Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kleingewerbe

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2013, 18:36   #26
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Kleingewerbe

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
das sehe ich aber ganz anders, die personen die ihre arbeitskraft in das unternehmen inveszieren, also auch der unternehmer selbst, müssen von den einnahmen bzw. gewinnen ihren lebensunterhalt bestreiten können incl. der sozialen absicherung, wie krankenvers. und altersvorsorge.
afa un d arge sehen das übrigens genauso, das sowas natürlich nicht von 0 auf 100 sofort geht sehen die ämter allerdings nur selten.
Also ist das Gewerbe in Kleinkleckersdorf eher tragfähig als das Unternehmen in München. Was aber hat der Wohnort mit dem Unternehmenserfolg zu tun? Ich dachte, Tragfähigkeit sei eine nur am Unternehmen festzumachende Größe - dann lieg ich da also wohl falsch, oder Du liegst falsch.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 18:58   #27
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.406
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kleingewerbe

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Also ist das Gewerbe in Kleinkleckersdorf eher tragfähig als das Unternehmen in München. Was aber hat der Wohnort mit dem Unternehmenserfolg zu tun? Ich dachte, Tragfähigkeit sei eine nur am Unternehmen festzumachende Größe - dann lieg ich da also wohl falsch, oder Du liegst falsch.
wo schreib ich was vom wohnort?
franky0815 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 19:04   #28
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Kleingewerbe

Zum Lebensunterhalt gehört auch die Wohnung, und die ist in München meines Wissens teurer als in Kleinkleckersdorf.

Ich halte den Ansatz für falsch, Tragfähigkeit kann sich ausschließlich an unternehmerischen Zahlen orientieren. Was Du machst, das ist letztlich das, was auch die diversen JC's gerne mal machen. Tragfähig heißt kein ALG II mehr, und das dann möglichst noch bezogen auf die gesamte BG.

Wie hoch man den Gewinn nun ansetzt, darüber gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen. Bei mir setzt das bei einer schwarzen Null ein.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 19:17   #29
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.406
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kleingewerbe

dann setzt du doch aber bei deiner unternehmerischen tätigkeit schon voraus das du vom amt unterstützt wirst, ich denke so kann auch nur einer denken der in deutschland lebt und genau weiss das er vom sozialen netz aufgefangen wird.
für mich ist mein gewerbe nur dann sinnvoll wenn ich und gegebenfalls meine familie davon leben kann. natürlich gibt es auch durststrecken wo man hilfe in anspruch nehmen kann, aber ziel muss sein ohne hilfe auszukommen.

ich will hier niemandem zu nahe treten, aber ich habe bei manchen das gefühl, dass sie nur selbstständig sind um sich die lästige bewerberei zu ersparen.
franky0815 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 20:01   #30
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Kleingewerbe

Das Ziel hat aber doch nix mit der Tragfähigkeit zu tun, die ist doch nur eine Zwischenstufe auf dem Weg zum Ziel.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 20:53   #31
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.406
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kleingewerbe

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Das Ziel hat aber doch nix mit der Tragfähigkeit zu tun, die ist doch nur eine Zwischenstufe auf dem Weg zum Ziel.
ich glaube wir reden hier aneinander vorbei weil wir vollkommen unterschiedliche auffassungen von tragfähigkeit haben.
franky0815 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 15:13   #32
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Kleingewerbe

Ach wie schön diese hin und her schieberei.

Erstmal ist jemand der ein Gewerbe anmeldet, eine natürliche Person die gewerblich tätig ist.

Das gibt es schon den ersten Unterschied zu einem Unternehmen.

Ich weis ich weis. Viele wollen den Unterschied nicht wahrhaben.
Dann kommt es darauf an wieviel Stunden die Woche jemand gewerblich arbeitet um als hauptberuflich Selbständiger zu gelten.

Das kriegen die JC meistens schon nicht auf die Reihe.

Dann tauchen Fragen auf wie "trägt sich das Gewerbe", die nächste Frage wäre "kann sich der gewerbetreibene davon auf Dauer ernähren" usw.

Dann kommen hier die Fragen welchen Sinn es macht ein gewerbe zu betreiben wenn es nichts einbringt.
(typische SB Frage)

Nun mal nicht durch die Blume.(also lesen und verstehen)
Selbständige rotten sich eigentlich eher zusammen da sie etwas auf die Beine stellen wollen.
Ich bezahle für meine kompletten Klamotten lediglich den Händlereinkaufspreis zzgl. MwSt, ich brauche kein eigenes Auto, Motorrad usw., wenn ich richtig nachdenke organisiere ich als Selbständiger mir irgendwie alles zu einem extrem günstigeren Preis als der normale Hartz IV Empfänger.
Lebensmittel sind ein Problem, mittlerweile weis ich aber das lebensmittel sehr gut abgeschrieben werden können wenn sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben (Schwund)
(war halt eine sche.ß unternehmerische Entscheidung, und das FA freut sich wenn mann teilweise den Händlerpreis selbst bezahlt bei Eigenverbrauch.

Das klappt ja selbst bei den Kindern, meine gehen auf eine Schule mit guten Niveau, klassengrößen von maximal 10 Schülern, die Schule stellt die Schulmittel und die Kinder essen mittags alle in der Schule. (Achja, umsonst natürlich)

und was sagt der normale hartz IV Bezieher?
"uahhh alles egal sche.ß auf die Kinder, wir kriegen zu wenig ich kann nichts machen, ich hab kein Bock den ***** zu bewegen"

Daher kann ich mich eigentlich auch nicht zur aktuellen Höhe des Regelsatzes auslassen, da ich damit keine Probleme habe.
Ich kann allerdings auch nichts dafür das die Masse der Hartz IV Bezieher so träge und denkfaul ist.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 16:01   #33
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Kleingewerbe

@ Der Ratlose:

Wieso sitzt du jetzt z.B. nicht in irgendeinem Privat-Domizil - z.B. "Mallokka" -(natürlich auch so ein fiskalischer Trick!) und genießt die Früchte deiner unternehmerischen Tricks und Kniffe?

Dabei könntest du solche Weißheiten auch gleich in Buchform bringen und im zweiten Aufguss erneut Gewinne generieren....

Titelvorschläge :


I. Band: Schlauer sein als das deutsche Finanzamt (und das SGB-Prekariat)

II. Band: Bilateral den Erfolg steuern.... fiskalische Aspekte des Kleingewerbes im europäischen Steuerrecht


Beim JC mögen ja etliche Trottel arbeiten....aber das FA sollte man nicht unterschätzen!!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 16:49   #34
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Kleingewerbe

na mal dann du klugsche.ßer.

1.
das Finanzamt nicht besche.ßen. Es gibt genug legale Umgehungsmöglichkeiten. Ein Herr Konz lebt ganz gut davon.

2.
macht auch immer Sinn im öffentlichen Dienst mal was gelernt zu haben.

3.
Geld ist nicht alles im Leben.Den Preis für ein fünfstelliges Monatseinkommen zahlst du immer, das fliegt einem nicht so einfach zu.(Wenn du dafür arbeiten mußt)

4.
gesundheitliche Einschränkungen und Charakter.

5.
Wie wäre es mit der Hartz 4 Optimierer , wäre das so Ok für dich.

Und diese Geschichte mit nicht "das Finanzamt unterschätzen" kotzt mich einfach nur noch an.
Was willst du damit andeuten?

Ich habe im Ausland keinen Steuerfreibetrag während er in Deutschland locker bei 20.000 € liegt.
Ich brauche das FA nicht zu besche.ßen
Aber das wirst du nie verstehen können.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kleingewerbe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwerbsunfähigkeit und Kleingewerbe garo01 Allgemeine Fragen 3 24.08.2012 16:57
Kleingewerbe und ALG II Schnatti Existenzgründung und Selbstständigkeit 27 23.08.2012 12:48
Kleingewerbe mit arge Keinohrhase Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 03.07.2011 22:03
Kleingewerbe und nun..!? Blubberblase Existenzgründung und Selbstständigkeit 8 25.10.2009 08:38
ALG2 und Kleingewerbe? Mittelloser Existenzgründung und Selbstständigkeit 0 28.06.2007 04:03


Es ist jetzt 23:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland