Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2011, 21:49   #26
McStarfighter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
McStarfighter
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Es bringt doch nichts, sich unnötig verrückt zu machen. Das Beste ist immer noch ein ordentliches Gespräch mit den "Spezialisten" beim Träger, denn an denen liegt es doch letzten Endes.
Und ansonsten lese man am Besten nochmal meinen Beitrag weiter oben durch, denn es gibt genügend saubere und auch für "den Staat" zu akzeptierende Faktoren, die nicht nur ein niedriges Gehalt rechtfertigen, sondern auch noch den Jahresendgewinn nachhaltig und legal senken.

Alles andere ist einfach nur FUD.

Wenn man mit offenen Karten spielt, nichts illegales versucht und für den Rest gute Gründe vorweisen kann, dann wirds schon gutgehen. Oder wollt ihr unnötig lange in ALG 2 bleiben?! Das ist dann schon ... moralisch bedenklich.
McStarfighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 22:55   #27
babajaga->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 90
babajaga
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

@mc: Illegales auf keinen Fall. Da aber die ARGE selber alle Möglichkeiten nutzt, z.B. den BWZ bei Selbständigen im ALG-II Bezug auf 1 Monat befristet, damit der Bezieher Anlaufverluste als Privatvergnügen verbuchen muß, sollte es durchaus legitim sein, nach den rechtlich einwandfreien Möglichkeiten zu suchen, den Übergang in die gesicherte Selbständigkeit möglichst "gleitend" zu gestalten, bzgl. KV-Beiträgen, ALV, Ausgleich von Anlaufverlusten.
Da wäre eine UG gerade richtig, da sind wir uns ja einig.

Daß Deine Version Risiken birgt, ist aber doch wohl klar.
So wie das Finanzamt in best. Fällen mit dem Argument der "Steuervermeidung" kommen kann, z.B. bei gegenseitiger Vermietung einer Eigentumswohnung, könnte die ARGE bei Deiner Variante mit dem Argument "Einkommensvermeidung" kommen.
Und dann darfst Du ja gerne klagen.
Daher sollte die Diskussion über rechtlich einwandfreie Alternativen bzgl. Deiner Variante schon erlaubt sein.
Als ich in guten Zeiten Anteilseigner/Prokurist einer GmbH war, hatte ich übrigens 1 Jahr Kündigungsfrist, zum Ende des Kalenderjahres. Wegen des "Know-Hows".
babajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 10:58   #28
asktell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.02.2011
Beiträge: 15
asktell
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Zitat von babajaga Beitrag anzeigen
- UG, bei der man NICHT beherrschend ist, sondern nur max. 49% hat. (24% wären besser)
- die anderen 51%/76% liegen beim Kapitalgeber (z.B. Vater)
Das wird so nicht durchgehen.
Die Familienverhältnisse werden im Betracht gezogen.
Dann werden die Anteile zusammengerechnet.
Und kommst du am Ende wieder als Selbstständiger, nicht weisungsgebunden, nicht sozialversicherungspflichtig.
Ich weiß nicht ober der Anstellungsvertrag, das ändern kann.

@McStarfighter
Ich könnte so ein Dienstvertrag-Pflicht nirgendwo in den Gesetzten finden.
Würdest du bitte ein Verweis anbringen.


Ich gehe zurück zu der Kernfrage: Was bin ich?
Ich glaube, das größte Problem für die Beurteilung, welche Anlange für Arge man ausfüllen muss, und was für Unterlagen man bei arge offenlegen muss steckt in der Satz:
Zitat:
Einkommens aus selbständiger Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft
Wo sind die Verschieden Einkommensarten definiert?
Hier, in einer anscheinend älteren Fassung, der ALG II-VO, habe ich ein paar Verweise gesehen:
Und zwar auf § 15 SGV IV - Arbeitseinkommen
und in EStG
§ 13 Abs. 1 und 2 - Land- und Forstwirtschaft
§ 15 Abs. 1 - Gewerbebetrieb
§ 18 Abs. 1 - selbständiger Arbeit

In der neue Fassung des ALG II-VO gibt diese Verknüpfung nicht. Zumindest ich könnte die nicht finden.
Aber wenn es nicht ausdrücklich gesagt wird: "Das und das Gesetz wird nicht angewendet, dann tun sich die Gesetzte ergänzen. Oder?
asktell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 11:02   #29
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Zitat von asktell Beitrag anzeigen
Aber wenn es nicht ausdrücklich gesagt wird: "Das und das Gesetz wird nicht angewendet, dann tun sich die Gesetzte ergänzen. Oder?
Fachanwalt für Sozialrecht befragen. 10,- € Selbstkostenanteil für Dich. Das Ergebnis dann hier posten.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 11:04   #30
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Oder aus dem Vermittlungsbudget eine Beratung durch einen Unternehmensberater beantragen, als Vorbereitungsmaßnahme Deiner geplanten Selbständigkeit.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 12:37   #31
asktell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.02.2011
Beiträge: 15
asktell
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Zitat von Stefan26 Beitrag anzeigen
Oder aus dem Vermittlungsbudget eine Beratung durch einen Unternehmensberater beantragen, als Vorbereitungsmaßnahme Deiner geplanten Selbständigkeit.
Vor der Gründung habe ich ausführliche Gespräche mit 2 verschiedene Unternehmensberater. Die könnten keine Sozial-Fragen beantworten.

Ich habe in der Arge Zentrale angerufen und nach dem Expertenteam für Selbstständige gefragt. Die Frau am Telefon hat mich auf meiner Fallmanagerin verwiesen.
Dann dort angerufen. Die hat mich auf Steuerberater verwiesen.

Hier im Forum gibt es schon solche Geschichten.

Jeder Fachmann kennt sich nur in seinem Gebiet aus.
Unternehmerberater/Steuerberater/Arge-Sachbearbeiter.


Ich werde doch ein Rechtsanwalt nehmen.
Ich wollte nur die Meinungen zu meiner Rechtsauslegung hören.
Nur so kann ich den RA in die richtige Richtung lenken.
asktell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 18:05   #32
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Zitat von asktell Beitrag anzeigen
Ich wollte nur die Meinungen zu meiner Rechtsauslegung hören.
Ich dachte halt, sowas weiß nur ein Jurist. Und um das klären zu können, könnteste Du einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen, dem Anwalt dann 10,- € Selbstbeteiligung in die Hand drücken und ihn um ausführliche Aufklärung zu Deiner Rechtsmeinung bitten. (Ich persönlich wüßte die Antwort nicht.)
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 08:56   #33
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

@Macstarfighter

eine Gesellschaft muß nicht zwingend ein Gewerbe ausüben.
Sie kann ein Platzhalter sein sie kann nur Vermögend sein usw.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 20:50   #34
McStarfighter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
McStarfighter
Standard AW: Ein-Mann-UG & ALG II - Was bin ich?

Wenn es sich die Firma mit der Erzielung von Gewinnen beschäftigt bzw. sie anstrebt, dann übt man nach Gewerbeordnung automatisch ein Gewerbe aus und das ist dann anmeldepflichtig.
Das läuft darauf hinaus, daß alle privatrechtlichen Gesellschaftsformen, die vom Finanzamt nicht die Gemeinnützigkeit anerkannt bekommen haben oder durch Gesetz diese an sich schon haben können (eingetragene Vereine oder Stiftungen z.B.), automatisch auf Gewinn aus sind. Ergo Gewerbe.
McStarfighter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg2, arge, einmannug, gmbh, harz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin ich für meinen Ex-Mann unterhaltspflichtig ? B I N E ALG II 9 16.05.2016 07:03
So zockt der CDU-Mann Mieter ab Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 16.07.2010 06:47
Mann hat Arbeit aufgenommen Schnatti ALG II 1 12.01.2010 08:47
Mann fordert Scheiterhaufen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 26.06.2008 05:24
Eben war ein Mann von der Verbandsgemeindeverwaltung vor der silvermoon KDU - Miete / Untermiete 8 02.08.2005 20:10


Es ist jetzt 03:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland