Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Selbstständigkeit ohne Förderung - ein paar Fragen

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2006, 21:12   #1
Intimidated_1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard Selbstständigkeit ohne Förderung - ein paar Fragen

Ich habe zwei Fragen die Ihr mir vielleicht beantworten könntet.

Habe Ende 2004 einen Existenzgründer Kursus mitgemacht, für den das Arbeitsamt bezahlt hat. Zwei darauf folgende Anträge zur Selbstständigkeit wurden von der ARGE abgelehnt, da sie meine Geschäftsidee für nicht Tragfähig hielten. :| Dennoch bin ich von anderer Überzeugung und habe die Idee und den Wunsch Selbstständig zu arbeiten - und vor allem wieder Unabhängig zu sein - natürlich nicht aufgegeben.

Frage 1: Kann ich mich auch ohne finanzielle Förderung der ARGE Selbstständig machen, oder brauche ich dennoch deren Segen?

Ich möchte gerne im Internet mit Gebrauchtwaren handeln und die Angebote sollen hauptsächlich Interesse im Ausland finden (das nur so nebenbei erwähnt) . Hier aber meine 2. Frage:

Was passiert, oder besser gesagt, wie kann ich den Preis von Artikeln die ich z.B. auf einem Flohmarkt oder bei einer Haushaltsauflösung kaufe nachweisen? Ich kann wohl kaum erwarten das mir jeder Flohmarkthändler eine Quitting ausschreibt - dennoch wären es wahrscheinlich zum größten Teil gerade diese Art von Märkten wo ich die Ware die ich suche, zum günstigsten Preis finden kann.

Weiß jemand Antworten? Dafür wäre ich Dankbar!

Liebe Grüße
Intimidated_1 ------> die Dank dieses Forums schon längst nicht mehr so intidmidated (=eingeschüchtert) fühlt :D
__

United we stand - divided we fall!

Rechtsberatung? Von mir? Niemals! Ich bin dumm wie Bohnenstroh ;)
Intimidated_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2006, 22:06   #2
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Zu ersterem:

Ich kenne Leute, die unbehelligt von der Arge ihr Nebengewerbe führen - und Leute, die deswegen dauernd Nerv mit denen haben. Du solltest das auf jeden Fall mit Deinem FM erörtern. Und Du musst natürlich uneingeschränkt dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Dich um Beschäftigung bemühen.

Zu 2.: Führe doch beim Flohmarktbesuch Deinen eigenen Quittungsblock mit und lass Die deine Einkäufe bestätigen (aber auch dazu wird so mancher Flohmarktverkäufer keine Lust haben, da so plötzlich Nebeneinnahmen von ihm öffentlich werden könnten)
pixelfool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2006, 22:30   #3
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

die Finanzämter haben früher Eigenbelege anerkannt !!!!

Aber ob das auch die Argen machen, waage ich zu bezweifeln...
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 07:35   #4
Intimidated_1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten! :)

@pixelfool: Wie kann ich dem Arbeitmarkt weiterhin zur Vefügung stehen, wenn ich mich Selbstständig mache? Ich denke nicht einmal das eine 40 Stunden Woche für die Arbeit die ich machen möchte ausreichen würde - es wird wohl eher zwischen 50 und 70 liegen, speziell in den ersten Monaten. Das Ziel wäre ja auch finanziell völlig Unabhängig von der ARGE zu sein, was mir aber realistisch gesehen wohl in den ersten Monaten nicht gelingen wird. Die KV kostet Geld, und Rücklagen werde ich auch brauchen...

Deine Idee mit dem Quittingsblock hört sich zwar gut an, denke aber genau wie Du, das die wenigsten Flohmarkthändler dazu bereit wären, vor allem wenn sie den Artikel beim nächsten Käufer auch ohne Quittung loswerden können.

@Arco: Danke für den Hinweis! Ich werde mich mal schlau machen, ob dies noch immer der Fall ist.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!
Liebe Grüße
__

United we stand - divided we fall!

Rechtsberatung? Von mir? Niemals! Ich bin dumm wie Bohnenstroh ;)
Intimidated_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 07:49   #5
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

@ Intimidated_1

Ohne Zustimmung Deiner ARGE hast Du da leider ein echtes Problem, da Du für den regulären Leistungsbezug leider dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen musst. Wenn Du vollerwerbsmäßig selbständig bist, bist Du eben nicht mehr arbeitslos bzw. stehst dem Markt nicht mehr zur Verfügung.
Und ohne Bestätigung der Tragfähigkeit Deines Businessplans eben kein Anspruch auf Ich AG bzw. Überbrückungsgeld, was Dich von der vorgenannten Regelung befreien würde.
Einzige Chance, die ich sehe: Überarbeitung Deines Businessplans, um diesen tragfähig zu machen.
__

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
pixelfool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 08:19   #6
Intimidated_1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 201
Intimidated_1
Standard

@pixelfool

Nochmals Danke für Deine rasche Antwort!
Meine Hoffnung auf Überbrückungsgeld habe ich inzwischen schon begraben, denn ich glaube das ich es auch ohne schaffen kann. Meinen Business Plan zu überarbeiten hätte keinen Zweck, denn ich sehe keinen Grund dies zu tun. Ich habe Marketing studiert und den Markt auch gründlich durchforscht und bin davon überzeugt das meine Geschäftidee potential hat - aber, wie ich es schon von anderen Diskussionen im Forum mitbekommen habe, nicht nur in meinem Fall scheinen die Leute bei der ARGE Entscheidungen zu treffen die auf ihr Unwissen basiert sind...

Wie soll man überhaupt aus dieser Arbeitslosigkeit herauskommen, wenn einem bei jedem Versuch dieser deprimierenden Situation zu entfliehen nichts als Steine in den Weg gelegt werden? :| :dampf:
__

United we stand - divided we fall!

Rechtsberatung? Von mir? Niemals! Ich bin dumm wie Bohnenstroh ;)
Intimidated_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 08:36   #7
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Tja, das ist halt das Problem. Einerseits wird von den Erwerbslosen stets Eigeninitiative eingefordert, wenn Du es aber tatsächlich wagst, welche zu beweisen, werfen sie Dir Knüppel zwischen die Beine.
Mit Logik ist das nicht nachzuvollziehen! :motz:
__

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
pixelfool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 13:42   #8
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard @ intimidate_1

Hallo das ist kein Thema.

Du beziehst im Moment Leistungen nach dem SGB II.

Du gehst einfach zu deiner Gemeinde und meldest dein Gewerbe an.

Für den Bezug von Leistungen nach dem SGB II ist es völlig egal ob du das als nebengewerbe oder hauptberuflich machst.

Als Selbständiger stehst du natürlich auch nicht dem Arbeitsmarkt zur verfügung und mußt du auch nicht.
Solange dein Einkommen nicht ausreicht dich zu ernähren bekommst du Leistungen nach dem SGB II und du bist auch solange über die Arge pflichtversichert KV / RV

Du wirst zwar keine Förderungsmittel von der Arge bekommen aber auch keine Leistungskürzungen.

Für weitere fragen sende mir eine PN.

Michael
michaelulbricht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2006, 19:02   #9
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

Mhh, das verstehe ich nicht ganz. Gibt´s dazu vielleicht eine Quelle?
Ich kenne nämlich Leute, die gezwungen wurden, Ihr Gewerbe abzumelden.
Wenn es so ist wie von Dir beschrieben, melde ich morgen mein Vollgewerbe an und stehe ab sofort nicht mehr für 1-Euro-Job und Schwachsinnsmaßnahmen ala Bewerbungstraining zur Verfügung, da ich mich ja Vollzeit um neue Kunden kümmern muss :-D.
__

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
pixelfool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2006, 15:23   #10
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard @pixelfool

Herzlichen Glückwunsch :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

du hast es erkannt.

Ich habe meinen Betrieb sogar in Belgien angemeldet.

wie ich schon mal geschrieben habe ist das Problem das sich alle auf eine fachdiskussion über das SGB II einlassen und die übergeordneten Dinge dabei aus dem Blick verlieren.

Im Bundestag sitzen überwiegend wahnsinnige die es mit der Verfassung nicht so genau nehmen.Ich denke da nur an das sogenante Flugsicherheitsgesetz.
wo die damen und Herren doch glatt der Meinung waren das deutsche Soldaten Frauen und Kleinkinder (eigene Bevöllkerung )umbringen sollten um andere menschen zu schützen.
das hat es seit dem III Reich nicht mehr gegeben.
mann darf es auch todesstrafe nennen.
Der Spruch vom Bundesverfassungsgericht war dann ja auch dementsprechend vernichtent.

was erwarten also alle von diesen leuten ??
michaelulbricht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2006, 07:14   #11
zulu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2005
Beiträge: 115
zulu
Standard

@pixelfool

Vielleicht ist es ein Unterschied, ob ALG1+selbständig oder ALG2+selbständig?

Beim ALG2-Bezug: im SBG II steht nichts von "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen", da steht nur
§ 7 Berechtigte
(1) Leistungen nach diesem Buch erhalten Personen, die
1. das 15. Lebensjahr vollendet und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
2. erwerbsfähig sind,
3. hilfebedürftig sind und
4. ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben

Man muss also "nur" hilfebedürftig und erwerbsfähig sein
(und 15-65 und gewöhnlich in D).
zulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2006, 07:23   #12
zulu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2005
Beiträge: 115
zulu
Standard

@intimi ...

Die ArGe kann Dir die Selbständigkeit nicht untersagen, sie kann sie nur nicht fördern.

Alles, was das Finanzamt anerkennt, muss die ArGe auch anerkennen, der § dazu fällt mir gerade nicht ein.
Problem ist, wenn Du keine Quittungen hast, kannst Du keine MwSt absetzen.
Mit Eigenbelegen ist das FA bez. des Wareneinkaufs in der Regel zufrieden, nur MwSt gibt es dann eben nicht zurück.

Pass nur auf, wenn Du vom ALG2 viele Sachen einkaufst, dass Du sie auch wieder verkaufen kannst, sprich: Einnahmen hast.
Sonst werden Dich FA und ArGe irgendwann fragen:
"Sie bekommen 345,00 Euro ALG2 im Monat?
Davon haben Sie für 500,00 Euro Waren eingekauft?
Und hatten nur 100,00 Euro Umsatz?
Und wovon haben Sie gelebt?"
zulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2006, 07:45   #13
pixelfool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 368
pixelfool
Standard

@ michael & zulu:

Danke! Tausendfach Danke! :D
Ihr habt mir soeben ne Menge Kopfschmerzen genommen - manchmal steht man ganz schön auf dem Schlauch!
__

In zeitgemäßer Abwandlung:
Ich wünscht´, ich könnt´mir so viele Lebensmittel leisten, um so viel fressen zu können, wie ich kotzen möchte!

Meine Beiträge in diesem Forum stellen meine persönliche Meinung dar - keine Rechtsberatung!
pixelfool ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
foerderung, fragen, förderung, ohne, paar, selbststaendigkeit, selbstständigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hab mal ein paar Fragen! hota666 ALG II 9 17.12.2007 14:40
ein paar Fragen schwarzerengel48 ALG II 3 01.07.2007 12:28
Ein paar Fragen zu ALG II Cosmo830 ALG II 11 10.06.2007 17:53
ein paar fragen uhendriks ALG II 7 14.08.2006 15:54
Ein paar Fragen hab ich da... Rainer ALG II 9 05.04.2006 21:31


Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland