Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Möchte mich als Tagesmutter selbstständig machen! Kann JEDEN Tipp brauchen!

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2007, 20:23   #1
Mamabär01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2007
Beiträge: 3
Mamabär01
Standard Möchte mich als Tagesmutter selbstständig machen! Kann JEDEN Tipp brauchen!

Hallo erst einmal an ALLE hier!Ich bin ganz neu hier und habe mich seit gestern Abend/halbe Nacht hier mal ein bißchen durch so manches durchgewühlt.Habe auch schon vieles gefunden, was mir sehr viel weiterhelfen wird, aber trotzdem habe ich noch soooooooooooo viele Fragen!!Also, ich bin 46 Jahre jung, langzeitarbeitslos und ALG II Empfängerin.Nun möchte ich mich in nächster Zeit als Tagesmutter selbstständig machen.Infos hierzu habe ich mir schon ohne Ende eingeholt ( es lebe das Internet!) und am kommenden Montag auch einen Termin beim zuständigen Jugendamt.Von dieser Seite dürfte es eigentlich keine Probleme geben, da der Bedarf hier wohl sehr hoch ist. Gespräch am Tel. mit der zuständigen Sachbearbeiterin hat mir da sehr viel Mut gemacht. Ebenfalls in der kommenden Woche, nachdem ich alles beim JA geklärt habe, werde ich auch mit meinen Falmanager der ARGE sprechen. Ich möchte auch betonen, das ich mit diesem Herrn absolut noch nie Probleme hatte. Er ist sehr nett und immer bemüht zu helfen. Nur leider ständig überlastet und daher nicht unbedingt sehr auskunftsfreudig. ( Vielleicht müssen sie auch so sein??)Da ich aber kommende Woche bei beiden Ämtern nicht völlig unvorbereitet und dumm dasitzen möchte, sondern mit konkreten Vorstellungen, Zielen und vor allem Wissen, was mir zusteht oder ich beantragen KANN, vor allem bei der ARGE, kämpfe ich mich also seit Tagen durch das Netz,Nun aber lange Rede,kurzer Sinn..... meine Fragen die mir hier noch ganz speziell am Herzen liegen, wären folgende:Was kann ich beantragen, um am Anfang erst einmal über die Runden zu kommen?? Einstiegsgeld?? Gibt es noch andere Zuschüsse die ich beantragen könnte? Ich müßte dann ja z.B. einiges an Material anschaffen, wie Spielzeug, Kleinkinder Hochstuhl, evtl. Reisebett usw. ( Ich habe leider keine eigenen Kinder von denen das vorhanden sein könnte)Außerdem müßte ich wohl umziehen, um das Ganze auch so durchziehen zu können, das ich sobald als Möglich aus HARTZ IV raus komme. Ich lebe alleine, habe eine 45qm 2 Zimmer Wohnung, bei der das Bad/WC separat von der Wohnung liegt. Ich denke hier werde ich keine Kinder betreuen dürfen.Ich habe ein sehr günstiges Angebot von einem Bekannten ein kleines Haus zu mieten, 31/2 Zimmer, ca 70 qm in dem ich ein extra Spielzimmer einrichten könnte.Großer Garten und einfach in allem wie gemacht für eine Tagespflege.( die Dame vom JA war völlig begeistert von der Beschreibung des Hauses)Allerdings übersteigt die Miete, auch wenn sie sehr günstig ist, immer noch das was mir als HARTZ IV Empfängerin zusteht.Nun habe ich mir überlegt, wenn ich mich jetzt anderweitig selbstständig machen würde, müßte ich ja evt. auch Büroräume, Werkstatt o.ä. anmieten. Ich habe meinen Arbeitsplatz aber ja quasi Zuhause. Kann ich das Spielzimmer usw. da so anrechnen und die Hoffnung hegen, das ich den Umzug in das Haus genehmigt bekäme? Ich weiß es sind viele Fragen und ich habe noch viiiiiiiiiiiiiiel mehr auf dem Herzen, aber vielleicht könnt Ihr mir ja hier weiterhelfen, damit ich nächste Woche nicht mit Bitten vor meinem Fallmanager stehe, sondern mit konkreten Anträgen zu dem was mir zusteht???!!!Vielleicht hat ja auch jemand von Euch schon eine ähnliche Situation durch und kann mir hier Tipps gebe?Auf alle Fälle erstmal DANKE im Voraus für JEDEN noch so kleinen Hinweis,liebe GrüßeMamabär01
Mamabär01 ist offline  
Alt 09.08.2007, 08:04   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Du mußt doch den Umzug nicht zwangsläufig genehmigen lassen,es kann Dir allerdings passieren,das die Miete und Heizkosten nur in Höhe der Kosten für die alte Wohnung übernommen wurde.

Aber ich gehe davon aus,das Du als Tagesmutter sofort Einnahmen hast ,die zumindestens einen Teil der Unkosten decken.
Das Spielzimmer an sich wirst Du wohl nicht bezahlt bekommen.

Über das Thema Einstiegsgeld hast Du Dich sicher schon informiert,ansonsten
wird unter "Suche" etwas zu finden sein.

Weitere Zuschüsse wird es von der Arge kaum geben.Informiere Dich bei
der zuständigen IHK (denn oft gibt es Förderprogramme,die regional begrenzt sind) oder auch hier...falls Du die Seite nicht schon kennst..

http://www.tagesmuetter-bundesverband.de/
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 10.08.2007, 09:07   #3
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Zum Thema Tagesmütter gab es gestern einen Bericht in "Kontraste" - danach planen unsere herzallerliebsten Finanzminister (Bund & Länder) wohl ab 2008 die Einführung der vollen Steuer- und Sozialversicherungspflicht für Tagesmütter.
http://www.rbb-online.de/_/kontraste...g_6265730.html

Dies solltest Du bei der Planung berücksichtigen.
Koelschejong ist offline  
Alt 23.08.2007, 12:30   #4
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard

Wie Silvia schon meinte, gibt auch die IHK zum Thema "Existenzgründung" Tips. Ich für meinen Teil würde aber nicht so sehr auf deren Auskünfte bauen, da zumindest im hiesigen Bereich bekannt ist, daß kaum jemand von dort die erforderliche Rentabilitätsbescheinigung erhält.

Hilfreicher und auf jeden Fall erforderlich ist die Teilnahme an sog. "Existenzgründerseminaren", die von unabhängigen Stellen durchgeführt und oftmals vom Arbeitsamt/der Arge finanziert werden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß so ein Seminar mindestens zehn volle Tage betragen sollte, damit man das nötige Rüstzug (Steuerfragen, Krankenkasse, Buchhaltung (!), Konzept, Marketing, Finanzierung, Rentabilitätsvorschau usw.) an die Hand bekommt. Meist findet sich dort auch ein guter Mensch/Dozent, der Deine ganz speziellen Fragen beantworten kann.

Würde also im kommenden Gespräch weniger den Eindruck erwecken, mich ´mal eben in die Selbständigkeit stürzen zu wollen (das wird mittlerweile fast überall belächelt), sondern gezielt danach fragen, welche Informationsquellen (kostenlos) zugänglich gemacht werden können.

Daß Du spezielle Kurse für angehende Tagesmütter besucht hast/besuchen wirst, davon gehe ich ´mal einfach aus.
Musterfrau ist offline  
Alt 25.08.2007, 17:12   #5
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
lasse Dich von meiner Meinung nicht abschrecken, doch rechne (bevor z.B. Gründerkredite beantragt werden) zunächst einmal ganz nüchtern zusammen, wie hoch der Umsatz als Tagesmutter sein könnte.
Ein "umgerechneter Nettostundenlohn" von 2-3 EUR dürfte duchaus nicht ganz realitätsfern sein und ob das ausreicht, um sich auf Dauer von der ARGE unabhängig zu machen, muss jeder für sich entscheiden.

Hatte selbst während meiner ARGE-Zeit (war aber schon vorher über 10 Jahre als Softwareentwickler selbstständig tätig) probiert als Nachhilfelehrer über die Runden zu kommen. Trotz Stundensatz von 25 EUR (dazu kommt natürlich noch die Vorbereitungszeit, Anfahrt,...) liess sich (abzüglich Abgaben, Leerlaufzeiten) das nach meiner Prognose nicht realisieren, vorallem wenn man ans Preisdumping (die volle Stunde für 9,99 EUR) durch die Mitbewerber denkt.

Aber wie gesagt: Soll nur ein Hinweis sein und wenn Du meinst, dass die Tagesmutter genau das ist, was Du schon immer machen wolltest, dann hau mal rein...
Gruss
burki
burki ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
brauchen, mich, moechte, selbststaendig, selbstständig, tagesmutter, tipp

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
darf ich mich um jeden Job bewerben ashna Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 11.06.2008 22:03
Selbständig machen als Tagesmutter josefine1 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 10.12.2007 19:58
Selbstständig machen!? Essener86 Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 29.11.2007 00:09
harz4 und sich selbstständig machen ? Angel Existenzgründung und Selbstständigkeit 16 16.06.2006 09:23
Frage habe mich im Raum Sankt Augustin Selbstständig gemacht Revoltec Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 09.03.2006 11:22


Es ist jetzt 07:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland