Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Existenzgründungszuschuß zur Tätigkeit als Prostituierte

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2005, 11:29   #1
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard Existenzgründungszuschuß zur Tätigkeit als Prostituierte

Arbeitslose können sich nach einem «Focus»-Bericht mit Zuschüssen der Bundesagentur für Arbeit als Prostituierte selbstständig machen. Das gehe aus einem Schreiben von BA-Chef Frank- Jürgen Weise an den CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel hervor, berichtete das Nachrichtenmagazin. Darin bestätigte Weise, «dass die Förderung der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit im Bereich der Prostitution mit Existenzgründungszuschuss oder Überbrückungsgeld nicht ausgeschlossen ist».


Quelle: "Die Welt"

Bin ich jetzt im falschen Film? :shock:
Seltsam, mir hat man den Vorschlag noch nicht gemacht
Arania ist offline  
Alt 11.09.2005, 14:12   #2
Maintalerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: Maintal
Beiträge: 26
Maintalerin
Standard

Ich weiss nicht warum sich darüber teilweise so mokiert wird. :(

Wenn Frauen das möchten und können ist das eine selbständige Tätigkeit wie jede andere auch für die genauso Steuern, KV und RV zu zahlen wäre.

Ich finde es ganz im Gegenteil sogar gut, dass diese Damen dann endlich auch versichert wären und nicht länger in der Illegalität wirken müssten.
Denn viele gesetzliche KK haben sie vorher nicht aufgenommen........

..... in der Antike waren solche Frauen hoch sogar angesehn. Aber anscheinend sieht man das heute anders und schiebt sie lieber in die Schmuddelecke ab.

So ein Job wird ja schliesslich nicht von der Arge vermittelt, es geht um eine Existenzgründung.

Und womit sich jemand auf eigene Füsse stellen möchte bleibt doch jedem selbst überlassen.
Also warum soll das nicht ganz genauso gefördert werden.......?
__

Gruss Maintalerin
Maintalerin ist offline  
Alt 11.09.2005, 14:16   #3
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Hier geht es weiter: http://www.elo-forum.org/forum/viewt...=1835&lighter=
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
existenzgründungszuschuß, prostituierte, taetigkeit, tätigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angaben zur Tätigkeit bei 1€-Job alf53 Ein Euro Job / Mini Job 10 15.10.2008 21:02
Ehrenamtliche Tätigkeit Master-TH ALG I 6 25.09.2007 18:41
Gemeinnützige Tätigkeit Kochdaddy Ein Euro Job / Mini Job 29 16.12.2006 18:54
ALG II + freiberufliche Tätigkeit Uwe_s ALG II 3 07.11.2005 13:30


Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland