Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Existenzgründung und Selbstständigkeit -> Anlage EKS, Portokosten Mailings bei "Porto" oder "Werbung"?


Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.07.2017, 00:15   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 167
chromoxidgruen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Anlage EKS, Portokosten Mailings bei "Porto" oder "Werbung"?

Hallo,

mal eine eher banale Frage:
Falls jemand schonmal Mailings versendet, tragt Ihr die Portokosten dafür bei "Büromaterial/Porto" oder bei "Werbung" ein?

Hintergrund der Frage ist, dass nach meinem Wissensstand diese EKS-Formulare mit Schablonen ausgewertet werden. Was nichts anderes heißt, als dass für die Anrechnung von Ausgaben auch wichtig ist was man wo einträgt.

Schade dass die Schablonen noch nirgendwo geleakt worden sind
Bei der Steuererklärung hat man schließlich auch die Möglichkeit, selbst mal durchzurechnen.

Danke+Gruß
chromoxidgruen
__


Artikel 12 Grundgesetz
(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.
chromoxidgruen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 12:14   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 6.879
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Anlage EKS, Portokosten Mailings bei "Porto" oder "Werbung"?

Mailings verursachen doch nicht nur Portokosten, Was ist mit Druck, Umschlaegen, Papier...?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kennt die Maßnahmen "Aktiv ins Berufsleben" oder "Aktive Bewerbung"? Enzo 17 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 16.08.2015 12:32
Wer weiß mehr? "edition.cnn.com" , "german.ruvr.ru" oder "ard.de" qwertz31 Allgemeine Fragen 2 08.07.2014 08:18
Die SYSTEMFRAGE .. oder warum Widerstand gegen "Hartz IV" oder "S21" nicht ausreicht! Ziviler Ungehorsam Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 18.12.2013 17:33
Verrichtet ein Pflegeassistent "schwere" oder "mittelschwere" Arbeit Michael Job - Netzwerk 22 04.09.2009 20:44
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 15:27


Es ist jetzt 23:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland