Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2012, 00:38   #1
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Frage Geschäftskonto wo billiger?

Ich hab ja mein Geschäftskonto bei der Deutschen Skatbank, www.skatbank.de, der Onlinebank der Altenburger Volksbank.
Geld abheben kann ich gratis an allen Volksbanken, Kontoauszug kann ich mir dort auch herauslassen.

Bisher zahle ich keine Kontoführungsgebühr, aber 0,10€ pro Buchungsposten. Und jährlich fünf Euro für die Bankkarte (Maestro).

Zum 1.10. stellt nun diese Skatbank die Gebühren auch der Business-Bestandskunden um.
Ab da wollen sie eine monatliche Kontoführungsgebühr von fünf Euro, wenn auf dem Konto pro Monat weniger als 500 € Habensumsatz sind,-
dazu kommen dann weiterhin, wie gehabt, die 0,10 € pro Buchungsposten,- und die fünf Euro jährlich für die Karte.

Die Konditionen (keine Kontoführungsgebühr, keine Buchungsgebühren) für Privat- und Vereinskonten bleiben wie gehabt.

Tja, was tun? Da bleiben sind im schlimmsten Fall 60 Euro Mehrkosten jährlich,-

oder kennt jemand von Euch eine günstigere Bank für Geschäftskonten?

Vielen Dank,

Gruß Heinz
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 01:38   #2
Jivan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ich hab ja mein Geschäftskonto bei der Deutschen Skatbank, www.skatbank.de, der Onlinebank der Altenburger Volksbank.
Geld abheben kann ich gratis an allen Volksbanken, Kontoauszug kann ich mir dort auch herauslassen.

Bisher zahle ich keine Kontoführungsgebühr, aber 0,10€ pro Buchungsposten. Und jährlich fünf Euro für die Bankkarte (Maestro).

Zum 1.10. stellt nun diese Skatbank die Gebühren auch der Business-Bestandskunden um.
Ab da wollen sie eine monatliche Kontoführungsgebühr von fünf Euro, wenn auf dem Konto pro Monat weniger als 500 € Habensumsatz sind,-
dazu kommen dann weiterhin, wie gehabt, die 0,10 € pro Buchungsposten,- und die fünf Euro jährlich für die Karte.

Die Konditionen (keine Kontoführungsgebühr, keine Buchungsgebühren) für Privat- und Vereinskonten bleiben wie gehabt.

Tja, was tun? Da bleiben sind im schlimmsten Fall 60 Euro Mehrkosten jährlich,-

oder kennt jemand von Euch eine günstigere Bank für Geschäftskonten?

Vielen Dank,

Gruß Heinz

Gibts da nicht einen Bestandsschutz für "Altkunden"? (Widerspruch gg. neue Regelungen z.B.)
Lies doch mal in den AGBs.

Genossenschaftsbank?
Kenn mich damit in der Breite nicht aus, weiss aber, dass es bei Genossenschaftsbanken oft keine Geschäftskonten gibt.

Online-Banken? Nur so ne ungeprüfte Idee.

Kenn mich im Bankwesen nicht aus, schreib jetzt gerade nur aus dem Bauch heraus ... was ja nicht immer schlecht ist!

Wenns Dir Anstöße gibt iss gut, wenn nicht ist auch nix verloren!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 07:03   #3
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Hallo Rounddancer,

bei der Deutschen Skat-Bank scheinst du noch immer sehr günstig versorgt zu sein.

Sieh mal hier:

Die Postbank nimmt bei uns für das Geschäftskonto monatlich eine Pauschale von € 9,90; da ist allerdings fast alles mit d'rin, auch der SMS-Verkehr für das Onlinebanking.
Lediglich Belegbuchungen und Geldabheben beim Postangestellten kosten extra. Die Kontogebühren werden quartalsweise rückwirkend gebucht.

Unsere Genossenschaftsbank im Ort nimmt bei uns für das Geschäftskonto eine Grundpauschale von mtl. € 3,00; zusätzlich je Arbeitsposten € 0,50 (z.B. Zahlungsein- und Zahlungsausgänge, Online-Überweisungen).

Banken lassen in aller Regel bei Gebühren- und AGB-Änderungen nicht mit sich verhandeln. Online-Banken sowieso nicht.
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 07:20   #4
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.520
galadriel
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Guck mal hier:

Geschäftskonto für Gründer und Unternehmer | Jetzt kostenfrei informieren

Wie aktuell das ist, weiss ich aber nicht.
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 07:36   #5
zorni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 149
zorni Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Ich habe ein ganz normales DB-Aktiv Konto (Deutsche Bank 24).

Kontoführung 14,97 EUR/Quartal.

Alle Buchungen frei, Online- und Telefonbanking kostenlos.
zorni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 19:16   #6
SumpfigesAcapulco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2008
Beiträge: 31
SumpfigesAcapulco
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

ethikbank.de/geschaeftskunden/geschaeftskonto.html#fiveTabs_fifth
0,13 €/Buchung
Karte 10,50 €/Jahr
SumpfigesAcapulco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 19:41   #7
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Hier einmal ein Vergleichsportal, dass die DKB-Bank aufführt mit einem völlig kostenlosen Geschäftskonto, bei dem die Buchungen auch noch mit 0,01 € (Beleglos) bzw. 0,20 € (mit Beleg) ausgesprochen günstig sind. Geschäftskonten im Vergleich
FrankyBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 20:59   #8
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Oh.
Das ist ja super und treffend.
Ich wollte mir nämlich auch ein Geschäftskonto zu legen (endlich mal) und bin derzeit auf der Suche.

Skatbank hab ich gesehen mit dem Mindestumsatz vom 500 Euro im Monat, daher fiel diese vorerst für mich aus.

Evtl. ging auch .comdirekt

Im Antragsformular kann man unter anderem auch "Geschäftskonto" ankreuzen. Allerdings fragte ich bei der .comdirekt an, wie es aussieht, da ich keine Gebühren gefunden habe und ich nicht davon ausgehe, dass das Konto komplett kostenfrei geführt wird.

Daraufhin teilte mir .comdirekt mit, dass es keine Geschäftskonten gäbe und ich bei der Hauptbank ein Konto eröffnen könnte (kostenpflichtig natürlich).
Also fragte ich zurück, wieso ich dann im Formular ein Feld zum ankreuzen für ein Geschäftskonto habe, wenns doch kein Geschäftskonto gäbe, bei mir als Kleinunternehmer nicht viele Buchungen zu erwarten sein werden.

Die Antwort der .comdirekt war dann, dass bei Kleinunternehmern gemäß UStG und Freiberuflern die Nutzung nicht automatisch als Geschäftskonto eingestuft wird und ich gerne ein kostenfreies Konto eröffnen könne.

Wäre vielleicht noch eine Option.
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 21:13   #9
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Ich hab ja mein Geschäftskonto bei der Deutschen Skatbank, www.skatbank.de, der Onlinebank der Altenburger Volksbank.
Geld abheben kann ich gratis an allen Volksbanken, Kontoauszug kann ich mir dort auch herauslassen.

Bisher zahle ich keine Kontoführungsgebühr, aber 0,10€ pro Buchungsposten. Und jährlich fünf Euro für die Bankkarte (Maestro).

Zum 1.10. stellt nun diese Skatbank die Gebühren auch der Business-Bestandskunden um.
Ab da wollen sie eine monatliche Kontoführungsgebühr von fünf Euro, wenn auf dem Konto pro Monat weniger als 500 € Habensumsatz sind,-
dazu kommen dann weiterhin, wie gehabt, die 0,10 € pro Buchungsposten,- und die fünf Euro jährlich für die Karte.

Die Konditionen (keine Kontoführungsgebühr, keine Buchungsgebühren) für Privat- und Vereinskonten bleiben wie gehabt.

Tja, was tun? Da bleiben sind im schlimmsten Fall 60 Euro Mehrkosten jährlich,-

oder kennt jemand von Euch eine günstigere Bank für Geschäftskonten?

Vielen Dank,

Gruß Heinz
Gehe zur Spardabank und werde Kunde und damit automatisch ein Genossenschaftsmitglied dieser Bank. Du zahlst einmalig eine Genossenschaftseinlage von ca. 51 Euro für die gesamte Dauer Deines dortigen Genossenschaftsdaseins und
  • keine Kontoführungsgebühren,
  • keine Gebühren für Ein- oder Auszahlungen
  • keine Gebühren für Überweisungen oder Lastschriften in der eigenen Hausbank
Allerdings bedeutet Genossenschaftseinlage auch, daß Du wie ein kleiner Bankeigentümer den Nutzen von allen Bankgewinnen in Form einer kleinen zu versteuernden Dividente von ca. 4% einmal im Jahr auf Deinem Girokonto hast, kannst aber auch bei Bankverlusten für die Bedienung von Gläubigerforderungen mit Nachüssen herangezogen werden.
  • EC-Mastercard und Kreditkarte kostenfrei
  • Online-Banking möglich
Aktuell haben die Verbraucherzentralen wegen absurd hoher Kontogebühren Verfahren gegen die Sparkassen und gegen die Volksbanken laufen oder die sind gelaufen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 21:20   #10
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
Hallo Rounddancer,

bei der Deutschen Skat-Bank scheinst du noch immer sehr günstig versorgt zu sein.

Sieh mal hier:

Die Postbank nimmt bei uns für das Geschäftskonto monatlich eine Pauschale von € 9,90; da ist allerdings fast alles mit d'rin, auch der SMS-Verkehr für das Onlinebanking.
Lediglich Belegbuchungen und Geldabheben beim Postangestellten kosten extra. Die Kontogebühren werden quartalsweise rückwirkend gebucht.

Unsere Genossenschaftsbank im Ort nimmt bei uns für das Geschäftskonto eine Grundpauschale von mtl. € 3,00; zusätzlich je Arbeitsposten € 0,50 (z.B. Zahlungsein- und Zahlungsausgänge, Online-Überweisungen).

Banken lassen in aller Regel bei Gebühren- und AGB-Änderungen nicht mit sich verhandeln. Online-Banken sowieso nicht.
Postbank ist eine neue gekaufte Tochter der Deutschen Bank, die die deutsche und internationale Geldpolitik der Madam Merkel vordiktiert.

Madam und ihre schwarze Gangsterpartei hängt mit ihren Majonettenfäden am Bedienkreuz des Puppenspielers Deutsche Bank und will mit Deutschen-Banken-Schmiergeldern versorgt werden. Das kostet nunmal.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 21:28   #11
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
...
Banken lassen in aller Regel bei Gebühren- und AGB-Änderungen nicht mit sich verhandeln. Online-Banken sowieso nicht.
So schnell kann man gar nicht gucken wie Banken ihre Vertragskonditionen mit Segen der Bankenaufsicht einseitig zu Lasten der Kunden verschlechtern.

Dem Kunden wird schon eine Alternative geboten - die Kündigung und dann Bankenhopping machen. Aber wie im Märchen vom Hasen und Igel passierts:

Ich bin schon allhier mit schlechteren Vertragsbedingungen!!!

So ist nun mal die freie privatkapitalistische Marktwirtschaft in Reinstkultur.

Der Michelbürger hat zu kuschen, sich belügen und zu betrügen lassen.

Diese Freiheit hat er nunmal in Herrenmenschengermanien. Und so möchte man es überall in der Welt.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 06:41   #12
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
...SpardaBank... Genossenschaftsbank ... kannst aber auch bei Bankverlusten für die Bedienung von Gläubigerforderungen mit Nachüssen herangezogen werden.
Es gibt drei Haftungsregelungen im deutschen Genossenschaftsrecht:
Quelle: Rechtliche Struktur von Genossenschaften ZdK Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.

Oder hier IHK: "Im Statut k a n n eine Nachschusspflicht vorgesehen werden". Quelle: http://www.ihk-bonn.de/fileadmin/dok...ssenschaft.pdf

Unsere Raiffeisen-Genossenschaftsbank hat für die Mitglieder keine Nachschußpflicht.

Da kann man immer in den Statuten der jeweiligen Genos- bzw. SpardaBank nachlesen.

Wie bei Afa/Arge: Niemals der mündlichen Auskunft des Sachbearbeiters vertrauen! Alles schriftlich geben lassen!
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 11:14   #13
JAMESBONDY
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JAMESBONDY
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 105
JAMESBONDY
Reden AW: Geschäftskonto wo billiger?

Ich finde diese Seite hier sehr übersichtlich und hilfreich,
dort werden auch Möglichkeiten ohne Schufa genannt!


Postbank Geschäftskonto | Kostenloses Geschäftskonto im Vergleich
JAMESBONDY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 20:40   #14
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Hier meine Erfahrungen mit der Commerzbank:

"Kostenloses" Businesskonto, aber nur spätere Verrechnung und keine Prämie ? Andere Themen Banken betreffend auch hier rein!!! - Ohne Edelmetallbezug - GoldSeiten-Forum.com

Na ich kopiers mal hierhin:

Wollt nur mal kurz Meinungen hören.- Commerzbank hatte Aktion für kostenloses "Business Aktiv Konto": Für 6Mon. keine Gebühren, sowie sollte es eine Prämie geben.

Erstmal dauerte es 3 Wochen bis das Konto schlieslich eröffnet war, 2. wurden Gebühren abgezogen 3. hab ich bis zum heutigen Tage keine Prämie erhalten (nicht, dass mir diese super wichtig wäre, aber so wurde es nunmal versprochen). Eine Nachfrage ergab, dass die Gebühren zunächst alle abgezogen würden, aber später nach 6 Monaten wieder erstattet würden ( )

Ist das so üblich ? Mein Privatkonto zB. ist kostenlos, d.h es entstehen keine Gebühren.
Ist das bei Geschäftskonten bzw. speziell bei der Commerzbank anders ?



Weiteres Ärgernis bei VW Bank: Die haben Tagesgeldzinsen auf 1,3% gesenkt. Es waren mal 1,75%, dann 1,5 nun nur noch 1,3.

Es scheint als Neukunde bekommt man generell auch höhere Zinsen, das ist etwas merkwürdig, früher wurde man doch noch belohnt wenn man bei einem Unternehmen lange guter Kunde ist ( )...........
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 18:08   #15
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Hab vorgestern Kündigung geschickt (Commerzbank), wollte dann meinen Anfangsbestand zurücküberweisen, da tut sich aber nix. Entweder sind die total lahm oder Betrüger.

Dazu kommt: Sobald ÜW eingegeben, erscheint die erstmal in ner Liste. Dort steht irgendwas von "Ausführung vorbehaltlich" oder so. Aber ändern kann man nix mehr an diesen Aufträgen: Bei meiner anderen Bank wird die ÜW zwar auch in eine Liste eingetragen, sofern sie nicht direkt ausgeführt wird (hier also zB. am Wochenende). Bis zur endgültigen Ausführung der ÜW, aber kann ich diese noch löschen oder ändern ! IdR werden aber ÜW noch am selben Tag, oder spätestens am nächsten Tag ausgeführt (bei C-bank nun schon 3 Tage her, ohne dass sich was tat).

Weder die C-Bank noch die VW Bank haben übrigens auf meine online Schreiben in irgendeiner Weise reagiert.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 22:19   #16
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Mal abwarten.
Ich hab letzte Woche einen Antrag an die .comdirekt geschickt und dort Geschäftskonto angegeben, so wie mir das per Mail gesagt wurde.
Angeblich wäre dies bei Kleinunternehmern z. B. kostenfrei möglich.

Mal sehen, was passiert.
Ob ich ein Konto bekomme, oder ob es abgelehnt wird.
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 01:52   #17
jd21Q->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.10.2015
Beiträge: 1
jd21Q
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Gibt Banken die auch ein kostenlsoes geschäftskonto bieten habe ich hier gesehen geschaeftskonto-vergleich.de So bieten die DAB Bank und die Fidor Bank wohl eins an.
jd21Q ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2015, 06:51   #18
Linuxfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2014
Beiträge: 502
Linuxfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geschäftskonto wo billiger?

Ich bin ganz klassisch bei der Sparkasse und habe zwei Onlinekonten, die jeweils 1,75 Euro/Monat kosten.
Linuxfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
billiger, geschäftskonto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pfändung und Geschäftskonto Ette1983 Schulden 1 29.04.2011 09:09
Geschäftskonto auch privat nutzen? Regensburger Existenzgründung und Selbstständigkeit 16 13.10.2010 21:51
Kontoauszüge/Geschäftskonto-Kopie oder Original m.ristoo Anträge 27 20.04.2010 08:11
Frauen machen's billiger edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 12.11.2009 15:47
Billig, billiger, qualifiziert Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.01.2009 15:30


Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland