Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zu Adsense Einnahmen

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  62
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2011, 14:40   #1
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard Frage zu Adsense Einnahmen

Ich habe bald meine erste Adsense Einnahme (ca 70 EUR) und hätte ein paar Fragen zum Thema Adsense und Hartz 4. Mir ist klar, dass ich die Einnahmen beim Jobcenter angeben muss (werde ich auch) nur wie sieht das Ganze dann Steuerrechtlich aus? Muss ich den ganze Aufwand mit Gewerbeanmeldung, etc. für die paar Kröten machen? Ich schätzte, dass die Einnahmen vorerst um den Dreh im Monat bleiben. Oder gibt es da eine Sonderregleung für Hartz4'ler mit Nebeneinkommen?
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 21:21   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Ich weiß leider nicht was Adsense ist. Aber Einnahmen sind dem JC zu melden, steuerrechtlich dürftest Du aber bei diesen Beträgen kaum interessant werden. Steuererklärung musst Du natürlich machen. Wenn's Gewerbeeinnahmen sind, dann musst Du auch ein Gewerbe anmelden.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 21:31   #3
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Doink: Google Adsense ist ein Partnerprogramm wo Webmaster (in dem Fall ich) Geld verdienen können, indem sie Werbung auf ihren Seiten einblenden. Ob das nun als Gewerbe gilt oder nicht weiss ich nicht.
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 21:34   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Machts du die Werbung mit eigener Webseite?

Gewerbe anmelden muss du auf jeden Fall, die Kosten dafür gegen Einnahmen in die Einnahme/überschuss Rechnung eintragen, diese dem JC beim Bezug von ALG 2 mit anderem Kram vorlegen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:02   #5
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
[...]
Monat für Monat nicht, guckst Du § 3 ALG II-V, Stress vermutlich ja, der dürfte aber sehr gering sein im Vergleich zu dem Stress, den man bekommt, wenn man Deinem Rat folgt. Reichlich unverantwortlich dieser Rat.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:31   #6
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Machts du die Werbung mit eigener Webseite?

Gewerbe anmelden muss du auf jeden Fall, die Kosten dafür gegen Einnahmen in die Einnahme/überschuss Rechnung eintragen, diese dem JC beim Bezug von ALG 2 mit anderem Kram vorlegen.
Ja, mit eigener Website. Ich bekomme meine erste Auszahlung eh erst ende September, bis dahin werde ich wohl zum Gewerbeamt rennen und das abklären. Danach bekommt das Jobcenter alle Infos.

Danke für die Antworten. Ich habe es immer gerne auf der sicheren, ehrlichen Seite. Bin ja kein Politiker
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 23:13   #7
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Doink Beitrag anzeigen
Ja, mit eigener Website. Ich bekomme meine erste Auszahlung eh erst ende September, bis dahin werde ich wohl zum Gewerbeamt rennen und das abklären. Danach bekommt das Jobcenter alle Infos.
Wenn du auf dem Weg bist, die Gewinne zu erzielen, ist das schon ein Gewerbe. Ausserdem würde ich mich um eine Rechtschutzversicherung kümmern, da die Methoden des Wettbewerbs im Internet nicht immer sauber sind.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 23:23   #8
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat:
Ein Gewerbe ist grundsätzlich jede wirtschaftliche Tätigkeit, die auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und auf Dauer mit der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird. Im engeren Sinne versteht man unter Gewerbe die produzierenden und verarbeitenden Gewerbe: Industrie und Handwerk. Ein Gewerbe wird durch einen Gewerbetreibenden in einem Gewerbebetrieb ausgeführt.
Quelle: Wikipedia
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 23:44   #9
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Grundsätzlich: Wenn Zuflüsse erzielt werden, egal wie klein, dann müssen die gemeldet werden. Dem Jobcenter.
Wenn regelmäßige Einnahmen damit erzielt werden, kann man Gewinnerzielungsabsicht unterstellen,- und wenn man das dann auch noch mit einer eigenen Webseite tut, egal ob Google Adhense, oder weil man einen Partnerbanner irgendeiner Firma oder eines Affiliate-Dienstes, wie z.B. zannox auf der eigenen Webseite hat, dann ist es schon deshalb besser, ein Gewerbe angemeldet zu haben. Denn mit solcher Werbung auf der eigenen Webseite werden an das Impressum der Webseite höhere Anforderungen gesetzt, da gehört dann fast zwingend z.B. die eigene Steuernummer, oder besser, die eigene Umsatzsteuer-ID hin.

Von "dem Jobcenter abgeben müssen" ist übrigens noch lange nicht zwingend die Rede, denn wenn man dem JC meldepflichtige Zuflüsse meldet,- das iist Pflicht-, dann werden davon erstmal die Freibeträge abgezogen,- dann sieht man weiter.
Und gewerbetreibend, da werden erstmal gemeldete, angemessene Kosten abgezogen, und dann die Freibeträge ...

Aber, auch fürs Finanzamt: Alle Belege aufbewahren, etc.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 23:46   #10
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

bis 100 € im monat anrechnungsfrei.



mußt nur eks abgeben,

helfen dir beim erstellen,

ist nicht schwer!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 23:50   #11
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Die Umsatzsteuer kann man erst nicht bezahlen, wenn man als "Kleinunternehmen" tätig ist(bis 17.500 Euro/Jahr)
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 08:09   #12
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Ein Gewerbe muss nicht zwingend angemeldet werden. Du kannst diese Einnahmen auch aus freiberuflicher Tätigkeit erzielen (siehe BSG: Online-Journalist ist KSK-Mitglied trotz Werbefinanzierung - Kanzlei Dr. Bahr).

Aber angeben musst Du auch 70 Euro. Mit 70 Euro erzielst Du für eine Webiste schon ganz gute Einnahmen
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 09:59   #13
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
da gehört dann fast zwingend z.B. die eigene Steuernummer, oder besser, die eigene Umsatzsteuer-ID hin.
Ich selbst hatte diesbezüglich eine Unterhaltung mit einem SB des Finanzamtes und der meinte, bei angemeldeten Kleinstgewerben, die von der Umsatzsteuer befreit sind, bräuchte dies nicht zu sein.
Wegen der Befreiung gibt es keine Nummer und da das Gewerbe über ein eigenes Konto läuft, tut auch die persönliche Steuernummer, mit der man seinen nicht-selbstständigen Hauptverdienst versteuert, überhaupt nichts zur Sache.

Diese Auskünfte habe ich mir deswegen geholt, weil ein Werbekunde darauf bestand, er müsse unbedingt meine Steuernummer wissen.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:08   #14
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Dann hat der SB im Finanzamt leider erschreckend wenig Ahnung.

Wenn ich als Unternehmer eine Eingangsrechnung buchen will, dann muss diese gem. § 14 Abs. 4 i.V.m. § 14a Abs. 5 UStG folgende Angaben enthalten:
  • Vollständiger Name und Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers
  • Steuernummer oder Umsatzsteueridentifikationsnummer
  • Ausstellungsdatum der Rechnung
  • Fortlaufende Rechnungsnummer
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Gegenstände oder die Art und den Umfang der sonstigen Leistung
  • Zeitpunkt der Lieferung bzw. Leistung
  • Nach Steuersätzen und -befreiungen aufgeschlüsseltes Entgelt
  • Im Voraus vereinbarte Minderungen des Entgelts
  • Entgelt und hierauf entfallender Steuerbetrag sowie Hinweis auf Steuerbefreiung
  • Ggf. Hinweis auf Steuerschuld des Leistungsempfängers

Abweichungen gelten nur für Rechnungen unter € 150,00
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:32   #15
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Nun, das Gewerbe läuft nun schon einige Jährchen und ich hatte nie vorher einen Kunden, der diesen Wunsch geäußert hätte. Dabei gab/gibt es davon ausreichend (Adsense-Gedöns mach ich nicht, ich habe direkten Kontakt mit den werbewilligen Firmen), so daß ich trotz aller Absetzungen immerhin einen kleinen 4stelligen Gewinn versteuern konnte.

Falls es diese 150Eur-Ausnahme wirklich geben sollte, dann liegt es vielleicht an ebendieser, daß mein Termin beim Amt mit der obigen Auskunft beschieden wurde. Mein teuerster Banner-Tarif liegt nämlich bei exakt 150 Piepen.

Wenn das der ausschlaggebende Punkt sein sollte, dann wird meine Info vielleicht doch noch anderen Kleinstanbietern helfen
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:56   #16
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Die Umsatzsteuer kann man erst nicht bezahlen, wenn man als "Kleinunternehmen" tätig ist(bis 17.500 Euro/Jahr)
Soll bedeuten, auf Antrag erhebst du keine Umatzsteuer; zahlst aber auch keine Vorsteuer.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 15:03   #17
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

ist alles sehr verzwickt, ich werde wohl mal beim finanzamt und beim gewerbeamt anrufen müssen. Aber danke noch Mal an alle!
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 15:12   #18
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Soll bedeuten, auf Antrag erhebst du keine Umatzsteuer; zahlst aber auch keine Vorsteuer.
Doch, die zahlst du. Du kannst die nicht zurück erhalten. Deine Vorsteuer wäre die USt deines Verkäufers.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 17:07   #19
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
70€!!!!!!!!! Mann da würde ich die Fresse halten, anstatt ständig Rächenschaft über meine Finanzen ablegen zu müssen.
Menschen wie dir wünsche ich, dass sie diesbezüglich mal so richtig auf die "Fresse" fliegen. Außerdem wünsche ich dir von ganzem Herzen einen Rechtschreibkurs.

Zitat von Doink Beitrag anzeigen
ist alles sehr verzwickt, ich werde wohl mal beim finanzamt und beim gewerbeamt anrufen müssen.
Finanzamt oder Steuerberater sollten dir am ehesten korrekt Auskunft geben können, ob du für über eine private (?) Website erzielte Werbeeinnahmen ein Gewerbe anmelden musst.
Im Gegenzug würde ich, sollte das der Fall sein, aber die Hostinggebühren gegenrechnen, auch beim JC!
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:01   #20
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Mollmops Beitrag anzeigen
Menschen wie dir wünsche ich, dass sie diesbezüglich mal so richtig auf die "Fresse" fliegen. Außerdem wünsche ich dir von ganzem Herzen einen Rechtschreibkurs.


Finanzamt oder Steuerberater sollten dir am ehesten korrekt Auskunft geben können, ob du für über eine private (?) Website erzielte Werbeeinnahmen ein Gewerbe anmelden musst.
Im Gegenzug würde ich, sollte das der Fall sein, aber die Hostinggebühren gegenrechnen, auch beim JC!
Die Hostinggebühren liegen bei 100EUR jährlich. Kann ich die dann nicht in der Steuererklärung wieder geltend machen?
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 22:51   #21
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Beides. In Anlage EKS als Freibetrag vor dem Jobcenter retten,- und bei der Steuer als Werbungskosen von den zu besteuernden Einnahmen retten, falls Steuer überhaupt anfällt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 08:20   #22
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Beides. In Anlage EKS als Freibetrag vor dem Jobcenter retten,- und bei der Steuer als Werbungskosen von den zu besteuernden Einnahmen retten, falls Steuer überhaupt anfällt.
Das seh ich anders: Wenn EKS, dann sind die Hostinggebühren Betriebsausgaben und gehen also in die Gewinnberechnung ein. Erst danach kommt der Freibetrag.

Wenn keine EKS, dann stellt sich die Frage, was ist es denn? Einmalige Einnahme, sonstiges Einkommen? In beiden Fällen sähe es mit dem Freibetrag sehr trübe aus, er läge bei € 30,00 und Werbungskosten gäbe es auch nicht extra.

Ganz ähnlich bei der Steuer, entweder er macht eine Gewinnermittlung über EÜR, dann sind die Hostinggebühren da drin. Nur wenn er das ohne EÜR erklärt, hätte er wohl die Werbungskostenpauschale von € 920,00.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 11:06   #23
Doink->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 543
Doink
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Richtiges Gewerbe, Kleingewerbe oder Nebengewerbe? was passt in meinem Fall?
Doink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 11:32   #24
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Doch, die zahlst du. Du kannst die nicht zurück erhalten. Deine Vorsteuer wäre die USt deines Verkäufers.
Stimmt, klar zahlt man die; sorry.


Ich würde für ein Nebengwerbe plädieren.

Nebengewerbe zur Existenzgründung erklärt

Das gute ist dabei, da du umter 15 Stunden die Woche arbeitest, bist du vermittelbar; des weiteren fallen keine KK-Beträge an.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 11:36   #25
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Frage zu Adsense Einnahmen

Es gibt bei der Gewerbeanmeldung nur Gewerbe im Haupterwerb, oder "(vorerst) im Nebenerwerb".

Aber die Angabe hat keine rechtliche Erfordernis, sondern statistische.

Bei mir im Gewerbeantrag (fürs Gewerbeamt Stuttgart) ist das bei Nummer 16.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
adsense, einnahmen, frage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anrechenbare Einnahmen Sakira Allgemeine Fragen 2 08.06.2010 16:41
EKS Einnahmen Ausgaben Ostlutz Existenzgründung und Selbstständigkeit 30 06.09.2009 13:05
Einnahmen der Kinder raquel Allgemeine Fragen 2 24.07.2007 13:20
Dringende Frage zur Verrechnung von Einnahmen aus selbständiger Arbeit! arbraxas_x Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 22.04.2007 08:45
Zweckgebundene Einnahmen MaPe ALG II 10 12.01.2007 10:23


Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland