Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wiedermal Coaching

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2012, 16:17   #26
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Andere Betroffene, wie Roter Bock zum Beispiel, gehen sogar davon aus, dass nicht einmal ernsthaft versucht werden soll, das Unternehmen zu retten, wie er wohl aus eigener Erfahrung berichten kann, kann man oben lesen.
Weiß ich. Im letzten Telefonat mit dem JC verlief sich SB auch in Ausschweifungen darüber, dass ich damit rechnen müsse, dass zum Ende von Modul 2 festgestellt werden kann, dass die Tragfähigkeit nicht gegeben sei. Wenn SB so blöd ist und mir das bereits vorab lang und breit darlegt, habe ich doch die Möglichkeit mich entsprechend vorzubereiten und den Coach verbal abzuwürgen, wenn der in eine Richtung lenken will, die mir nicht passt. Wie oft hat der mir gesagt, er will mir helfen? Dann soll er das tun - und Ziel des Coachings ist - steht schwarz auf weiß - die gewerbliche Tätigkeit zu fördern. Na dann mal los!
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 09:24   #27
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
In einen Fall wurde jemand gezwungen in die "Abwicklung" seiner Selbstständigkeit einzuwilligen.
Wie ist denn das JC damit durchgekommen? Eigentlich sollte es doch keine Chance haben, jemand zur Aufgabe seiner selbstständigen Tätigkeit zu zwingen!
BiancaBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 09:56   #28
Pfiffi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2010
Ort: Zuhause
Beiträge: 249
Pfiffi
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat:
In einen Fall wurde jemand gezwungen in die "Abwicklung" seiner Selbstständigkeit einzuwilligen.
Fiel mir auch gerade auf beim nochmaligen durchlesen des Threads.

(Gezwungen?) Bestimmt mit Geld.
Pfiffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 10:56   #29
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Wiedermal Coaching

Ich erinnere mich auch vage daran, finde aber weder Thread noch Ersteller. Wenn ich mich nicht täusche, wurde die Geschäftsaufgabe in der EGV verankert, die EGV aber nicht unterschrieben und ich meinerseits wäre auf den VA gespannt gewesen, wenn die Geschäftsaufgabe quasi einseitig verordnet worden wäre. Wie das aus- oder weitergegangen ist, keine Ahnung.
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 11:30   #30
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Hab hier was gefunden.

Ist allerdings von 2007 und ohne informativen Ausgang.

http://www.elo-forum.org/alg-ii/1331...bzumelden.html

Mir wurde auch schonmal in einem Schreiben mitgeteilt, ich solle doch mein Gewerbe xy abmelden und die Abmeldung vorlegen (hab momentan zwei am laufen) da zur Zeit keine Umsätze generiert werden und die Gewerbeabmeldung kostenlos ist.

Da habe ich natürlich nicht drauf reagiert und bisher kam auch nichts weiter.

Wäre ja noch schöner wenn die bestimmen könnten ob ich ein Gewerbe ausüben darf.

Das darf ja wohl nur das Finanz- oder Gewerbeamt wenn "etwas" der Ausbübung entgegenspricht.
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 21:10   #31
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Mir ist das mit dem Zwang zur Abwicklung noch nicht passiert - aber ich habe hier einen Thread gelesen wo dies so war. Ich kann mich aber nicht mehr an Titel und Autor erinnern.

Zunehmend werden die Selbstständigen Aufstocker zum Thema. Vor 4 Tagen flatterte mir eine Umfrage von der Leuphana - Uni in Lüneburg herein. Die kooperiert wiederum mit der Arbeitsagentur und ganau der Unternehmensberatung hier im Sprengel die Aufstocker coacht - schau mal was für ein Zufall. Die kriegen kein Antwort von mir - basta (frei nach Schröder).

Ich werde wohl diesen Monat den Termin haben.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 21:20   #32
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Ich werde wohl diesen Monat den Termin haben.
Welchen Termin meinst Du? Einen normalen Meldetermin?
BiancaBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 23:15   #33
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Der Versuch mir ne neue EGV auf's Äuglein zu drückeln -meine ist vor Tagen ausgelaufen.

Wird wieder mal Showreif - ich habe SB chen das letzte Mal im März und ehrlich - ich kann drauf verzichten.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 00:27   #34
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Da fällt mir doch spontan was ein.

Ich werde die IHK gleich mal dazu anregen, einen Rechtschreib- und Grammatikkurs für alle Mitarbeiter des hiesigen JC anzubieten.

Beweise hab ich ja genug...
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 22:18   #35
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Mein Schreiben klang fast genauso - allerdings kam es zu keinem coaching, da dieses nur auf Gewerbe abzielte, die schon länger bestanden. Meins hat ja noch nichtmal richtig begonnen. Habe dann 2-3 mal mit dem Coach gemailt und er teilte mir u.a. mit, ich solle mich nochmal melden wenn es bei mir losginge. Im übrigen meinte er, die Filiale in dieser Stadt wäre eh noch nicht fertig eingerichtet. Deshalb wäre auch nur coaching in meinen Geschäfträumen möglich, hab ich direkt abgesagt, da ich ja gar keine Geschäftsräume habe.

Tja, da war meine SB wohl etwas zu schnell. Aber wir haben ja an anderer Stelle im Forum lesen können, dass die JC SBs Quoten erfüllen müssen, bzgl. Maßnahmezuweisungen. Ich könnte mir vorstellen, ich bin Teil der Quote, obwohl gar kein coaching stattfindet. Wie nannte man das früher: Schildbürgerstreich oder auch Bananenrepublik..

Allerdings wollte ich ihm nochmal mailen, soweit ich verstanden habe, bin ich ihm immer noch zugewiesen und die EGV ist auch noch gültig. Bin ja doch etwas neugierig darauf, ev. hat er ja auch ein paar nützliche Ideen. Was ioch aber doch bezweilfe, da alles im Endeffekt auf Kapitaleinsatz hinausläuft. Schulden will ich aber keine machen......
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 23:04   #36
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Sei doch froh und wecke keine schlafenden Hunde.

Ich wurde auch schonmal der DAA zugeteilt, die sich um mich kümmern sollten und damit ich aus der Statistik raus war.

Dort war ich dann, glaube ich, drei mal.

Man musste ein Konto bei der Jobbörse anlegen, an mehr kann ich mich nicht erinnern.

So interessant war das Ganze.
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 23:52   #37
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Ja, ich warte einfach mal ab, was sich tut. Hast Recht, ich selber werd da nix unternehmen.......

Bei der DAA, mhhh war sicher sehr schwierig das Profil anzulegen, hoffentlich haben die Dich auch gut dabei unterstützt Tja, so einfach macht man Geld heutzutage als Maßnahmeträger.-
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 08:14   #38
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Im übrigen meinte er, die Filiale in dieser Stadt wäre eh noch nicht fertig eingerichtet. Deshalb wäre auch nur coaching in meinen Geschäfträumen möglich, [...]
Interessant. War bei mir fast genauso. Laut Coach hätte in den Ausschreibungsunterlagen gestanden, dass das Coaching in den Geschäftsräumen stattfindet. JC hatte mir das verschwiegen, selbst auf explizite Nachfrage. Als Coach mir dann am Telefon mitteilte, dass er zu mir nach Hause kommt, wenn ich von da aus arbeite und ich das ablehnte, drohte er mir dem JC mitzuteilen, dass ich kein Interesse am Coaching hätte und mit den Konsequenzen leben müsste.

Das Büro war damals auch noch nicht fertig. Die Anmietung erfolgte im April, zum Streichen von ca. 20 m² brauchte der Vermieter angeblich mehrere Wochen. Noch heute hängt die riesige Leuchtreklame des Vormieters draußen an. Es gibt Null Dekoration o. ä. und auch keinen Wasserkocher/Kaffeemaschine, um bei 2 h-Gesprächen etwas zu trinken anzubieten. Coach sitzt mit Pappbecher von Coffee-to-go da, ich packe demonstrativ meine Thermoskanne aus.

Nur mal nebenbei - würde ich solch ein Büro für meine Kunden vorhalten, hätte ich eine negative Bewertung dazu erhalten. Coach maßt sich nämlich an die Geschäftsräume zu inspizieren, notfalls eben den heimischen Schreibtisch, ob beurteilen zu können, natürlich völlig neutral, ob die Gegebenheiten eine unternehmerische Tätigkeit zu lassen. Ich habe noch heute Ärger, weil ich diese Inspektion abgelehnt habe. Mein Unternehmen sei für das JC nämlich deshalb "nicht transparent".

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Was ioch aber doch bezweilfe, da alles im Endeffekt auf Kapitaleinsatz hinausläuft. Schulden will ich aber keine machen......
Auf was soll es sonst hinauslaufen? (Weitere) Verschuldung oder dichtmachen. Und hier lauert die nächste Gefahr. Lehnen wir weiteren Kapitaleinsatz ab, glauben wir doch selbst nicht an unseren Unternehmenserfolg und sind nicht risikobereit, was ein Unternehmer jedoch sein muss. Vielleicht bemüht das JC sogar noch die Mitwirkungspflicht, der wir nicht nachkommen, wenn Coach doch schon so einen wahnsinnig genialen Einfall hat, wie uns zu helfen sei.
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 08:54   #39
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Ich würd mal sagen, daß es zur Charakterstärke gehört als Selbständiger, die Maßnahmen/Coaches abzuwehren. Das tut man durch Wissen, Anlesen, Durchstöbern eines Forums, logischem Denken und Selbstbewußtsein.

Früher war ich auch selbständig (bis 2000) und hätte mir nicht vorschreiben lassen, schon gar nicht von Institutionen, was ich zu machen habe.

Ich weiß nicht, als Minijobber schafft man es auch, deren Willen/JC abzuwehren. Warum schafft das ein Selbständiger, Teilselbständiger nicht? Das ist wohl darauf zurückzuführen, daß man uninformiert und strategisch nicht auf der Höhe ist. Die Ängste vorm Amt beweisen hier nicht nur Schwäche, sondern auch das Fehlen von Unternehmertum.

Im Übrigen würde ich niemals eine selbständige Tätigkeit aufnehmen, von der man nicht leben kann. Die Abhängigkeit vom JC wäre mir die Sache nicht wert. Ein Unternehmen lebt von Geheimnissen, strategischem Denken und ökonomischen Handlungsweisen.

Ehrlich, ich verstehe was anderes unter Selbständigkeit. Tut mir leid.
LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 10:37   #40
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard @berlin50

Ich frage mich ehrlich gesagt, was dein Ansinnen in diesem Forum ist. Möchtest du uns mitteilen, dass wir es alle einfach nicht bringen oder was?

Deinen Postings nach zu urteilen strotzt du nur so vor Unwissen, dass einem Angst und Bange wird. Ich erinnere nur mal daran, dass du der Meinung warst/bist, dass man als Selbständiger keinen Minijob haben kann, weil man auf Rechnung arbeitet........Soviel zu deiner Informiertheit!


1. Weiß man erst, ob eine Selbständigkeit tragfähig ist, wenn man es ausprobiert hat.

2. SInd sogenannte Businesspläne und Konzepte kein Garant für Erfolg, sondern nur eine Art um an Geld zu kommen. Ich würde sie vergleichen mit einem Bewerber, der gut reden kann, auf sowas fallen nämlich alle Menschen durch die Bank weg rein, vor allem aber Personaler.

3. Niemand wird als Selbständiger geboren. Man eignet sich sowohl WIssen, als auch Charakterstärke erst an.

4. Gehören Empathie, Menschenkenntnis und Taktgefühl auch zu den TUgenden des Unternehmertums. Das solltest du bei Gelegenheit mal ausprobieren, bevor du hier wild um dich schießt!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 10:38   #41
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von Berlin50 Beitrag anzeigen
Ehrlich, ich verstehe was anderes unter Selbständigkeit. Tut mir leid.
LG
Stimmt ja auch, solange man Gelder vom Ämtern bekommt, um zu überleben ist man nicht selbstständig. Ich zB. würde mich auch nicht als solcher bezeichnen: Es geht ja bei mir zB. erstmal darum etwas dazuzuverdienen, also selbstständig ist das natürlich nicht. Das JC definiert das aber so, ich vermute, weil man dann aus der Statistik als Arbeitsloser fällt.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 12:10   #42
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Hab gerade nochmal mit der Zuständigen (sehr nett und offen) von der IHK telefoniert.

Der erste Tag geht nur bis Mittag, Anfangs unter Beisein des JC.

Aber danach, wenn das JC weg ist, würde Sie mit den Teilnehmern noch selbst reden und einiges dazu sagen.

Eigentlich solle man eine tägliche Meldepflicht haben, die dann jeden Freitag ausgewertet wird. Unter Beachtung der 14,99 Stunden, die man wöchentlich für das Gewerbe aufbringt, würden die Stunden in der Maßnahme entsprechend aufgeteilt oder so ähnlich.

Also alles ein bisschen Wischiwaschi und wohl nicht allzu streng.

Aber nun zum Eigentlichen:

Ihr ist der Passus in meiner Zuweisung nicht bekannt.

Ziel dieser Maßnahme ... umfassende Bestandsaufnahme und Unternehmensanalyse durch erfolgreiche Beratung ...

Es geht tatsächlich um sowas ähnliches wie Bewerbertraining, perönliche Unterlagen aber auch viele Einzelgespräche usw. Ist wohl irgendwie was neues.

Wenn ich aber gegenüber der IHK sage, dass ich damit nicht einverstanden bin und wie beschrieben zuerst auf die "Analyse" bestehe und ...

Wenn ich mir nun schriftlich bestätigen lasse, dass der Inhalt entgegen dem ersten Teil der Beschreibung meiner Zuweisung nicht Inhalt der Veranstaltung ist und auch nicht geleistet werden kann...

Was dann???
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 12:46   #43
Pfiffi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2010
Ort: Zuhause
Beiträge: 249
Pfiffi
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat:
Die Abhängigkeit vom JC wäre mir die Sache nicht wert. Ein Unternehmen lebt von Geheimnissen, strategischem Denken und ökonomischen Handlungsweisen.
Das ist die Meinung von Belin50 und ich sage die Meinung ist nicht verkehrt.

Bei genauer Betrachtung um was geht es denn, es geht nicht um Förderung der Selbständigkeit durch Coaching, es geht darum das die JC Aussagen von "Möchtegern McKinseys" in den Händen haben um Druck auszuüben, denn Ziel ist es nicht die Selbständigkeit zu finanzieren, sondern die Statistik zu bereinigen.

So und wenn Druck aufgebaut wird, und man ist Selbständiger dann muss man diesen Druck auch aushalten denn nur das aushalten dieses Druckes, so denke ich, wird dann den Erfolg bringen nicht mehr auf das JC angewiesen zu sein, sondern Diener des FA zu sein.

Einfach ist es nicht, und das Pendel schwingt immer nach 2 Seiten.
Pfiffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 21:58   #44
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
[..] Aber nun zum Eigentlichen:

Ihr ist der Passus in meiner Zuweisung nicht bekannt.

Ziel dieser Maßnahme ... umfassende Bestandsaufnahme und Unternehmensanalyse durch erfolgreiche Beratung ...

Es geht tatsächlich um sowas ähnliches wie Bewerbertraining, perönliche Unterlagen aber auch viele Einzelgespräche usw. Ist wohl irgendwie was neues.

Wenn ich aber gegenüber der IHK sage, dass ich damit nicht einverstanden bin und wie beschrieben zuerst auf die "Analyse" bestehe und ...

Wenn ich mir nun schriftlich bestätigen lasse, dass der Inhalt entgegen dem ersten Teil der Beschreibung meiner Zuweisung nicht Inhalt der Veranstaltung ist und auch nicht geleistet werden kann...

Was dann???
Also, zorni: Ich find's gut, dass du schon einmal mit der IHK in Kontakt getreten bist, um dich zu informieren. Die IHK ist eigentlich seriös, auch wenn sie von einigen Unternehmern nicht gerade gemocht wird (Zwangsmitgliedschaft, etc., bekanntes Thema).

Ich hatte ja so eine Aktivierungsmaßnahme. Wir waren damals 18 Leute (am ersten Tag). Diese 6-monatige Aktivierung ist eine schweineteure Maßnahme, aus der du nicht so leicht heraus kommst, es sei denn, du bist bereit, über die nächsten Monate bis Jahre immer mal wieder zum Psychiater geschickt zu werden und auf dem Jobcenter als Dumm-Doofi behandelt zu werden, oder aber einen Anwalt einzuschalten, der das Sozialgericht davon überzeugt, dass die Maßnahme nichts als Schall und Rauch ist, die dir nichts bringen.

Und hier liegt der Knackpunkt: Du wirst es kaum schaffen, das Sozialgericht davon zu überzeugen, dass eine 6-Monate Bestandsaufnahme mit Mehrfachbewerbertrainern und -coaches plus deren Beziehungen zu Unternehmen und Beziehungen zu Banken, Steuerberatern, Kreditinstituten, Fortbildern, etc., dir für deine Zukunft nichts bringen wird.

Du wirst, um es deutlich auszudrücken, in die Mangel genommen, damit du endlich alleine und ohne das Jobcenter deine Zukunft finanzieren kannst. Da werden alle Register gezogen, du wirst geschniegelt und gekämmt, du bekommst ein Passfoto, einen neuen Lebenslauf, Praktika, eventuell einen ärztlichen Termin zur Abklärung deiner vollständigen Arbeitsfähigkeit, eine Persönlichkeitsanalyse, Bedarfsanalyse, Interessenanalyse, Fähigkeiten- und Kompetenzenanalyse, usw., usw.

Wer bereits einen Nebenerwerb betreibt, sollte natürlich schon dahingehend beraten werden, ob er es als sich selbst tragendes Gewerbe für die Zukunft nutzen kann. Erscheint dies aussichtlos, war Anfang 2011 Weisung von der Regierung an alle Ämter, diejenigen Nebenerwerbler aus ihrem Nebenerwerb heraus zu bringen und sie irgendwie in Vollzeitbeschäftigung zu vermitteln. Dafür ist die Maßnahme da. Die wollen dich los werden und zwar für immer und engagieren alle Zeit der Welt mit allen Fachkräften, die sie nur finden konnten (IHK ist ja wirklich nicht das Schlechteste), und ich sage dir: Die werden sehr, sehr böse, wenn du da nicht mitziehst. Hatte ich ja weiter oben schon geschrieben, nimm dir einen Anwalt oder mach mit oder versuche dein Leben ohne das Jobcenter bis zur Null-Sanktionierung.

Es ist so eine Art Endzeit-Power-Coaching. Und wenn man auf der IHK der Meinung ist, du hast mit deinem Gewerbe bisher keinen Erfolg gehabt, weil du das falsche Schuhwerk trägst (z. B. Öko-Latschen, nichts für ungut, bin selbst ein wenig öko), dann zahlen die dir sogar neue Schuhe im Unternehmer-Look, damit du aufsteigst. Du wirst sozusagen normiert. (Ggfs. wirst du auf Öko normiert, wenn du ein Öko-Gewerbe führst, wie dem auch sei, ist jetzt eher unwichtig). Und für das Jobcenter ist das der letzte Weg, die letzte Hoffnung, dich los zu werden. Wenn du da mit "da steht aber was anderes drin im Wisch" kommst, lächeln die nur milde und coachen dich weiter, ob du willst oder nicht.

So. Ich hoffe, ich habe mich jetzt klar genug ausgedrückt. Unterschätz die nicht. Geh hin, schütz deine Daten, pass auf wie ein Hund, sei wachsam, misstrauisch und kühl, mach mit, guck, ob sie dir helfen (kann bei der IHK sehr gut sein), und falls du die Sache unerträglich findest, brich ab, nimm dir einen Anwalt und erkläre ihm, weswegen du da nicht weiter mitmachst.

Zitat von Pfiffi Beitrag anzeigen
Das ist die Meinung von Belin50 und ich sage die Meinung ist nicht verkehrt.

Bei genauer Betrachtung um was geht es denn, es geht nicht um Förderung der Selbständigkeit durch Coaching, es geht darum das die JC Aussagen von "Möchtegern McKinseys" in den Händen haben um Druck auszuüben, denn Ziel ist es nicht die Selbständigkeit zu finanzieren, sondern die Statistik zu bereinigen.

So und wenn Druck aufgebaut wird, und man ist Selbständiger dann muss man diesen Druck auch aushalten denn nur das aushalten dieses Druckes, so denke ich, wird dann den Erfolg bringen nicht mehr auf das JC angewiesen zu sein, sondern Diener des FA zu sein.

Einfach ist es nicht, und das Pendel schwingt immer nach 2 Seiten.
So ungefähr meinte ich das auch.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 22:30   #45
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Ich habe deine vorherigen Ausführungen sehr wohl zur Kenntnis genommen.

War es denn bei dir so? Musstest du zum Amtspsychiater o.ä.?

Also generell bin ein ein aufgeschlossener, interessierter, "gebildeter", moderner und nicht ganz so ungepflegter Mensch.

Prinzipiell habe ich auch nichts dagegen, wenn mir ernsthaft geholfen werden soll, eine seriöse Vollzeitbeschäftigung zu finden, von der man ohne Beihilfe leben kann.

Wenn ich aber merke, dass ich verarscht oder verheizt werden soll, mache ich schon meinen Mund auf. Und ich werde auch zur Sprache bringen, dass der Inhalt meiner Zuweisung nicht mit dem Auftrag der IHK übereinstimmt.

In die Mangel nehmen kann man mich nicht, dazu bin ich zu objektiv und habe genügend Gegenargumente.

Passfotos - gerne, spare ich die Kosten.
Neuer Lebenslauf - lass ich mir nicht reinreden; ist meine Historie die nicht verändert werden kann.
Praktika, Arzt, Kenntnisse, Anayse, Interesse - kein Problem, wenn was bei raus kommt?

Wenn das JC mich los werden will, dann soll es mich in einer seriösen Tätigkeit unterbringen. Meine Eigenbemühungen sind aber weitaus größer. Dahingehend kann man mir nichts vorwerfen.

Das Problem ist ganz einfach; es gibt nichts.

Scheinbar habe ich wirklich zu lange auf der Schulbank gesessen, wie mir schon oft gesagt wurde.

Ich geh die Sache mittlerweile locker an und werde sehen was auf mich zukommt um dann entsprechend zu reagieren.
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 22:43   #46
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
Ich habe deine vorherigen Ausführungen sehr wohl zur Kenntnis genommen.

War es denn bei dir so? Musstest du zum Amtspsychiater o.ä.? [...]
Wie schon erzählt: Das "Ende" der Maßnahme war, dass ein Coach des morgens den Raum betrat und allen nicht Vermittelbaren (und das waren viele, jede Bemühung inklusive Praktika zwecklos) erklärte, er kenne da ein paar gute Psychiater, wir alle hätten "Depressionen" oder Paranoia (wegen des Systems).

Als ich abbrach, versuchte mir dann nicht mehr der Maßnahmeträger, sondern das Jobcenter hinterrücks einen Psychiater unterzuschieben (unter Vorwand allgemeiner ärztlicher Bewertung meiner Arbeitsfähigkeit). So weit ich mitbekomme, werden derzeit alle 1-Euro-Job-Widersprecher oder -abbrecher und Widersprecher zum Amtspsychiater geladen. Wir vermuten, dass es Trick 17 ist, uns aus der Statistik zu manövrieren oder aber sie sind wirklich der Meinung, wir seien arbeitsunfähig und krank (komischerweise traf dieses Urteil nur diejenigen, die nicht alles mitmachen). Wer einen an der Klatsche hat, zählt nicht als Arbeitsuchender.

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
[...] Das Problem ist ganz einfach; es gibt nichts.

Scheinbar habe ich wirklich zu lange auf der Schulbank gesessen, wie mir schon oft gesagt wurde.

Ich geh die Sache mittlerweile locker an und werde sehen was auf mich zukommt um dann entsprechend zu reagieren.
Richtig so. Und dass es nichts gibt: Genau da werden sich eure Geister scheiden. Unsere Coaches sagten immer "Wenn wir der Meinung wären, dass es keine Jobs (oder Möglichkeiten) für Sie gibt, könnten wir den Job hier nicht tun". Die Fehlersuche wird also bei dir anfangen und bei dir aufhören (frei nach "irgendetwas haben Sie falsch gemacht, sonst hätten Sie einen Job". Und wie beschrieben, fingen sie bei uns damit an, unsere Persönlichkeiten zu analysieren und sich sicher zu sein, dass mit unserer Persönlichkeit etwas nicht stimmt, sonst hätten wir längst einen Job, usw. Und das gab Streit, bzw. eine Art Aufstand, Meuterei und so, naja...).
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 08:21   #47
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
Praktika, Arzt, Kenntnisse, Anayse, Interesse - kein Problem, wenn was bei raus kommt?
Gegen Praktikum habe ich etwas. Kostenlos oder für "Taschengeld" malochen, Pampelarbeiten machen, auf die sonst keiner im Unternehmen Bock hat und am Ende kommt nichts, sprich keine Anstellung zu vernünftigen Konditionen rum.
Meine Persönlichkeit lasse ich von keinem Möchtegern-Gott analysieren.
Meine Interessen kenne ich, die muss ich nicht analysieren lassen.

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Und wie beschrieben, fingen sie bei uns damit an, unsere Persönlichkeiten zu analysieren und sich sicher zu sein, dass mit unserer Persönlichkeit etwas nicht stimmt, sonst hätten wir längst einen Job, usw. Und das gab Streit, bzw. eine Art Aufstand, Meuterei und so, naja...).
Ein Aufstand war noch viel zu harmlos, wenn so offensiv und massiv beleidigt wird.
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 21:43   #48
zorni
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wiedermal Coaching

Mal ne kurze Zwischeninfo.

Von 30 zugewiesenen Teilnehmern waren am ersten Tag morgens 17 anwesend. Mittags noch 12. Am nächsten Tag noch 6-7, was auch momentan (variierend) die Höchstzahl ist.

Seit vier Wochen machen wir Word und Excel; jeder für sich mit Übungsaufgaben da der Kenntnisstand sehr unterschiedlich ist.

Mehr ist bisher nicht passiert.

Zeitrahmen ist von 8-12 Uhr (offiziell bis 15 Uhr), da wir ja nebenberuflich selbständig sind und uns 15 Stunden für die Ausübung des Gewerbes zustehen.

Das ursprüngliche "Konzept" kann wohl nicht durchgezogen werden, weil teilweise auch Leute dabei sind, die kaum deutsch sprechen.

Ergo: Eine Maßnahme wie im TV. Das hat sich das JC wohl ganz anders vorgestellt.

Ziel soll aber lt. Aussage der IHK sein, uns in Tätigkeiten von mind. 800,01 EUR (sozialverischerungspflichtig) zu vermitteln um dann zusammen mit unseren Gewerben davon leben zu können. Na dann...

Im Übrigen wurde bisher kein Teilnehmer (wie in der Zuweisung beschrieben) konkret auf sein Gewerbe angesprochen (außer kurz bei der Vorstellung).

Wir werden sehen was noch kommt.
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2012, 22:31   #49
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Standard AW: Wiedermal Coaching

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
Von 30 zugewiesenen Teilnehmern waren am ersten Tag morgens 17 anwesend. Mittags noch 12. Am nächsten Tag noch 6-7, was auch momentan (variierend) die Höchstzahl ist.
Ein Verlust von mehr als Dreiviertel der Teilnehmer! Das wirft irgendwie doch ein schlechtes Licht auf den MT...

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
Zeitrahmen ist von 8-12 Uhr (offiziell bis 15 Uhr), da wir ja nebenberuflich selbständig sind und uns 15 Stunden für die Ausübung des Gewerbes zustehen.
Und was wäre, wenn aufgrund einem Eurer Aufträge die Ausübung Eures Gewerbes in diesen Zeitrahmen fällt? Der Maßnahmeträger kann ja schlecht verlangen, daß Ihr diese Aufträge ablehnen müßt.

Zitat von zorni Beitrag anzeigen
Im Übrigen wurde bisher kein Teilnehmer (wie in der Zuweisung beschrieben) konkret auf sein Gewerbe angesprochen (außer kurz bei der Vorstellung).
Das ist ja sowieso nicht so trivial, da ich aus Datenschutzgründen und Verschwiegenheitspflicht meinen Auftraggebern gegenüber sowieso nur sehr spärlich bis überhaupt keine Auskunft geben würde.
BiancaBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 21:02   #50
konni4->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2012
Beiträge: 11
konni4
Standard AW: Wiedermal Coaching

hallo ich brauche einen Rat ,ich bin selbständig und verdiene noch so 200-400€ ,heute hatte ich mal wider ein Termin und die wollen das ich jetz für 3 Monate ein Coatch nehme ,das wurde so erklärt ,Verdiens zu wenig ,er entscheidet nach ein Modol 1/ 10 stunden Gespräch und Beratung modol 2 eventuele zuschüsse modol 3 laden schließen .meine frage wie lange müssen die ein unterstützen bei selbständigkein
konni4 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
coaching, wiedermal

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wiedermal Meldetermin trotz AU, aber schaut mal bitte den Text dazu an Ratloser2006 ALG II 22 16.06.2012 11:09
Wiedermal ne neue EGV! Dave Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 14.11.2011 18:27
Wiedermal Berliner Linke: will Lehrer nicht verbeamten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 67 10.08.2008 00:01
Wiedermal Eingliederungsvereinbarung (Verwaltungsakt) Nussetti AfA /Jobcenter / Optionskommunen 10 22.01.2007 15:47
Wiedermal GEZ Marcus Allgemeine Fragen 16 15.08.2006 12:51


Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland