Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2010, 14:47   #1
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

ich hol mal kurz aus. Seit etwa 02/2009 gehe ich einer kleinen selbstständigen tätigkeit nach.
Habe immer die schwachsinnigen eks mit eingereicht, wenn auch klar war das die art und weise denen nicht gefallen wird.
Habe jedenfalls immer problemlos meine vorläufigen bewilligungsbescheide bekommen.
Mitte 12/2009 sollte ich die abschliessende eks fürs letzte halbjahr einreichen ( zeit bis februar), abrechnung steuerberater, und einkommenssteuerbescheid.
Habe die eks hingeschickt und mitgeteilt das es weder steuerberater noch ein einkommenssteuerbescheid existiert.
Um die sache mit der eks mal anzusprechen, ich schreib dort nur die einnahmen, die ausgaben und den gewinn rein. Habe bisher auch ohne abzug der ausgaben nie mehr wie 600 euro im halbjahr einnahmen gehabt. Jedwede diskussion über annerkennung von betriebsausgaben sind also schwachsinn. Hab ich denen so ähnlich auch geschrieben. Dann war auch ruhe.


Mitte 11/2010 trudelte der nächste schrieb ins haus.
Ich soll folgendes nachreichen: anlage eks 2. halbjahr 2009 da unvollständig, anlage eks 1. halbjahr 2010, einkommenssteuerbescheid 2008 und 2009, unterschriebene belehrung zum wirtschaftlichen verbrauch von heiz und wasserkosten.
Meine antwort: beide eks ausgefüllt wie bisher und zusätzlich extra für jeden monat dieses zeitraumes die einnahmenüberschussrechnungen mit aufschlüsselung nach konten(ok im grunde könnte ich fast alles einfach in die eks übertragen), ein einkommenssteuerbescheid 2008 gibt es nicht und 2009 wird bei erhalt nachgereicht, belehrung zum wirtschaftlichen verbrauch von heiz und wasserkosten natürlich nicht unterschrieben und ignoriert.


Jetz mitte 12/2010 kam bereits die antwort. Ich hab mal wieder alles unvollständig eingereicht und sie schicken mir nun letztmalig die eks zum ausfüllen zu. Einnahmenüberschussrechnung reicht alleine nicht aus. Das schreiben erweckt den eindruck das man nunmehr alle rechnungen und quittungen haben möchte (träumt weiter).


Ich hab eigentlich keine lust mich mit diesem unsinn weiter zu beschäftigen und sorge ohnehin dafür das nichts angerechnet werden kann, habe mir aber folgende sachen überlegt: einfach mal antrag stellen auf kostenübernahme für steuerberater (schwachsinn da die software die ich nutze auch von steuerberatern genutzt wird und der steuerberater ohnehin für mich arbeiten würde), denen mitteilen wenn sie belege wollen müssen sich mich (reisekostenpflichtig) einladen / dann dürfen sie mal reinkucken aber nichts kopieren.


Mir platzt hier bald der sack.


Meiner meinung nach hab ich meine mitwirkungspflicht erfüllt. Ich habe alle eks eingereicht, wenn auch unvöllständig und mit den einnahmenüberschussrechnungen (die sogar die einzelnen konten aufsplittet) sind alle berechnungsrelevanten informationen belegt. Der steuerbescheid der leider noch nicht da ist wird die sache nochmal untermauern, basiert aber schlussendlich auch nur auf meinen angaben. Ein haargenaues ausfüllen der eks ändert nichts an den zahlen.

warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 14:57   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Kurzes Schreiben: Am xx.xx. ging Ihnen die EKS zu. Bitte teilen sie detailliert, Position für Position mit, welche Unterlagen Ihnen angeblich noch fehlen damit ich zielgenau Ihren Wünschen entsprechen kann.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 15:08   #3
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

na die eks vollständig ausgefüllt möchten se haben. irgendwelche rechnungen und quittungen kriegen die eh nicht von mir, maximal ne einsicht.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 17:06   #4
CyberCorp
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CyberCorp
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Bad Zwischenahn / Niedersachsen
Beiträge: 202
CyberCorp
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Ja Ja das leidige EKS Thema...Ich hab die einmal zusammen mit der ALSO hier in Oldenburg ausgefüllt und mir daraus nen PDF gemacht. Die kriegen also seit Jahren den gleichen Kram. Ne abschließende EKS wollten die bisher nich haben....Und als ich denen Anfang des Jahres mitgeteilt habe das meine Selbstständigkeit nun in eine Unternehmergesellschaft umgewandelt wird, wollte der trotzdem monatlich ne Einnahme/-Überschußrechnung haben....Klar weil eine UG soetwas auch macht...Das wird noch lustig werden...*gg*
CyberCorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:32   #5
kutterfahrer50->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 23
kutterfahrer50
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
na die eks vollständig ausgefüllt möchten se haben. irgendwelche rechnungen und quittungen kriegen die eh nicht von mir, maximal ne einsicht.
Du wirst verpflichtet sein, bei Auffordrung die Belege vorzulegen, anhand derer die EÜR erstellt wurde. Keine Buchung ohne Beleg sagt der Steuerbertaer. Keine Ausgabe ohne Beleg sagt die ARGE. Ehrlich gesagt ist das auch richtig so. Der einfachste Weg ist doch der, dem SB im LB ein Angebot zur vollumfänglichen Einsicht zu unterbreiten. Dann sollte der Drops doch schnell gelutscht sein.
kutterfahrer50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:33   #6
babajaga->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 90
babajaga
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

@CyberCorp:
Bist Du nun bei der UG nur angestellt oder auch beteiligt ?
Mit UG muß ich mich jetzt nämlich auch langsam beschäftigen, allerdings eher aus Gründen der Rechtssicherheit. Meine Geschäftsidee könnte tTelekom, Vodafone etc. vielleicht nicht so ganz gefallen, und da will ich persönlich nicht in der Haftung stehen.
Und da ich z.Zt. noch Selbständiger-Aufstocker bin, könnte das mit der UG problematisch werden.
babajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:35   #7
babajaga->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 90
babajaga
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
na die eks vollständig ausgefüllt möchten se haben. irgendwelche rechnungen und quittungen kriegen die eh nicht von mir, maximal ne einsicht.
Ich lasse meinen SB die Belege ruhig während meiner Anwesenheit kopieren. Er freut sich anscheinend über meine dicke Akte :-)
babajaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:56   #8
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von babajaga Beitrag anzeigen
@CyberCorp:
Bist Du nun bei der UG nur angestellt oder auch beteiligt ?
Mit UG muß ich mich jetzt nämlich auch langsam beschäftigen, allerdings eher aus Gründen der Rechtssicherheit. Meine Geschäftsidee könnte tTelekom, Vodafone etc. vielleicht nicht so ganz gefallen, und da will ich persönlich nicht in der Haftung stehen.
Und da ich z.Zt. noch Selbständiger-Aufstocker bin, könnte das mit der UG problematisch werden.
Dann sieh zu, dass Du nicht beherrschender Gesellschafter der UG wirst, das macht Dir das Leben leichter. Werde dort Angestellter mit kleinem Gehalt, wenn das irgendwie darstellbar ist.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 19:56   #9
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von babajaga Beitrag anzeigen
Ich lasse meinen SB die Belege ruhig während meiner Anwesenheit kopieren. Er freut sich anscheinend über meine dicke Akte :-)
ich glaube kaum das ich das muss, insofern werde ich dann auch nicht kooperieren. ich bastel grad an einer antwort. ist mit sicherheit noch verbesserungswürdig und genau deshalb setze ich das nacher noch rein.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 21:09   #10
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

mein erster entwurf.kritik erwünscht:


Ihr Schreiben vom 16.12.10 habe ich erhalten. Wiederholt beanstanden sie meine Unterlagen. Ich sehe mich jedoch nicht in der Lage dieses unsägliche Formular auszufüllen. Ich stelle folgendes fest: Ein vollständiges ausfüllen ist für den Kleinstgewerbetreibenden nicht möglich und zudem auch völlig überflüssig da ich die wichtigsten, für die Berechnung relevanten Informationen korrekt eingetragen habe. Ein vollständiges ausfüllen würde an der Endsumme nichts ändern. Meine vorgelegten Einnahmeüberschussrechnungen enthalten zudem die selben und alle weiteren Informationen. Die von mir eingesetzte Software wird im übrigen auch von Steuerberatern verwendet. Das und die Tatsache das ein Steuerberater in der Regel im Sinne seiner Kunden arbeitet, wird an den Zahlen in den Einnahmeüberschussrechnungen ebenfalls nichts ändern.
Die Steuererklärung, wenn sie mir denn endlich vorliegen sollte, wird alle Angaben bestätigen.
Es ist anhand meiner eingereichten Unterlagen auch klar erkennbar das meine Einnahmen auch ohne Abzug meiner Betriebsausgaben unter der Freigrenze von 100€ pro Monat liegen. Es spielt also auch keine Rolle ob diese von ihnen anerkannt werden.
Wenn ich sie richtig verstanden habe würden sie die Einnahmeüberschussrechnungen durchaus akzeptieren wenn ich dazu alle Belege und Rechnungen vorlegen würde. Ich wäre nach genauer Prüfung der Rechtslage durchaus bereit einer Einladung diesbezüglich folge zu leisten um ihnen Einsicht in meine Geschäftsunterlagen zu geben. Eine Einwilligung Kopien zu machen werde ich jedoch schon aus Datenschutzgründen nicht geben.
Ich stelle hiermit außerdem einen Antrag auf Übernahme der Kosten für einen Steuerberater zwecks ausfüllen aller EKS für die Jahre 2009 und 2010.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 19:36   #11
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

traut euch ruhig. bin für alles offen.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:15   #12
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
traut euch ruhig. bin für alles offen.
Ich trau mich dann mal...

Hallo warpcorebreach!

Du hast ja mehrfach feststellen müssen, dass DIE auf DEINE Meinung und Deine Vorschläge, keinen Wert legen.

Dein Entwurf ist daher - verständlicher Weise - sehr emotional verfasst.

Lass alles weg, was auf eine Reaktion von Dir auf deren Schikane schließen lässt.

Stelle lediglich einen Antrag auf Übernahme der Kosten für einen Steuerberater, damit ein den Anforderungen entsprechend gewünschtes, rechtsgültiges Ergebnis für beide Seiten erreicht werden kann.

Keine Ahnung, ob das so klappt, aber das wäre mein Vorschlag für Dich.

Viel Erfolg!

Grüsse
Timmy
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:55   #13
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

danke für die kritik
du hast vermutlich recht. habe jetzt versucht das ganze etwas sachlicher zu gestalten, möchte auf bestimmte punkte aber nicht gänzlich verzichten.
hier also entwurf 2:


Ihr Schreiben vom 16.12.10 habe ich erhalten. Wiederholt beanstanden sie meine Unterlagen. Ich sehe mich jedoch nicht in der Lage dieses Formular auszufüllen. Die für die Berechnung relevanten Informationen wurden korrekt eingetragen . Ein weiteres ausfüllen würde an der Endsumme nichts ändern. Meine vorgelegten Einnahmeüberschussrechnungen enthalten zudem die selben und alle weiteren leistungsrelevanten Informationen. Die von mir eingesetzte Software wird auch von Steuerberatern verwendet und würde von selbigen das gleiche Ergebnis liefern.
Die Steuererklärung, wenn sie mir denn vorliegt, wird ebenfalls alle Angaben bestätigen.
Es ist anhand meiner eingereichten Unterlagen auch klar erkennbar das meine Einnahmen auch ohne Abzug meiner Betriebsausgaben unter der Freigrenze von 100€ pro Monat liegen.
Wenn ich sie richtig verstehe würden sie die Einnahmeüberschussrechnungen durchaus akzeptieren wenn ich dazu alle Belege und Rechnungen vorlegen würde. Ich wäre nach genauer Prüfung der Rechtslage durchaus bereit einer Einladung diesbezüglich folge zu leisten um ihnen Einsicht in meine Geschäftsunterlagen zu gewähren. Einer Datenerhebung in Form vom Kopien oder Abschriften stimme ich nicht zu.
Ich stelle hiermit außerdem einen Antrag auf Übernahme der Kosten für einen Steuerberater zwecks ausfüllen aller EKS für die Jahre 2009 und 2010.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 21:13   #14
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Info AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
danke für die kritik
du hast vermutlich recht. habe jetzt versucht das ganze etwas sachlicher zu gestalten, möchte auf bestimmte punkte aber nicht gänzlich verzichten.
hier also entwurf 2:


Ihr Schreiben vom 16.12.10 habe ich erhalten. Wiederholt beanstanden sie meine Unterlagen. Ich sehe mich jedoch nicht in der Lage dieses Formular auszufüllen. Die für die Berechnung relevanten Informationen wurden korrekt eingetragen . Ein weiteres ausfüllen würde an der Endsumme nichts ändern. Meine vorgelegten Einnahmeüberschussrechnungen enthalten zudem die selben und alle weiteren leistungsrelevanten Informationen. Die von mir eingesetzte Software wird auch von Steuerberatern verwendet und würde von selbigen das gleiche Ergebnis liefern.
Die Steuererklärung, wenn sie mir denn vorliegt, wird ebenfalls alle Angaben bestätigen.
Es ist anhand meiner eingereichten Unterlagen auch klar erkennbar das meine Einnahmen auch ohne Abzug meiner Betriebsausgaben unter der Freigrenze von 100€ pro Monat liegen.
Wenn ich sie richtig verstehe würden sie die Einnahmeüberschussrechnungen durchaus akzeptieren wenn ich dazu alle Belege und Rechnungen vorlegen würde. Ich wäre nach genauer Prüfung der Rechtslage durchaus bereit einer Einladung diesbezüglich folge zu leisten um ihnen Einsicht in meine Geschäftsunterlagen zu gewähren. Einer Datenerhebung in Form vom Kopien oder Abschriften stimme ich nicht zu.
Ich stelle hiermit außerdem einen Antrag auf Übernahme der Kosten für einen Steuerberater zwecks ausfüllen aller EKS für die Jahre 2009 und 2010.
Du gibst denen mit Deinem Schreiben sämtliche Infos, die DIE hören wollen.

Du beantwortest deren Fragen, die Du Dir aufgrund deren merkwürdiger Forderungen selbst stellst, im vorwege.

Genau SO wünschen DIE sich das. Viele Infos von DIR aufgrund konfuser Forderungen derer. Du erfüllst deren Wünsche meiner bescheidenen Meinung nach.

Du bist immer noch zu emotional, um sachlich und objektiv zu antworten und DENEN nicht noch mehr Angriffsfläche zu bieten.

Wenn Du Deine Antwort so formulierst, wie ich zuvor vorgeschlagen habe, dann bekommst Du doch erst einmal eine neue Reaktion von DENEN.

Daraufhin kannst Du neu überlegen - falls es noch sein muss.

Grüsse
Timmy
  Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2010, 23:13   #15
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Die unendliche EKS-Schwachsinnsgeschichte

habs schlussendlich auch noch wesentlich einfacher gehalten. hab einfach antrag gestellt wegen kostenübernahme und geschrieben das denen alle relevanten infos vorliegen.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eks, eksschwachsinnsgeschichte, selbststndig, unendliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschulung beantragt - Unendliche Geschichte? Avalon290164 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 27.01.2010 21:35
Die unendliche Geschichte des Folgeantrags lehenanne ALG II 1 13.06.2008 21:17
Eingliederungsvereinbarung... die unendliche Urmel-4444 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 14.04.2008 22:22
Kontoauszüge, die unendliche Geschichte tiger1965 ALG II 5 20.10.2007 17:36
die unendliche geschichteeine eheähnlichen gemeinschaft eäG taz71 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 26.08.2006 16:05


Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland