QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Selbständigkeit aufgeben müssen? EV noch nach BSHG existiert

Existenzgründung und Selbstständigkeit

Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Selbständigkeit aufgeben müssen? EV noch nach BSHG existiert

Existenzgründung und Selbstständigkeit

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2005, 15:59   #1
Andiamo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Andiamo
 
Registriert seit: 08.11.2005
Beiträge: 31
Andiamo
Standard Selbständigkeit aufgeben müssen? EV noch nach BSHG existiert

GutenTag zusammen! Von September letzten Jahres bis einschl. August diesen Jahres war ich im Bereich Modegrafik selbständig tätig. Ich habe mit Fördermitteln aus dem damaligen BSHG gegründet. Damals habe ich auf der Grundlage vom BSHG eine EV unterschrieben, die besagt, dass ich bei erfolgloser Selbständigkeit (nicht näher bestimmt) ab 1. September 2005 eine angestellte Tätigkeit annehmen muss. In der 3. Septemberwoche meldete sich mein mir bis dato unbekannter Fallmanager bei mir und bot mir einen EDV-Kurs an. Da ich einen Online-Shop habe und selbst eingerichtet habe sowie täglich Mode per Computer entwerfe, habe ich ihm gesagt, ich bräuchte Zeit, um mir einen Job zu suchen. Er gab mir 3 Monate Zeit, mir nur eine SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIGE Beschäftigung zu suchen. Ich habe dies bisher auch versucht; allerdings bin ich AE-Mutter einer 4jährigen Tochter und die Kita-Öffnungszeiten lassen Vollzeit nicht zu. Ich persönlich möchte lieber für 400 Euro arbeiten und meine Selbständigkeit fortsetzen, da ich mir einiges aufgebaut habe, auch einen Kundinnenstamm. Ein Jahr ist da recht kurz ... Ich verdiene monatlich maximal 400 brutto z. Zt. Bisher wurde immer nur nach dem Nettogewinn geguckt, das sind etwa zwischen 30 und 5o %. - Meine Fragen nun: Ist die EV nach dem BSHG noch anwendbar? Darf man mich zwingen, meine Selbständigkeit aufzugeben? Darf man mich auch zwingen, auf einen Minijob zu verzichten? Ist es fair, mir 3 Monate Zeit für die Suche zu geben (bisher nur mündlich)? Bitte meldet Euch, denn die Zeit rennt mir und meinem Kind doch ein wenig davon! Der SB will sich im Januar wieder melden, dann evtl. sinnloser Kurs (es gibt auch noch kein Profiling) oder Ein-Euro-Job, obwohl ich recht gut qualifiziert bin, aber schon Ü-40 und mit Kind ...? Danke schon mal!
Andiamo ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
aufgeben, bshg, existiert, selbstaendigkeit, selbständigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung nach § 37a SGB der gar nicht existiert Hugo5 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 23 08.07.2008 17:41
Selbständigkeit aufgeben? cluncy Allgemeine Fragen 5 08.10.2007 00:58
Schule,Haushalt,Kind,Selbständigkeit und jetzt auch noch 1 Euro Job? Genius_Angel Allgemeine Fragen 9 03.10.2007 18:29
Rückforderung von Leistung nach dem BSHG lensen Schulden 2 14.05.2007 11:48
Nach der Selbständigkeit.... dirk1711 Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 25.09.2006 18:24


Es ist jetzt 08:20 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland