9 KB, 23x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezahlt, probetag, rechtens

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkostennachzahlung, höhere Abschläge werden nicht bezahlt Cepheus KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 10 15.03.2015 19:13
Sollte ein Probetag in einer Schule gemeldet werden? tenzen ALG II 6 08.01.2015 00:05
Miete: Muss bezahlt werden oder nicht ? raipa KDU - Miete / Untermiete 10 25.11.2012 01:12
ESG für berufliche Integration - Was genau soll davon bezahlt werden? Wubru ALG II 5 11.09.2010 13:23
Heizkosten werden nicht bezahlt.... O.P.P. ALG II 8 26.07.2008 11:11


Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland