Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2008, 07:26   #26
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Zitat:
Allerdings frage ich mich immer noch, was damit gemeint ist, wenn in dem Bescheid steht, irgendwelche Fahrtkosten sind bereits in Freibeträgen abgegolten. Ich habe doch nur den Freibetrag von 100,00 €, oder sehe ich hier was falsch. Könnt ihr mich hierüber noch kurz aufklären?
Bei 300 Euro Gewinn sind 140 Euro anrechnungsfrei. (100 € Grundfreibetrag plus 20% von 200 €) Mit dem Grundfreibetrag sind bei Bruttoeinkommen bis 400 € u.a. auch die Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb / Geschäft abgegolten.

Zu 2006 meine Auffassung: Wenn die Bescheide vorläufig waren, Steuerbescheid einreichen und die endgültige Berechnung nach den gesetzl. Vorgaben anfordern. (Jahresgewinn /12 = mtl. zu berücksichtigendes Einkommen, bei Verlust = mtl. 0 Euro. Gibts keinen Vorläufigkeitsvermerk, dann solltest Du m.E. einen Überprüfungsantrag dazu schreiben.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2008, 12:44   #27
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Wollte mal kurz mitteilen, wie sich die Angelegenheit nun entwickelt hat.

Auf den Rat meines Anwalts hin, habe ich mich heute morgen auf den Weg zur ARGE gemacht, um nochmal mit dem Teamleiter bzgl. der Benzinrechnungen zu sprechen. Immerhin hat dieser mir ja zugesagt, daß diese anerkannt werden. Mein Anwalt meinte noch, wahrscheinlich weiß wieder mal die linke Hand nicht, was die rechte tut.

Nach zähem Kampf an der Info ( weil ja keine Vorsprache ohne Termin) hab ich es aber doch noch geschafft, zum Teamleiter vorzudringen. ( Die Dame an der Info meinte doch glatt, der hat aber nix mit der Leistung zu tun... hmm... mir doch egal)

Lange Rede, kurzer Sinn...er hat den Bescheid gelesen, den Kopf geschüttelt und gemeint, das habe er denen doch aber anders gesagt. Nur, er meinte eben, das SGB II kennt halt so einen Fall wie meinen nicht..von daher.... Er kümmert sich gleich darum und ruft mich heute nachmittag dann an....

Da werd ich dann halt wieder auf die schriftliche Bestätigung bestehen.. und dann abwarten, ob es diesmal richtig ist.

Danke erstmal vorab für die guten Ratschläge.

LG
M.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 14:24   #28
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

So, nachdem der für gestern versprochene Anruf des FM erst heute morgen erfolgte, geht der Irrsinn scheinbar weiter. Der FM teilte mir heute mit, daß es für mein Problem derzeit keine schnelle Lösung geben würde. Dies bedeutet, die ARGE beharrt auf der Abrechnung von 0,10 € je km.

Er meinte dann noch, wenn ich nun deswegen nicht auf den Markt fahre, dann wäre das ja in Ordnung. Auf meinen Einwand hin, daß mir dann wo möglich noch die Leistungen gekürzt werden, weil ich mein Einkommen ( immerhin besteht mein Haupteinkommen derzeit aus den Verkäufen auf dem Markt) schuldhaft vermindert hätte, meinte er doch glatt, ne, wenn sie keine Einnahmen haben, können wir ja auch nichts abziehen.

Also irgendwie hat der meinen Satz nicht ganz verstanden.

Ich habe ihm dann noch gesagt, daß ich jetzt erst mal mit meinem Anwalt spreche, da hat er gemeint, das können Sie ja tun. Als ich dann sagte, ich werde natürlich auch wieder Widerspruch gegen den Bescheid einlegen, meinte er, das haben sie doch schon.
Ich dann, ja, gegen den vorherigen, aber ich muss auch gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen, weil sonst das Sozialgericht, wo ich mich ja dann wegen der eA hinwende, sagen wird, erst mal Widerspruch einlegen.

Er meinte dann nur noch, dann machen sie das mal.

Bin begeistert ... echt....scheinbar wollen die wirklich erst eine gerichtliche Entscheidung haben, bevor die was anerkennen.
Ich werde natürlich weiterhin auf die Märkte fahren und weiterhin meine Tankbelege mit einreichen. Muss ich eben gegen jeden einzelnen Bescheid Widerspruch einlegen, hab ja sonst nix anderes zu tun.

Bin echt sauer langsam, über soviel Irrsinn.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 15:35   #29
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Ich habe zunehmend den Eindruck, dass wir hier wieder einen der beliebten Fälle haben, in denen der Gesetzgeber völlig inpraktikablen Irrsinn beschlossen hat (ALGII-VO ab 1.1.2008), seine Exekutive, also die SB's in den Argen völlig im Regen stehn lässt und da diese absolut keine umsetzbare Leitlinie in der Hand haben, es mal wieder den Gerichten überlassen müssen, diesen Irrsinn in irgend eine praktikable Form zu interpretieren.
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 16:58   #30
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

So...gerade erreicht mich nun mit der Post bereits der Widerspruchsbescheid. Interessanterweise trägt dieser das selbe Datum wie die Eingangbestätigung bei der Widerspruchstelle (25.04.08), allerdings ist dieser Bescheid lt.Poststempel erst am 28.04.08 an mich verschickt worden. Wahrscheinlich wollten die noch paar Nächte drüber schlafen.

Bzgl. meines Widerspruchs wegen der fiktiven Einkommenserhöhung wurde der Widerspruch nach Erteilung des Änderungsbescheids als unbegründet zurückgewiesen. Seltsam, auch hier schreiben die wieder, daß ich 330,00 € in der EKS angegeben habe. Gelesen hat da ja wohl keiner nochmal meine EKS ( wobei...der FM gestern hat im PC gesehen, daß ich nur 300,00 € angegeben habe).

Interessanterweise wird in dieser Entscheidung mit keinem Wort das Problem der Tankkosten erwähnt. Auch hiergegen habe ich ja bereits im selben Schreiben Widerspruch eingelegt.

Dann noch ein Schreiben, weil ich ja gegen beide Bescheide Widerspruch eingelegt hatte, stand ja in beiden so ziemlich das gleiche, war auch auf beiden die Rechtsbehelfbelehrung dabei. Hier wird der Widerspruch als unzulässig verworfen, da ich gegen eine Aufforderung zur Mitwirkung keinen Widerspruch einlegen kann. ( Hmm, warum stand das dann auf der 2.Seite???? )

Hilfeeeeee, ich habe Widerspruch eingelegt, wegen der Einkommenserhöhung sowie wegen der Benzinkosten, das habe ich doch klar und deutlich formuliert gehabt. Die Aufforderung zur Mitwirkung habe ich doch längst erfüllt.

Wieso lesen die eigentlich meine Schreiben nicht von Anfang bis Ende. Die picken sich scheinbar nur das raus, wo sie den passenden Textbaustein für haben.

Also Klage gegen die beiden Widerspruchsbescheide, ich hab echt nix anderes zu tun.
Aber diesmal mit einstweiliger Anordnung, denn meine andere Klage liegt ja schon seit mehr als einem Jahr, ohne daß es vorwärts geht.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 09:19   #31
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Wollte mich auch hier nochmal kurz zu Wort melden.

Ich habe ja nun gegen den WS Bescheid Klage eingereicht beim SG. Der Rechtspfleger hat mir gleich noch am Telefon mitgeteilt, daß ich gar nicht persönlich vorbeikommen brauche, sondern eben nur 2 Sätze schreiben ( die hat er mir auch gleich diktiert...grins), weil der Richter sich sowie die Akte dann von der ARGE kommen lässt.

Zwischenzeitlich hat mich ja nun der Änderungsbescheid hinsichtlich Berechnung für den Monat 04/08 erreicht. Wie seltsam, steht doch da glatt drunter, daß die Einkommensanrechnung ab Mai 08 auf 300,00 € Gewinn abgeändert wurde... schön, die Klage hierzu läuft ja....Unter anderem wird in diesem Bescheid kein Wort über meine eingereichten Tankbelege verloren, also nichts von wegen nicht anerkannt, oder doch anerkannt. Da ich ich hier ja keinen Gewinn hatte, wird mir also der Betrag der mir ja im Vorfeld abgezogen wird, nachbezahlt. Ich werde also daher meine Klage aufrechterhalten, nicht daß ich dann im nächsten Monat wo ich ja wieder mit Gewinn rechne, plötzlich erfahren muss, daß die Tankbelege wieder mal nicht anerkannt werden.

Bzgl. meines Einkommensteuerbescheids für 2006 hat die nette SB der Leistungsabteilung doch gleich mal geschrieben, daß mir kein Einkommen für 2006 angerechnet wurde, und sie daher keine Veranlassung sieht, hier was zu bearbeiten.
Ich habe euren Rat befolgt, und gleich einen Überprüfungsantrag gestellt, denn immerhin habe ich den Bescheid vom Januar 2007 hier liegen, wo mir eben sehr wohl Einkommen für Dezember 2006 angerechnet wurde. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

So, das war´s für heute.

LG
M.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2008, 16:23   #32
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Hier bin ich nun mal wieder

Nach meinem Überprüfungsantrag hat die ARGE ja reichlich schnell bemerkt, daß mir, entgegen deren Aussage, ein Einkommen in 2006 angerechnet wurde, obwohl ich keines hatte. Ja klar, daß hätte sie ja auch gleich feststellen können, als ich den Steuerbescheid hingeschickt habe. Aber nein, nu hat´s eben 3 Wochen länger gedauert. Man könnte meinen, die muss das aus ihrer eigenen Tasche bezahlen.

So, heute nun erreicht mich eine Einladung, in welcher die SB ( mal wieder eine andere, denn die eigentliche ist ja krank) die Rentabilität meiner Selbstständigkeit prüfen möchte. Hierzu soll ich dann auch die GuV seit 17.03.08 mitbringen. Ääähmm....die schicke ich jeden Monat mit allen Belegen rein, also soll sie sich die Unterlagen doch einfach in der Leistungsabteilung holen.
Allerdings frage ich mich, wie die SB denn die Rentabilität prüfen will... mit welchen Maßstäben wird denn da gemessen??.. Ich seh schon, das wird bestimmt ein nicht "nettes" Gespräch werden. Werde auch gleich im entsprechenden Unterforum nach einer Begleitung hierfür suchen, denn alleine will ich da auf keinen Fall mehr hin gehen.
Wenn ihr vorab Tips für mich habt, dann gerne her damit.

LG
M.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 11:56   #33
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Nu hab ich doch nochmal 1 oder 2 Fragen..

1. Wie mir die ARGE mitteilte, sind ja Fahrten zur Arbeitsstätte in dem monatlichen Freibetrag enthalten und anderem aber ja auch private Versicherungen usw.
Wie verhält sich daß denn jetzt, wenn ich z.B. schon monatliche Fahrtkosten zum Laden ( also nicht auf die Märkte, das geht extra) , sprich also Benzinkosten habe, die ca. 80 Euro sind, meine Rechtschutzversicherung ( purer Luxux wohl...grins) kostet im Monat auch ca. 15 €, usw.
Nun hab ich bei einigen Beiträgen gelesen, wenn das Einkommen über 400 € monatlich liegt, dann kann ich evtl. höhere Ausgaben ( also auch Fahrten zur Arbeitsstätte) geltend machen. Hab ich hier was falsch verstanden ?

2. Hätte ich nicht als ich meinen Laden aufgemacht habe, nochmals Einstiegsgeld beantragen können, da es sich hier ja um ein neues Gewerbe gehandelt hat? Also das eine ist ja Reisegewerbe, das andere stationär.

3. Ich habe auch nach zigfachem Suchen einfach nichts gefunden, woraus ich entnehmen kann, WIE die SB die Rentabilität prüfen will. Hat hier jemand ne Ahnung wie die das machen will.

Danke schon mal im voraus für eure Hilfe

LG
M.
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 12:14   #34
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Finde leider auch nichts Konkretes.
Könnte mir aber vorstellen, dass innerhalb eines gewissen Zeitraumes geschaut wird, wie sich das Ganze mit dem Gewinn aus der Selbssständigkeit entwickelt und wenn es hart auf hart kommt, musst du vielleicht damit aufhören und eine andere Arbeit suchen oder auf Hartz4 verzichten.
Aber wie gesagt, das ist nur meine Vorstellung davon. Rentabilität bedeutet ja, ob sich die Sache lohnt. Und wenn nicht, Plan B.
Aber ich will dir keine Angst machen.
Anhand der Aussage, die GuV seit 17.03.08 mitzubringen, will sie wohl vergleichen, was sich da nun zwecks Gewinn getan hat.

lg andine
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 12:23   #35
keindurchblickmehr->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Nbg
Beiträge: 108
keindurchblickmehr
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Finde leider auch nichts Konkretes.
Könnte mir aber vorstellen, dass innerhalb eines gewissen Zeitraumes geschaut wird, wie sich das Ganze mit dem Gewinn aus der Selbssständigkeit entwickelt und wenn es hart auf hart kommt, musst du vielleicht damit aufhören und eine andere Arbeit suchen oder auf Hartz4 verzichten.
Aber wie gesagt, das ist nur meine Vorstellung davon. Rentabilität bedeutet ja, ob sich die Sache lohnt. Und wenn nicht, Plan B.
Aber ich will dir keine Angst machen.
Anhand der Aussage, die GuV seit 17.03.08 mitzubringen, will sie wohl vergleichen, was sich da nun zwecks Gewinn getan hat.

lg andine
Hallo Andine.... ich hatte ja in den letzten 12 Monaten durchschnittlich 300 € Gewinn mtl. - Interessanterweise will sie ja die GuV für den Zeitraum ab 17.03.08 - an diesem Tag hab ich den Laden zusätzlich eröffnet. Und aufgrund der Wetterverhältnisse hab ich gerade im März und April 2008 eben keinen Gewinn gehabt... naja.... Ich werd ja sehen, was sie zu sagen hat... Zumal das ja nicht meine eigentliche SB ist..denn die is ja noch immer krank.....
Aber bzgl. Rentabilität gibt es ja auch die Aussage, rentabel ist etwas, das Gewinn abwirft.... also keine Verluste macht....
keindurchblickmehr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2008, 12:34   #36
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anlage EKS und die Folgen daraus

Zitat von keindurchblickmehr Beitrag anzeigen
Aber bzgl. Rentabilität gibt es ja auch die Aussage, rentabel ist etwas, das Gewinn abwirft.... also keine Verluste macht....
Richtig, aber ob das für die SB rentabel genug ist, bleibt abzuwarten.
Mehr können wir auch nicht tun.

Mir jedenfalls hat es in deinem kleinen Laden gefallen, sonst hätte ich nichts gekauft. Danke sehr für die Reduzierung der Preise für mich. Eine Anlaufzeit muss aber auch sein, damit der Laden bekannt wird.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anlage, daraus, folgen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anlage EKS (Selbstständige) Patenbrigade Existenzgründung und Selbstständigkeit 100 05.09.2011 10:50
Anlage UH Schraubenwelle Anträge 5 03.07.2008 07:32
Anlage EKS Wareneinkauf ? OlliPM Existenzgründung und Selbstständigkeit 17 04.04.2008 17:24
Beispielvordrucke EKS und Anlage OlliPM Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 09.03.2008 19:19
Kabelanschluss, DVB-T, SAT-Anlage p-hinze KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 14 11.06.2006 11:14


Es ist jetzt 02:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland