Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2013, 19:53   #1
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard Aufgabe Kleingewerbe

Hallo,
ich bin neu hier und beziehe seit Nov 2012 leider ALG2. Ich bin bald 50 und habe einen 13 jährigen Sohn. Leider hat das Leben einen anderen Weg eingeschlagen,so dass ich nun leider ALG Bezieher geworden bin.
Ich hatte im letzten Jahr Tierpsychologie studiert um für mich noch einmal etwas Neues zu beginnen. Mit wenig Geld für Werbemaßnahmen gestaltet sich das leider sehr schwierig.
Die Arge wollte mir eine bestimmte Summe mtl von meiner Grundsicherung abziehen wegen der Hundeschule.Ich hatte jedoch keine Einkünfte und somit löste ich mein Gewerbe auf.
Leider habe ich einige körperliche Gebrechen und durch diesen Druck meiner derzeitigen Lebenssituation befinde ich mich wegen Depressionen in ärztlicher Behandlung und bin arbeitsunfähig. Meine Homepage habe ich nicht gelöscht,da ich natürlich immer noch der Hoffnung bin, dass ich hier und da einen Kunden zu finden und auf einen kleinen Verdienst. Nun schrieb mich die ARGE an ,das ich noch immer die Homepage besitze und sie behaupteten,dass ich durch Hundebetreuung Geld verdiene. Dieses sei ihnen angetragen worden. Nun bin ich vollkommen verzweifelt und vollkommen kopflos. Sie wollen nun von 6 Monaten die Kontoauszüge. Hier hatte ich einmal einen Betrag erhalten von 65€ den ich nicht gemeldet habeKönnt Ihr mir helfen wie ich vorzugehen habe? Ich bin so von der Rolle.
vielen Dank
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2013, 21:14   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Wenn dort nur die € 65 als Eingang sind, leg die Kontoauszüge vor und erklär, das war Einkommen aus Arbeit. Da werden die Dir zwar mit bösem Ton sagen, das hättest Du melden müssen, aber mehr wird kaum passieren.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 12:03   #3
Existenzminimum
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.12.2011
Beiträge: 1.798
Existenzminimum Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Wenn dort nur die € 65 als Eingang sind, leg die Kontoauszüge vor und erklär, das war Einkommen aus Arbeit. Da werden die Dir zwar mit bösem Ton sagen, das hättest Du melden müssen, aber mehr wird kaum passieren.
Mir fällt auch keine bessere Reaktion ein.

Zur threaderstellerin:

"Pauschal abziehen" seitens der ARGE, seit wann geht sowas?

Wenn die 65 Euro NACH deiner Erklärung eingingen ist das zwar blöd, aber wenn man mal was übersehen hat... . Das kann schon mal passieren.

Nun wissen wir nicht woher der Betragt stammt. Stammt der nicht aus der Tätigkeit des Kleingewerbes könnte man ggf noch andere Argumente vorbringen (selbst wenn die dann nicht akzeptiert werden, aber eben für eine Erklärung), abert das hängt eben von der Herkunftsrat ab.

Warum du dein Gewerbe abgemeldet hast, ist mir nicht ganz klar.
Aber du kannst es ja auch nebenberuflich ausführen und willst das offensichtlich.

Es gibt durchaus Leute, die z.B. von Hundesitting leben. Das dabei viel mit Bargeld vegütet wird , ist die Neigung zu dessen Nichtangabe der Beiträge offensichtlch größer. Muss jeder selbst entscheiden, wie weit er geht und ob er eventuelle Konsequenzen tragen will. Das schließt das Risiko ein, das Leute, die von Einnahmen wissen oder sie vermuten, den Behörden was stecken.
Existenzminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 13:10   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

WAS steht auf dem Kontoauszug drauf?
Kann das eine private Überweisung sein von jemandem, dem du mal
Geld geliehen hast?
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 18:41   #5
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

leider werde ich da wegen dem Kontoauszug nicht herauskommen. Hauptsache die sperren nicht gleich so drastisch. Ich kenne mich ja hier nicht wirklich aus. Ich leider nur noch unter Angst und dem Gefühl fremde Menschen wollen mein Dasein beherrschen.
Ich habe die Hundeschule aufgegeben,da der Verdienst sehr gering war. Nachdem mir die ARGE sagte das sie mir einen mtl Pauschalbetrag für die Hundeschule abziehen wollten, habe ich das Gewerbe aufgegeben. Nun bestehen aber die beiden HP weil ich noch immer der Hoffnung bin, dass einmal mehr Menschen mit Hund kommen.Ich möchte das Ganze nicht so einfach in den Sand setzen.
Hundebetreuung habe ich erst vor 3 Wochen aufgenommen aber bisher auch erfolglos. Hier in der Gegend ist es nicht so einfach.Ohne Möglichkeiten einer effektiven Werbung natürlich noch schwieriger. Deshalb ist die Aussage ich verdiene damit Geld schlichtweg gelogen!
Og die ARGE mir die Möglichkeiten einer Betriebsberatung und Aufbau geben würde?
Ich weiß nicht wie Ihr es schafft mit diesen Ärger und dieses grundlose Mißtrauen der ARGE gegnüber Euch auszuhalten?
Jedesmal habe ich dieses Gefühl der Verzweiflung und Hilflosigkeit.
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 19:09   #6
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Du hast schon Recht, nicht gleich alles in den Sand setzen zu wollen, schließlich hast du eine Ausbildung hierzu gemacht.

Mir ging es mal ähnlich - ein Sozialamt hat mich "ausspioniert" im Netz als es um Unterhalt für meine Mutter im Pflegeheim ging.

Ich bin in die Offensive gegangen und habe denen so geantwortet:

aus Ihrem Schreiben vom .... ersehe ich deutlich, dass es anscheinend Ihr hauptsächliches Bestreben ist, die Angaben und Erklärungen des Bürgers als unglaubwürdig darzustellen.
Hierbei wird nicht einmal vor „Spionage“ im Internet zurückgeschreckt, um den Bürger unter „Generalverdacht“ zu stellen!
Ich möchte ungern das Gefühl von „Macht und Überlegenheit“, welches Sie sicherlich bei Ihrem „Internetstalking“ überkommen hat, schmälern … jedoch ist Ihre „Recherche“ durchaus auch lückenhaft, da ich seit Jahren in verschiedenen beruflichen und sozialen Netzwerken mit einem „aussagekräftigen Profil“ – wie auch in der Jobbörse der Arbeitsagentur – meiner bisherigen Verpflichtung, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen und meine Hilfebedürftigkeit zu verringern oder zu beenden, über das geforderte Maß von standardmäßigen Bewerbungen hinaus, nachgekommen bin.
Leider bisher ohne jegliche Resonanz, da bekanntermaßen gerade für das Klientel „ü50“ die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gering bzw. kaum gegeben sind.

Ein derartiges Vorgehen unnützer sowie unbegründeter „Spionage“ wurde bereits durch den Datenschutzbeauftragten Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch als rechtswidrig bezeichnet.
Ihre rechtswidrigen und unbegründeten „Aktivitäten“ diesbezüglich werde ich dem Bundesbeauftragten für Datenschutz zur Kenntnis geben.

Die Tatsache, dass eine wie auch immer geartete „Präsenz“ im Internet in keiner Weise auch „automatisch“ den Schluss zulässt, dass man a) überhaupt gefunden wird und b) evtl. Einkommen hieraus generiert wird, mag sich jemand, der beruflich damit nichts zu tun hat, nur bedingt erschließen.
Diese weit verbreitete laienhafte Annahme bietet jedoch noch lange nicht das Recht, den Bürger unter „Generalverdacht“ zu stellen.


Soviel um Ihre Neugier zu befriedigen.
Sie sehen: leider steckt nicht hinter jedem „Verdacht“ die (erwartete?) Satisfaktion und Erfüllung einer negativen Erwartungshaltung!

dann war Ruhe.

Vielleicht fällt dir etwas ähnliches ein - und du beantwortest einfach mal dieses Schreiben - vorerst OHNE die Kontoauszüge mitzuliefern?
Etwas "selbstbewusst"?

Kannst du mal anonymisiert einstellen, was die dir geschrieben haben?
Dann kann man das besser "erfühlen", was dahinter steht.

Weisst du ... auch "wir hier" mit sicherlich nicht wenig Wissen und Kampfesgeist ... unter uns sind auch viele, die es manchmal nicht aushalten und permanent könnten.
Auch ich ... schon des öfteren. Es hört einfach nicht auf das Spiel.

Manchmal ist etwas RÜCKGRAT jedoch besser, als sich zu sehr zu sorgen und vereinnahmen zu lassen von diesem kranken System.

Stell mal das Schreiben ein - wir finden sicher fürs Erste ein paar Sätzchen
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 19:44   #7
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

danke für die aufmunternden Worte. Leider kann ich das Schreiben nicht online stellen, da ich keinen Scanner habe Ich versuche ja immer der ARGE mit freundlichen Worten entgegenzutreten.Aber die Idee wegen der Homepages einen gesonderten Brief zu schreiben gefällt mir.
Nun habe ich Angst, weil ich das "Gewerbe" nicht angemeldet habe. Bei der Stadt sagte man mir, dass Tierpsychologie und Tierheilpraktiker unter freiberuflich einzuordnen ist. Hm..da war ich wohl ein bischen verplant...sollte ich das nun schnell beim Finanzamt angeben. Wie gesagt ich habe ja derzeit keine Einnahmen.Oh je ist das ein Chaos...
Derzeit bin ich auch nicht wirklich in der Lage mit klarem Kopf zu planen. gerne würde ich die ARGE in mein Vorhaben einbeziehen.Evtl auch ein Seminar zu Gründung meines Unternehmens.Hat man da eine Chance? Ich sehe derzeit die einzige Möglichkeit beruflich tätig zu sein. Leider sind auch meine "Knochen" angeschlagen.
Ich hoffe Ihr könnt mir noch bei meinem Mitteilungsbedürnis folgen
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 20:29   #8
Mollmops->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 499
Mollmops Mollmops
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Zitat von wertach Beitrag anzeigen
Nun habe ich Angst, weil ich das "Gewerbe" nicht angemeldet habe. [...] Wie gesagt ich habe ja derzeit keine Einnahmen.Oh je ist das ein Chaos...
Derzeit bin ich auch nicht wirklich in der Lage mit klarem Kopf zu planen.
Ganz ruhig. Solange du keine Einkünfte hast, gibt es keinen wirklichen Grund zur Panik. Schade war, dass du dein Gewerbe abgemeldet hast. Das hättest du nicht tun brauchen.

Bekommst du Mittwoch einen Auftrag rein, kannst du Mittwoch auf's Ordnungsamt gehen und dein Gewerbe neu anmelden. Du könntest selbst am Donnerstag noch hingehen und den Gewerbebeginn für Mittwoch eintragen lassen, wenn Mittwoch geschlossen war.

Sieh es mal so: Du meldest dich auch nicht heute vom Jobcenter ab, weil du hoffst zum nächsten Monatsersten einen VZ-Job anzutreten. Du meldest dich erst ab, wenn du den Arbeitsvertrag unterschrieben hast. Wozu also dein Gewerbe jetzt schon neu anmelden, wenn du noch gar nicht weißt, ob du Aufträge generierst? So würde ich notfalls argumentieren.
Mollmops ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 20:32   #9
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Zitat von wertach Beitrag anzeigen
Og die ARGE mir die Möglichkeiten einer Betriebsberatung und Aufbau geben würde?
Das JC bietet neuerdings so genannte "Coachings" an. Ob du dich darauf einlässt oder nicht, musst du natürlich selbst entscheiden, aber die Erfahrungen damit sind eher schlecht. Klick mal hier - irgendwie nicht so toll....
http://www.elo-forum.org/existenzgru...gezwungen.html

Zitat:
Ich leider nur noch unter Angst und dem Gefühl fremde Menschen wollen mein Dasein beherrschen.
Ja, das kennen leider viele hier und ich auch. Meine persönliche Erfahrung ist: Je besser ich informiert bin, umso selbstbewusster und zielgerichteter kann ich auftreten und für meine Interessen eintreten. Damit kann ich mir all zu großen Ärger mit dem JC vom Hals halten.

Zitat von wertach Beitrag anzeigen
Leider kann ich das Schreiben nicht online stellen, da ich keinen Scanner habe
Du kannst es auch abfotografieren und die Datei dann einstellen.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 09:44   #10
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Zitat von wertach Beitrag anzeigen
Derzeit bin ich auch nicht wirklich in der Lage mit klarem Kopf zu planen. gerne würde ich die ARGE in mein Vorhaben einbeziehen.Evtl auch ein Seminar zu Gründung meines Unternehmens.Hat man da eine Chance? Ich sehe derzeit die einzige Möglichkeit beruflich tätig zu sein. Leider sind auch meine "Knochen" angeschlagen.
Ich hoffe Ihr könnt mir noch bei meinem Mitteilungsbedürnis folgen
Hallo. In deinen 2-3 Posts befindet sich fast 1 Dutzend mal das Wort "leider". Du hast anscheinend wirklich derzeit einen größeren "Leidens"-Druck und das ist sicher verständlich.
Für eine Unternehmensgründung braucht man jedoch vor allem einen klaren Kopf und ein selbstbewusstes Auftreten bei der "Bittstellerei" am JC.

Wenn du nicht wirklich fit bist, wird das auch ein SB bemerken und dich wenig fördern.
Wie wäre der Gedanke, erst einmal deine Gesundung in den Vordergrund zu stellen?
Therapie - ein ausgedehnter Klinikaufenthalt - das Leben wird ab 50 nicht unbedingt leichter - dazu noch Sohnemann und Pubertät
Einige von uns haben das durch - auch ich, nachdem ich einen echt tollen Job verlor und erst einmal dachte, das wäre der (finanzielle) Weltuntergang!
Nein - das Weitermachen wie bisher trotz Problemen, einem psych. behinderten Kind, eigenen Depressionen etc. wäre der Untergang gewesen.
Der Schritt RAUS und die Machtlosigkeit einer solchen Situation begreifen, annehmen und etwas tun war die Lösung.
Brachte keine Erleuchtung oder einen Job - aber eine mithin weit bessere Lebensqualität und Einstellung als die letzten 50 Jahre

Dein Sohn wird es dir einiges Tages danken, wenn du ihm vorlebst, dass es möglich ist,
TROTZ allem Geschiss im Leben wie Phoenix aus der Asche auch wieder aufzustehen!

Denk an Dich, an Euch - lass dir keinen Druck machen und geh erst einmal DURCH die Krankheit
um dich IN der Krankheit zu befreien!

Wenn du das SO auch vor dem SB vertrittst, dass du NATÜRLICH die HP noch hast - da du ja ALLES unternehmen möchtest, um irgendwie Fuß zu fassen und Erlerntes umzusetzen - es aber nach reiflicher Überlegung zugeben musst, dass du momentan nicht in der Lage bist, ehrlicherweise einem Arbeitgeber deine Kraft zur Verfügung zu stellen - weil du sie nicht hast.
Daher möchtest du nun Nägel mit Köpfen machen und dich in Behandlung begeben, auch eine Reha oder psychosomatische Klinik.

Er muss das akzeptieren wenn du dich dauerhaft AU schreiben lässt - notfalls einen Termin beim Ärztlichen Dienst, dass du mal eine Weile aus der Vermittlung raus kommst.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 17:08   #11
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

sehr schön wie Du die Zeilen liest. Mir wäre es nicht augefallen, dass meine Formulierungen so sind. ja man kann sehr viel zwischen den Zeilen lesen.
Ich finde es ganz toll wie Du es scheinbar geschafft hast auch aus Deiner Situation heraus Stärke zu finden und zu haben !
Wenn ich doch nur einmal zur Ruhe kommen würde. Derzeit schreibt mich der neurologe immer nur 3 Wochen krank. Ab der 2 Woche werde ich wieder unruhig und panisch. Ende des Monats gehe ich zur Psychotherapeutin und ich freue mich tatsächlich riesig darauf meinen Gefühlen einfach mal Lauf lassen zu können. Leider baut der neurologe nur auf medis auf. Aber ehrlich ich möchte lernen meine Emotionen wieder kanalisieren zu können um bei solchen Stressituationen nicht so aus dem Lot zu kommen. Aber ohne Medikamente.
Meine Tätigkeit in der Tierpsychologie baut mich sehr auf und es werden dabei ungeahnte Kräfte in mir wach. Das ist ja ds Schöne. Nun muss ich mich wohl frei von dem Gedanken machen,dass mir jemand etwas Bses anhängen will. Ich bin tatsächlich eine ehrliche haut und würde der ARGE keinen Cent verschweigen.
Ich warte nun denn das Schreiben muss bis zum 30.06. raus und bis dahin hat sich meine Welt vielleicht schon ein bisserl geordnet um darauf ordentlich antworten zu können.
Meine HP lass ich nun im Netz-es wird mir schon keiner den Kopf abreissen
liebe Grüße und einen schönes restliches Pfingstfest.

....ach ja die Buben die noch nicht wissen ob groß oder klein aber mal ehrlich ich bin so froh ihn zu haben und seine unbeschwerte Art zieht mich so positiv mit so dass ich nicht ganz tief rutsche.Und meine Hunde schenken mir auch viel Mut und Ablenkung.
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 17:37   #12
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Nun siehst du doch, dass du auch viel Gutes um dich hast.
"Des werd scho wieda" - wie der Bayer sagt

Versuche es ohne Medikamente mit Alternativen.
Ich habe eine Tochter, die vollgepumpt wurde über Jahre und da ist
so viel kaputt gegangen. Gefühle, Gedächtnis, Körper, Psyche ...
Es gibt gute andere Möglichkeiten auch Depressionen zu behandeln ...
Alles Gute Dir!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 08:58   #13
Oliver38
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.07.2008
Beiträge: 7
Oliver38
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

ist das nicht völlig verrückt, wie Menschen schon schlaflose Nächte kriegen, wegen ein paar Mark zwanzig?!

Mach Dich nicht kaputt! Geh mit Begleitung zum Amt!
Oliver38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 13:21   #14
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

nun ist mal gerade bei mir Ruhe eingekehrt und schon steht das nächste Thema an. ich befinde mich derzeit noch im Krankenstand und es tut mir auch wirklich gut. Nun hat mich zu meiner großen Freude eine Dame angesprochen,die ihren Hund von mir zum Therapiehund ausbilden lassen möchte. Ich war richtig glücklich aber gleich kamen bei mir dunkle Wolken auf
es ist mein absolutes Hobby und Freude diese Tätigkeit und es sin ca 40 Std auf das Jahr und 10 Std Theorie welche ich auch große Anstrengung leisten kann.
Frage:was soll ich mache?es wäre super der Arge zu zeigen schaut mal da kommt Geld aber eben einmalig. Die Kehrseite wäre dann wiederum,dass die Krankschreibung hinfällig wäre und es wieder losginge mit Massnahmen ec welche ch aber wegen meinem derzeitigen labilen Zustand nicht leisten könnte. Was soll ich machen, was könnt ihr mir raten.
Wie gesagt, diese Stunden sind über das Jahr verteilt und ich könnte ganz nach meiner momentanen Verfassung vorgehen.Und es würde mir riesige Freude bereiten. Nun stehe ich wieder einmal wie der Ochs vorm Berge
liebe Grpüß
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 13:26   #15
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Arbeitsunfähig ist der, der nur weniger als 15 Stunden in der Woche(3Std./täglich) arbeiten kann. Das sind doch in der Woche gar nicht so viele Stunden, oder?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 13:41   #16
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

also das wäre 1x mtl ca 3 Std. wenn überhaupt
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 13:55   #17
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Damit wäre, meiner Meinung nach, die Krankschreibung nicht hinfällig. Und man darf ja bei einer Krankschreibung alles tun, was die Gesundung nicht gefährdet.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 14:01   #18
wertach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 137
wertach
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

meine Therapeutin unterstützt es auch,da es mir wirklich viel Freude bereitet und ich zudem ja auch mit diesem Einkommen wenigstens 2 Monate der Arge mehr oder weniger entfliehen kann
wertach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 14:26   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Das glaub ich, dass Dir das Freude macht. Ich verfolge seit Oktober eine Livecam mit Deutschen Doggen die zum Servicehund für Leute mit Geh- und Balanceproblemen ausgebildet werden. Da macht schon das Zuschauen Spaß.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 17:02   #20
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aufgabe Kleingewerbe

Machen! Einfach machen ... ist ja "Hobby" und eine gute Übung...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufgabe, kleingewerbe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe der Selbstständigkeit in EGV? MacWombel1957 Existenzgründung und Selbstständigkeit 23 02.05.2013 20:59
So das war´s aufgabe Mandy1977 Existenzgründung und Selbstständigkeit 59 07.03.2012 19:28
Aufgabe der Selbstständigkeit Nisi2010 Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 24.01.2009 19:00
Aufgabe Selbständigkeit Mario69 Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 15.09.2006 12:45
Aufgabe der Selbständigkeit ... ? Vom Amt empfohlen ? Fleet ALG II 21 12.07.2006 16:57


Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland