Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Keine neuen Kunden, was nun ?

Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2014, 21:15   #1
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Böse Keine neuen Kunden, was nun ?

Wird generell empfohlen mehr (teure) Werbung zu machen - die aber auch natürlich auch nicht unbedingt funktionieren muss, oder so langsam mal sich was anderes auszudenken um Lebensunterhalt zu bestreiten (zB: Mafioso o. Spekulant, es scheint mit ehrlicher Tätigkeit kommt man nicht zu sonderlich viel heutzutage) ?
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 21:19   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

sag uns einfach was du machst
und es kann geholfen werden
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 05:21   #3
libertad
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von libertad
 
Registriert seit: 24.01.2014
Ort: Laluna
Beiträge: 1.347
libertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
...
und es kann geholfen werden
oder auch nicht.
bestimmte Dinge/Dienstleistungen braucht unsere Gesellschaft nicht um daraus ein Geschäft zu machen, vielleicht einfach nur weil es schon genügend andere Anbieter gibt.
Andere Dinge/Dienstleistungen möchte oder kann man nicht bezahlen.
Das ist der Irrsinn mit dem stetigen Wachstum.
libertad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 06:53   #4
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Gewerbe abmelden ist das einzige was hilft wenn nicht genug erwirtschaftet wird um davon leben zu können
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 09:11   #5
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Wird generell empfohlen mehr (teure) Werbung zu machen - die aber auch natürlich auch nicht unbedingt funktionieren muss, oder so langsam mal sich was anderes auszudenken um Lebensunterhalt zu bestreiten (zB: Mafioso o. Spekulant, es scheint mit ehrlicher Tätigkeit kommt man nicht zu sonderlich viel heutzutage) ?
Teure Werbung ist für Unsereins nicht geeignet und dient bei den Großen auch eher nur dazu das Image zu pflegen als Kunden zu akquirieren.

Wichtig ist, dass irgendwann Kunden Kunden werben. Und wenn man mal wirklich nichts zu tun hat, dann macht man preiswerte Werbung wie z.B. Flyer oder Visitenkarten verteilen. Ich habe mir damit 2 Jahre lang die Abende versüßt. Außer dass mich jemand anzeigen wollte, weil ich unerwünschte Werbung gemacht hatte, kam unmittelbar meistens nichts dabei heraus. Nach einer Weile aber kamen dann einige wenige Kunden, die heute meine Stammkunden sind und mich weiter empfohlen haben und wiederum Stammkunden generiert haben.

Außerdem muss man sich eben manchmal 5 Jahre ans Bein binden, bis der Durchbruch kommt. Meine vor 4 Jahren verteilten Visitenkarten haben teilweise erst jetzt Aufträge generiert.

Na ja, letztendlich hat es sich bezahlt gemacht zu warten, nicht nachzugeben, mal weniger zu kassieren als möglich, mein Wochenende für den Kunden zu opfern. Die massige Konkurrenz hat mich am Anfang sehr abgeschreckt und ich habe sehr negativ darüber gedacht und wollte eigentlich gar nicht mehr weitermachen, habs dann aber mangels Alternative doch getan.
Ehrlichkeit nutzen viele aus, aber es gibt auch viele die es zu schätzen wissen. Und irgendwann kannst du auch mal für deine Ehrlichkeit einen ordentlichen Preis verlangen. Und wenn der Kunde sich darüber beschwert, dann schei... drauf, du willst auch leben und kannst auf solche Kunden dann verzichten.

Natürlich kommt es sehr auf die Branche und die angebotenen Leistungen an.

Spekulieren kann man erst, wenn man das nötige Kleingeld hat und weg vom JC ist. Aber dann kann es eine sehr gute Nebeneinkunft sein!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 12:59   #6
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
sag uns einfach was du machst
und es kann geholfen werden
Bin im Bereich IT/Hardware tlw. Software mit Kleinbetrieb selbstständig (und hab noch nen Minijob ansonsten müsste ich direkt wieder ALG2 beantragen). :danke:
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:02   #7
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

da gibt es aber echt jede Menge Konkurrenz

vor allem im Schwarzmarkt

zu billig geht da auch nicht, sonst denkt der Kunde der kann das nicht

ein Dilemma

hilft echt nur viele Flyers persönlich in den Briefkästen zu werfen
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:03   #8
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von libertad Beitrag anzeigen
oder auch nicht.
bestimmte Dinge/Dienstleistungen braucht unsere Gesellschaft nicht um daraus ein Geschäft zu machen, vielleicht einfach nur weil es schon genügend andere Anbieter gibt.
Andere Dinge/Dienstleistungen möchte oder kann man nicht bezahlen.
Das ist der Irrsinn mit dem stetigen Wachstum.
Das ist wahr, aber es gibt ja hier dutzende Anbieter in meiner Richtung. Es heisst ja immer, wann müsse irgendwas besonderes bieten. Aber soweit meine Konkurrenz Analyse sagt, bieten die anderen auch nix besonderes. Normales Leistungspaket wie ich es u.a. auch anbiete. Die anderen sind nur größer, bekannter, haben Ladengeschäfte, können mehr Werbung machen und viel länger im Geschäft.

Aber die anderen leben ja auch und tlw. sicher nicht schlecht. Auch die Dönerbuden und Handwerker etc. leben, diese bieten auch nichts besonderes "ausser der Reihe" (Alleinstellungsmerkmal). Ich kenne mehrere Wohngegenden wo viele Geschäftsinhaber wohnen, den Anwesen und Autos nach zu urteilen geht es denen "ziemlich" gut Das sind zB. ein Bäcker, Reinigungsbetrieb, Malermeister....als Beispiele.. Ach ja und einer ner Werbefirma (Marketing) hatte den sogar mal gesprochen, ob er nicht was günstig für mich machen könne, als er mein Tätigkeitsfeld hörte winkte er schon ab. Es wäre sehr schwer in dem Bereich, ausserdem ist er mehr auf Industrie spezialisiert (wir haben hier jede Menge Metallfirmen - auch größere - denke viele davon leben gut vom Export)....
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:09   #9
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
da gibt es aber echt jede Menge Konkurrenz

vor allem im Schwarzmarkt

zu billig geht da auch nicht, sonst denkt der Kunde der kann das nicht

ein Dilemma

hilft echt nur viele Flyers persönlich in den Briefkästen zu werfen
Das ist wahr. Das mit dem "billig" ist echt krass was Du anspricht, könnte da einiges zu dem Thema erzählen. Flyer hatte ich mal 1000Stk. verteilt...haben sich damals aber rentiert, d.h. die Druckkosten waren mehrfach drin. Wenn ich aber meine Arbeitszeit entwerfen und verteilen der Dinger einrechne, kommt da doch ein ziemlich kleiner Stundenlohn bei raus (im Bereich 6-8€ würd ich sagen)....und Spritkosten fielen natürlich tlw. an.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:10   #10
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Bin im Bereich IT/Hardware tlw. Software mit Kleinbetrieb selbstständig (und hab noch nen Minijob ansonsten müsste ich direkt wieder ALG2 beantragen). :danke:
Ich bin auch im IT-Bereich tätig. Bei mir hat es 3 Jahre gedauert, bis ich aus dem ALG2 rauskam.

Ansonsten kann ich nur dazu raten den Stundenpreis anzupassen. Bei mir zahlt ein Privatkunde 36 € /h Brutto. und ein gewerblicher Kunde zahlt zw. 33 und 40 € Netto. Damit bin ich preislich im Mittelfeld im Berliner Raum.

Ein PC ist schließlich keine Kaffeemschine, sondern die komplizierteste Maschine der Welt. Und das Wissen ist einem auch nicht über Nacht zugeflogen. Auch wenn viele Kunden da anderer Meinung sind.

Ansonsten ist Geduld gefragt. Und wenn es gar nicht anders geht, dann Wohngeld beantragen oder zurück zum JC.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:15   #11
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Das ist wahr. Das mit dem "billig" ist echt krass was Du anspricht, könnte da einiges zu dem Thema erzählen.
ich war ja früher bis 2005 auch im IT Support einer größeren Firma beschäftigt

ich hätte mich nie rangetraut mich selbstständig zu machen

zumal es da im Raum Frankfurt mehr Leute dafür gibt als Sand am Meer
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:20   #12
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von morissonhotel Beitrag anzeigen
Teure Werbung ist für Unsereins nicht geeignet und dient bei den Großen auch eher nur dazu das Image zu pflegen als Kunden zu akquirieren.

Wichtig ist, dass irgendwann Kunden Kunden werben. Und wenn man mal wirklich nichts zu tun hat, dann macht man preiswerte Werbung wie z.B. Flyer oder Visitenkarten verteilen. Ich habe mir damit 2 Jahre lang die Abende versüßt. Außer dass mich jemand anzeigen wollte, weil ich unerwünschte Werbung gemacht hatte, kam unmittelbar meistens nichts dabei heraus. Nach einer Weile aber kamen dann einige wenige Kunden, die heute meine Stammkunden sind und mich weiter empfohlen haben und wiederum Stammkunden generiert haben.

Außerdem muss man sich eben manchmal 5 Jahre ans Bein binden, bis der Durchbruch kommt. Meine vor 4 Jahren verteilten Visitenkarten haben teilweise erst jetzt Aufträge generiert.

Na ja, letztendlich hat es sich bezahlt gemacht zu warten, nicht nachzugeben, mal weniger zu kassieren als möglich, mein Wochenende für den Kunden zu opfern. Die massige Konkurrenz hat mich am Anfang sehr abgeschreckt und ich habe sehr negativ darüber gedacht und wollte eigentlich gar nicht mehr weitermachen, habs dann aber mangels Alternative doch getan.
Ehrlichkeit nutzen viele aus, aber es gibt auch viele die es zu schätzen wissen. Und irgendwann kannst du auch mal für deine Ehrlichkeit einen ordentlichen Preis verlangen. Und wenn der Kunde sich darüber beschwert, dann schei... drauf, du willst auch leben und kannst auf solche Kunden dann verzichten.

Natürlich kommt es sehr auf die Branche und die angebotenen Leistungen an.

Spekulieren kann man erst, wenn man das nötige Kleingeld hat und weg vom JC ist. Aber dann kann es eine sehr gute Nebeneinkunft sein!


Das ist wahr, so ähnlich geht es mir auch, ich bin nun ca. 1 Jahr in dem Bereich IT/Hardware tätig. Vorher zwar auch schon aber da war grade mal 1 "Auftrag" in 2 Monaten, da ich da noch keine Werbung machte (machen konnte). Also als ernsthafte Dauer würde ich ca. 1 Jahr nennen. Es heisst, ca. 2 Jahre wäre der Durchschnitt wo man erfolgreich sein müsse. Da habe ich noch 1 Jahr Gnadenfrist sozusagen.

Du - Zeitungsanzeigen sind wahne teuer. Da ich (leider) etwas Geld geerbt hatte, habe ich auch mal Anzeigen in der Wochenzeitung (diese wird kostenlos verteilt, ich mache dieses ua. auch, also ich verteile diese Zeitungen als Zusatzeinkommen). Hatte nun 2 Anzeigen drinne, keine Resonanz. Das sind rel. kleine ca. 4x4cm, ich frage mich wie die anderen diese Riesenanzeigen finanzieren die wöchentlich da drin sind. Wenn so ne Winzanzeige schon so teuer ist Manche machen ne halbe Seite Werbung und das oft mehrmals. Da muss man schon einiges an Geldmittel parat haben imo.

*Zuvor hatte ich auch mal ne noch kleinere Anzeige in anderen Zeitung drin, die aber noch teurer ist, auch da keine Resonanz.Ansonsten das übliche, Karten und Flyer verteilt und überall im Internet eingetragen (Meine Stadt, ibääh etc usf...), aber das bringt wohl noch weniger als Flyer.....aber ist immerhin meist kostenlos als Standardeintrag.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:21   #13
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Du musst dich zu anderen Mitbewerbern abgrenzen. Anders sein als andere.

-Dienstleistung
-Besondere Angebote
Schulungen an der VHS......was auch immer, weiß ja nicht im einzelnen was du kannst und machst.

Sage hier was du genau machst und lasse die anderen hier sagen was sie sich wünschen würden....was sie benötigen.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:23   #14
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

da würde ich an Deiner Stelle mir sehr viel Mühe mit einem echt ansprechenden Flyer geben

der sollte den Menschen sofort persönlich ansprechen, damit er merkt
Du willst dich echt um den einen kleinen privaten oder eben kommerziellen Kunden
richtig kümmern
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:43   #15
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von morissonhotel Beitrag anzeigen
Ich bin auch im IT-Bereich tätig. Bei mir hat es 3 Jahre gedauert, bis ich aus dem ALG2 rauskam.

Ansonsten kann ich nur dazu raten den Stundenpreis anzupassen. Bei mir zahlt ein Privatkunde 36 € /h Brutto. und ein gewerblicher Kunde zahlt zw. 33 und 40 € Netto. Damit bin ich preislich im Mittelfeld im Berliner Raum.

Ein PC ist schließlich keine Kaffeemschine, sondern die komplizierteste Maschine der Welt. Und das Wissen ist einem auch nicht über Nacht zugeflogen. Auch wenn viele Kunden da anderer Meinung sind.

Ansonsten ist Geduld gefragt. Und wenn es gar nicht anders geht, dann Wohngeld beantragen oder zurück zum JC.
Ich berechne nicht genau Stundenpreise, hab mich nun auf eine Art Staffelung festgelegt, zB. Inspektion&Fehleranalyse 39,- inkl. Da bei dieser Inspektion aber auch ein Teil der Fehler schon behoben werden, ist das rel. günstig denke ich. Bzw. mit den 39,- läuft auch wieder alles beim Kunden. Wenns komplizierter wird, lege ich 10,. drauf, das wären 49,-. Wenns sehr kompliziert ist, dann 59,- (aber ich hatte noch keinen sehr komplizierten Fall, meist sind es Kleinigkeiten)---

- ausser diesem schei*s Acer Laptop was ich hier habe. Ersatzteile sehr teuer und schwer zu kriegen. Ich schätze Mainboard ist hin. Hab Kunden geraten lieber einen besseren PC zu kaufen, da Laptop eh schon älter ist. Also einen 2nd Hand PC bei mir, aber der will ums Verrecken ein Laptop, auch wenn es ein PC täte, da er den Computer gar nicht mobil nutzt. "Nein, ein PC ist zu groß und schwer"....Nun hab ich ihm gesagt, das könne durchaus 2 Wochen dauern, wenn man ein Mainboard bestellt, Vorauskasse leisten muss bei ibääh, Lieferzeit, Überweisungszeit, dann Einbau. Und es ist noch nicht gesagt, dass es dann wieder funktioniert. Denn diese alten Laptop Mainboards gibt es nur noch gebraucht. Wenn es dann nicht funzt, kann es am Mainboard liegen, was ev. defekt geliefert wurde. Dann wieder zurückschicken etc usf. Ein großer Aufwand, für altes Laptop.

Kunde hat mir nun mitgeteilt, er kauft sich ein neues Laptop, natürlich keinen günstigeren PC bei mir )..... da habe ich ca. 3 Std. dran gesessen mit Suche nach Ersatzteil im Netz etc. und Versuch den Fehler im Netz zu finden. Der Fehler ist sehr selten, es gab nur 2-3 Einträge in ein paar Foren. Wo aber auch keine billige Lösung heraus hervorging.

Laptops sind schei*sdinger imo, schwer zu warten und reparieren.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:50   #16
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zeitungsanzeigen kannst du komplett vergessen. Ich hatte auch mal ne Anzeige geschaltet, die hat mir genau einen Kunden gebracht, trotzdem war sie nur sauteuer.
Was du tun musst ist in eine Webseite investieren und diese so optimieren, dass du bei Google recht weit vorne stehst. Außerdem brauchst du einen Gelbe Seiten EIntrag (GIbt es auch im Internet) und einen EIntrag im lokalen Branchenbuch. Zusätzlich hilft eine Facebookseite (Ich hasse Facebook, aber es hilft trotzdem). Du brauchst nur einige Zeit vorne stehen bei Google, so ein halbes Jahr. Danach fällst du sowieso rapide ab, wenn du nicht weiterhin optimierst. Das ist seit letztem Jahr so, wo Google seinen Suchalgorithmus "optimiert" hat. Das sollte dir genug Zeit geben, um weitere Neukunden zu gewinnen. ibääh KLeinanzeigen etc. hatte bei mir auch nix gebracht.

Ansonsten sind Visitenkarten wirklich sehr praktisch. Sie sind klein, aber nicht zu klein, sie sind nicht aufdringlich und jeder kann sie sich an die Pinwand oder den Kühlschrank pappen, oder auch in die Brieftasche packen. Ich habe mir meine immer bei Vistaprint machen lassen, was ich als sehr preiswert empfand.
Da wo du nicht an den Briefkasten rankommst, klebe einfach einen Flyer an, an welchen du Visitenkarten anbringst (eine tackerst du wie eine Haltetasche an den Flyer und steckst dann 10 weitere zum Wegnnehmen rein).

Ein Jahr ist nichts! Im ersten Jahr hatte ich 10 Kunden akquiriert und 25 Aufträge. Mein Umsatz war bei lächerlichen 2000 € und Gewinn hatte ich nicht, sondern einen Verlust von 1000 €. Im zweiten Jahr hatte ich dann doppelt so viele Neukunden und Aufträge, aber einen noch größeren Verlust von über 2000 €. Der Umsatz ist auch nur geringfügig gestiegen. Hier hatte ich auch mal 2 Monate ohne Neukunden oder Auftrag.
Im dritten Jahr allerdings hat sich alles vervielfacht und ich hatte endlich mal einen Gewinn.
Erst im vierten Jahr konnte ich von meiner Arbeit leben.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 13:55   #17
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Laptops sind exkrementdinger imo, schwer zu warten und reparieren.
da hat ich früher auch mal einen schönen Fall

ein nicht nagelneuer Laptop von einem Projektleiter stürzte sporadisch total ab

meine Kollegen hatten Speicher ausgetauscht, dann Festplatte getauscht
dann auch das Mainboard über Lieferanten - waren alle geleast.

Problem bestand weiterhin, also mein Chef sich an seinen besten Mann gewandt

und ich sagte dem Projektleiter das ich das Teil mindestens 2 Tage testen muß

danach bin ich zum Ergebnis gekommen das Board und Speicher nochmals getauscht werden.

Jedesmal wenn ich dem Projektleiter danach begegnet bin
sagte er freudig "er läuft immer noch"

Tja füher hatte man wenigstens noch Erfolgserlebnisse
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:04   #18
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

@ Morrisonhotel: Das ist krass, was Du so schreibst, denn es könnte direkt von mir kommen. Auch ich habe meine Fbook Allergie überwunden und da ne Page gemacht, natürlich nur für den Betrieb. Hat rein gar nix gebracht. Ne Page MUSS man heutzutage haben ist wahr. Habe 2 - allerdings beide bei "umsonst" Anbietern, also keine eigene Domain und eher simpel gehalten. Habe mir die anderen Pages der Firmen hier angeschaut und mir gedacht, so tolle Pages kannst Du eh nicht machen /bzw. Dir leisten, also lass es bei den beiden billigen, kleinen Pages. Aber wenn man der Meinung hier ist, dass eine große eigene Domain für einen Winzbetrieb nötig ist, muss ich das wohl mal angehen. Und ja, ich weiß um die ganze SEO Geschichte, hier riefen ja auch Anbieter an um mir Pakete dafür anzubieten. Zb. 700-800 für ganze Jahr, aber ich hab dann doch mal abgewinkt, da zu teuer für mich und es ist nicht sicher ob es was bringt. D.h. man muss selber Hand anlegen *würg*. Im Webdesign bin ich allerdings höchstens mittelmäßig......naja.

Also die Einträge in Gelben Seiten, Branchenverzeichnissen etc. haben keine Kunden gebracht, aber immerhin Werbeanrufe und Initiativbewerbungen hab ich auch 3 bekommen LOL Das fand ich dann relativ lustig, denn früher habe ich massenweise Bewerbungen selber verschickt und nun bekam ich welche.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:09   #19
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Nun, ich habe mich auch Anfangs mit Festpreisen abgegeben, aber letztendlich kommt man damit auf keinen grünen Zweig, wenn das Arbeitsvolumen mal zunimmt. Du merkst ja jetzt schon, wie es sich nachteilig auswirkt, wenn du an einer Sache mal länger sitzt. Stell dir vor, du hast 5 solcher Sachen an einem Tag.......
Festpreise gibt es bei mir nur noch bei OS-Installationen, Routereinrichtungen, sowie Malware-Entfernung.
Letztendlich liegt es ja in deinem Ermessen, was du dem Kunden in Rechnung stellst und dass man nicht stur nach Zeit abrechnet ist klar, es muss auch irgendwie für den Kunden wirtschaftlich sein. Es macht keinen Sinn ein 200 € Notebook für 350 € zu reparieren.

Bei Notebooks gibt es viel Müll. Ich kaufe für Kunden ausschließlich Business-Geräte und die sind sehr leicht zu warten und Ersatzteile gibt es wie Sand am Meer und das auch zu niedrigen Preisen.

Wenn ich einigermaßen ausgelastet bin, dann schicke ich Kunden mit Consumer Notebooks wieder weg, denn ich kann es mir nicht leisten 4 Stunden lang für 60 € eine Netzteilbuchse in irgendeinem Billig-Acer auszutauschen.
Am Anfang habe ich natürlich jeden solcher Aufträge angenommen.

Ich hätte dem Kunden angeboten ein günstiges Business-Notebook von Dell, HP oder Lenovo als Leasingrückläufer zu kaufen. Die Quelle darf man natürlich nicht verraten, sonst umgeht dich der Kunde.
Der Vorteil bei der Sache ist, dass du Top-Leistung zum günstigen Preis bekommst und wenn du vom gewerblichen Verwerter kaufst, hast du 12 Monate Gewährleistung. Die Geräte sind so preiswert, dass du selbst locker 10 % auf den Kaufpreis draufschlagen kannst.
Bisher hatte ich nicht einen unzufriedenen Kunden. Alle waren hellauf begeistert vom Notebook als Desktop-Ersatz mit Dockingstation & Co.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:15   #20
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Du musst dich zu anderen Mitbewerbern abgrenzen. Anders sein als andere.

-Dienstleistung
-Besondere Angebote
Schulungen an der VHS......was auch immer, weiß ja nicht im einzelnen was du kannst und machst.

Sage hier was du genau machst und lasse die anderen hier sagen was sie sich wünschen würden....was sie benötigen.
Ich weiß nix womit ich mich abgrenzen könnte. Denn die Leistungen sind überall die gleichen. Wie oben schon erwähnt, leben die meisten Betriebe gut, mit normalen Standardleistungen: Ich rede hier von Klein - und Mittelständlern. Nicht von Riesenfirmen ala Google oder Apple. Die eh können eh machen, was sie wollen und es wird erfolgreich. Apple zB. ist zum großen Teil nur Hype, die Geräte sind nie und nimmer soviel wert. Ein großer Anteil am Preis ist Mode und der Name der bezahlt wird. Und die Leute reissen sich drum.... verkehrte Welt. Besondere Angebote habe ich schon gemacht, also günstige Updates zB. auch Win7. Aber interessanterweise wollen die dann lieber einen komplett neuen Rechner (welche ich nicht anbieten kann) anstatt den alten noch mal aufzurüsten. Die haben einfach zu viel Geld.....

Also aufrüsten kann ich gut und auch schöne 2nd hand PCs zusammenbauen. Sind aber nicht gefragt, die Leute wollen lieber mehr Geld ausgeben und was neues, tolles haben...bzw. ein mobiles Gerät, wo man eh nicht mehr viel dran machen kann. Wenn es zu alt wird, wirds weggeschmissen und was neues gekauft. Wegwerfgesellschaft favorisiert leider nicht Reparaturbetriebe.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:20   #21
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von morissonhotel Beitrag anzeigen
Ich hätte dem Kunden angeboten ein günstiges Business-Notebook von Dell, HP oder Lenovo als Leasingrückläufer zu kaufen. Die Quelle darf man natürlich nicht verraten, sonst umgeht dich der Kunde.
Der Vorteil bei der Sache ist, dass du Top-Leistung zum günstigen Preis bekommst und wenn du vom gewerblichen Verwerter kaufst, hast du 12 Monate Gewährleistung. Die Geräte sind so preiswert, dass du selbst locker 10 % auf den Kaufpreis draufschlagen kannst.
Bisher hatte ich nicht einen unzufriedenen Kunden. Alle waren hellauf begeistert vom Notebook als Desktop-Ersatz mit Dockingstation & Co.
Also der Handel mit Neugeräten rechnet sich normalerweise nur noch bei großen Firmen, der PC/Windows Markt ist seit Jahren rückläufig. Sogar HP, Dell etc. haben Minus gemacht. Wenn man ne günstige Quelle hat, sieht das anders aus, aber dann müsste man ja Volumen einkaufen, wenn sie nachher nicht weggehen sitzt man auf ungenutztem Bestand (ich hab ne kaufm. Ausbildung, Lager/Logistik/Einkauf, daher achte ich da besonders drauf.).

Aber wenns für Dich funzt mit Neugeräten, Glückwunsch.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:29   #22
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Anfangs brachte FB bei mir auch nichts, aber mittlerweile habe ich meine Webseite als Microwebseite bei Facebook und nun ist meine FB-Seite bei Google weit vor meiner eigentlichen WEbseite zu finden. Das ärgert mich ungemein, da meine Seite echt geil aussieht und alle vermuten, dass ich 10 Mann beschäftige......aber gut, man muss seine Gegebenheiten eben einfach nutzen. Also optimiert mein Webdesigner jetzt eher Richtung Facebook.

Ne eigene Domain ist Pflicht aus meiner Sicht (Auch weil sie quasi für kein Geld zu bekommen ist). Außerdem musst du dich von der Einstellung verabschieden, dass du ein Kleinstanbieter bist. Das mag zwar hinkommen, aber nach außen hin sollte es nicht so wirken. Das fängt damit an, dass man sich einen gut klingenden Namen für seine Firma ausdenkt. Etwas was deine Tätigkeiten gut zusammenfasst. Dein Name sollte stets nur ein Zusatz sein. Die Assoziation sollte klar mit deinem Firmennamen sein. "Computerprobleme? Warst du schon mal bei *Firmenname*?
Anfangs hatte ich zu viel Wert auf meine Person gelegt, da aber mein Nachname kein Produkt darstellt, lies es sich damit sehr schwer arbeiten marketingtechnisch.
Also IT-Service + Nachname= schlechte Kombination. IT-Service+ Ortsname= viel bessere Kombi.

Ich habe 0 Ahnung von Webdesign oder SEO, aber meine erste Homepage hatte ich selbst gemacht. DIe sah aber einfach nur Schei..e aus, diente aber nur dem Zweck dass ich auf meiner Visitenkarte auch eine Internetadresse zu bieten hatte. Wenig später kam ein lokaler Webdesigner mit seinem Aldi-Laptop zu mir, was ich ihm für läppische 50 € repariert hatte. Er hat mir dann einige Zeit später meine erste richtige Homepage für 600 € gemacht. Seit dem ist er nicht nur mein Geschäftspartner, sondern auch ein guter Freund.
Wenn du sowas vorhast, dann suche nach Solo-Selbständigen, nicht nach Agenturen oder sowas.......

Also das sogenannte "Netzwerken" ist auch sehr wichtig. Eine Hand wäscht die andere.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:30   #23
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen

Tja füher hatte man wenigstens noch Erfolgserlebnisse

Warst Du für internen Service zuständig oder externe Betreuung ? Letzters habe ich auch mal gemacht, in NL bei einem großem Dienstleister. Der Job nannte sich CSR "Customer Service Rep.", aber es war ein großer Anteil einfach Callcenter. Wenn auch glücklicherweise viel im Netz und per E-Mail gemacht wurde und nicht soviel per Anrufen. Manchmal riefen Leute aus USA an, die man kaum verstand bei dem Akzent...es war eine Softwarefirma dieser Account, Siebstahlsicherung / Nachverfolgung von Laptops. Ausserdem noch ausgeholfen bei 2 anderen Accounts eine davon eine Modewebsite mit Webshop, ein Alptraum, nur unzufriedene Kunden.


Hier in D hat mir diese Auslandserfahrung bzw. auch das Schreiben des Arbeitsgebers mal rein gar nichts gebracht bei Bewerbungen.... D ist einfach tot für bestimmte (Berufs)bereiche. Bzw. wenn man viele Lücken im LL, langzeitarbeitslos ist und/oder zu "alt" ist. Die haben viel zu viel Auswahl hier in D bei den Bewerbern und können aus dem Vollen schöpfen.....aber klar eine 20j. Blondine wird fürs Büro sowieso eher eingestellt (im Einzelhandel auch)
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:38   #24
morissonhotel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Zitat von alpha Beitrag anzeigen
Also der Handel mit Neugeräten rechnet sich normalerweise nur noch bei großen Firmen, der PC/Windows Markt ist seit Jahren rückläufig. Sogar HP, Dell etc. haben Minus gemacht. Wenn man ne günstige Quelle hat, sieht das anders aus, aber dann müsste man ja Volumen einkaufen, wenn sie nachher nicht weggehen sitzt man auf ungenutztem Bestand (ich hab ne kaufm. Ausbildung, Lager/Logistik/Einkauf, daher achte ich da besonders drauf.).

Aber wenns für Dich funzt mit Neugeräten, Glückwunsch.
Ich meine ja keine Neugeräte, sondern gebrauchte Leasingrückläufer im Bezug auf Notebooks. Die günstige Quelle kennt jeder, fängt mit E an und hört mit y auf.

Ich kaufe nie irgendwas auf Lager, außer Teile die ich mal zum Testen brauche oder welche die besonders oft kaputt gehen (RAM-Riegel, Grafikkarten, Netzteile).

Neugeräte gibt es bei mir natürlich auch, entweder direkt vom Hersteller mit 10 % Aufschlag, oder viel günstiger im Selbstbau. Bei mir ist alles sehr gefragt, vor allem Gebrauchtgeräte oder PCs als Selbstbau. Natürlich auch Server als Selbstbau.
Bei allem nehme ich immer eine Anzahlung. In schlechten Zeiten den Hardwarepreis 100% und in besseren Zeiten nur 50 %.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 14:55   #25
alpha
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine neuen Kunden, was nun ?

Nun gut, Du bist mir 2-3 Jahre voraus. Also Gebrauchtgeräte kommen hier kaum an. Allerdings habe ich auch zu wenig Daten zum auswerten (also die Anzahl an Anfragen für komplette PCs/Laptops ist so gut wie nicht vorhanden), habe natürlich mehrere Aufträge im Bereich Dienstleistung schon erfolgreich erledigt.

Problem ist allerdings, dass das Gerät dann auch ne Zeitlang richtig gut läuft (ausser Kunde baut Sch.... damit), d.h. es werden keine weiteren Aufträge für ne Zeitlang kommen von diesem Kunden - ausser er empfiehlt Dich weiter (was bei mir zumindest 1x nachweislich vorgekommen ist).

Deswegen habe ich ja auch keine sog. Stammkunden (ausser 1 ev. der aber jetzt auch mal ne Zeitlang keine Auftrag mehr generieren sollte, da alles erledigt ist) und brauch Neukunden.

Weiteres Problem was sich hier DEUTLICH herausstellt. Die meisten Firmen haben bereits Serviceverträge mit großem Dienstleistern. Das wird auch alles von ner Zentrale irgendwo vergeben, da kann man hier vor Ort gar nichts erreichen. Und die größeren Firmen kann ich auch gar nicht ansprechen, da ich nur alleine bin. Und wohl zugegenermaßen von riesigen Firmennetzwerken nicht die Ahnung habe.Das liegt ausserhalb meiner Kenntnisse und Kapazität..aber ev. sollte ich mal beim JC anfragen ob sie nicht "Praktikanten" für mich haben
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kunden, neuen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Ausnahmen beim Mindestlohn Surfing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 29.12.2013 16:54
Keine Zusicherung der neuen Mietkosten im Eilverfahren LSG NRW-L 2 AS 2299/12 B Paolo_Pinkel ... Unterkunft 0 03.04.2013 21:18
Neue Maßnahme bei Alg 1 Keine Kunden für die Arge vorsicht in Hamburg! gismo41 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 15.03.2011 13:09
Hartz IV-Empfänger erhält keine neuen Rollläden Arania Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 09.11.2009 19:47
ARGE DU,keine neuen Spielregeln erwünscht wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 27.05.2009 13:57


Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland