Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2011, 18:55   #1
aeolos
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 70
aeolos Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Moin ihr Lieben,
habe mal eine Frage zur Berechnung des Selbständigen-Einkommens und zusätzlich Aufwandsentschädigung für Ehrenamt.Ich habe einen AG, der mir 120 € zahlt, einen zweiten AG, der mir 80€ zahlt für meine Arbeit. Und ich habe ein Ehrenamt, das mir eine Aufwandsentschädigung von €150 einbringt. Betriebsausgaben im Monat ca. 80€ für alles.
Wie wird die ARGE das nun wohl berechnen? Könnte ein bisschen Einnahmen verschieben von 2. AG zu Ehrenamt oder umgekehrt, da das der gleiche AG ist, nur einmal Firma und einmal e.V. Ziemlich kompliziert oder?
Danke für eure Zeit.
aeolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 19:33   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Damit hast Du Deinen Ehrenamtsfreibetrag praktisch ausgeschöpft, der liegt wohl bei € 154,00. Hartz IV: Durchs Ehrenamt zusätzliche Einnahmen

Also keine Verschiebereien.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 20:37   #3
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

wenn das Ehrenamt sich mit den Arbeiten in Deiner Selbstständigkeit deckt, ist es noch nie anrechnungsfrei gewesen, sondern immer Einnahmen.
Nicht erst seit den neuen Gesetzen.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 20:37   #4
aeolos
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 70
aeolos Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Danke. Meine Frage geht mehr dahin wie der Rest des Einkommens nun berechnet wird? gibts nochmal 100€ Freibetrag außer dem ehrenamtlichen?? Oder fällt der 100€ Freibetrag auf das andere selbständige Einkommen dann weg? Und gilt das noch?:

" ...........Daraus und aus SGB 1 § 60 Abs 1 Nr. 2 folgt, dass man eine ehrenamtliche Tätigkeit erst dann angeben muss, wenn sie:
a)15 Std./Woche oder länger dauert und/oder
b) man dafür mehr als 154 Euro Aufwandsentschädigung pro Monat erhält. "
aeolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 20:51   #5
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Zitat von aeolos Beitrag anzeigen
Danke. Meine Frage geht mehr dahin wie der Rest des Einkommens nun berechnet wird? gibts nochmal 100€ Freibetrag außer dem ehrenamtlichen?? Oder fällt der 100€ Freibetrag auf das andere selbständige Einkommen dann weg? Und gilt das noch?:

" ...........Daraus und aus SGB 1 § 60 Abs 1 Nr. 2 folgt, dass man eine ehrenamtliche Tätigkeit erst dann angeben muss, wenn sie:
a)15 Std./Woche oder länger dauert und/oder
b) man dafür mehr als 154 Euro Aufwandsentschädigung pro Monat erhält. "
es sind die 100Euro + 20%. Die Aufwandsentschädigung fällt da mit rein, ist für denselben e.V. und sicher in ein Tätigkeitsfeld Deines Gewerbes.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 21:00   #6
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
es sind die 100Euro + 20%. Die Aufwandsentschädigung fällt da mit rein, ist für denselben e.V. und sicher in ein Tätigkeitsfeld Deines Gewerbes.
Seh ich anders, wenn das eine ehrenamtliche Aufwandsentschädigung ist (und das auch so durchgeht), dann hat das mit dem Erwerbtstätigen Freibetrag absolut gar nichts zu tun. Es erfolgt eine normale Gewinnanrechnung und oben drauf gibt's die Aufwandsentschädigung.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 21:10   #7
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

das ist so, hab ich selbst von FA, Steuerberater und JC gesagt bekommen. Die Aufwandsentschädigung muss dann komplett für eine andere Tätigkeit sein. Darf nicht den Gewerbe zugeordnet werden.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 21:14   #8
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
das ist so, hab ich selbst von FA, Steuerberater und JC gesagt bekommen. Die Aufwandsentschädigung muss dann komplett für eine andere Tätigkeit sein. Darf nicht den Gewerbe zugeordnet werden.
Ob sie dem Gewerbe zugeordnet wird, das wissen wir nicht. Wenn diese Zuordnung erfolgt, dann hast Du sicher Recht. Deshalb schrieb ich ja, wenn die Aufwandsentschädigung als solche sauber durchgeht, dann wird separat berechnet.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 23:14   #9
aeolos
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 70
aeolos Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Danke für eure Antworten. Habe gerade gelesen lt neuer Rechtssprechung:
"14. Aufwandsersatz für Ehrenamt, politisches Amt und für in Sportvereine und Volkshochschulen nebenberuflich Unterrichtende wird zwar in begrenzter Höhe (175 Euro mtl.) nicht angerechnet, der Grundfreibetrag von 100 Euro monatlich bei Erwerbstätigkeit entfällt dann aber in Zukunft."
Könnt ihr das so bestätigen?
Danke
aeolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 09:17   #10
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Das ist ab Inkrafttreten der neuen "Segnungen" zum SGB II tatsächlich so.

Zitat:
§ 11b Abs. 2 SGB II
....... Erhält eine leistungsberechtigte Person mindestens aus einer Tätigkeit Bezüge oder Einnahmen, die nach § 3 Nummer 12, 26, 26a oder 26b des Einkommensteuergesetzes steuerfrei sind, gelten die Sätze 1 und 2 mit den Maßgaben, dass jeweils an die Stelle des Betrages von 100 Euro monatlich der
Betrag von 175 Euro monatlich und an die Stelle des Betrages von 400 Euro der Betrag von 175 Euro tritt.
Zitat von aeolos Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten. Habe gerade gelesen lt neuer Rechtssprechung:
"14. Aufwandsersatz für Ehrenamt, politisches Amt und für in Sportvereine und Volkshochschulen nebenberuflich Unterrichtende wird zwar in begrenzter Höhe (175 Euro mtl.) nicht angerechnet, der Grundfreibetrag von 100 Euro monatlich bei Erwerbstätigkeit entfällt dann aber in Zukunft."
Könnt ihr das so bestätigen?
Danke
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 09:24   #11
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Zitat:
§ 11b Abs. 2 SGB II
....... Erhält eine leistungsberechtigte Person mindestens aus einer Tätigkeit Bezüge oder Einnahmen, die nach § 3 Nummer 12, 26, 26a oder 26b des Einkommensteuergesetzes steuerfrei sind, gelten die Sätze 1 und 2 mit den Maßgaben, dass jeweils an die Stelle des Betrages von 100 Euro monatlich der
Betrag von 175 Euro monatlich und an die Stelle des Betrages von 400 Euro der Betrag von 175 Euro tritt.
Damit sollte man dann die ehrenamtliche Betätigung sein lassen
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 10:34   #12
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Damit sollte man dann die ehrenamtliche Betätigung sein lassen
So isses, dann sollen eben die vielen Vereine, karitativen Einrichtungen etc. ordentliche Löhne zahlen - bei den Vereinen kommen ja dann doch jetzt die Segnungen der blonden Dame von der Leine (Stichwort: Teilhabe) so gebündelt an, da muss das doch locker drin sein.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 19:29   #13
aeolos
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 70
aeolos Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Verstehe ich jetzt irgendwas falsch? Doch besser ein Ehrenamt bei dem mir 175€ bleiben, als ein Job, bei dem mir 100€ bleiben? ............... oder?
aeolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 19:32   #14
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: selbst. Einkommen+Ehrenamt - wie berechnen?

Das schon, aber dann bleiben Dir von einem weiteren Job eben bestenfalls 20%.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berechnen, ehrenamt, einkommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinsen berechnen, aber wie? pinguin Schulden 4 14.06.2010 19:24
ALG 2 Aufstockung wie berechnen Sommer 06 ALG II 19 07.05.2010 12:37
Darf die Arge Rückerstattung als Einkommen berechnen? Lexi77 ALG II 11 10.09.2009 12:11
anrechenbares Einkommen berechnen? Ralsom Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 28.09.2006 13:42
Harz IV berechnen Duroni Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 19.10.2005 19:45


Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland