Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was ist notwendigerweise zu tun, bevor man sich selbständig

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2006, 06:54   #1
Chefkenner aus Sachsen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 28
Chefkenner aus Sachsen
Standard Was ist notwendigerweise zu tun, bevor man sich selbständig

Bevor man warum auch immer diesen Schritt geht, so meine Erfahrungen, die zukünftig entstehenden Kosten abwägen. Dazu ruf ich z.B. das Finanzamt, die Krankenkasse usw. an, um vorher zu erfahren, was für Kosten in welcher ungefähren oder definitiven Höhe auf mich drauf zu kommen.
Erst wenn das alles geklärt und zusammengerechnet ist, kann ich mir die Selbständigkeit überlegen, denn aus ihr muss das alles finanziert werden. Es gibt heute genug Angebote, wo Mitarbeit auf selbständiger Basis angeboten wird, und weil man oft lange arbeitslos war, es keine ordentlichen Jobangebote gibt, greifen viele zu diesem Strohhalm, der oft keine vernünftige Einkommensmöglichkeit ist, sondern nur ein oft nur möglicher Geringverdienst sich dahinter verbirgt. Man muss sich vieles vorher überlegen, um später nicht nur seine anfallenden Kosten selbst tragen zu können, sondern auch noch auskömmlich von Selbständigkeit leben zu können. Es gibt Angebote, allerdings nur wenige, die selbst Selbständigen ohne vorherige und spätere Investitionen regelmäßige Einnahmen in einer bestimmten Höhe garantieren und die gilt es zu finden, damit man sicher, ruhig und gesund schlafen kann. :icon_kinn:
Chefkenner aus Sachsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 09:24   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Wie war!

Chefkenner aus Sachsen,

Wir schaffen Arbeitsplätze
b.d. SG
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 09:46   #3
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Antworten findest Du hier...

http://checkliste.de/unternehmen/existenzgruendung/
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 11:10   #4
Chefkenner aus Sachsen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 28
Chefkenner aus Sachsen
Standard Lüge verbieten heißt Betrug verbieten=Wirtschaft u. Politike

Die gemeinschaft braucht keine Schwachen, die Starken benötigen sie, um stärker zu sein, wenn auch nur gegenüber den Schwachen. Wer sich an Schwachen vergreift ist niveaulos, die Arbeitslosen zähl ich mit zu den schwachen, wieil sie nicht nur weniger Geld zur Verfügung haben, sondern auch an allgemein anerkannten Tätigkeiten, also jobs, nicht mehr teilhaben dürfen, wohl für immer, denn Regelungen des Staates zum Erhalt und der Ausdehnung der Arbeitslosigkeit gibts genug, doch keine Regelungen zur endgültigen Abschaffung.
Stellen Sie sich mal vor, im Grundgesetz wäre die Lüge und nachfolgend der auf der Lüge basierende Betrug verboten, die Marktwirtschaft, so wie wir sie kennen, könnte dicht machen, samt dem Politikerdreck, der sie allein unterstützt ohne Sinn für die Gemeinschaft. :icon_kinn:
Chefkenner aus Sachsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 17:33   #5
twintoppower
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 2
twintoppower Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard wir unterstützen neue selbständige partner

Es erfordert einige Zeit neue Partner zu unterstützen - aber es lohnt sich, wenn man nicht jeden Selbständigen als Konkurrenz, sondern als Partner sieht. Alleine können wir die Arbeit eh nicht bewältigen.
twintoppower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 12:36   #6
Chefkenner aus Sachsen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 28
Chefkenner aus Sachsen
Standard Erst Marktanalyse, ob Angebot ohne Nachfrage sich lohnt

Wer Selbständigkeit für eine fremde Firma angeboten bekommt, sollte nie Hurra schreien, denn erst muss überlegt und betrachtet werden, ob der Markt nicht schon ausreichend auf diesem Gebiet besetzt ist, ob Nachfrage bei den Kunden nur durch die Selbständigkeit erzeugt ist oder ob die Nachfrag wie so oft dem Kunden erstmal eingeredet werden muss.

USW.
USW.

Für umsonst haben ja nicht soviele Neugründungen oft Probleme mit ihren Einnahmen.

Der Staat bietet beruflich keine Zukunft, die Unternehmen keine Arbeitsplätze, so bleibt oft nur der Weg in die Selbständigkeit. Und genau da muss man an viele Dinge im Vorab denken, die einen im bisherigen beruflichen Dasein meist nie berührt haben. Ich habe das Gefühl, dass es immer noch genügend Zeitgenossen gibt, die nicht interessiert, wo ihr Lohn, ihr Gehalt hekommt. Immer nur aus Umsatz, der ist die Quelle allen Geldes für eine Firma.
Chefkenner aus Sachsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 15:42   #7
Chefkenner aus Sachsen
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 28
Chefkenner aus Sachsen
Standard Aus www.RTLAktuell.de Ausgerechnet Arbeitslose abgezockt

Aus RTL Aktuell
So erkennen sie unseriöse Firmen
Mit einem illegalen Schneeballsystem soll die sächsiche Firma PPV aus Sachsen schon mehrere Millionen Euro eingenommen haben.

Ihre Opfer: Arbeitssuchende, die sie mit verlockenden Jobangeboten zu Werbeverantstaltungen ködern. Dort werden die Anwesenden mit Psycho-Tricks überredet für die Firma zu arbeiten. Bedingung: Sie müssen erst 3.200,- Euro zahlen. Einige Opfer wehren sich jetzt mit Protestdemos und versuchen andere damit zu warnen.

Diese Firma ist leider kein Einzelfall. Viele unseriöse Jobanbieter tummeln sich in den Kleinanzeigen und im Internet. Wir haben einige Merkmale zusammengestellt, wie sie dubiose Abzocker erkennen können.

Wie sie unseriöse Jobangebote erkennen?

- Der Firmenname und die Adresse sind aus Zeitungs- oder Internetanzeige nicht ersichtlich. Es wird nur ein Postfach angegeben.

- Die Firma trägt keine Rechtsform. Es wird nur ein Phantasiename angegeben.

- Firmen werben mit leichter Heimarbeit aber beschreiben die Tätigkeit nur unklar

- Die Firma fordert Vorauskasse (z. B. für Informations-Material). Kostenpflichtige Lehrgänge werden vorausgesetzt – sogar ein bestimmter Bargeldbetrag muss vorab gezahlt werden.

- Es wird keine Adresse angegeben, sondern nur ein Postfach, 0190-, Handy- oder Auslandsnummer.

- Was besonders häufig vorkommt: unseriöse Angebote im Internet. Es nennt sich „Network-Marketing-Konzept“ und wirbt mit Zeilen wie „ein neues Konzept, seit vielen Jahren erfolgreich“. Doch in Wahrheit geht es hier nur darum, an Freunde und Bekannte bestimmte Produkte zu verkaufen und diese als neue Mitarbeiter zu werben. Dies Art der Abzocke nennt man auch „Schneeballsystem“.
Wie gutgläubige Arbeitslose abgezockt werden

Ein Arbeitsloser meldete sich auf eine Annonce, die Personen zum Kuvertieren, Prospekte falten und diverse Schreibarbeiten suchte. Ihm wurde ein Schreiben zugeschickt, in welchem die Tätigkeit kurz umrissen wurde. Ausserdem sollte ein „Kennenlern-Set“ (zwei bedruckte DIN A5 Blätter) für 15 Euro angefordert werden. Dann sollte eine Art „Vereinbarung unterschrieben werden, die beschrieb, dass man nun als freie Verlagsagentur arbeitet. Und so wurden dem Geschädigten Flyer zugesandt, die er zu verteilen hatte.

Nur durch eine jeweilige Rücksendung der Flyer würde ihm eine entsprechende Provision einbringen. Ursprünglich wurde jedoch mit „Heimarbeit“ annonciert.

In einem anderen Fall wird folgendermaßen annonciert „Aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit“ Eine Agentur bietet fertiges Geschäftskonzept, dass bei der Agentur für Arbeit eingereicht werden kann und man somit Überbrückungsgeld erhalten soll. Doch in Wahrheit wird der Betroffene nicht selbständig, sonder Mitarbeiter unseriöser Firmen, die „Lifestyle-Medikamente“ verkauft. Bevor man Geld verdient, müssen die Geschädigten Produkte der Firma kaufen (Waren im Wert von 100-700 Euro pro Monat) Je mehr verdient werden möchte, um so mehr muss gekauft werden.

Verbraucherzentralen raten unseriöse Angebote sofort melden zu melden, damit dem nachgegangen werden kann. Betrug nachzuweisen ist oft sehr schwer. Aber haben sie keine Hemmungen haben, wenn Betrug offensichtlich vorliegt. Erstatten sie Anzeige!
Chefkenner aus Sachsen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bevor, man, notwendigerweise, selbstaendig, selbständig, tun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Partner will sich selbständig machen, aber... Ainex Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 30.07.2008 11:03
Forderung zur Zielvereinbarung bevor man arbeitslos ist ? fred ALG I 8 02.07.2008 11:41
Job verlust steht unmittelbar bevor :-((( Robo03 ALG II 47 06.11.2007 10:55
Anmieten bevor Antrag durch ist? pepperoni KDU - Miete / Untermiete 15 03.04.2006 09:53


Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland