Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2014, 19:59   #26
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Jetzt müßtest Du nur noch den Eindruck hinterlassen, das Dir Geschriebene auch gelesen und verstanden zu haben ...
Und das tue ich bisher nicht?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
... erwirbst Du genau welche Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung?
Gute Frage. Ich sollte ja nur in diesem Bereich kommen, weil woanders nichts mehr frei sei.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Jetzt ist erstmal das Schreiben notwendig. Je nachdem, wie die Reaktion ist, muss man dann weitersehen. Du wirst noch Gelegenheit haben, die Sache zu erklären. Nur ist momentan noch nicht raus, in welchem Zusammenhang.
Ist das Schreiben denn von mir etwas weiter oben erst einmal in Ordnung?

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Die Sanktionsanhörung gibt dir Gelegenheit, dich schriftlich dazu zu äußern. Wenn die aber kommt, kann man fast gewiss sein, dass die Sanktion kommen wird.
Warum bekommt man dann eine, wenn sie im Endeffekt sowieso zur Sanktion führt? Oder macht man das einfach nur, weil das JobCenter sich daran halten muss?!

So langsam wird's komplizierter. Man merkt, dass ihr euch da schon viel besser mit auskennt. Ich hätte also mich niemals auf diesen Ein-Euro-Job einlassen dürfen, weil sie reguläre Arbeitsplätze wegnehmen, aber was soll ich machen, wenn er das unbedingt mit mir machen will?

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:00   #27
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Ich habe mich nun mal an einem Text versucht und zeige ihn natürlich gerne.

... am 15. September 2014 bin ich, wie in der Eingliederungsvereinbarung vom 25. August 2014 vereinbart, meiner Aufgabe nachgekommen an der dort stattfindenden Infoveranstaltung teilzunehmen. Im Trägergespräch wurde mir dann allerdings ein völlig anderes Einsatzgebiet unterbreitet. In unserem Gespräch am 25. August 2014 wurde allerdings mündlich vereinbart, dass ich dort im Bürobereich eingesetzt werden soll und habe daher auch die Eingliederungsvereinbarung ohne jegliches Bedenken unterschrieben. Aus diesem Grund konnte ich mit dem dort zuständigen Sachbearbeiter daher leider keinen gemeinsamen Vorschlag erzielen.

Mit freundlichen Grüßen


Ist das so in Ordnung?
*Daniel*
Ich hab mal etwas umgestellt, vielleicht liest es sich dann besser:

Sehr geehrter….,

am 15. September 2014 bin ich, wie in der Eingliederungsvereinbarung vom 25. August 2014 vereinbart, meiner Aufgabe nachgekommen, an der Infoveranstaltung „AGH-Gemeinwohlarbeit“ teilzunehmen.

In unserem Gespräch am 25. August 2014 wurde mündlich vereinbart, dass ich dort im Bürobereich eingesetzt werden soll, daher habe ich die Eingliederungsvereinbarung ohne jegliches Bedenken unterschrieben.

Im Trägergespräch am 15.09.2014 wurde mir dann allerdings ein völlig anderes Einsatzgebiet unterbreitet. Aus diesem Grund konnte ich mit dem dort zuständigen Sachbearbeiter leider keinen gemeinsamen Vorschlag erzielen.

Ihrer Einladung zum 22.09.2014 werde ich nachkommen.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXXXXXXXXX
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:09   #28
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
So langsam wird's komplizierter. Man merkt, dass ihr euch da schon viel besser mit auskennt. Ich hätte also mich niemals auf diesen Ein-Euro-Job einlassen dürfen, weil sie reguläre Arbeitsplätze wegnehmen, aber was soll ich machen, wenn er das unbedingt mit mir machen will?

*Daniel*
Ja, wie sag ichs meinem Kinde? Schon die Unterschrift unter die EGV war ein Fehler. Ist aber nun nicht mehr rückgängig zu machen. Denn mit der Unterschrift besiegelst du ja den Blödsinn, den dein SB mit dir veranstaltet. Genügend Anregungen kamen ja schon von P123.

Auch die Sache mit der AGH ist nicht optimal gelaufen.

Also beim nächsten mal erst einmal alles hier einstellen oder fragen, wenn man solche Termine vor sich hat. Das gilt auch für die aktuelle Geschichte. Irgendwer findet sich immer, der mal reinschaut.

Wir können dich zwar nicht vor einer möglichen Sanktion retten, aber ggf. bei der Schadensbegrenzung helfen.
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:12   #29
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Ich habe überlegt, wie du jetzt am besten vorgehen solltest.
  • Jetzt ist erstmal das Schreiben notwendig. Je nachdem, wie die Reaktion ist, muss man dann weitersehen. Du wirst noch Gelegenheit haben, die Sache zu erklären. Nur ist momentan noch nicht raus, in welchem Zusammenhang.
Dazu müßte der Fredstarter erstmal mit sich und der Situation ins Reine kommen. Wenn er zu dem Schluß gelangt, nur irrtümlich einer AGH zugestimmt zu haben, weil ihn die so keinen einzigen Schritt weiterbringt und weil er nach dem Gesetzeswortlaut einer solchen gar nicht zugewiesen werden durfte, dann sind weitere Diskussionen mit AGH-Trägern oder deren Angestellten und das Auswalzen derselben in den Anhörungen überflüssig. Dann muß er diesen Standpunkt auch verteten und darf nicht rumeiern, weil ihm diese AGH nicht gepaßt hat und er lieber ins Büro wollte.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
  • Es könnte rein theoretisch sein, dass dein SB eine Sanktionsanhörung schickt. Darauf kannst du dann antworten, musst du aber nicht.
Sollte man aber tun. Auch der hin und wieder zu lesende Rat, einen Widerspruch nicht zu begründen, hat sich als gefährlich herausgestellt. Der Antrag auf aW eines unbegründeten Widerspruches kann vom Richter aus formellen Gründen abgeschmettert werden.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
  • Es könnte auch sein, dass er dich erst zum Termin 22.09. wegen dieser Sache anspricht. Das ist nicht gut für dich. Denn Mündliches ist später nicht zu beweisen. Besser wäre dann, dem SB im Gespräch mitzuteilen, dass du dich nur schriftlich dazu äußern möchtest. Ggf. gibt er dir dann die Sanktionsanhörung mit.
Ergänzende Empfehlung: Zu diesem Termin unbedingt einen Beistand mitnehmen! Mündliche Sanktionsanhörungen sind bei SB's sehr beliebt. Und die Leistungsempfänger fielen hinterher regelmäßig vom Stuhl, als sie bei einer Akteneinsicht lasen, was sie angeblich zu Protokoll gegeben haben sollen.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Die Sanktionsanhörung gibt dir Gelegenheit, dich schriftlich dazu zu äußern. Wenn die aber kommt, kann man fast gewiss sein, dass die Sanktion kommen wird.
Ausnahmen bestätigen die Regel. LE ist mit mehreren Beiständen zu einem Termin aufgeschlagen, an dem gleich zwei Sanktionsanhörungen im Paket anberaumt worden waren. Die wären so klar rechtswidrig gewesen, daß man die beide im Termin einfach fallen lies. Davon würde ich aber in diesem Fall nicht ausgehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:15   #30
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Noch ein Umbau, einfach mal verlgeichen. Hier wurde wesentlich die zeitliche Abfolge geändert...

Zitat:
Sehr geehrter….,

bei unserem Gespräch am 25. August 2014 haben wir mündlich vereinbart, dass ich bei der „AGH-Gemeinwohlarbeit“ im Bürobereich eingesetzt werde. Daher habe ich die mir angebotene Eingliederungsvereinbarung ohne jegliches Bedenken unterschrieben.

Am 15. September 2014 bin ich, wie in der Eingliederungsvereinbarung vom 25. August 2014 vereinbart, meiner Aufgabe nachgekommen, an der Infoveranstaltung „AGH-Gemeinwohlarbeit“ teilzunehmen.


Im Trägergespräch am 15.09.2014 wurde mir dann allerdings ein völlig anderes Einsatzgebiet angekündigt. Aus diesem Grund konnte ich mit dem dort zuständigen Sachbearbeiter leider keinen gemeinsamen Vorschlag erzielen.

Ihrer Einladung zum 22.09.2014 werde ich nachkommen.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXXXXXXXXX
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:15   #31
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Oder macht man das einfach nur, weil das JobCenter sich daran halten muss?!
Du sagst es. Ist so vorgeschrieben, ohne Anhörung kommen sie mit der Sanktion keinen halben Meter weit.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:29   #32
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Dazu müßte der Fredstarter erstmal mit sich und der Situation ins Reine kommen.
Ich bin davon ausgegangen, dass es mir nicht schaden könnte, einen Ein-Euro-Job im Bürobereich anzunehmen. Damals half er mir immerhin nach einiger Zeit eine Vollzeitstelle im besagten Bereich zu bekommen. Ich bin nun davon ausgegangen, dass ich so meine Kenntnisse eventuell erweitern könnte und dadurch schneller wieder an einen Job gelangen könnte. So in etwa hat mein Fallmanager sich auch ausgedrückt, dass die Jobperspektive durch diese Maßnahme um einiges höher wäre als wenn ich jetzt gar nichts machen würde.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Also beim nächsten mal erst einmal alles hier einstellen oder fragen, wenn man solche Termine vor sich hat.
Bisher lief immer alles reibungslos. Zwar hatte ich nur einen 450-Euro-Job, aber mein Fallmanager war was die EGV anging immer doch recht fair. Meistens gab es nur Auflagen wie eine bestimmte Anzahl an Bewerbungen pro Monat zu schreiben.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Wir können dich zwar nicht vor einer möglichen Sanktion retten, aber ggf. bei der Schadensbegrenzung helfen.
Das erwarte ich auch gar nicht.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:33   #33
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Und das tue ich bisher nicht?
Du hast keinen Anspruch auf eine bestimmte AGH, weil die Dich nicht ausbilden, sondern Dir nur das faule Rumlungern abgewöhnen soll. Entweder ist die per se rechtswidrig, weil für Dich nicht vorgesehen, dann ist es jede, oder sie ist nicht zusätzlich und verdrängt reguläre, sozialversicherungspflichtige Arbeit, dann mußt Du sie antreten, das beim JC bemängeln und das JC dann auf Wertersatz (Tariflohn) verklagen.

So wie Du hier die beleidigte Leberwurst gibst und auf der Bürogeschichte rumreitest, wirst Du mit ziemlicher Sicherheit Schiffbruch erleiden.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:42   #34
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
So wie Du hier die beleidigte Leberwurst gibst und auf der Bürogeschichte rumreitest, wirst Du mit ziemlicher Sicherheit Schiffbruch erleiden.
Und was soll ich deiner Meinung nach tun? Mein Fallmanager wollte, dass ich diese Maßnahme im Bürobereich antrete um weitere Kenntnisse zu erlangen. Und wieso beleidigt? Was für Alternativen habe ich denn, wenn mein Fallmanager mir so eine EGV vorlegt?! Ich möchte eine Vollzeitstelle haben. Kein Ein-Euro-Job. Das steht jetzt ja wohl außer Frage.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:47   #35
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Ich bin davon ausgegangen, dass es mir nicht schaden könnte, einen Ein-Euro-Job im Bürobereich anzunehmen. Damals half er mir immerhin nach einiger Zeit eine Vollzeitstelle im besagten Bereich zu bekommen.
Schön für Dich. Das war vermutlich die Ausnahme, mit der man in den nächsten vierzig Jahren im Bundestag die Zwangsarbeitsgesetze verteidigen wird.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Ich bin nun davon ausgegangen, dass ich so meine Kenntnisse eventuell erweitern könnte ...
Klappt aber nicht, wie Du gerade gesehen hast.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
... und dadurch schneller wieder an einen Job gelangen könnte.
Man kann sich auch die Frage stellen, weshalb man sein Geld an jemanden verschleudern soll, der so gerne umsonst arbeitet?

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
So in etwa hat mein Fallmanager sich auch ausgedrückt, dass die Jobperspektive durch diese Maßnahme um einiges höher wäre als wenn ich jetzt gar nichts machen würde.
Der wird dafür bezahlt, die Statistiken zu bereinigen und der Arbeitslosenindustrie zu ihren Gewinnen zu verhelfen. Entweder bringt er jeden Unsinn an den Mann oder er wird demnächst selber zugewiesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:58   #36
Surfing
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Surfing
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: zu Hause
Beiträge: 2.186
Surfing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Genau! Aber die Zuweisung soll erst nach dem Termin bei der AGH in einem gesonderten Termin beim JC ggf. erfolgen (EGV Seite 2 oben). Praktisch nach der Unterschrift unter die AGH-Vereinbarung, die dem TE abgerungen wurde.
Was wohl bedeutet dass der AGH-Träger seine Vereinbarung oder Vertrag vorlegt und das unterschrieben haben will. Und danach will das JC seine Zuweisung "nachschieben". Das ist genau das wo ich im Thread von Merien von "rechtskonforme Zuweisung aushebeln" geschrieben habe. Das kann nur funktionieren wenn der AGH-Träger mit eigenen Vereinbarungen oder Verträgen fungiert.
__

Meine Beiträge stellen meine nach GG-geschützte private Meinung dar. Meine Tipps, Rat und Empfehlungen sind keine Rechtsberatung.
Surfing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 21:04   #37
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Und was soll ich deiner Meinung nach tun? Mein Fallmanager wollte, dass ich diese Maßnahme im Bürobereich antrete um weitere Kenntnisse zu erlangen.
Du kannst ja so tun, als ob Du ihm das abgekauft hättest. Dann schreibst halt, daß Du der AGH nur auf sein Versprechen hin zugestimmt hast, obwohl Du die dem Grunde nach für rechtswidrig hältst und daß der Maßnahme-Träger erwiesenermaßen auf seine - des SB - Strategie pfeift, Dich mittels AGH als Büromensch wieder in reguläre Arbeit zu bringen. Und daß Du jetzt von ihm einen Kurs in Buchführung, Lohnabrechnung oder ... haben willst, was Dir beim letzten Job die Wochenstunden gerettet haben würde, wenn Du es gekonnt hättest.

Wenn er Dich nur aus der Statistik haben will, läßt er sich vielleicht dazu breitschlagen, Dich in Deiner Zeit etwas Vernünftiges machen zu lassen. Worauf Du dabei achten mußt, habe ich weiter oben schon geschrieben.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Was für Alternativen habe ich denn, wenn mein Fallmanager mir so eine EGV vorlegt?!
Wenn Du schon so fragst: So eine EGV nicht unterschreiben. Aber der Ratschlag hilft Dir erst beim nächsten Mal.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Ich möchte eine Vollzeitstelle haben. Kein Ein-Euro-Job. Das steht jetzt ja wohl außer Frage.
Die mußt Du Dir selbst suchen. Was Du vom JC zu erwarten hast - Briefmarken und Fahrgeld, wenn Du recht nett darum bittest - weißt Du ja nun. Deine Langeweile kannst Du Dir auch selber vertreiben. Dazu brauchst Du keine AGH.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 21:17   #38
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
... daß Du der AGH nur auf sein Versprechen hin zugestimmt hast, obwohl Du die dem Grunde nach für rechtswidrig hältst und daß der Maßnahme-Träger erwiesenermaßen auf seine - des SB - Strategie pfeift, Dich mittels AGH als Büromensch wieder in reguläre Arbeit zu bringen. Und daß Du jetzt von ihm einen Kurs in Buchführung, Lohnabrechnung oder ... haben willst, was ...
Also kann ich das normalerweise schon im Brief, den ich morgen abschicken möchte, einbauen? Sprich das ich z.B. einen Kurs in Buchführung, Lohnabrechnung oder ähnliches haben möchte.

Generell habe ich das jetzt so verstanden, dass man von Ein-Euro-Jobs absolut die Finger lassen soll. Dass es mir damals zu einem Job verholfen hat, war wohl die absolute Ausnahme.

Nächstes Mal unterschreibe ich die EGV nicht und nehme sie erst einmal mit nach Hause. Was ich dann allerdings machen soll, da frage ich euch lieber, weil davon habe ich dann echt keine Ahnung mehr. Ich weiss nur, dass man sie mitnehmen kann, aber mehr leider auch nicht.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 21:30   #39
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Sprich das ich z.B. einen Kurs in Buchführung, Lohnabrechnung oder ähnliches haben möchte.
Nicht "zum Beispiel" oder "Ähnliches", sondern konkret und mit stichfesten Argumenten untermauert. Bislang wollte der Dich für annähernd lau aus der Statistik haben, da soll er jetzt noch einen Tausender aus dem Vermittlungsbudget drauflegen. Das macht der nicht für 'nen nebulösen Einzeiler.

Und vergiß nicht, Dir einen Beistand zu organisieren.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Generell habe ich das jetzt so verstanden, dass man von Ein-Euro-Jobs absolut die Finger lassen soll.
Sofern man nur die Zeit totschlagen und dabei das Geld mitnehmen will, kann man das machen.

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Dass es mir damals zu einem Job verholfen hat, war wohl die absolute Ausnahme.
Muß man leider so sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 21:46   #40
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Ginge das so? Ist noch jemand da?

Sehr geehrter….,

bei unserem Gespräch am 25. August 2014 haben wir mündlich vereinbart, dass ich bei der „AGH-Gemeinwohlarbeit“ im Bürobereich eingesetzt werde. Daher habe ich die mir angebotene Eingliederungsvereinbarung ohne jegliches Bedenken unterschrieben.

Am 15. September 2014 bin ich, wie in der Eingliederungsvereinbarung vom 25. August 2014 vereinbart, meiner Aufgabe nachgekommen, an der Infoveranstaltung „AGH-Gemeinwohlarbeit“ teilzunehmen.


Im Trägergespräch am 15.09.2014 wurde mir dann allerdings ein völlig anderes Einsatzgebiet angekündigt. Erwiesenermaßen wurde die zwischen uns vereinbarte Eingliederungsstrategie durch den Träger der Maßnahme nicht übernommen. Aus diesem Grund konnte ich mit dem dort zuständigen Sachbearbeiter leider keinen gemeinsamen Vorschlag erzielen.

Ich bin zu der Auffassung gelangt, dass ich nicht zu dem Personenkreis gehöre, der durch eine AGH nach § 16 d Abs. 1 SGB II gefördert werden müsste. § 16 d Abs. 5 SGB II besagt: „Leistungen zur Eingliederung in Arbeit nach diesem Buch, mit denen die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unmittelbar unterstützt werden kann, haben Vorrang gegenüber der Zuweisung in Arbeitsgelegenheiten.“

Während der Zeit meiner Erwerbslosigkeit haben Sie es nicht unternommen, mich durch diese vorrangigen Leistungen zu unterstützen. Aus diesem Grund bitte ich sie zu prüfen, ob für mich folgende Leistungen in Frage kämen, um meine Kenntnisse im Bürobereich zu erweitern:

  • ...
  • ...
  • ...


Ihrer Einladung zum 22.09.2014 werde ich nachkommen.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXXXXXXXXX
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 10:48   #41
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Und mal eine Anmerkung zu Ein-Euro-Job und Büroarbeiten. Du darfst in einem Ein-Euro-Job nur Aufgaben ausführen, die zusätzlich sind. Also die normalen Büroarbeiten darfst Du überhaupt nicht machen. Mir ist schleierhaft, was denn da noch an Arbeiten übrig bleiben. Und das soll Dich dann qualifizieren?

Das Schreiben von Yukonia gefällt mir.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 14:21   #42
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Ich habe das Schreiben verwendet und vorhin auch per Einschreiben abgeschickt. Natürlich vielen Dank dafür. Es sollte also morgen meinen Fallmanager erreichen. Jetzt besitzt das JobCenter aber meine Telefonnummer. Muss ich darauf reagieren oder reicht es, wenn ich per Post erreichbar bin?

Zum Thema Ein-Euro-Job und Büroarbeit. Ich habe ja damals schon einmal sowas gemacht und wenn ich heute so darüber nachdenke, dann würde ich sagen das kaum etwas davon zusätzlich gewesen war.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 14:55   #43
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
Zum Thema Ein-Euro-Job und Büroarbeit. Ich habe ja damals schon einmal sowas gemacht und wenn ich heute so darüber nachdenke, dann würde ich sagen das kaum etwas davon zusätzlich gewesen war.
Natürlich nicht. Sofern nicht der ganze Laden "zusätzlich" ist (eine Übungsfirma bspw.), kann es im Büro auch nichts sein. Dort erfindet man keine Arbeiten und stellt Aufsichtspersonen ab, um sich an der Gesellschaft von netten AGH-Kräften erfreuen zu können. Die nimmt man, um von ihnen die Hilfsarbeiten erledigen zu lassen, die zum Berufsbild der regulär Angestellten gehören, für die sie aber auf Grund übermäßig gestraffter Personaldecke keine Zeit oder wegen ungemütlicher Arbeitszeiten (in den Kulturabteilungen von Kommunalverwaltungen bspw. am Abend und am Wochenende) keine Lust haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 10:13   #44
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Ich war nun heute beim JobCenter um meinen Pflichttermin wahrzunehmen. Das Gespräch lief doch erstaunlicherweise sehr ruhig ab und er bot mir an, dass ich stattdessen an einer Maßnahme teilnehmen könnte, welche zur kaufmännischen Weiterbildung dient. Das klingt in erster Linie doch sehr vernüftig. Er druckte mir dann unmittelbar danach eine neue EGV aus, welche ich nun hier zuhause vorliegen habe, da ich sie nicht sofort unterschreiben habe.

Zum Thema Sanktion teilte er mir mit, dass ich ja normalerweise den Ein-Euro-Job hätte annehmen und antreten müssen. Trotz das er mir jetzt was anderes angeboten hat (wie oben beschrieben), so hätte er aber doch keinen Einfluss darauf ob es nun zur Sanktion kommen würde. Die Entscheidung dazu würden andere treffen. Er selber würde nur Bericht erstatten. Stimmt das so?

Und die neue EGV habe ich mal angehangen.

*Daniel*

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img007.jpg   img008.jpg   img009.jpg   img010.jpg  
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 10:24   #45
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat:
Zum Thema Sanktion teilte er mir mit, dass ich ja normalerweise den Ein-Euro-Job hätte annehmen und antreten müssen. Trotz das er mir jetzt was anderes angeboten hat (wie oben beschrieben), so hätte er aber doch keinen Einfluss darauf ob es nun zur Sanktion kommen würde. Die Entscheidung dazu würden andere treffen. Er selber würde nur Bericht erstatten. Stimmt das so?
Du hattest keine Zuweisung in einen Ein-Euro-Job, sondern nur ein Info-gespräch, das Du wahrgenommen hattest. Ich wüsste keinen Grund, wonach die sanktionieren könnten. Das heißt allerdings nicht, dass die das nicht versuchen.

Du solltest versuchen, herauszubekommen, was da in der Maßnahme wirklich gemacht wird. Hat der Träger eine Webseite? Du hast doch noch eine gültige EGV, oder? Dann müsstest Du die neue EGV nicht unterschreiben, wenn Du das nicht willst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 10:51   #46
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von D4n13l Beitrag anzeigen
... und er bot mir an, dass ich stattdessen an einer Maßnahme teilnehmen könnte, welche zur kaufmännischen Weiterbildung dient. Das klingt in erster Linie doch sehr vernüftig. Er druckte mir dann unmittelbar danach eine neue EGV aus, welche ich nun hier zuhause vorliegen habe, da ich sie nicht sofort unterschreiben habe.
Tja, wie soll ichs sagen :-)
Hier hättest du nun die Wahl zwischen Pest und Cholera. Auch eine Maßnahme zur Aktivierung ist nicht das gelbe vom Ei. Hier werden dir wahrscheinlich die Grundlagen von Word und Excel vermittelt, vielleicht ein wenig Kaufmännisches. Aber es würde vermutlich mehr in die von dir gewünschte Richtung gehen. Außerdem werden die versuchen, dich während der Maßnahme zu vermitteln. Es steht ja in deinen Aufgaben, Arbeitsangebote anzunehmen. Das kann auch Zeitarbeit sein zum Beispiel.

Es fällt auf, das die EGV wieder nur die Maßnahme für acht Wochen enthält, obwohl die Gültigkeit insgesamt ein halbes Jahr ist. Da du von Gesetz wegen verpflichtet bist, dich auch in dieser Zeit aktiv zu bewerben, fehlen Festlegungen hierzu völlig in der EGV. Also Maximalanzahl, Pauschalen für Bewerbungen oder Kosten für Vorstellungsgespräche. Sonst ist die EGV wieder unbestimmt formuliert. Was heißt "aktive" Mitwirkung bzw. Mitarbeit? Wer legt fest, was "notwendige" Kosten der Maßnahmeteilnahme sind? Das könnten Gründe für Änderungswunsche sein, welche du deinem SB schriftlich zukommen lassen kannst.

Hast du einen Termin für die Abgabe der EGV?

Zitat:
Zum Thema Sanktion teilte er mir mit, dass ich ja normalerweise den Ein-Euro-Job hätte annehmen und antreten müssen. Trotz das er mir jetzt was anderes angeboten hat (wie oben beschrieben), so hätte er aber doch keinen Einfluss darauf ob es nun zur Sanktion kommen würde. Die Entscheidung dazu würden andere treffen. Er selber würde nur Bericht erstatten. Stimmt das so?
Ob das stimmt und wie die Entscheidungen gefällt werden, kann ich dir leider nicht sagen. Sollte jedoch eine Sanktionsanhörung eintrudeln, kannst du die Argumente aus deinem Anschreiben wiederholen. Es war etwas anderes vereinbart (nämlich Bürotätigkeit), die AGH ist das "letzte Mittel" und nachrangig gegenüber anderen Leistungen. Sicherlich kann auch die EGV noch angegriffen werden. Lade die Anhörung hier hoch, wenn sie angekommen ist.

Vielleicht wollte der SB dir mit seiner Aussage auch nur ein wenig Angst einjagen, damit du so schnell wie möglich die neue EGV unterschreibst.
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 11:19   #47
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Du solltest versuchen, herauszubekommen, was da in der Maßnahme wirklich gemacht wird.
  • Kaufmännische(s) Arbeitstechniken und Basiswissen
  • Vertrieb und Marketing
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht

Das sollen die Inhalte dieser Maßnahme sein.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Außerdem werden die versuchen, dich während der Maßnahme zu vermitteln.
Glaubst du? Das ist ja so eine Art Weiterbildungszentrum. Ich könnte mir jetzt vorstellen, dass man dort nur 8 Wochen unterrichtet wird, dann ein Zertifikat bekommt und das war's dann.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Da du von Gesetz wegen verpflichtet bist, dich auch in dieser Zeit aktiv zu bewerben, fehlen Festlegungen hierzu völlig in der EGV.
Ist das jetzt gut oder schlecht für mich? Die Bewerbungskosten bekomme ich auf jeden Fall erstattet. Ein entsprechenden Antrag dazu liegt mir nämlich vor.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Hast du einen Termin für die Abgabe der EGV?
Wir haben nichts schriftlich ausgemacht. Er sprach aber davon, dass er sie bis Ende der Woche gerne zurückhaben möchte.

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
Vielleicht wollte der SB dir mit seiner Aussage auch nur ein wenig Angst einjagen, damit du so schnell wie möglich die neue EGV unterschreibst.
Vermute ich jetzt auch mal. Ich denke nämlich schon, dass er die Entscheidungsgewalt für eine Sanktion hat. 100%-ig wissen tue ich das aber ja nicht.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 20:07   #48
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.840
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Welche Ausbildung soll da erfolgreich absolviert werden?
Steht wenigstens gross als Ziel da in der neuen EGV.

Ist irgendwas besser als die alte EGV?
Nicht? Dann würde ich auch nicht unterschreiben sondern mich an die alte halten.
Mit einem VA ersetzen wird vorm SG gekippt.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 20:45   #49
D4n13l
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2014
Beiträge: 84
D4n13l
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Welche Ausbildung soll da erfolgreich absolviert werden?
Gute Frage. Das fiel mir vorhin auch mal so auf. Ich habe absolut keine Ahnung. Wir sprachen kurz über eine Umschulung. Ist das damit gemeint?

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Ist irgendwas besser als die alte EGV?
Er ist weiterhin der Meinung, dass die alte EGV beeinhaltet, dass ich an den Ein-Euro-Job teilnehmen muss. Ich bin nicht der Ansicht, aber ich habe davon keine Ahnung. Mit der neuen EGV könnte man, seiner Aussage nach, die Sanktion gegen mich abwenden. Er müsste sich ja irgendwie rechtfertigen. Vor wem, weiss ich nicht.

*Daniel*
D4n13l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 21:51   #50
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.840
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Zuweisung in Ein-Euro-Job gescheitert

Dann bewahr die neue EGV auf, warte ab und halt dich an die alte.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eineurojob, gescheitert, zuweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisung zum 1 Euro Job alf53 Ü 50 51 16.09.2014 15:17
was nun?-Zuweisung 1,-Euro Job Aroma Ein Euro Job / Mini Job 27 30.03.2012 20:24
EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job KlausF62 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 12 11.08.2009 18:48
EGV mit Zuweisung Ein-Euro-Job - Was tun? schroeder Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 27.03.2009 21:03
§ 61 SGB II Zuweisung in einen 1-Euro-Job Widerspruch Ein Euro Job / Mini Job 1 08.12.2005 11:38


Es ist jetzt 04:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland