QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2014, 12:26   #1
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Böse JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Ich bin fast vom Stuhl gefallen als ich kürzlich post vom JC erhielt...

Ich habe mir von meinen Umsätzen ein bisschen Ausrüstung gegönnt um weiter Geld zu verdienen und vor allem die Umsätze zu steigern...

War wohl ein Fehler... muss man wirklich alle Ausgaben vorab erfragen? Mir hat das keiner gesagt... aber das JC sich verpflichtet mich beim Ausbau zu Unterstützen... bisher machen sie eher das Gegenteil.

Fast 55% darf ich denen zurückzahlen innerhalb eines Monats...bei meiner Nebenberuflichen Selbständigkeit......also 55% meiner Einnahmen... ich hatte soviele Ausgaben das ich im Minus war :(

Plus mache ich erst jetzt im zweiten Jahr....


Ich weis gar nicht wo ich das Geld hernehmen soll.....


Steht auch drin das man wohl keine Ausgaben anerkannt bekommt die über den Lebensumständen sind...
Ok bin im Minus gewesen... in sofern passt das... aber war nicht viel minus.. paar hundert auf den Zeitraum. Nicht Millionen wie große Unternehmen.

Ist es echt so das man als Gewerbetreibender nur Sachen für 30.- oder so kaufen dürfte....kann mir das nicht vorstellen.

Resultat wäre jetzt das ich mit Verlust die Damals angeschaffene Ausrüstung verkaufe und das Gewerbe abmelde. Anders ist die Summe ja nicht aufzubringen.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 13:01   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Es muss nix vorher erfragt werden. Steht denn irgend eine nachvollziehbare Begründung im Bescheid? Oder nur lapidar: Anerkannte Betriebsausgaben: € ganz wenig
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 14:20   #3
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar alle nicht anerkannt

Tja Koeschel.

Begründung nur "ohne das hierauf ein Anspruch bestand und "Tatsächliche Ausgaben sollen nicht abgesetzt werden, soweit diese ganz oder teilweise vermeidbar sind oder offensichtlich nicht den Lebensumständen während des Leistungsbezuges entsprechen" .... ist ja nicht so als hätte ich -10.000.- Verlust gemacht oder mir nen neuen Maserati gekauft...



Auf dem Bogen steht natürlich nichts von anerkannten oder nicht anerkannten Ausgaben/Einnahmen soselbstständig.


Ich habe Ausrüstung gekauft da das was ich hatte für meine Zwecke unzureichend war und ich auf mehr Umsätze dadurch gehofft habe (Risiko... wie jede Investition...).

Meine Kunden sind von meiner Arbeit mit den Gerätschaften auch begeistert... mit den alten Sachen so nicht machbar.. nur zu wenig Kunden...


Habe die Geräte auch bei der Steuererklärung 2013 abgeschrieben, also waren sie eindeutig auch nicht Privat angeschafft. Das sollte der Tatsache nachdruck verleihen das ich es nicht nur aus Spaß gemacht hab weil ich Verluste machen wollte....

Also ich vermute mal das es wegen Anschaffungen war... der Betrag erschließt sich mir halt einfach nicht... keine Aufschlüsselung oder so... einfach nur gemittelter Gewinn und Ausgaben über den Bezugszeitraum in dem neuen Bescheid. Keine Information wie er sich zusammenrechnet...

Aber da sind auch noch Fehler bei einer anderen Berechnung wie ich gesehen habe.
Zum Beispiel wurde ein alter Bescheid aufgehoben der schon durch einen neueren aufgehoben wurde... ergo im neuen Bescheid zur abschließenden EKS wurde ein falscher alter vorläufiger Bescheid aufgehoben...von der Sachbearbeiterin in dem JC habe ich durch einen Bekannten schon nur schlechtes gehört. Die soll ne ziemlich fieße Nummer sein.

Fakt ist aber das jede Ihrer Durchführungen seit ich sie habe fehlerhaft sind....Unterlagen fehlen.... Textpassagen sind fehlerhaft... und Bescheide nun auch scheinbar....ich hoffe das hier das Gericht am ende mir zustimmt.... Geld das ich nicht habe kann ich nicht zahlen.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 15:00   #4
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hans wurst
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.552
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Leg Widerspruch ein und verlang eine Übersicht welche Ausgaben nicht berücksichtigt wurden und für jede nichtanerkannte Ausgabe eine Erklärung warum diese vermeidbar gewesen sein soll oder warum diese nicht den Lebensumständen entspricht. Zu berücksichtigen ist, das Widerspruch und Klage aufschiebende Wirkung hat und das JC nicht zurückfordern oder mit den laufenden Leistungen verrechnen darf.

Setz denen eine Frist von 14 Tagen zur Begründung, (immerhin möchtest du dann die Rückabwicklung der Ausgaben überprüfen oder du möchtest deine privaten Dinge nicht weiter für deine geschäftlichen Angelegenheiten benutzen.)

Den Lebensumständen entsprechend bedeutet, das man sich im Leistungsbezug kein Maserati als Firmen wagen leisten darf, im Gegenzug bedeutetet dies, meiner Meinung nach, aber nicht, das man immer das billigste nehmen muss. Zusätzlich sollte noch auf die Gewerbeart abzustellen sein, ein Photograf benötigt nunmal eine andere Kamera, als ein Gutachter/Sachverständiger.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:21   #5
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Die haben also ein wenig Gesetzes- bzw. Verordnungstext zitiert. Das aber ist keine Begründung.
Da muss schon z.B. drin stehen:
Die Bohrmaschine für € 758,00 konnte nicht anerkannt werden, weil diese Maschine für den Dauereinsatz vorgesehen ist, Bohrarbeiten bei einem Reinigungsservice aber nicht anzunehmen sind.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 22:46   #6
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Denke ich eigentlich auch. Die haben doch sonst immer geschrieben wieso ich das und das angeschafft hätte und das sie es nicht anerkennen würden weil...

Nur in der Abschließenden jetzt nicht.... ich sag ja... da sitzt ein haufen von Inkompetenten Menschen die in der Freien Wirtschaft wohl keinen Job bekommen würden.


Gibt ja nur zwei Möglichkeiten... Inkompetenz oder Methoden wie man sie aus Regimen wie der DDR kennt.


Mit einer Angabe was genau nicht anerkannt wurde und warum könnte ich wenigstens etwas anfangen. Naja in 1-3 Monaten sollte ich wohl eine Rückmeldung dazu bekommen können...dann ist sicher die nächste Endabrechnung fällig und das Spiel geht von vorne los....

Man traut sich ja gar nicht mehr was zu investieren weil man Angst hat es wird nicht anerkannt....dann dümpelt man doch ewig auf einem Level rum.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 06:08   #7
Yukonia
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Yukonia
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von hans wurst Beitrag anzeigen
Leg Widerspruch ein und verlang eine Übersicht welche Ausgaben nicht berücksichtigt wurden und für jede nichtanerkannte Ausgabe eine Erklärung warum diese vermeidbar gewesen sein soll oder warum diese nicht den Lebensumständen entspricht.
Vielleicht kannst du auch darlegen und beweisen, dass und wie sich deine Umsätze durch die Investionen bisher erhöht haben, die Anschaffungen also langfristig gesehen zur Verminderung deiner Hilfsbedürftigkeit notwendig waren.
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 08:27   #8
P123
Gast
 
Benutzerbild von P123
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Wieso bist Du - als Selbständiger - so hilflos? Und das nach acht Jahren im Forum? Liest Du nur Deine eigenen Beiträge?

Gegen den Bescheid Widerspruch einlegen und dabei angeben, daß er unbegründet und willkürlich ist. Diesen Widerspruch nachweislich zustellen - mit einem Beistand hingehen und den Empfang am Tresen auf einem Doppel mit Eingangsstempel quittieren lassen oder, wenn sie sich weigern, den für den Sitz des JC örtlich zuständigen Gerichtsvollzieher mit der Zustellung beauftragen.

Sobald Du den Zustellnachweis hast, beim Sozialgericht Antrag auf aufschiebende Wirkung des Widerspruches stellen (siehe § 39 SGB II). Darüber hinaus wäre zu klären, inwieweit eine Feststellungsklage nach § 55 Abs. 1 Nr. 4 SGG in Betracht kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 08:57   #9
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Wieso bist Du - als Selbständiger - so hilflos? Und das nach acht Jahren im Forum? Liest Du nur Deine eigenen Beiträge?

Gegen den Bescheid Widerspruch einlegen und dabei angeben, daß er unbegründet und willkürlich ist. Diesen Widerspruch nachweislich zustellen - mit einem Beistand hingehen und den Empfang am Tresen auf einem Doppel mit Eingangsstempel quittieren lassen oder, wenn sie sich weigern, den für den Sitz des JC örtlich zuständigen Gerichtsvollzieher mit der Zustellung beauftragen.

Sobald Du den Zustellnachweis hast, beim Sozialgericht Antrag auf aufschiebende Wirkung des Widerspruches stellen (siehe § 39 SGB II). Darüber hinaus wäre zu klären, inwieweit eine Feststellungsklage nach § 55 Abs. 1 Nr. 4 SGG in Betracht kommt.
Sorry, aber was soll das? Widerspruch ist klar, wenn er schon mit Beistand hingeht, dann reicht es im Zweifel, wenn der Beistand auf der Kopie bestätigt - ich hab gesehen, dass er das in den Briefkasten des JC geworfen hat. Wer soll den Gerichtsvollzieher bezahlen, und wie kann er sicherstellen, dass der GV fristgerecht zustellt. Darauf zu achten ist der nämlich nicht verpflichtet, weshalb diese Zustellungsform bei fristgebundenen Schriftstücken wenig empfehlenswert ist, gerade auch weil das JC eine vom GV eher seltenst angefahrene Adresse ist. Aufschiebende Wirkung braucht er nicht zu beantragen, die ist bei A+E-Bescheiden automatisch gegeben.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 10:41   #10
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Wieso bist Du - als Selbständiger - so hilflos? Und das nach acht Jahren im Forum? Liest Du nur Deine eigenen Beiträge?
Also zum einen zwischendurch war ich ja mal auch Vollzeit Angestellt wa... und zum anderen hab ich mein Gewerbe keine zwei Jahre und nicht acht wie Du denkst...
Wenn Du glaubst das man in Städten wo es massive Mitbewerber gibt in 2 Jahren schon komplett von seinen Einnahmen Leben kann bist Du so verträumt wie die JC Mitarbeiter.
So um die 5 Jahre sind eher minimal drin. So war es jedenfalls bei denen die ich kenne, aber die hatten Förderungen vom JC damals bekommen und sie haben teilweise wohl auch beschissen.
Trifft bei mir beides nicht zu. Wobei ich auch einen kenne der noch viel länger in meinem Bereich tätig ist (mit ALGII) und auf meine Umsätze Neidisch ist...obwohl die eigentlich ein Witz sind.


Und ich lass das lieber durch nen Rechtsbeistand klären, mein letzter Widerspruch wurde ja auch abgelehnt obwohl der Bescheid voller Fehler war.
Bei den Anwälten ist die Inkompetenz ja bekannt. Einmal wurde eine Klage vorm SG wieder zurückgezogen glaub ich, weil das JC dann doch zahlte... wegen einer falsch-Berechnung bin ich hin und das JC stritt sich dann mit der Anwältin.... am Ende wurde nicht nur das was ich bemängelte gezahlt sondern auch noch einiges Mehr weil in alten Bescheiden fehlerhafte Berechnungen waren...

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Vielleicht kannst du auch darlegen und beweisen, dass und wie sich deine Umsätze durch die Investionen bisher erhöht haben, die Anschaffungen also langfristig gesehen zur Verminderung deiner Hilfsbedürftigkeit notwendig waren.
Höchstens das ich 1/5 der Einnahmen im Monat der Anschaffung mit dem neuen Werkzeug erwirtschaftet habe.

Da man aber Anschaffungen in der Wirtschaft auf rund 10 Jahre rechnet ist es etwas absurd zu zeigen... hier... hat sich direkt im Monat/Jahr des Kaufs voll rentiert....langfristig also auf 2-5 Jahre sag ich mal muss sich erst noch zeigen... ich glaub so nach 1 Jahr ist der Umsatz schon höher. Zumindest hab ich inzwischen etwa das dreifache an Umsatz. Das schwankt leider stark, gibt Monate wo gar keiner kommt und dann ist es wieder gut 4 Stellig. Liegt halt an der Konkurrenz... ich habe letztens jemanden aufgrund meines günstigen Preises auch einen Auftrag weggeschnappt.. da ich die Leute in der Umgebung kenne kam das in einem Gespräch raus...selber Kunde fragte an. Ich war günstiger.

Die JC träumen halt von Selbständigen die nach 3 Monaten unabhängig sind von Ihnen... ich kenne Leute die hatten mehrmals Cafes/Restaurants im ALGII Bezug eröffnet als Selbständige... gingen jedesmal dann aber Pleite nach einiger Zeit... ich kann höchstens Pleite gehen wenn das JC von mir mehr Geld verlangt als ich an Gewinn erwirtschafte... Langfristig reduziert sich mein Bedarf also weiter und weiter.

Kurzfristig könnt ich ja als Tagelöhner anfangen....wenn das soweit kommt kann ich aber freunden von mir folgen.. also in die Psychiatrische oder ins Grab.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 16:31   #11
P123
Gast
 
Benutzerbild von P123
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Also zum einen zwischendurch war ich ja mal auch Vollzeit Angestellt wa... und zum anderen hab ich mein Gewerbe keine zwei Jahre und nicht acht wie Du denkst...
Acht Jahre im Forum. Beiträge schreiben und Lesen ist eher keine Marktlücke, glaube ich zumindest.

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Wenn Du glaubst das man in Städten wo es massive Mitbewerber gibt in 2 Jahren schon komplett von seinen Einnahmen Leben kann bist Du so verträumt wie die JC Mitarbeiter.
Unterstell mir nichts. Wer acht Jahre im Forum mitliest, ist irgendwann mal über die Frage gestolpert, wie man gegen einen Verwaltungsakt vorgeht. Aus Deinem Eingangsbeitrag liest sich aber eher ungläubiges Staunen, was die beim JC alles so verlangen und ob man als Selbständiger noch aus freien Stücken Kopierpapier kaufen dürfe ...

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Und ich lass das lieber durch nen Rechtsbeistand klären, mein letzter Widerspruch wurde ja auch abgelehnt obwohl der Bescheid voller Fehler war.
Bei den Anwälten ist die Inkompetenz ja bekannt.
Nicht, daß Du Dir jetzt irgendwie widersprichst. Du willst selber nichts machen, weil mal ein Widerspruch abgelehnt wurde (was ja selbstverständlich ist), erklärst aber im nächsten Satz, den Anwälten nicht über den Weg zu trauen. Brauchst Du Hilfe oder Trost?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 18:10   #12
Der Ratlose
 
Benutzerbild von Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Was ist eigentlich wenn der Kandidat nun einen Gegenstand verkauft der als nicht "angemessen" angeschafft wurde?

Es steht dem SB maximal zu, darüber zu entscheiden ob die Anschaffung , bzw die Betriebsausgabe der Höhe nach angemessen war.

Leider sind die meisten SB strunzendumm wie auch viele Sozialrichter.
z.B in Hannover am SG das ist so eine Dr.xy die meint doch glatt bei einem Selbständigen, könne sie und die Verwaltung hinterher entscheiden ob eine Betriebsfahrt an sich überhaupt nötig wäre.
Denn eine betriebliche Fahrt muß ja immer vom Auftraggeber gemäß BGB bezahlt werden.
Also muß das ja immer Kostenneutral sein.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 19:53   #13
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Wenn man einen derartigen Gegenstand dann wieder verscherbelt, ist das Vermögensumwandlung, also kein Einkommen.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 20:06   #14
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Korrekt.... wenn man sich etwas anschafft das man aus seinem Einkommen als Angestellter oder aus seinen Rücklagen vom ALGII so wie seinem Schonvermögen gekauft hat... dann darf man das auch wieder verkaufen. Das ist in der Tat nur eine Vermögensumwandlung. Übliche BILD Leser und RTL Schauer denken dabei natürlich sofort es sei immer anzugeben wenn man seine alten Socken bei ibääh verkauft.

Das eine Betriebliche fahrt Kostenneutral sein muss hab ich ja noch nie gehört....

Das ist ja wie wenn ein Onlineshop immer explizit Versandkosten berechnen müsste... dabei hat er sie in dem Artikelpreis schon mit einkalkuliert.

Viele Selbstständige haben auch oft längere fahrten die am ende keinen Auftrag brachten.... wenn jemand zu einer Veranstaltung fährt in der Hoffnung dort einen Auftrag zu bekommen oder einen Stand zu etablieren es aber nicht klappt ist es ja keine Private fahrt... auch zahlt sicher keiner dafür.

Wenn man 200km fährt und nen Stand aufbaut zum Würstchen verkaufen aber nur 3 Stück verkauft ist das doch trotzdem ne Gewerbliche fahrt, auch wenn man eher Miese gemacht hat.

Hinterher ist man immer schlauer... hätte ich Gewusst das z.B. der letzte Winter so schlecht läuft hätte ich auch anders geplant.

Ich denke mal das höhere Gerichte so etwas kippen müssten....


Kann ja nicht sein das die JC einerseits sagen man soll die Selbständigkeit ausbauen und sie unterstützen einen dabei...andererseits aber verlangen das man keine Ausgaben oder Investitionen tätigt sondern nur Einnahmen hat.


Und meine Ignoreliste ist auch wieder angewachsen. So ne Leute die meinen das nur Arbeitslose sich um Arbeitslose bemühen dürfen und Millionäre nicht auf Soziale Demos gehen dürften etc. kann ich nicht ab.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 21:01   #15
P123
Gast
 
Benutzerbild von P123
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Kann ja nicht sein das die JC einerseits sagen, man soll die Selbständigkeit ausbauen und sie unterstützen einen dabei ... andererseits aber verlangen, das man keine Ausgaben oder Investitionen tätigt, sondern nur Einnahmen hat.
Die JC schmeißen den Leuten, die die Arbeitsämter vor Jahren in die Selbständigkeit drängten, um die Statistik zu frisieren, mittlerweile massive Steine in den Weg. Angefangen von dauernden Meldeterminen - ausgesucht zu Ladenöffnungszeiten des LE - bis hin zu monatelangen Vollzeit-Sinnlos-Betreuungsmaßnahmen: der Phantasie, wie man einen Laden plattmacht, ist offenbar keine Grenze gesetzt. Und der Streit um die Betriebsausgaben ist nur eine weitere Facette davon. Beispiele finden sich genug im Forum.

Wenn Du diesen Rückforderungsbescheid nicht aus der Welt bringst, wird man Dir die Kohle in den Folgemonaten vom Regelsatz kürzen. Insofern sehe ich jetzt nicht, daß Du die Wahl hättest, das Ding einfach auszusitzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 22:10   #16
morissonhotel
Gast
 
Benutzerbild von morissonhotel
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Eigentlich ist ja alles gesagt, was nun zu tun ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, wollen die von dir Geld zurück, du hast also etwas was die wollen- das ist besser als wenn sie dir kein Geld zahlen wollen. Du bist in einer Position, wo du diskutieren kannst, ohne dass deine Existenz akkut bedroht ist.

Ich war insgesamt sicher 5000 € im Minus in den ersten 2 Jahren, da wurde auch immer argumentiert, dass das JC bzw. der heilige Steuerzahler nicht für den Aufbau von Existenzen (bzw. mir wurde ja Selbstverwirklichung als einziges Motiv vorgeworfen) da ist.
ALso einfach einen Widerspruchsschriebs:" Nach meiner aEKS ist Ihr Bescheid fehlerhaft, denn:......"."Ich bitte daher um einen detailierten Berechnungsbogen und eine Begründung dazu, falls Ausgaben nicht anerkannt werden". Hat ebi mir immer geklappt.

Ausrüstung ist immer notwendig, genauso wie Fahrkosten und Material.

Ansonsten natürlich nix zurückzahlen, aber das brauch ich dir ja nicht erzählen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 22:26   #17
P123
Gast
 
Benutzerbild von P123
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat von morissonhotel Beitrag anzeigen
Eigentlich ist ja alles gesagt, was nun zu tun ist.
Genau: Die Ignoreliste verlängern. Wenn das weiterhilft ...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 22:36   #18
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Danke für das aufmuntern morrison. Ich leide ja eh immer etwas unter existenzängsten... Gesundheitlich schlägt sich das auch immer nieder, weshalb ich selten wo lange voll Arbeite.... Kranke Leute behält man nicht so gern.

Die haben mir ja auch beim aktuellen Bezugszeitraum so 100.- mehr abgezogen als ich in der vorläufigen EKS hatte, da ist auch ne Klage am laufen, ist aber nicht akut da ich das kompensieren kann... geplante Investitionen werden halt zurückgestellt und Einnahmen damit halt etwas gedrückt. Zum Glück nicht 1:1


Das mit dem Steuerzahler und Aufbau.... das ist ja der Witz dabei... das System das wir haben ist dazu gedacht Reiche noch Reicher zu machen und Arme müssen Arm gehalten werden... daher stopft man Milliardenschwere Unternehmen mit Fördergeldern voll wenn die wenig Geld haben und jemand der seine Bedürftigkeit nur etwas reduziert wird angeschnautzt weil er noch 300.- vom Staat erhält... so ungefähr kann man sich das vorstellen. Ich höre seit langem das man lieber nur Schwarz arbeiten soll.. selbst Kunden kommen auf mich zu und sagen "Ich brauche keine Rechnung"... auch Kollegen... aber ich mache das nicht. Bescheißt man sich ja nur selber mit und wenn man nicht gerade Vorkasse nimmt ist das Risiko auch höher außerdem ist man am ende Erpressbar, daher ein no Go sowas.
Wobei die Leute die es machen haben wohl eher keine Geldsorgen....

Mir fällt da ein Fall ein aus Kiel glaube ich... ein Tattoostudio wurde hochgenommen der hatte Monatliche Einnahmen von mehr als 30.000.- und bezog ALGII ....SOWAS finde ich sollte man bemängeln... aber doch nicht wenn sich jemand für die Arbeit brauchbares Werkzeug zulegt....


Ja das mit Widerspruch wird die Tage alles gemacht, da die meine immer ablehnen weil ich sie wohl nicht ausführlich genug begründe (immerhin begründe ich besser als die) lass ich sowas alles von anderen machen.

Aber vorab einige Infos zu haben ist immer gut, auch Anwälte sind nicht unfehlbar.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 17:56   #19
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Es gibt was neues zum Thema....

Das Jobcenter Argumentiert derzeit damit das ich mehr Ausgaben als einnahmen hatte. Das stimmt leider. Im Endeffekt hatte ich miese, erst seit dem 2. Jahr bzw. 3. Kalenderjahr der Selbständigkeit gibt es auch Gewinne.

In wiefern ist es denn rechtlich Relevant Wieviel Gewinn man macht um Ausgaben zu Rechtfertigen?

Wenn man natürlich 5 Jahre nur Miese macht kann ich das verstehen... aber die ersten 12 Monate ist das doch noch normal oder?

Vor allem habe ich meine Selbständigkeit nur als Nebenberufliche Tätigkeit....
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 22:24   #20
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Verlustphasen am Anfang sind völlig normal, und die können durchaus deutlich länger sein als 6 Monate. ZALANDO schreibt meines Wissens erst jetzt kleine schwarze Zahlen, davor war alles tief rot.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 22:38   #21
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Zitat:
ZALANDO schreibt meines Wissens erst jetzt kleine schwarze Zahlen, davor war alles tief rot.
So ist es.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 23:11   #22
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Ja große Unternehmen wie Tesla auch seit Jahren Verluste...aber da sind es Millionen das geht in Ordnung weil sie Geld von Regierungen/großen Banken oder anderen Unternehmen bekommen.. Quersubventioniert... ist ja bei Finanzierung aus Einkommen (Job) oder ALGII oder Beidem nichts anderes eigentlich...eigentlich.


Richtig Panik habe ich ja wenn ich verliere und hohe Summen zurückzahlen muss... kann man auch 10.- Raten machen wenn die Summen 4 Stellig sind?


Problem ist ja auch das man bei der vEKS nicht optimistisch sein darf...geht man von 500.- Gewinn aus und bekommt daher 500.- weniger ALGII und hat keinen Auftrag dann ist die Kacke aber am Dampfen.


Leider ist im ALGII Bezug alles anders, auch was Rote Zahlen angeht...

In der Freien Wirtschaft ist es normal wenig Gewinne zu machen und stattdessen erst mal zu investieren um dann am ende richtig gut durch starten zu können.... ich sag immer... wenn es nach dem JC geht macht man ewig lang kleinste Gewinne und keine Investitionen...damit man ein Leben lang ALGII benötigt.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 08:18   #23
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Koelschejong
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Rückzahlungsrate = 10% vom Regelbedarf. Guckst Du § 43 SGB II
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 11:31   #24
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Das sind dann so an die 40.- im Monat. Ist schon einiges ja. Nach einigen Jahren wäre dann aber auch erst eine Forderung beglichen, wer weis welche da noch kommen...

Hoffen wir mal das es gut ausgeht....
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 19:20   #25
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von The_Vulcan
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.221
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: JC will Geld zurück... ausgaben scheinbar nicht anerkannt, nur welche?

Ein Update. Das Gericht möchte nun einen Zeugen der belegt das ich einen Auftrag nur wegen der Kamera bekommen habe....WTF
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anerkannt, ausgaben, geld, scheinbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiterbewilligungsantrag vom 04.01.2014 scheinbar nicht eingegangen hugo87 Anträge 9 04.02.2014 18:07
Darf ich meine Ausgaben alle schwärzen? Marsmensch Allgemeine Fragen 18 02.03.2013 00:47
Arge Zahlt Geld nicht aus,obwohl alle voraussetztungen vorliegen. dorko76 ALG II 5 10.08.2012 17:20
Klage anerkannt, wie komme ich ans Geld? sunmiguel Allgemeine Fragen 3 03.09.2011 14:08
Fahrschule zahlt Geld nicht zurück Parahybana Schulden 8 10.04.2009 12:26


Es ist jetzt 03:34 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland