Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neues Gesetz gilt nicht für Selbständige!

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2006, 18:30   #1
Susi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 2
Susi
Standard Neues Gesetz gilt nicht für Selbständige!

Hallo,

ich habe einiges ja nun hier im Forum gelesen, dass Selbstständige und Freiberufler die ALGII erhalten ab Okt. die Regelung mit 400,-- Euro nur 100,-- Euro absetzen können und die mehr als die 400 verdienen alles.

DAS STIMMT NICHT!!

Im Gesetzestext steht, das nur erwerbstätige (also Leute die in einem festen Angestellten Verhältnis sind) diese neue Regelung haben. Erwerbstätige sind aber keine Selbständigen oder Freiberufler!. Hier ist ein großer Unterschied. Sollte Eure Sachbeiter das Falsch verstanden haben, dann sollten Ihr sofort Widerspruch einlegen.

Nicht nur, dass ich das selber nachgelesen habe, sondern mein Sachbearbeiter (ich habe da ein riesen Glück, der ist nicht nur nett sondern auch kompetent) hat mir das ganze auch noch mal gesagt.

FAZIT: Für Selbständige und Freiberufler hat sich nichts geändert, ihr könnt immer noch alles absetzen. Das ist wie im "richtigen Leben" mit dem Finanzamt.
Susi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2006, 20:11   #2
terri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2005
Ort: München
Beiträge: 173
terri
Standard

Hallo Susi,
zu dem SB geh ich auch!!!
Meiner kann nicht mal eine GuV interpretieren,
von wollen sprech ich schon gar nicht mehr.
Danke für den Tip.
Du schreibst also, die Interpretation eines Wort ist wieder ausschlaggebend.
terri
terri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2006, 20:49   #3
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Meiner auch nicht

Hallo,

meiner kann das auch nicht.
Bei mir steht im Dezember unter der Spalte "vorläufiges Ergebnis" ein Betrag von 97,08 €.
Meine Buchhaltung macht ein deutscher Steuerberater für mich damit die Arge wenigstens ein bischen klarkommt.
Für die private Nutzung meines PKW und der Telefone setzt Sie aber nach § 6 Abs.Nr.4 ESTG eine Betriebseinnahme in Höhe von 282,00€ fest.
1 % Regellung beim Auto und 29 € beim telefon.
Das heist meine Einnahmen werden um 282,00 Höher bewertet.
Außerdem macht der SB dann ein monatliches Zuflußprinzip geltend.
ZB. Wenn der Kunde mir am 28.01.06 einen Vorschuß für den Auftrag im Februar bezahlt, dann habe ich ja im Januar Gewinn und muß davon leben. Also das Geld des Kunden veruntreuen !!!!!!!!!

Nun kommt aber der Clou an der ganzen Sache , da ich meinen Betrieb in Belgien habe unterliege ich gar nicht dem deutschen Steuerrecht in meiner Buchführung. Das heist § aus dem ESTG sind auf mich gar nicht an zu wenden. Es zählt alleine belgisches Steuerrecht.
Also muß ich nächste Woche wieder zum Gericht und Klagen.
Wird aber ganz gut gehen beim letzten mal hat mein SB und die Widerspruchstelle in ihrer Stellungnahme gegen meinen Antrag übelst rumgelogen.
Habe die Stellungnahme erst jetzt bekommen.

Hier mal ein Zitat:
"Ein bisher(daneben)noch in Deutschland(31832 Springe) angemeldetes Gewerbe gleichen Tätigkeitsfeldes wurde(erst)am 22.11.05 von ihm abgemeldet,angeblich wegen einer drohenden Zwangsabmeldung."


Der Hammer daran ist das daran überhaupt nichts stimmt.Ich glaube das in einer mündlichen Verhandlung wäre ich durchgedreht.Da ich ja Einnahmen im Jahr 2005 hatte hätte ich hier dann ja die Steuer beschissen
usw.Darauf wollten die Hinaus.Wieder mal schlampig gearbeitet.

Das ist der selbe SB der mir auch KFZ unterstellt die es gar nicht gibt, oder behauptet wir hätten Mietverträge zurückdatiert also gefälscht.
Leider lag der"gefälschte"schon im Archiv eines Gerichts wo wir denn vor über 2 Jahren Vorlegen mußten.

Ich bin gerade dabei mit einem RA eine Strafanzeige gegen den SB zu verfassen.

Wer hat da noch was interessantes?

michael
michaelulbricht ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gesetz, gilt, neues, selbstaendige, selbständige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laut SB gilt § 7 Abs. 3 SGB II aber der Zusatz gilt nicht?! ecko Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 28 11.08.2008 14:12
Telefonische bewerbungen, gilt nicht als Bewerbung? Green Job - Netzwerk 19 29.02.2008 13:41
??Neues Gesetz seit April 2006 bezüglich Europäer?? ricardo Allgemeine Fragen 44 12.06.2006 23:15
Wassergeld, neues Gesetz ? dekard KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 12.05.2006 13:26


Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland