Existenzgründung und Selbstständigkeit Diskussionen, Rat & Hilfe zur Gründung und bei bestehender Selbstständigkeit


:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2012, 13:33   #1
Struwwelliese
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.11.2012
Beiträge: 204
Struwwelliese Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Ich bin seit knapp 2 Jahren selbstständig und beziehe ergänzend ALG II. Es ist anfangs gut angelaufen und ich hatte schnell Einnahmen im 3-4-steilligen Bereich. Momentan läuft es nicht so gut, was u.a. mit der Marktlage zu tun hat. Ich habe mich daher entschieden, nochmal ein Coaching zu machen.
Momentan baue ich noch vieles auf, was einfach Zeit braucht und mache eine Fortbildung, mit der ich ab nächsten Frühling gute Perspektiven habe. Dies habe ich dem Jobcenter auch mitgeteilt.

Ich habe nie offiziell gegründet, bin Freiberuflerin, habe einen Kurs geleitet und wurde daraufhin als selbstständig eingestuft (Gründungszuschuss wurde abgelehnt, da ich ja schon arbeiten würde). Nachfragen nach Kostenübernahme eines Coachings wurden ebf. immer abgelehnt.

Meine (seit Sommer) neue Fallmanagerin war zunächst super freundlich und hat mir ein Coaching zugesagt („das ist sicher möglich, ich schaue mal, was ich für sie tun kann, so eine beginnende Selbstständigkeit braucht natürlich Zeit…“), allerdings bei einem Unternehmen, das in meinem Arbeitsbereich keine Branchenkompetenz hat (wurde mir bei einem Besuch dort auch deutlich gesagt). Daraufhin habe ich eigeninitiativ 2 weitere Existenzgründerunternehmen aufgesucht und mich über das benötigte Coaching beraten lassen.

Ich schrieb der Fallmanagerin einen Brief mit der Bitte um Gesprächstermin, um mit ihr darüber zu reden. Dies wurde dann so verdreht, dass ich von ihr vorgeladen wurde und bei Nichterscheinen Sanktionen angedroht wurden.
Ich wurde diesmal sehr unfreundlich abgefertigt, die Übernahme der Kosten von anderen Beratungsunternehmen sei nicht möglich, außerdem sei ich jetzt schon lange genug im Bezug und wenn mein Geschäft nicht tragfähig sei, müsste ich halt noch eine Arbeit annehmen. Sie habe auch keine Zeit mehr für mich, ich möge bitte jetzt gehen (sie schob mich zur Tür hinaus, ich war völlig perplex!)!

Insgesamt nehme ich in letzter Zeit wahr, dass massiv Druck auf mich ausgeübt wird. Mir wird ohne Begründung Geld gekürzt, Widerspruchsschreiben werden nicht weitergeleitet, Heizkosten werden nicht anerkannt, so dass ich dauernd ins Minus komme.
Während die Prüfung der EKS vorher einigermaßen unproblematisch lief (unklare Punkte wurden telefonisch oder im Gespräch besprochen), werde ich durch den neuen SB (der nur schriftl. mit mir verkehrt) dauernd aufgefordert, irgendwelche zusätzlichen schriftlichen Nachweise, Stellungnahmen… zu bringen.

Nun bekam ich ein erneutes Vorladungsschreiben der Fallmanagerin.
Ich überlege, ob ich die Zusammenarbeit mit ihr verweigern kann (Beschwerde möglich?) – oder wie gehe ich insgesamt damit um? …

Bedanke mich für Eure Unterstützung!
Struwwelliese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 15:54   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong Koelschejong
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Das sind leider Beobachtungen, mit denen Du nicht allein stehst. Die "hohen Herrschaften" sind ja seit einiger zeit der Überzeugung, aufstockende Selbstständige, das geht gar nicht. Dementsprechend wird er Druck erhöht. Da die dazu vorhandenen, legalen Mittel etwas begrenzt sind, wird SB da dann gerne mal "kreativ".

SB ablehnen, geht so gut wie nie. Wichtig, nicht allein zu einem Termin, immer mit Beistand. Und peinlich genau alles dokumentieren, was man beim JC abgegeben hat. Und abgeben, nur gegen Nachweis. Dann kann man bei den äußerst beliebten doppelt und dreifach Anforderungen kühl antworten:

"Ich bitte um schriftliche Begründung, warum die erneute Vorlage des Ihnen am xx.xx.xxxx nachweislich vorgelegten Dokuments YYYYY leistungserheblich ist."
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 17:44   #3
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Vielleicht hilft dir das ein bißchen weiter:
https://gruenden.kfw.de/inter-lt-gru...rcoaching-gcd/
sammy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 18:58   #4
Struwwelliese
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2012
Beiträge: 204
Struwwelliese Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Zitat von sammy Beitrag anzeigen
Vielleicht hilft dir das ein bißchen weiter:
https://gruenden.kfw.de/inter-lt-gru...rcoaching-gcd/
Super - danke für den Link, das hatte ich auch schon die ganze Zeit im Hinterkopf... :)
Struwwelliese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 16:24   #5
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Genereller Tipp: Leg Dir ein dickes Fell zu!

Du wirst künftig vermutlich leider regelmäßig mit Problemen zu kämpfen haben, solange Du im Leistungsbezug stehst und selbständig bist.

Meistens, wenn nicht gar immer, wirst Du im Recht sein.
Es dient einzig und alleine dem Zweck, Dich mürbe zu machen, Dich zum aufgeben zu zwingen, weil man Dich gerne wieder in der "Arbeitsvermittlung" und in der "Förderung" haben möchte.
Außerdem natürlich, den Arbeitsaufwand zu verringern. Selbständige machen eben horrend viel Arbeit beim jeweiligen Sachbearbeiter (Arbeit, die sie sich selbst aufbürden und die eigentlich völlig unnötig wären).

Definiere die Gegenwehr als Teil Deiner notwendigen Arbeit aus der Selbständigkeit und lasse es nicht persönlich an Dich ran, dann arbeitet sich das wesentlich schwungvoller und leichter ab

Schaffe Dir Rechtskenntnisse an und bei Fragen steht das Forum ohnehin immer offen.
Ich frage auch immer wieder zur Sicherheit nach oder wenn es offene Punkte gibt. Das hilft zwar nicht immer, aber häufig.

Als aktive selbständige Kraft zeigst Du Eigeninitiative, Energie und scheinst dann auch eine gewisse Schläue (Intelligenz) zu besitzen.
Und auch das ist der Grund, warum man Dich gerne wieder in deren Fingern haben möchte... denn Dich kann man wahllos in irgendwelchen Maßnahmen verteilen, Dich zu irgendwelchen Sklavenjobs verdonnern (Endlospraktika, 1-Euro-Jobs, Bürgerarbeit, Prekärjobs), ohne dabei Angst haben zu müssen, ob Du dort ggf. Probleme bereitest oder aus triftigen Gründen abbrichst.
Das ist nicht bei allen Empfängern von Leistungen gegeben.

Das mit dem Coaching ist auch bekannt...
Inzwischen vermute ich dahinter System. Entweder sind da bereits diverse Stunden eingekauft und bezahlt und müssen nun "verbraten" werden, oder der entsprechende Coach bzw. die entsprechende Stelle und gewisse Mitarbeiter der Vorstandsetage des Jobcenters sind "per Du" und bekommen Teilnehmer zugeschoben...
Denn andernfalls gibt es keinen Grund, wieso man die von Dir gesuchte Coachingstelle verweigern sollte, das Coaching bei einem anderen Träger jedoch bewilligt oder zuordnet (auch wenn die keinerlei Kompetenz in Deinem Bereich haben und Dir nicht konkret helfen können).
__

Meine Postings stellen keine Rechtsberatung dar, sondern spiegeln lediglich meine Meinung wieder.
Ich schäme mich dafür, ein Bürger Deutschlands, repräsentiert von diesen ReGIERenden, zu sein!
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 20:45   #6
Struwwelliese
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2012
Beiträge: 204
Struwwelliese Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Zitat von DeppvomDienst Beitrag anzeigen
Genereller Tipp: Leg Dir ein dickes Fell zu!

Das mit dem Coaching ist auch bekannt...
Inzwischen vermute ich dahinter System. Entweder sind da bereits diverse Stunden eingekauft und bezahlt und müssen nun "verbraten" werden,
...andernfalls gibt es keinen Grund, wieso man die von Dir gesuchte Coachingstelle verweigern sollte, das Coaching bei einem anderen Träger jedoch bewilligt oder zuordnet (auch wenn die keinerlei Kompetenz in Deinem Bereich haben und Dir nicht konkret helfen können).
Da musste ich nicht lang nachfragen, um zu erfahren, dass sie das Gründungsunternehmen "gekauft haben", das am billigsten für sie arbeitet.
Mit denjenigen, wo ich hin will, haben Sie früher kooperiert (sollen gut sein!), machen mit denen aber keine Verträge mehr, weil andere billiger sind.
Struwwelliese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 22:09   #7
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Standard AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Die sind ja gesetzlich dazu verpflichtet, alle Maßnahmen, etc. EU-weit dann auszuschreiben und den billigsten Bieter zu nehmen, wenn es für die jeweilige Maßnahme mehr als einen Anbieter gibt.

Drum gibt es auf der einen Seite so gewöhnungsbedürftige neue Kurskonstruktionen,- mit deren Abschlußteilnehmern dann oft kaum wer was anfangen kann,

und auf der anderen Seite diese billigen Wischi-Waschi-Kurse, in denen die Leute eigentlich bloß als vorhanden gezählt und von morgens acht Uhr bis mittags zwölf Uhr Frohlocken,- und von mittags zwölf Uhr bis mittags 16 Uhr Hosiana singen müssen . Oder so.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 15:31   #8
Harmagedon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: somewhere @ milky way
Beiträge: 45
Harmagedon
Cool AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

Nur Beleglisten oder anonymisierte Bescheinigungen vorlegen. Das reicht aus. Auch SBchen kann lesen.

Ich würde das auch gerichtlich prüfen lassen. Die Kosten dafür sind ja nicht vermeidbar gewesen sollte es diesbezüglich dann mal Nachfrage geben.

Oder ist das eine Sache die man als Ausgabe anmelden muss?
__

Keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Harmagedon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 17:57   #9
Harmagedon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: somewhere @ milky way
Beiträge: 45
Harmagedon
Cool AW: Unfreundliche Behandlung, Druck, Kürzungen... - der Wind dreht sich

siehe Prozesskosten. Kosten für unvermeidbare Klagen und Rechtsverteidigung sind Betriebsausgaben, soweit sie mit der Selbständigkeit zusammenhängen. Darunter fallen auch Sozialgerichtsprozesse gegen das Jobcenter.

S. 376 TuWas
__

Keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Harmagedon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behandlung, coaching, dreht, druck, fallmanager, kuerzungen, kürzungen, unfreundliche, unfreundlichkeit, wind

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Griechenland: Troika scheint sich mit ihrem Druck durch zusetzen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 11.02.2012 17:02
Unfreundliche Mitarbeiter Hamsterbacke ALG II 21 21.09.2011 14:18
Stromanbieter,Preisschraube dreht sich auch im April: wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 17.03.2010 14:13
Durch den Wind Angiesheart Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 30.01.2009 17:50
Neoliberales Rädchen dreht sich tapfer (ZDF Reporter) bender Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 16.01.2008 17:52


Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland