QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Existenzgründung und Selbstständigkeit

Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Existenzgründung und Selbstständigkeit

Danke Danke:  1
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2014, 09:31   #1
Martina678
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Hallo,

ich beziehe alg2 und beginne gerade mich als Grafikerin/Illustratorin selbstständig zu machen. Den ersten Auftrag habe ich hinter mir und werde etwas zwischen 2000 und 2500 € dafür bekommen. Da mein derzeitiger Laptop für die Anforderungen der Grafikarbeiten langsam an seine Leistungsgrenzen stößt (und auch sonst halb am auseinanderfallen ist... rechne eigentlich jeden Moment mit einem Totalausfall), benötige ich unbedingt für die Fortführung meiner Tätigkeit einen Neuen.
Nun frage ich mich, wie ich es formulierungstechnisch am geschicktesten Anstelle, dass ich die Anschaffung eines neuen Laptops - direkt vom oben genannten Lohn als Betriebsausgabe - tatsächlich genehmigt bekomme.

(Zur Info: Einstiegsgeld für die Selbstständigkeit bekomme ich noch nicht. Ich soll erstmal langsam in meinen Job reinkommen, mir einen Kundenstamm aufbauen und wenn Aussicht auf Erfolg besteht Einstiegsgeld beantragen, und zwar dann, wenn ich im nächsten Jahr zu dieser Zeit, wenn mein Sohn 3 wird, eh wieder eingegliedert werden soll. )

Nun schreibe ich also einen Brief an meine SB, in dem ich ihr den Verdienst ankündige und gleichzeitig ihr Einverständnis für eine "höherwertige Anschaffung" einhole, dessen Kosten ich als Betriebsausgabe direkt vom Gehalt abziehen möchte. Wahrscheinlich muss ich direkt das konkrete Produkt mit seinen Kosten angeben, oder? Ich begründe natürlich ausführlich, warum ich diese Neuanschaffung benötige. Darüber hinaus bräuchte ich eigentlich auch noch eine externe Festplatte für Sicherheitskopien von den für Kunden angefertigten Dateien sowie zum "analogen" Datentransfer an den Kunden (also mit der Festplatte zum Kunden fahren und die Dateien bei ihm abliefern), falls es elektronisch aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist.

Gibt es irgendwelche Fallen, die allein schon durch die Art und Weise, wie man dieses Anliegen formuliert, dazu führen, dass die Anschaffung als Betriebsausgabe abgelehnt wird? Möchte nicht das mir das hier passiert: http://www.elo-forum.org/existenzgru...erfolglos.html

LG, Martina
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 09:46   #2
Strolchenmann
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Strolchenmann
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 990
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Ich denke nicht das du die Kosten auf einen Schlag abziehen kannst, das wird nur über einige Monate gehen
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 10:04   #3
Martina678
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Hi, also d.h. ich rechne das Gehalt auf die 6 Monate um, ebenso wie den Preis für die Anschaffung und schreibe dies so in Anlage EKS? Ist ja jetzt eher eine verwaltungstechnische Sache ohne großartige Fallstrike, oder was übersehe ich hier? Ist wie gesagt mein erster Auftrag mit Einkommen... soviel Erfahrung mit dem Ausfüllen der EKS Anlagen und dem ganzen Gedöns habe ich noch nicht. Need more Input plz! ;D
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 10:22   #4
flandry
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von flandry
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.211
flandry flandry flandry
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Da Einnahmen und Ausgaben rechnerisch gleichmäßig auf 6 Monate verteilt werden ist das kein Problem, den Pc zu finanzieren.
Helfen wird dir die Angabe, wie alt der jetzige ist, welche technische Ausstattung der hat. Und Grafik braucht viel Hauptspeicher (je mehr desto besser) , eine sehr gute Grafikkarte mit viel Hauptspeicher und natürlich Tempo und einen Mehrfachprozessor. Die handelsüblichen Geräte von Aldi oder so sind dafür nicht ausgelegt!!!
Für den Transport zum Kunden tut es wahrscheinlich auch ein USB-Stick. Für die Datensicherung brauchst du tatsächlich eine externe Festplatte. Besonders, da du mehrere Versionen deiner Arbeit vorhalten musst.
Für den dummen Spruch "Sie haben diesen Auftrag auch mit dem alten Computer erledigt" kannst du getrost auf den PC und den Bildschirm der SB verweisen, die mit Sicherheit garnicht so alt sind.
"ich könnte in der gleichen Zeit 2 Aufträge erledigen" kann nach hinten losgehen.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 12:29   #5
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Nicht ganz richtig in der Darstellung:

Du hast heute € 2000 Betriebseinnahme. Die trägst Du auch heute, also für Monat September voll in die EKS ein.

Genau das gleiche machst Du bei der Betriebsausgabe Laptop, nicht aufteilen, sondern in einem Monat eintragen. Die Durchschnittsberechnung erfolgt erst im Nachhinein.

Ärger ersparst Du Dir möglicherweise, wenn Du die Ausgabe für den Laptop "brav" vorher beim JC anfragst. Mach es doch mit kurzer Fristsetzung:

Alter Läppi ist kaputt, mal tut er's mal nicht. Reparatur lohnt bei solch einem alten Teil nicht, ein neuer muss her, und das pronto und der kostet ca. €. Begründen, warum Du mit einem Billigstteil mit Minimalausstattung nichts anfangen kannst.
Wenn ich bis zum (14 Tage) nichts von Ihnen gehört habe, gehe ich davon aus, Sie haben nichts gegen die Anschaffung. Es eilt.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 13:20   #6
Yukonia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yukonia
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Wenn TE in einem Monat 2500 EUR Verdienst angibt, fällt er/sie mit Sicherheit aus dem ALG-2-Bezug. Was ist dann mit der Krankenversicherung in diesem Monat? Die müsste ja dann allein gestemmt werden. Wird der Verdienst auf 6 Monate aufgeteilt (ich denke es geht hier um die vorl. EKS), bleibt er/sie im ALG II Bezug und bekommt die KV vom Amt bezahlt. Liege ich da falsch?
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten:icon_party:
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar:wink:
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 14:56   #7
Martina678
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

mhm, es herrscht Uneinigkeit.
Hilft es denn, freundlich beim SB nachzufragen, wie in einer solchen Situation zu verfahren ist, oder wird man dann direkt mit nem Vogel nach Haus geschickt?
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 16:15   #8
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
mhm, es herrscht Uneinigkeit.
Hilft es denn, freundlich beim SB nachzufragen, wie in einer solchen Situation zu verfahren ist, oder wird man dann direkt mit nem Vogel nach Haus geschickt?
Den kennst du ?


§ 3 ALG-II-VO Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft


(1) Bei der Berechnung des Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft ist von den Betriebseinnahmen auszugehen. Betriebseinnahmen sind alle aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft erzielten Einnahmen, die im Bewilligungszeitraum (§ 41 Abs. 1 Satz 4 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch) tatsächlich zufließen. Wird eine Erwerbstätigkeit nach Satz 1 nur während eines Teils des Bewilligungszeitraums ausgeübt, ist das Einkommen nur für diesen Zeitraum zu berechnen.
(2) Zur Berechnung des Einkommens sind von den Betriebseinnahmen die im Bewilligungszeitraum tatsächlich geleisteten notwendigen Ausgaben mit Ausnahme der nach § 11b des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch abzusetzenden Beträge ohne Rücksicht auf steuerrechtliche Vorschriften abzusetzen.
(3) Tatsächliche Ausgaben sollen nicht abgesetzt werden, soweit diese ganz oder teilweise vermeidbar sind oder offensichtlich nicht den Lebensumständen während des Bezuges der Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende entsprechen. Nachgewiesene Einnahmen können bei der Berechnung angemessen erhöht werden, wenn anzunehmen ist, dass die nachgewiesene Höhe der Einnahmen offensichtlich nicht den tatsächlichen Einnahmen entspricht. Ausgaben können bei der Berechnung nicht abgesetzt werden, soweit das Verhältnis der Ausgaben zu den jeweiligen Erträgen in einem auffälligen Missverhältnis steht. Ausgaben sind ferner nicht abzusetzen, soweit für sie Darlehen oder Zuschüsse nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch erbracht oder betriebliche Darlehen aufgenommen worden sind. Dies gilt auch für Ausgaben, soweit zu deren Finanzierung andere Darlehen verwandt werden.
(4) Für jeden Monat ist der Teil des Einkommens zu berücksichtigen, der sich bei der Teilung des Gesamteinkommens im Bewilligungszeitraum durch die Anzahl der Monate im Bewilligungszeitraum ergibt. Im Fall des Absatzes 1 Satz 3 gilt als monatliches Einkommen derjenige Teil des Einkommens, der der Anzahl der in den in Absatz 1 Satz 3 genannten Zeitraum fallenden Monate entspricht. Von dem Einkommen sind die Beträge nach § 11b des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch abzusetzen.
(5) Ist auf Grund der Art der Erwerbstätigkeit eine jährliche Berechnung des Einkommens angezeigt, soll in die Berechnung des Einkommens nach den Absätzen 2 bis 4 auch Einkommen nach Absatz 1 Satz 1 einbezogen werden, das der oder die erwerbsfähige Leistungsberechtigte innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten vor wiederholter Antragstellung erzielt hat, wenn der oder die erwerbsfähige Leistungsberechtigte darauf hingewiesen worden ist. Dies gilt nicht, soweit das Einkommen bereits in dem der wiederholten Antragstellung vorangegangenen Bewilligungszeitraum berücksichtigt wurde oder bei Antragstellung in diesem Zeitraum hätte berücksichtigt werden müssen.
(6) Soweit über die Gewährung von Leistungen zum Lebensunterhalt nach § 40 Absatz 2 Nummer 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch vorläufig entschieden wurde, kann das Einkommen im Bewilligungszeitraum für die abschließende Entscheidung geschätzt werden, wenn das tatsächliche Einkommen nicht innerhalb eines Zeitraums von zwei Monaten nach Ende des Bewilligungszeitraums nachgewiesen wird.
(7) Wird ein Kraftfahrzeug überwiegend betrieblich genutzt, sind die tatsächlich geleisteten notwendigen Ausgaben für dieses Kraftfahrzeug als betriebliche Ausgabe abzusetzen. Für private Fahrten sind die Ausgaben um 0,10 Euro für jeden gefahrenen Kilometer zu vermindern. Ein Kraftfahrzeug gilt als überwiegend betrieblich genutzt, wenn es zu mindestens 50 Prozent betrieblich genutzt wird. Wird ein Kraftfahrzeug überwiegend privat genutzt, sind die tatsächlichen Ausgaben keine Betriebsausgaben. Für betriebliche Fahrten können 0,10 Euro für jeden mit dem privaten Kraftfahrzeug gefahrenen Kilometer abgesetzt werden, soweit der oder die erwerbsfähige Leistungsberechtigte nicht höhere notwendige Ausgaben für Kraftstoff nachweist.


ALG II-V - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

dazu auch:

Ermittlung des Einkommens Selbständiger
im
SGB II
Veranstaltung am
19.03.2013
Rechtsanwalt Uwe Klerks


http://www.ra-klerks.de/upload/66630...lbstndige1.pdf

Viele Hinweise zu Aktenzeichen Urteile!


Herr RA Klerks ist auch Autor bei NOMOS.... man kann ihm also eine gute Fachkunde unterstellen.


Tip zum grafischen Bereich (vielleicht ja noch unbekannt?):


https://creative.adobe.com/de/plans


(Weil die Kaufpreise für Software ja nicht gerade billig sind, wenn man Einsteigerin ist)

MACH DIR IN DEM BEREICH UNBEEEEEEEEDINGT LAUFEND BACKUPS! Da kann ein Stromausfall schon für einen Nervenzusammenbruch sorgen - gerade bei Terminsachen!!!!!

Motto: Tolle Arbeit - nur leider zu spät! Gerade bei festem Druckbeginn (Anzeigen) sind Konventionalstrafen nicht unüblich und den Kunden sieht man dann auch kaum wieder!
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 17:31   #9
Der Ratlose
 
Benutzerbild von Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Wenn TE in einem Monat 2500 EUR Verdienst angibt, fällt er/sie mit Sicherheit aus dem ALG-2-Bezug. Was ist dann mit der Krankenversicherung in diesem Monat? Die müsste ja dann allein gestemmt werden. Wird der Verdienst auf 6 Monate aufgeteilt (ich denke es geht hier um die vorl. EKS), bleibt er/sie im ALG II Bezug und bekommt die KV vom Amt bezahlt. Liege ich da falsch?

Ich kann dir fast 26.000 Gründe nennen warum das Blödsinn ist.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 18:13   #10
Patenbrigade
Gast
 
Benutzerbild von Patenbrigade
 
Beiträge: n/a
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Ich würde sehen, dass ich mir eine "fachkundige" Stelle ran hole.

Was "fachkundig" bedeutet, sollte mir überlassen sein. Hauptsache der richtige Stempel sitzt gut.

Ein privat geführter Computerladen stellt gern einen Schrottschein mit: "Reparatur unwirtschaftlich" aus, wenn er im Gegenzug ein neues Gerät verkaufen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 18:40   #11
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Wenn TE in einem Monat 2500 EUR Verdienst angibt, fällt er/sie mit Sicherheit aus dem ALG-2-Bezug. Was ist dann mit der Krankenversicherung in diesem Monat? Die müsste ja dann allein gestemmt werden. Wird der Verdienst auf 6 Monate aufgeteilt (ich denke es geht hier um die vorl. EKS), bleibt er/sie im ALG II Bezug und bekommt die KV vom Amt bezahlt. Liege ich da falsch?
Richtig gesehen, der Verdienst wird mit der EKS auf 6 Monate aufgeteilt.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 18:55   #12
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Ermittlung des Einkommens Selbständiger
im
SGB II
Veranstaltung am
19.03.2013
Rechtsanwalt Uwe Klerks


http://www.ra-klerks.de/upload/66630...lbstndige1.pdf
Diese Ausarbeitung ist, wenn es um Details geht, nach meiner Meinung mit recht großer Vorsicht zu genießen. Ich teile etliche der darin vertretenen Ansichten nicht, aber als grober, schneller Überblick ist das brauchbar.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 19:29   #13
nochten
Elo-User/in
 
Benutzerbild von nochten
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 140
nochten Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
Hilft es denn, freundlich beim SB nachzufragen, wie in einer solchen Situation zu verfahren ist, oder wird man dann direkt mit nem Vogel nach Haus geschickt?
Wenn sie Dir den SB mitgeben, ja!

Stelle einen Antrag.
Dein Läptopf war doch bestimmt nur geliehen, für den "einen Auftrag"?
Ja?
Na dann brauchst Du doch einen eigenen!!!

Eigentlich brauchst Du keine Vorabanfrage stellen um den Rechner Dir zu kaufen. Jedoch wäre es schon taktisch recht klug, dies zu tun.
3 Angebote von high-end Rechner und natürlich mit hight-end Grafikprogrammen einreichen.
Und detailiert begründen. Und zwar so, dass Dir keiner kommen kann "na dass kann Paint doch auch!".

Frist setzen und dann kaufen. Ein etwas kleineres Modell aber dann!

VG
nochten
nochten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 21:45   #14
Martina678
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

also mit SB meinte ich meinen Sachbearbeiter... was dachtet ihr denn?

über die restlichen Beiträge denke ich nach und versuche mich die Quintessenz für mich dabei herauszuziehen. Aber der Endstand ist: wir wissen immer noch nicht ob das Einkommen auf 6 Monate verteilt wird oder nicht?!
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 21:50   #15
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
also mit SB meinte ich meinen Sachbearbeiter... was dachtet ihr denn?

über die restlichen Beiträge denke ich nach und versuche mich die Quintessenz für mich dabei herauszuziehen. Aber der Endstand ist: wir wissen immer noch nicht ob das Einkommen auf 6 Monate verteilt wird oder nicht?!
Das ist völlig klar, wenn Du selbstständig tätig bist, dann wird auf 6 Monate aufgeteilt. Wenn das aber ein einmaliger Auftrag war und Du nicht vorhast, weiter selbstständig Geld zu verdienen, dann wäre das einmaliges Einkommen. Aber auch dann müsste es bei dem Betrag auf 6 Monate aufgeteilt werden (§ 11 Abs. 3 SGB II).
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 22:04   #16
Martina678
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Achso achso, ja das macht Sinn.
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 22:39   #17
silka
Elo-User/in
 
Benutzerbild von silka
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
Achso achso, ja das macht Sinn.
Zum versprochenen Einstiegsgeld:
Das war wohl eher eine rhethorische Übung? Wenn du gleich zum Beginn deiner Selbständigkeit und noch mit altem Equipment mal eben 2500,- einspielst, wird das JC dir kein Einstiegsgeld geben müssen.
Schau mal, was das soll
§ 16b SGB II
Dein SB wird davon ausgehen, dass das so weitergeht, wenn vernunftbegabte Typen auch wissen, dass Selbständige meist eben grad kein regelmäßiges Einkommen haben.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 11:50   #18
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Diese Ausarbeitung ist, wenn es um Details geht, nach meiner Meinung mit recht großer Vorsicht zu genießen. Ich teile etliche der darin vertretenen Ansichten nicht, aber als grober, schneller Überblick ist das brauchbar.
Noch mal zu der Person RA Klerks:

Zur Person

Uwe Klerks, geboren 1959

- Studium in Bochum und Münster
- Rechtsanwalt seit 1989
- Fachanwalt für Sozialrecht seit 1997
- Fachanwalt für Versicherungsrecht seit 2005

- Mitherausgeber der Zeitschrift info also (Informationen zum Arbeitslosenrecht und zum Sozialhilferecht)
- Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Sozialrecht im Auftrag des Essener Anwalt- und Notarvereins
- Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Sozialrecht, Versicherungsrecht und Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein

Quelle:

Uwe Klerks in Essen ? Rechtsanwalt für Sozialrecht und Versicherungsrecht


Demnach würde ich diesen nicht als "unseriöse" Quelle bezeichnen, zumal auch bei info also (NOMOS) andere Herausgeber und Autoren sicher querlesen.

Was stört dich denn inhaltlich an der Ausarbeitung/Vortrag?
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 12:17   #19
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Ich habe nicht gesagt, dass ich Herrn Klerks für unseriös halte. Es ist doch völlig normal im Rechtswesen, befrag zwei Leute zu einem Problem und Du erhältst zwei unterschiedliche Meinungen - sogar drei wenn einer ein Anwalt ist.

Es würde den Fred hier völlig zerschreddern, wenn ich hier Punkt für Punkt zu den Ansichten von Herrn Klerks Stellung nehmen würde.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 12:46   #20
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Ich habe nicht gesagt, dass ich Herrn Klerks für unseriös halte. Es ist doch völlig normal im Rechtswesen, befrag zwei Leute zu einem Problem und Du erhältst zwei unterschiedliche Meinungen - sogar drei wenn einer ein Anwalt ist.

Es würde den Fred hier völlig zerschreddern, wenn ich hier Punkt für Punkt zu den Ansichten von Herrn Klerks Stellung nehmen würde.
Deswegen ja auch "unseriös"...

Demnach sind es ja nicht wenige Punkte, die dich "stören".

Das ist mir auch klar, dass durchaus diverse Auffassungen zur Äußerung kommen, wenn man Juristen fragt...

Was ich von der Substanz bei Klerks auf den ersten Blick aber gut finde:

Er unterlegt seine Ausführungen mit diversen Gerichtsentscheidungen.

Mithin ergibt sich ein doch recht guter "roter Faden".

Wenn man es besser weiß: Noch vorteilhafter!
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 14:28   #21
Martina678
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martina678
 
Registriert seit: 22.09.2014
Beiträge: 6
Martina678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Zum versprochenen Einstiegsgeld:
Das war wohl eher eine rhethorische Übung? Wenn du gleich zum Beginn deiner Selbständigkeit und noch mit altem Equipment mal eben 2500,- einspielst, wird das JC dir kein Einstiegsgeld geben müssen.
Schau mal, was das soll
§ 16b SGB II
Dein SB wird davon ausgehen, dass das so weitergeht, wenn vernunftbegabte Typen auch wissen, dass Selbständige meist eben grad kein regelmäßiges Einkommen haben.
Ja, mittlerweile glaube ich auch ganz stark, dass ich verschaukelt wurde bei dieser Beratung, oder nicht ernst genommen, oder... keine Ahnung.

Im Ernst? 2500€ reichen denen um mich als "erfolgreich" einzustufen?! Das ist doch Traumtänzerei! Das Argument, dass ich mit großer Sicherheit sagen kann, dass die nächsten Einnamen bzw. der nächste Auftrag frühestens ein halbes Jahr später kommen werden, wird die dann wahrscheinlich nicht interessieren?
Soll ich meinen Kunden einfach ganz stumpf eine Ratenzahlung anbieten? So mit 2 Jahren Laufzeit? ;))
Martina678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 14:55   #22
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
Ja, mittlerweile glaube ich auch ganz stark, dass ich verschaukelt wurde bei dieser Beratung, oder nicht ernst genommen, oder... keine Ahnung.

Im Ernst? 2500€ reichen denen um mich als "erfolgreich" einzustufen?! Das ist doch Traumtänzerei! Das Argument, dass ich mit großer Sicherheit sagen kann, dass die nächsten Einnamen bzw. der nächste Auftrag frühestens ein halbes Jahr später kommen werden, wird die dann wahrscheinlich nicht interessieren?
Soll ich meinen Kunden einfach ganz stumpf eine Ratenzahlung anbieten? So mit 2 Jahren Laufzeit? ;))

Dazu:


Zitat:
ich beziehe alg2 und beginne gerade mich als Grafikerin/Illustratorin selbstständig zu machen

in Verbindung z.B. mit


§ 2 SGB I Soziale Rechte

(1) Der Erfüllung der in § 1 genannten Aufgaben dienen die nachfolgenden sozialen Rechte. Aus ihnen können Ansprüche nur insoweit geltend gemacht oder hergeleitet werden, als deren Voraussetzungen und Inhalt durch die Vorschriften der besonderen Teile dieses Gesetzbuchs im einzelnen bestimmt sind.

(2) Die nachfolgenden sozialen Rechte sind bei der Auslegung der Vorschriften dieses Gesetzbuchs und bei der Ausübung von Ermessen zu beachten; dabei ist sicherzustellen, daß die sozialen Rechte möglichst weitgehend*** verwirklicht werden.



Mache dir daraus einen witzigen Cartoon und hänge ihn dir an die Wand!

So hast du immer etwas zu lachen, wenn etwas vom JC kommt.....

(***weitestgääähnend)
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 16:18   #23
silka
Elo-User/in
 
Benutzerbild von silka
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Zitat von Martina678 Beitrag anzeigen
Ja, mittlerweile glaube ich auch ganz stark, dass ich verschaukelt wurde bei dieser Beratung, oder nicht ernst genommen, oder... keine Ahnung.

Im Ernst? 2500€ reichen denen um mich als "erfolgreich" einzustufen?! Das ist doch Traumtänzerei! Das Argument, dass ich mit großer Sicherheit sagen kann, dass die nächsten Einnamen bzw. der nächste Auftrag frühestens ein halbes Jahr später kommen werden, wird die dann wahrscheinlich nicht interessieren?
Soll ich meinen Kunden einfach ganz stumpf eine Ratenzahlung anbieten? So mit 2 Jahren Laufzeit? ;))
Unabhängig von den weitgähnenden sozialen Rechten aus dem 1. Buch Soziales...
Du bist gut beraten, dir jetzt NICHT gleich einen neuen besseren Laptop oder Equipment anzuschaffen. Ist meine Meinung.
Und wie du die Bezahlung deiner Leistung mit deinen Kunden vereinbarst, dass bleibt dir als Freiberuflerin doch überlassen. Der Kunde muss nur mitspielen.
Ich kenne zum Beispiel ganz üblich Abschlagszahlung von x% der vereinbarten Summe, wenn eine Teilleistung erbracht ist. Ich weiss nicht, ob das bei dir machbar ist und akzeptiert würde.
Deine 2500,- ... ist das jetzt der Gewinn oder der Preis deiner Leistung?
Hast du inzwischen gelesen, was du absetzen kannst?
Was dann als "bereinigte Einnahme", also Erlös oder Gewinn bleibt, DAS verteilt das JC dann auf die nächsten 6 Monate.
Ich würde an deiner Stelle jetzt fleissig akquirieren und falls ein Auftrag droht, beim JC das dafür notwendige Equipment beantragen.
Also jetzt beantragen, denn Kunden drohen doch immer mit Auftrag, oder ist das bei dir etwa nicht so?
Bei mir ja, da wollen die immer alles sofort und zu 150%, wenns aber ernsthaft an den Vertrag und die Konditionen geht, ist es nicht mehr ganz so eilig.
Es kann doch durchaus sein, dass der nächste Auftrag mit dem, was du softwaretechnisch hast, gar nicht realisiert werden kann. Zum Beispiel!!
Das versteht ein SB wahrscheinlich eher als die Ansage: bin ganz neu selbständig, hab grad 1 guten Auftrag eingefahren, brauch jetzt was Goldenes Neues.
Das nimmt dir keiner ab.

Und beantrage gleich JETZT das Einstiegsgeld.
Wenn es gewährt wird, kannst du dir davon den goldenen Läppi doch kaufen...

Es ist sinnlos, dem JC zu erzählen, dass deine Arbeit erst in 6 Monaten bezahlt wird.
Da sind die meisten taub und vollkommen vernagelt.
Deswegen der grosse Schiet mit dem selbständigen Aufstocker.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 20:25   #24
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.190
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Gut beschrieben, so kann man vorgehen. Und Einstiegsgeld würde ich auch jetzt beantragen.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 16:43   #25
kunde 33
Elo-User/in
 
Benutzerbild von kunde 33
 
Registriert seit: 20.09.2014
Beiträge: 199
kunde 33 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: beginnende Selbstständigkeit - neuer Arbeits-Laptop vom ersten Gehalt

Der Sachbearbeiter wird Dir entgegenhalten, dass Dein Läppi noch funktioniert, also wird er keinen Bedarf für einen neuen sehen. Deine "stösst an die Grenzen der Leistungsfähigkeit"-Argument wird ihn nicht überzeugen.

2. Wird er Dich auffordern, einen "preisgünstigeren Desktop" anzuschaffen: Billiger AMD-Prozessor, billiges Motherboard mit integrierter Graka, 4 Gig Ram, billiges Netzteil und billiges No-name Gehäuse, "das alles kriegen sie doch schon für unter 300 Euro" wird er Dir entgegenhalten.

3. Oder er wird Dir sagen, dass Du Dir was gebrauchtes zulegen sollst und Dir dabei den berühmten Selbständigenexistenzvernichtungsspruch "Betriebsausgaben müssen den Umständen des Hartzlers entsprechen" um die Ohren klatschen.

Ich würde es so machen:

Schreiben an den zuständigen Sachbearbeiter aufsetzen indem Du genau begründest, warum ein neuer Laptop jetzt notwendig ist: Zuwenig RAM, nachrüsten lohnt nicht, Prozessor zu schwach, um grössere Durchläufe zu machen, was auch immer. Du musst mobil beim Kunden sein, also Laptop statt Desktop, etc. etc.

Zum Beispiel über notebooksbilliger oder Cyberport drei Angebote zusammenstellen. Diese zusammen mit Deinem (ausführlichen!) Begründungsschreiben nachweissicher beim JC einreichen.

Wichtig: In Deinem Schreiben den kausalen Zusammenhang zwischen Auftragsakquise und gutem Läppi herstellen. Besserer Laptop = mehr Aufträge, so in die Richtung.

Einstiegsgeld würde ich jetzt beantragen. Deswegen heisst es ja "Einstiegsgeld".

Also Businessplan, Liquiplanung, und Rentaprognose zusammenstellen. Und so weiter.
kunde 33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslaptop, beginnende, betriebsausgaben, gehalt, neuer, selbststaendigkeit, selbstständigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie die Zeit zum ersten Gehalt überleben Logo Allgemeine Fragen 5 15.08.2013 05:55
AlG I & ALG II - seit 01.07. neuer Job - erstes Gehalt 15.08.2010 Jayson ALG I 9 07.09.2010 19:05
Neuer Job, erstes Gehalt und ALGII neuer_job ALG II 2 22.08.2008 19:18
Zypries: Laptop, wo ist nochmal mein Laptop? Fleet Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 02.02.2008 16:23
Übergangshilfe bis zum ersten Gehalt? Alisea ALG II 2 28.03.2007 07:43


Es ist jetzt 00:52 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland