Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2011, 12:47   #1
skadi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.09.2007
Beiträge: 151
skadi
Standard Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Hallöchen, ich habe schon einen Beitrag hier gefunden über coachen - Selbständiger.

Was ist Eure Meinung dazu? - Bei uns - Kleingewerbe - z.Zt. 2-Mann-Firma - vor Jahren waren wir 6 Leute insgesamt! - hat es sich jetzt auch durchgesetzt, dass Selbständige die "Aufstocker" sind - zu solch einer Firma hin müssen. Belege vorlegen, BWA , Jahresabschlüsse, Saldenlisten usw. und einen

Fragebogen
ausfüllen
Geschäftsgegenstand, warum sind sie Selbständig, WIEVIEL GEWINN WOLLEN SIE PRO JAHR MACHEN, wie sieht die derzeitige Unternehmenssituation aus, warum wird der Gewinn nicht erreicht, Sind Sie davon überzeugt, dass die berufliche Selbständigkeit das Richtige für sie ist usw.



Zum Schluß von dem Coaching-Unternehmen auszufüllen:

Handlungsempfehlungen/Weitere Vorgehensweise - was soll das???



Was mich dabei nur aufregt ist, der Selbständige ist Aufstocker mit seinem Gewerbebetrieb, weil er eine Familie hat - nehmen wir an verheiratet 2 oder 3 Kinder - und durch die Selbständigkeit nicht den gesamten Bedarf der FAMILIE decken kann.

Wenn die Ehefrau z.B. einen versicherungspflichtigen Job hätte, würden sie ja rausfallen.

Also warum noch einmal, kümmern sich die ARGE-Mitarbeiter um den Selbständigen, lassen ihn ab und zu antreten - der ja schon alles versucht - und nicht um die Ehefrau.

O.K. jetzt werden einige sagen, soll sie sich doch einen Job suchen, aber die Ehefrau möchte einen sozialversicherungspflichtigen Job - Sie muß ja auch mal an die Rente denken!!!!! Klar bis 400 € oder SCHWARZ das geht.

Aber zurück auf das Choachen - was haltet ihr davon. Also mir ist schon klar, Kundendaten gibt es nicht - aber die anderen Buchhaltungsunterlagen usw.???? Was dürfen die Firmen und was nicht? Ist alles Rechtens????

Wir wissen selber, um die ganze Familie durchzubekommen müßte mehr rauskommen.

Aber um mehr rauszubekommen, müßte man erst einmal mehr reinstecken. Z.B. in die Werbung - Werbungskosten, da bekommen die von der ARGE gleich lange Ohren - Ausgaben wofür????? Kaffee Ausgabe wofür????? für Kunden als Darreichung, also Bitte! z.B.

Was soll beim choaching raus kommen - ich weiß nur - es gibt eine Rückmeldung zur ARGE - und was dann???????

Wäre super,wenn ich hiermit einen neuen Diskussionsbeitrag eröffnet habe.

Vielleicht haben einige schon Erfahrungen usw.

skadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 13:17   #2
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Das habe ich noch nicht erlebt - aber ehrlich gesagt ich warte förmlich darauf. (betreibe Kleingewerbe)

Am übelsten ist - das Du Zahlen vorlegen sollst. Die große Frage ist was machen die jenseits von "Prüfen" damit.

Für mich ist da Datenschutz das Thema.

Na ja die Aasgeier in Form von Zeitarbeit, "..sie können nur billig Chefs" und PAV warten ja schon auf lecker Nachschub.

Roter Bock
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 13:32   #3
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Ich sag mal nein, das dürfen die nicht.! Wenn das Arbeitsamt unbedingt Geld ausgeben will, dann bitte mit einem Unternehmensberater, der unabhängig ist.

Deine Daten must du nicht rausgeben, Datenschutz, Geschäftsdaten sind immer
geschützt. Es sei denn das Finanzamt und das JC möchten Abschlüsse sehen. Das macht man dann auch, Gewinn und Verlust Rechnung, und Steuerabrechnung.

Daten dürfen an Dritte nicht rausgegeben werden. Basta. Falls Sie ich zwingen wollen, schlag vor ein Angebot eines unabhängigen Beraters einzuholen, dem du vertraust. Der kann dann das JC mit einem Geschäftsbericht/analyse beglücken.

Falls sie das dann zahlen wollen. Die sagen dann bestimmt, das sie ja schon den Kurs ect. haben. Dann sagst du: Es gibt eine freie Marktwirtschaft, Planwirtschaft ist nicht. Darüber hinaus vertraust du deine Geschäftsgeheimnisse nicht irgendwelchen Leuten an, von deren Qualifikation du nicht überzeugt bist. Wenn sie dann immer noch meinen du sollst, dann bitte nur mit schriftlicher Zuweisung, die du dann entsprechend weiterreichen wirst.

Dann ist sicher keine Diskussion mehr möglich, soll auch nicht. Wenn man Geld erwirtschaftet, es aber nicht reicht, wegen der Familiensituation, würde ich auch mal darauf hinweisen, das du in einem regulären Job auch Aufstocker wärst.

Es gibt auch noch die Möglichkeit zu überprüfen, ob ihr nicht stattdessen, Wohngeld bekommen wollt, da müsstet ihr mal überprüfen, ob das finanziell hinkommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 13:55   #4
skadi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2007
Beiträge: 151
skadi
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

überflüssig 44 - Deine Anmerlung:

Dann ist sicher keine Diskussion mehr möglich, soll auch nicht. Wenn man Geld erwirtschaftet, es aber nicht reicht, wegen der Familiensituation, würde ich auch mal darauf hinweisen, das du in einem reguären Job auch Aufstocker wärst. -

darauf haben wir schon hingewiesen.

Als Antwort kam dann, für ihre Ehefrau ist ein anderer Mitarbeiter zuständig und da kann man sich nicht reinhängen. Er ist nunmal für Selbständige zuständig - und die beinhalten auch die Aufstocker!!!
Wer Selbständig ist, sollte doch soviel Gewinn machen, daß es für die ganze Familie reicht!

Und diese Antwort galt vielleicht vor Jahren einmal, aber diese Zeiten sind schon längst vorbei. Aber nicht in den Köpfen von Beamten, Verwaltungsangestellten usw. - dann sollen sie doch mal schauen wie es in der FREIEN WIRTSCHAFT ist, wieviele von denen Aufstocker sind!?!

Manchmal denke ich, die Selbständigkeit ist daran schuld ......

Ich erinnere mich auch noch daran, dass uns mal eine Verzichtserklärung vorgelegt wurde - und da haben wir schon geschluckt - solch eine Frechheit - wir haben es natürlich nicht unterschrieben! Es gibt aber vielleicht doch einige die diesen Vordruck (Verzichtserklärung) unterschrieben haben, und dann sich nervlich kaputt gemacht haben.

Aber das ist schon wieder ein anderes Thema. Bleiben wir mal bei dem Choaching.
skadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 14:07   #5
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

also coaching, wenn du eins brauchst , kannst du ja mal schaun für deine stadt wo sonst noch ein coaching seminar, wochenende oder so angeboten wird.

alles andere ist doch noch nicht passiert, oder hast du schon eine Zuweisung bekommen??
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2011, 14:26   #6
skadi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2007
Beiträge: 151
skadi
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Schreiben bekommen mit der Aufforderung:

sich einen Termin bei der Firma zu holen und sich bzgl. der Überarbeitung des Konzeptes zur Ausübung der Selbständigkeit beraten zu lassen und ggf. weitere Termine wahrzunehmen und am Projekt aktiv mitzuwirken (z.B. Unterlagen einreichen etc.)

wobei gesagt werden muß, dass unsere Firma bereits 15 Jahre besteht.

Muß man dieser Aufforderung nun nachkommen oder nicht?

O.k. es ist ja nicht schlecht wenn ein Dritter mal draufschaut, vielleicht auch neue Gesichtspunkte schafft, aber ob ausgerechnet eine Firma die durch die ARGE finanziert wird - uns helfen möchte und nicht vielleicht für die ARGE arbeitet - tja, das ist fraglich.

Für die ganze Familie den Gewinn zu erreichen, dies wäre zwar super, aber in einem kleinen handwerksbetrieb ist dies kaum noch möglich wenn eine Familie drann hängt.

Natürlich wissen wir auch, die Werbung könnte mehr sein, auch ist es bei uns so, daß wir in unserer Heimatstadt in den letzten Jahren kaum Aufträge haben (gibt es auch mehrere Gründe - so z.B. hohe Arbeitslosigkeit - wer nimmt da noch einen Handwerker), zu 90 % fahren wir mehrere 100 Kilometer. Daraus resultierend sind die Konten für Tanken, Übernachtungskosten usw. natürlich viel höher als noch vor 7 oder 8 Jahren - dadurch wird der Gewinn auch geringer. Auch ist die Stadt selber mitschuld. Wenn es Ausschreibungen gibt, wen nehmen sie denn, den Billigsten. Bei Zeitverträgen z.B. gibt es Firmen die geben mehr als 60 % Rabatt an - obwohl die Firmen von Auswärts sind. Daß das nicht mit rechten Dingen zugehen kann ist doch wohl klar. Aber wen nimmt die Stadt - den der über 60 % angeboten hat. Ist doch Irrsinn. Also ist doch der Staat selber mit daran schuld an allem.
Nur wollen die es nicht wahr haben, verschließen ihre Augen - und stellen sich DUMM.

Leute ist könnte .............. Romane schreiben.
skadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 14:38   #7
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Zitat von skadi Beitrag anzeigen
Aber zurück auf das Choachen - was haltet ihr davon. Also mir ist schon klar, Kundendaten gibt es nicht - aber die anderen Buchhaltungsunterlagen usw.???? Was dürfen die Firmen und was nicht? Ist alles Rechtens????
Das ist im Prinzip nichts anderes als die ganzen sinnlosen "Bewerbungstrainings", einfach künstlich aufgerufene Maßnahmen, die mit "Unterstützung" begründet werden, hinter denen sich aber auch jeder von uns verbergen könnte - man muss als Anbieter solcher Seltsammaßnahmen nur gut genug begründen und verkaufen können.

Ich persönlich hätte ganz stark etwas dagegen und würde mir entsprechende Nachweise über Qualifikationen zeigen lassen und mir begründen lassen, wie ein solcher Maßnahmeträger flexibel genug und fachlich kompetent auf die verschiedensten Arten von Gewerbe reagieren will. Insoweit schließe ich mich voll der Argumentationsweise von überflüssig44 an.
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 17:31   #8
Pfiffi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2010
Ort: Zuhause
Beiträge: 249
Pfiffi
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Vom "Coachen" halte ich gar nichts, aus einem einfachen Grund,
wenn Selbständigkeit so einfach wäre dann hätten wir keine "Coacher" und auch keine SB bei der Behörde, meine Feststellung, die verstehen sowie so nichts, weder ein Satz sie müssen ihren Gewinn steigern, noch sie müssen ihren Umsatz steigern, bringt einem wirklich etwas, ausser nervlichen Stress, diese oft von SB ausgesprochenen Sätze zeigen auch das sich nicht wirklich mit Konzepten beschäftigt wird.
Das einzige was zählt ist die Statistik nichts anderes.
Pfiffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 17:57   #9
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.817
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Ah, da muss der SB wieder einem Amigo ein Einkommen verschaffen. Such dir selber einen Unternehmensberater aber nimm nicht solche Gestalten die die JC vermitteln. Nicht das dein Firmenkonzept plötzlich Beine bekommt und du eine Konkurrenz am Halse hast.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 18:38   #10
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Zitat von Pfiffi Beitrag anzeigen
Vom "Coachen" halte ich gar nichts, aus einem einfachen Grund,
wenn Selbständigkeit so einfach wäre dann hätten wir keine "Coacher" und auch keine SB bei der Behörde, meine Feststellung, die verstehen sowie so nichts, weder ein Satz sie müssen ihren Gewinn steigern, noch sie müssen ihren Umsatz steigern, bringt einem wirklich etwas, ausser nervlichen Stress, diese oft von SB ausgesprochenen Sätze zeigen auch das sich nicht wirklich mit Konzepten beschäftigt wird.
Das einzige was zählt ist die Statistik nichts anderes.
Das sehe ich überhaupt nicht so. Ein guter Coach kann sehr gute Ergebnisse bringen, aber die Betonung liegt auf sehr gut. Und dazu gehört auf jeden Fall eine recht tiefe Branchen- und Marktkenntnis.

Leute, die meinen, sie könnten sich einmal kurz die Buchführung eines Betriebs anschauen und dann "Ratschläge" erteilen, um solche Leute würde ich auch einen großen Bogen machen.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 21:06   #11
Pfiffi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2010
Ort: Zuhause
Beiträge: 249
Pfiffi
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Genau diese meinte ich mit "Coachen", daher haben wir uns auch einen unabhängigen gesucht und fühlen uns als erstes durch eine ordentliche und gründliche Bestandsaufnahme auch gut "aufgehoben".
Übrigends dies zahlt das JC, weil es eindeutig eine Ausgabe ist um Geschäftsaktivität auszubauen, und unsere Zahlen geben uns Recht.

Frage daher, woher weiß man, wenn man von seinem JC einen "Coach" bekommt ob dieser die entsprechende Qualifikation hat und auch einwandfrei ausübt?
Pfiffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 21:49   #12
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Zitat von Pfiffi Beitrag anzeigen
Frage daher, woher weiß man, wenn man von seinem JC einen "Coach" bekommt ob dieser die entsprechende Qualifikation hat und auch einwandfrei ausübt?
Wissen kann man das sicher nicht vorher. Es muss einmal die persönliche Chemie stimmen, eine Zertifizierung z.B. als KfW Gründungsberater sagt zwar nicht viel, ist aber sicher besser als gar keine Zertifizierung. Dann kann man sich die Homepage des Coachs anschauen - versteht man, was dort steht, oder steht da nur wissenschaftlich verquastes, hochgestochenes Zeug, das deutlich zeigt, von Praxis hat der keine Ahnung. Woher kommt er, kommt er aus der Praxis oder aus der reinen Theorie?

Werden ihm von den JC praktisch wahllos Klienten zugewiesen, oder wird da zielgenau ausgesucht?

Wir haben hier in Köln einen sog. Coach, Altphilologe, Pädagoge, Psychologe von der Ausbildung - auf der Homepage nichts Greifbares. Aber jede Menge Aufträge vom JC.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2011, 10:00   #13
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Die Frage ist immer welches Ziel der Coach hat - soll er wirklich helfen oder Selbstständige in eine neue Abhängigkeit treiben.

Allgemein mögen die Sklavenämter keine Selbständigen - das ist denen schon von der Verwaltung her meist zu aufwendig.

Ich denke es geht weniger darum Dir zu helfen, sondern im Sinne des JC zu klären:

...also Gewerbe einstellen und sich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen.

Ich vermute immer hinter diesen Angeboten eine "hidden Agenda" also eine Doppelbödigkeit - weil ich kein Vertrauen zu diesen Leuten entwickeln kann. Die nicht vorhandene Vertrauensbasis ist für mich der Grund, diese (Zwangs)Zusammenarbeit zu meiden.

Ich sollte das auch machen und habe mir den Berater selbst gesucht - das war besser.

Roter Bock
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2011, 10:37   #14
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.817
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Koelschejong, warum er wohl nur die Aufträge hat - bei der Ausbildung. Echt zum diese Vetternwirtschafterei.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 07:08   #15
skadi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.09.2007
Beiträge: 151
skadi
Lächeln AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Oh, die Diskussionsrunde hat sich doch ergeben!!

Also, den ersten Termin mußten wir aufgrund "Ortsabwesenheit" absagen - Auftrag.

Jetzt haben wir einen neuen Termin. Den werde ich als Mitarbeiterin wahrnehmen und mir erst einmal einiges erläutern lassen.

Auch wir sind der Meinung, daß unser Betrieb schon über Jahre existiert und eigentlich die Firma läuft - o.k. nicht so wie es die ARGE will, aber sie läuft.

Ich habe mir auch schon einige Stichpunkte zurechtgelegt:

. wir tun ja das, was § 2 des 2. SGB vorschreibt - in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten nutzen, um unseren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten

dass nicht mehr die Stundensätze wie vor 5 - 6 Jahren von uns verlangt werden können von den Auftraggebern, daran sind wir nicht schuld. Der Staat hat da auch einiges dazu getan (z.B. die Preise drücken bei Ausschreibungen usw.)

. was ist z.B. mit anderen Familien, wo einer z.B. im Discounter oder einem anderen Billiglohnanbieter arbeitet?

Auch diese Familien werden, weil der Lebensunterhalt nicht ausreicht - per Hartz IV-Aufstockung unterstützt. Was ist mit dem entsprechenden Discounter oder anderen Firmen? Werden da diese Firmeninhaber angeschrieben und verlangt, zahlt den Mitarbeitern mehr Geld damit die Aufstockung wegfällt?

Es ist wohl allen bekannt, dass viele Selbständige - aus Mangel an Alternativen den Gang in die Selbständigkeit gewagt haben und Arbeitslose erhalten sogar einen Gründungszuschuss und wurden in die Selbständigkeit gedrängt!!!!

und und und

wie üblich könnte ich wieder sonst wie viele Punkte aufzählen.

Auf jeden Fall, werden wir zu diesem Termin keine weiteren Unterlagen mitnehmen. Die Jahresabschlüsse o.k. - aber mehr nicht. Auch sehen wir es nicht ein, unsere Firma schlecht zu reden.

Auch jetzt der Vorschlag - Mindestlohn - auf einer Seite nicht schlecht, aber wie läuft es denn ab dann - z.B. die Discounter zahlen dann die Mindestlöhne, aber dadurch hast du auch nicht mehr in der Tasche, denn der AG verringert einfach Deine Stundenzahl und schon bist Du als AN wieder der Blöde.

Aber die Politiker können wieder behaupten, tja Mindestlohn ist da - wählt uns - wir sind für Euch!!!! - Und manche fallen auch nicht darauf rein!!!!!

So, nun aber Schluß, Stoff zur Diskussion habe ich wieder geliefert!

Und es stimmt das "Choachen" ist doch wieder nur eine hin und her Schieberei - wie wir erfahren haben, arbeiten einige Mitarbeiter dort, die vorher bei der Kreis- bzw. Stadtverwaltung gearbeitet haben - daran kann man wieder einmal sehen, dass die, die im Öffentlichen Dienst arbeiten, immer wieder aufstehen!!!

Einen schönen Arbeitstag noch!!!
skadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 11:27   #16
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.817
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE

Wieso wundert mich das nicht, wenn ich deinen letzten Absatz lese. Sag ich doch imemr wieder: Vetternwirtschaft, Filzokratie, Amigoversorgung.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, coaching, diskussionsrunde, masche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue zweifelhafte Inkasso-Masche: "Mehr als jeder Zweite zahlt" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 14.08.2011 13:34
Neue EGV per Post erhalten - Was bedeutet "ausreichende Bewerbungen pro Monat"? Stroganoff Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 23.04.2011 13:09
Umzug: Neue Arge möchte "grünes Licht" von der alten Arge silvermoon ALG II 16 27.10.2010 12:28
ARGE erlässt sofort VA (Neue Masche?) Paolo_Pinkel Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 11.04.2010 17:07
EGV Kompass "Coaching" Bernhard Allgemeine Fragen 4 27.10.2008 20:44


Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland